Die Teufelskicker (74) - Die Teufelsbienen!

      Die Teufelskicker (74) - Die Teufelsbienen!

      Die 74. Folge der Teufelskicker mit dem Titel „Die Teufelsbienen!“ hat es leider nicht geschafft, mich zu begeistern.

      Ich muss gestehen, dass ich es bereits beim Titel in Verbindung mit dem Cover ein wenig mit der Angst zu tun bekommen habe, da ich mir einfach nicht vorstellen konnte, was man uns denn hier präsentieren möchte. Der Klappentext brachte dann ein wenig Licht ins Dunkle. Doch das ungute Gefühl wollte nicht weichen, denn außer dem Tracktitel „Turbo-Derby“ konnte ich keine Verbindung zum Fußball herstellen.

      Die Sprecherleistungen sind weiter wirklich toll und unsere Teufelskicker machen eine gute Figur. Insbesondere die Wortgefechte mit den Akteuren des Vfb machen großen Spaß. Hier bekommen wir unter anderen Flemming Stein, Anton Sprick, Tim Kreuer oder Julia Fölster zu hören. In Kombination mit den übrigen Sprecherinnen und Sprechern macht die ganze Angelegenheit großen Spaß.

      Nach dem Hören musste ich dann feststellen, dass mein Gefühl mich nicht im Stich gelassen hat. Diese Folge ist, innerhalb der eigentlich guten Reihe, eher im unteren Mittelfeld anzusiedeln. Problematik hier ist für mich, dass es einfach nicht gelingt, das Thema geschickt mit dem Kernthema, und das ist nun einmal Fußball, zu verbinden. Gut, es gibt zwei Spiel und davon ist sogar eines das Derby, doch es gibt trotzdem keine Brisanz. Der Honig sorgt halt für Powerkräfte – na, da ist die Meisterschaft ja gerettet.

      Die Bienen an sich sorgen auch nicht dafür, dass dieses Manko komplett überdeckt wird. Die Geschichte ist dafür dann einfach nicht spannend bzw. heikel genug und schafft es nicht, den Hörer mit den Kids fiebern zu lassen. Um den fehlenden Fußball zu ersetzen, wäre hier eine brisante Geschichtenötig gewesen.

      Es gibt zwei wirklich lustige Szenen, die aber in Erinnerung bleiben. Das sind die Reaktion nach der Ankunft der Teufelskicker am VfB-Gelände und die Mückenpool-Szene. Mehr möchte ich nicht verraten. Ich habe mich sehr amüsiert.

      Musik und Sound sind weiter sehr gelungen.

      Insgesamt eine Folge innerhalb der guten Reihe, die nicht überzeugen kann.
      Danke für Deine Rezi :thumbup:

      Wahnsinn, dass die Serie bereits 74 Folgen erreicht hat. Irgendwie konnte man mich damit nicht fesseln. Aber es muss wohl viele Fans geben #respekt#
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#