Tim und Struppi

      Detlef schrieb:

      Zitat von hoerspielkassette: „ich finde es verwunderlich, dass EUROPA gar nicht groß die Werbetrommel rührt. Die Lizenz muss doch nicht gerade billig gewesen sein?!?“

      Die Vermutung liegt nahe, das man nur jemand anderen diesen Klassiker…


      Nach dem enttäuschten Kommentar seitens Blitz zu urteilen, gehe ich davon aus, dass er an der Serie dran war. Alternativ Maritim, die sich ja angeblich auch drum bemüht haben.
      Wie passt da aber jetzt dein Kommentar zu?
      Europa geht labeltechnisch fremd, nur um irgendeinem kleinen Label eine Serie wegzuschnappen, die schon mehr als schimmlig ist?
      Schon erschreckend, wie hier und in anderen Foren einer meiner lieblings Hörspielserien so „lieblos“ betitelt wird, wie „schimmelig“ oder „verstaubte Kammellen“. ;(
      Kann ich gar nicht nachvollziehen. Ich finde die Serie nach wie vor zeitlos und auch, dass es Herwald damals wirklich sehr gut gelungen ist die Comic Geschichten in ein Hörspiel zu verfrachten. Auch die Sprecher sind einsame Spitze und agieren lebhaft aufeinander. Besonders spitze der unvergessene Gottfried Kramer, der hier förmlich in seiner Rolle als Kapiän Haddock aufgeht.
      Ok, die Titelmusik ist gewöhnungsbedürftig, war sie eigentlich früher schon. Aber, sie ist auch ein richtiger Ohrwurm. ;)
      Was mich allerdings damals schon ein wenig gestört hat, dasss hier Struppi die Erzählerrolle übernimmt. Mag zwar auf dem ersten Bilck clever sein, wirkt allerdings auch ein wenig zu „kindlich“. Ich hatte früher auch ein einzelnes Tim und Struppi Hörspiel auf Schallplatte. Flug 714 nach Sydney von unsere Welt und diese Fassung wirkte viel „erwachsener“, weil man hier keinen „Hund“ erzählen lässt.
      Insgesamt freue ich mich die Tim und Struppi Folgen von damals Maritim/Ariola nochmals in digitaler Qualität hören zu dürfen. ^^
      Vielleicht gelingt es ja auch noch ein Verlag die alten Schallplatten Versionen digital zu veröffentlichen. An diese kommt man kostengünstig nur noch sehr schwer ran.
      Ich lese teure Lizenz und wegschnappen. Man mag mich korrigieren, aber die Lizenz lag bei Ariola, Ariola ist Sony Music, ebenso wie Europa. Daher ist die Tatsache, dass Europa das Ding macht nicht verwunderlich, DASS sie es machen, das ist verwunderlich. Sony Music möchte Millonen mit Musik-Stars machen oder wenn denn Europa die Satzzeichen in großen Stückzahlen verkaufen. Aber doch nicht mit einer Hörspielbox für 34,95 Euro in 1000er Auflage, bei der wahrscheinlich weniger hängenbleibt, als bei einer Woche Last Christmas von Wham ne Woche vor Weihnachten im Radio.
      Jeder, der noch irgendwie auf die "romantische" Art und Weise Hörspiele veröffentlichen will, hat das Thema "Tim + Struppi" schon im Hinterkopf oder auf der Zunge gehabt. Ich will mich da nicht freisprechen, aber alleine dass Europa Schrumpeldei einfach so auf die eigene Webseite wirft und noch nicht einmal bei Amazon listet, zeigt einfach, dass das lediglich eine "Good will" Aktion ist, bei der keine müde Werbemark ausgegeben wird und kein anderer die Hand aufhalten sollte, um damit überhaupt noch eine schwarze Null zu erzielen.
      Das wird jetzt OT, aber mal sehen, wie lange das noch mit dem breiten Hörspiel-Angebot bei Europa auf CD geht. Schaut Euch mal die ersten 3er Boxen von Hanni und Nanni an, die sind jetzt so langsam vergriffen und ob die nochmal nachproduziert werden, wer weiss .....
      @bocksbox schrieb:
      “Das wird jetzt OT, aber mal sehen, wie lange das noch mit dem breiten Hörspiel-Angebot bei Europa auf CD geht. Schaut Euch mal die ersten 3er Boxen von Hanni und Nanni an, die sind jetzt so langsam vergriffen und ob die nochmal nachproduziert werden, wer weiss .....“

