Young & Grace [TOS Hörfabrik]

      Folge 3 soeben fertig gehört. Das Hörspiel liefert die klassischen Young & Grace Zutaten. Die da wären „unterhaltsame Selbstgespräche/Selbstgedanken“, witzige Situationen, Stichwort „Schaleinkauf“, nachdenkliche „Predigten“ und „Seelsorgestunden“ und unterhaltsame Dialoge zwischen den gegensätzlichen Charakteren Young & Grace. Dazu ein recht einfach gestrickter Fall, der mit einem für mich tollen Finale aufwarten kann. Daneben gibt es aber auch etwas „Leerlauf“ in der Mitte, den man durchaus wegkarren hätte können und die eine oder andere Stimme, die nicht immer 100% auf der Höhe war. Insgesamt ein ganz gute Folge, die aber nicht an die ersten beiden Folgen heran reichen konnte.
      Trotzdem nette Unterhaltung! Ich mag das Konzept!
      .
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Folge 4 heißt „Tödliches Kunstwerk“ und wird wohl bald erscheinen. Cover und Inhalt findet ihr hier:

      youngandgrace.com/portfolio/toedliches-kunstwerk-4/

      Hier wurde schon mal Werbung für eine Rezi gemacht:
      instagram.com/p/B7MP8aPCOZX/
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Heute scheint der Erscheinungstag zu sein. Ich habe es mir gerade bei Audible geladen :thumbsup:
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Folge 4 gehört. Die Geschichte spielt diesmal im „Sprayer-Milieu“. Das macht es schon mal recht interessant, gab es so was ja meines Wissens noch nicht. Man bekommt ein ganz klein wenig Einblick. Dafür bekommt man eine Reihe von Anglizismen und Fachausdrücke um die Ohren geworfen. Das muss wohl so sein, ich empfand es ein wenig zu viel des Guten. Unser Ermittler-Duo ist wieder groß in Form. Es macht einfach Spaß mit den beiden unterwegs auf Verbrecherjagd zu sein. Die religiöse Komponente ist diesmal relativ klein oder zumindest nicht so offensichtlich wie in den drei vorigen Folgen. Das schadet nicht. Ich fand es wieder eine gute und erfrischende Abwechslung zu sonstigen Holmschen Krimis und Küstenkrimis, die aktuell gerade hoch im Kurs stehen. Einzig die Sprecher sind sicherlich nicht optimal. Sowohl was ihre Leistung als auch ihr Alter betrifft. Ich hätte mir hier jüngere Stimmen gewünscht.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Am 15.11. auf CD und am 1.12. digital wird die Serie mit der Folge „Der tote Mörder“ fortgesetzt. Ich freue mich schon sehr darauf :thumbsup:
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      So ganz gehe ich mit den Charakteren des jetzt comic-haften Covers nicht mit. Pater Young sieht viel zu cool und abgeklärt aus für die etwas naive und tollpattschige Figur die er in dem Hörspiel abgibt. Wegen mir hätte man den Stil nicht wechseln müssen. Trotzdem schön das es noch dieses Jahr weitergeht :thumbsup:
      Ich hab mir jetzt von @audioroman.de die ersten 4 Folgen gekauft. Die haben was Besonderes! Freu mich sie bald im Regal stehen zu haben. Und die 5 muss dann natürlich auch gekauft werden :thumbsup:
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Ich hab 3 & 4 nun endlich mal im Stream gehört, ich hatte die ersten beiden Folgen sehr positiv in Erinnerung.

      Folge 3 war spannend, aber der sehr grosse, kirchliche Einschlag hatte mich etwas gestört - das war zu viel.
      Folge 4 hat mich nicht ganz überzeugen können, der Fall an sich (Mord im Graffiti Millieu) war prinzipiell interessant, aber die Sprayer "Jungs" haben sich deutlich nach Herren mittleren Alters angehört, da hat auch der Sprayer Slang nichts ändern können - der dann immer wieder über die Dialoge übersetzt wurde (was auch recht störend war).
      Mein Name ist Dorian Hunter, und ich bin der Sohn des Teufels. Ich war der Sohn des Teufels, denn ich habe ihn getötet! :evil:
      Ich wurde von den Machern auf Instagram angeschrieben und bekomme nächste Woche ein Rezensionsexemplar auf CD von Folge 5. Ich freue mich darauf und werden zeitnah eine Rezension darüber hier online stellen. Ich hab die ersten Folgen jetzt auch wieder zum einschlafen gehört und sie haben sehr gut gefallen. An Folge 3 hab ich keine Erinnerung mehr und die 4 fiel auch für mich etwas ab, so weit ich das noch weiß.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Ich habe in letzter Zeit alle vier Folgen gehört und ich war absolut angenehm überrascht. Mir hat das Hören richtig Spaß gemacht, besonders die beiden Hauptprotagonisten harmonieren sehr gut zusammen. Die Dialoge zwischen Young und Liam sind erfrischend und auch die Stimmen sind äußerst angenehm. Der religiöse Einschlag hat mich eigentlich gar nicht gestört nur einmal viel es doch sehr religiös aus und das Gefühl war, dass es auch etwas weniger hätte sein können. Die Fälle haben mir gut gefallen, wobei ich Folge 4 am schwächsten empfand. Da passten einige Stimmen nicht zu den Rollen und irgendwie brauchte ich hier zwei Anläufe um die Geschichte zu Ende zu hören. Auch hatte ich hier das stärkste Gefühl das es keine Profis sind. Aber ich freue mich sehr auf Folge 5.
      Niemand kann so hart zuschlagen wie das Leben.
      Mein Rezensionsexemplar inklusive einer Karte samt persönlicher Widmung ist angekommen. Freue mich schon aufs Hören. Rezension folgt ^^

      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#