Young & Grace von Gerth Medien

      Folge 3 soeben fertig gehört. Das Hörspiel liefert die klassischen Young & Grace Zutaten. Die da wären „unterhaltsame Selbstgespräche/Selbstgedanken“, witzige Situationen, Stichwort „Schaleinkauf“, nachdenkliche „Predigten“ und „Seelsorgestunden“ und unterhaltsame Dialoge zwischen den gegensätzlichen Charakteren Young & Grace. Dazu ein recht einfach gestrickter Fall, der mit einem für mich tollen Finale aufwarten kann. Daneben gibt es aber auch etwas „Leerlauf“ in der Mitte, den man durchaus wegkarren hätte können und die eine oder andere Stimme, die nicht immer 100% auf der Höhe war. Insgesamt ein ganz gute Folge, die aber nicht an die ersten beiden Folgen heran reichen konnte.
      Trotzdem nette Unterhaltung! Ich mag das Konzept!
      .
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#