      Ich sehe dies ähnlich wie du und hätte wirklich nie gedacht, dass der Stream in kürzester Zeit so an Fahrt gewinnt. Glaubt man den Statistiken, so haben bereits sehr viele Familien einen Musik-Streaming Abo. Damit ist natürlich auch die Zielgruppe der Kinder und Jugendlichen immer mehr im Stream vertreten und hier müssen die Label auch mitziehen. Ich glaube da ist was losgetreten worden, was sich so schnell nicht wieder umkehren lässt.

      Auf der anderen Seite scheint der Stream auch die Chance für alte Hörspiel Klassiker zu sein.

      hoerspielkassette schrieb:

      Schon erschreckend, wie hier und in anderen Foren einer meiner lieblings Hörspielserien so „lieblos“ betitelt wird, wie „schimmelig“ oder „verstaubte Kammellen“. <img src="http://www.hoerspieltalk.de/wcf/images/smilies/crying.png" alt=";(" />


      :D Wusste ich's doch, dass ich dafür Senge kriege. :D

      Ich mag die Serie auch. Aber ich bin auch Realist. Europa ist ein Unternehmen. Unternehmen wollen möglichst viel Geld verdienen. Um möglichst viel Geld zu verdienen, braucht man möglichst viele Käufer. Zumindest in den Preislagen von denen wir hier reden.

      Möglichst viele Käufer bekommt man in der Regel aber nur mit heißem Scheiß. Das wir Nostalgiker Tim und Struppi gut finden, ist eine Sache. Allerdings sind wir nun mal nicht Legion, sondern nur eine armselige Handvoll. Daher sind wir eigentlich keine relevante Zielgruppe, sofern wir nicht dazu bereit sind, wesentlich höhere Preiste zu akzeptieren.

      Daher ist Europas Interesse nur schwer zu erklären. Und ob die Rechte damals über Ariola bei Sony/Europa gelandet sind, scheint umstritten. Zumal bei allem sicherlich trotzdem noch Lizenzgebühren anfallen.

      Außer als Werbeaktion, um seine Käuferbasis zu verbreitern, damit diese auch weitere Käufe tätigen und/oder um Streaming-Content zu generieren, ist Europas Verhalten derzeit nicht logisch erklärbar.

      Wir Fans stecken in das Thema Hörspiele Emotionen rein. Die Kleinlabelbetreiber stecken Emotionen in Hörspiele rein. Aber ganz bestimmt nicht Europa.

      Und ja, für die breite Masse ist Tim und Struppi leider ziemlich schimmlig.

      bocksbox schrieb:

      Ich lese teure Lizenz und wegschnappen. Man mag mich korrigieren, aber die Lizenz lag bei Ariola, Ariola ist Sony Music, ebenso wie Europa.


      Eine Lizenz hält nicht Jahrzehnte, sondern muß natürlich erneuert werden.
      Europa hatte seit Jahrzehnten keine Rechte und hatte zunächst auch kein Interesse "zu teuer".
      Die Lizenz wurde erst kürzlich erneuert.
      ....und das sie es jetzt bringen, finde ich persönlich auch nicht verwunderlich, weil sie eben bei Ihnen (damals noch Ariola) herauskam.
      Besucht meine Homepageprojekte:
      hoernews.de
      kurtz-check.de
      Ihr verwundert mich mal wieder im großen Stil :D

      hoerspielkassette schrieb:

      Geht es nur mir so, aber ich finde es verwunderlich, dass EUROPA gar nicht groß die Werbetrommel rührt. Die Lizenz muss doch nicht gerade billig gewesen sein?!?

      Woher weißt Du das denn? Hörst Du Spoti oder Deezer free mit Werbung? Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass sie Werbung dafür machen, wenn noch nicht jetzt, dann vielleicht in den nächsten Monaten. Macht ja Europa öfter mal. Werbung außerhalb dieser Plattformen und Social Media ist im Jahr 2018 ohnehin kein Thema mehr.

