Mimi Rutherfurt

      Um mal ein wenig zu schleimen :D

      Für mich, die bisher beste MIMI-Folge der gesamten Serie :!: Durch den "Grusel" und die relative Härte unterscheidet sich dieser Fall von den sonst eher "gewöhnlichen, seichten" englischen Krimis.
      #
      Negan : - What's your Name ?
      Daryl : - Easy Street !
      #
      Wenn Das Die Lösung ist , dann will ich das Problem zurück
      #
      " DU! DU! DU! "

      Pig Hoschi aka Cerebral-Bulimie
      Eine tolles Hörspiel. Die Geschichte läuft "flüssig" und hat keine Längen. Das Motiv ist nicht direkt erkennbar, bzw. sind lange Zeit mehrere Szenarien möglich. - Sehr gut, Thorsten!

      Ich musste nur zum Ende hin etwas schmunzeln, als Mimi das Wort "Handlungen" wie "Hand-Lungen" ausgesprochen hat.

      Spoiler anzeigen
      ​Für die Langzeitfans wirklich toll, wenn ein bekannter und liebgewonnener Charakter wieder auftauchen "darf". Der Sprecher ist ohnehin klasse. Darüber haben wir ja schon kurz beim LB 10 hören im Chat gesprochen.

      Ich glaube, ich muss mal wieder die erste Staffel "Mimi Rutherfurt ermittelt" anhören. Schade nur, dass Mimi keine Nichte oder wenigstens andere Verwandte hat.

      LskH schrieb:

      Um mal ein wenig zu schleimen <img src="https://www.hoerspieltalk.de/wcf/images/smilies/biggrin.png" alt=":D" />

      Für mich, die bisher beste MIMI-Folge der gesamten Serie <img src="https://www.hoerspieltalk.de/wcf/images/smilies/attention.png" alt=":!:" /> Durch den &quot;Grusel&quot; und die relative Härte unterscheidet sich dieser Fall von den sonst eher &quot;gewöhnlichen, seichten&quot; englischen Krimis.


      Ich kann noch nicht sagen, ob sie meine Lieblingsfolge wird, aber sie ist definitiv in meinen Top 10! Ach, muss doch mal ein Ranking oder so machen...
      "Mimi Rutherfurt ermittelt..." solltest du dann wirklich noch einmal hören, Holger. Da kommt nämlich in einigen Folgen eine Nichte von Mimi vor. Von wegen "keine Verwandten". ;)
      "Was sagt man darüber, wie man Bücher schreibt? Man denkt sich etwas aus und zwingt sich, es aufzuschreiben."

      Ariadne Oliver, Poirot: Wiedersehen mit Mrs. Oliver
      Ich habe meinen Hörplan umgeworfen und habe nun doch schon Mimi angehört. Ja, eine gute Folge. Ein bisserl Grusel, ein bisschen „Gebeisse“, Friedhof und Bestatter, hier hat man sich die richtige Umgebung für eine unheimliche Geschichte ausgesucht. Aber ich muss ebenfalls in die Lobeshymne um den alten Bekannten mit einstimmen. Das macht schon Freude. Und ich finde die beiden geben ein tolles Hörspielpaar ab. Da muss man ja zwangsläufig an Miss Marple und MR. Stringer denken. Schöner Krimi :)
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#