      Detlef schrieb:

      Die Vermutung liegt nahe, das man nur jemand anderen diesen Klassiker wegschnappen wollte.

      Naja, dieser Klassiker ist wohl ein wenig zu groß für den siebten Zwerg von links. Klar, Pobot hätte da mit richtig viel Kohle schon was reißen können, aber wollte er das?

      hoerspielkassette schrieb:

      Eine Veröffentlichung auf CD hätte diese Serie wirklich verdient. Ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass hier wenigstens noch eine Box kommt. Am Besten schreiben alle Fans, wie ich es auch schon gemacht habe, eine E-Mail an EUROPA.

      Ich glaub noch nicht einmal, dass der Download da eine Rolle gespielt hat bei der Entscheidung, da geht es doch nur um Streamingeinnahmen in feiner Höhe über einen möglichst langen Zeitraum. Und wenn, dann eher Vinyl.

      hoerspielkassette schrieb:

      Schon erschreckend, wie hier und in anderen Foren einer meiner lieblings Hörspielserien so „lieblos“ betitelt wird, wie „schimmelig“ oder „verstaubte Kammellen“.

      Alle Dinge aus meiner Jugend, die ich immer noch liebe, sind verstaubte, mehr oder weniger anngeschimmelte olle Kamellen, die nur mehr für ein paar alten Säcke meiner Generation irgendeine Relevanz besitzen. Hab ich kein Problem mit ^^

      bocksbox schrieb:

      Daher ist die Tatsache, dass Europa das Ding macht nicht verwunderlich, DASS sie es machen, das ist verwunderlich.

      Finde ich überhaupt nicht, genau solche Sachen brauchst doch, wenn der Streamingkatalog jedes Quartal die liebste Cashcow im Unternehmen sein soll. Und viel davon gibt es nicht.

      Keuchhusten schrieb:

      Um möglichst viel Geld zu verdienen, braucht man möglichst viele Käufer. Zumindest in den Preislagen von denen wir hier reden.

      Siehe oben, "Käufer" spielen meiner Meinung nach eine maximal untergeordnete Rolle. Unter ein Prozent würde ich mutmaßen.
      "Ich habe mittlerweile ca. 30000 Hörspiele gehört, bitte, danke."

      Simmering gegen Kapfenberg Greenskull gegen Audionarchie Dreamland gegen Greenskull - das ist Brutalität
      @Chris

      Kam denn bei Spoti oder Deezer schon ein Werbespot für Tim und Struppi? Kann ich natürlich nicht nicht wissen, denn zur Zeit turne ich bei Apple Music rum.
      Bisher ist mir noch nicht mal eine Werbung in der Facebook Gruppe von EUROPA begegnet, was mich dann schon sehr gewundert hat.

      Was den Download angeht, stimme ich dir voll zu, habe ja bereits geschrieben, dass es viele Label wahrscheinlich eher um einen möglichst großen Katalog im Stream geht, da wo halt zur Zeit die größte Käuferschicht ist.
      Dennoch hat EUROPA eine Box mit der Hexe Schrumpeldei veröffentlicht. Dies lässt mich halt hoffen. Vinyl zusätzlich wäre aber auch cool. ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „hoerspielkassette“ ()

      hoerspielkassette schrieb:

      Kam denn bei Spoti oder Deezer schon ein Werbespot für Tim und Struppi? Kann ich natürlich nicht nicht wissen, denn zur Zeit turne ich bei Apple Music rum.

      Das weiß ich nicht, ich höre derzeit nicht auf Spotify. Und im neuen Jahr werd ich gleich wieder mit Premium einsteigen. Würde da für Hörspielhörer Hörspielwerbung kommen, dann hätte ich mit free kein Problem, aber der Musikquatsch der da beworben wird, der geht mir zu sehr auf den Zeiger ;)
      "Ich habe mittlerweile ca. 30000 Hörspiele gehört, bitte, danke."

      Simmering gegen Kapfenberg Greenskull gegen Audionarchie Dreamland gegen Greenskull - das ist Brutalität
      Weil ich jetzt schon öfter Kritiken zu den Covern gelesen habe...
      Was ich wirklich seltsam finde, wäre es für EUROPA nicht viel einfacher gewesen, wenn man einfach die original Titelbilder genommen hätte und fertig? Warum sich die Mühe machen und Ausschnitte aus den Comics raussuchen?
      Gibt es hier möglicherweise Vorgaben vom Lizenzinhaber?
      Wie ich bei Amazon gesehen habe, haben die dänischen Tintin Hörspiele auch Ausschnitte aus den Comics als Cover.
      Eigentlich finde ich „Alternative“ Titelbilder für die Hörspiele per se nicht schlecht, gebe aber zu, dass man bei dem ein oder anderen Motiv sich etwas mehr Mühe hätte geben können, was die Szenenauswahl angeht.
      Ich habe mir jetzt Folge 1 gekauft. Kenne nur die Filme (auch nicht alle) und bin mal auf die Hörspiel-Version gespannt. Warum gerade EUROPA das Hörspiel veröffentlicht hat oder ein anderes Label ist für mich erst einmal nicht weiter von Belang. Wer kennt schon die internen Beweggründe und Lizenzvereinbarungen der Plattenfirmen? Retro-Hörspiele sind genau wie Vinyl ja absolut hip und angesagt. Finde es generell gut da viele alte Schätze jetzt auch digital verfügbar sind. Es muss für mich nicht immer direkt auf CD sein, komme auch mit Downloads zurecht. Eine Sammler-Box würde ich wiederum jederzeit vorziehen.
      Am Freitag ist nun die letzte Tim & Struppi Folge als Download und im Stream erschienen.
      Noch habe ich die Hoffnung nicht aufgegeben, dass diese tolle Serie auch als CD-Box erscheint. Für alle, die den gleichen Wunsch haben und bei Facebook angemeldet sind, könnten diesen ja ebenfalls dort in den Kommentaren hinterlassen. ;)
      Vielleicht lässt Europa sich überreden, wenn das Feedback entsprechend groß ist? ^^

      facebook.com/269643361164/posts/10157274363866165?sfns=mo
      Falls es bei Sony/Europa so etwas wie "Strategie Meetings" geben sollte, wäre ich da wirklich gern mal Mäuschen. ^^

      Da fällt so manche Entscheidung, die für Aussenstehende seltsam wirkt; aber vermutlich hat alles strategisch/wirtschaftlich wichtige Hintergründe, gestützt durch entsprechende MaFo-Daten. Dass da jemand mit Veröffentlichungsgewalt kommt und sagt: "Ach, die Hexe Schrumpeldei, die habe ich als Kind so gern gehört, lasst uns davon doch einfach eine unbeworbene CD-Box machen und sie im Shop verstecken, vielleicht freut sich ja jemand, falls er zufällig darüber stolpert", halte ich eher für unwahrscheinlich.
      Tim & Struppi zähle ich ebenfalls dazu. Die hätte man theoretisch vor Ewigkeiten schön neu bringen können, tat es aber nicht. Und jetzt kommen alle Folgen komplett und kosten den Konzern selbst (vermutlich) auch noch Geld für Lizenzen, neue Cover müssen gemacht werden usw.? Von außen nicht logisch nachvollziehbar.

      Als Fan freue ich mich natürlich darüber, meine knittrigen Uralt-Kassetten durch Digitalos ersetzen und die Folgen wieder mal in guter Qualität hören zu können. :thumbsup:
      @MikeFord schrieb...
      ...neue Cover müssen gemacht werden usw.? Von außen nicht logisch nachvollziehbar.

      Was die Cover angeht, habe ich mir auch schon meine Gedanken gemacht. Vielleicht gibt es dafür lizenzrechtlich Gründe? Nur so eine Vermutung.
      Auch ich hätte hier sehr gerne eine Veröffentlichung auf CD. Hätte Europa nochmals extra für eine CD Ausgabe beim Lizenzgeber bezahlen müssen?
      Ich hoffe aber immer noch, dass man erst mal im Stream testet, wie Tim & Struppi aktuell noch läuft und später eine CD Box bringt.