Inspector Lestrade - Ein Fall Für Scotland Yard - Hörspielserie

      Auch die 2. Folge hat mir gut gefallen.

      Fall 2: Der Zorn des Anubis

      Inspector Lestrade und seine Kollegen Dash und McKinstry geraten an den Tatort. Ein Lord des Parlaments wurde erstochen. Wie auch dessen Bitler.
      Ihg Chef Hawksley will schnelle Ergebnisse.
      Die Spur führt in die Politik.
      Doch es kommt ganz anders. Und nicht ganz erwartet.
      Lestrade ist seit Holmes Ruhestand deutlich schlauer unterwegs.

      Schöne Geschichte mit einigen Wendungen.
      Tolle Sprecher und gute Dialoge mit etwas Witz.

      Von mir erneut 8 Punkte.
      Ich überlege gerade ob ich die 4 schon gehört habe, glaube aber nicht. Ich habe nur die ersten 3 gehört. Ganz nett, wenngleich ich finde man hat hier eine Chance vertan einen schön trotteligen Chefinspektor, ähnlich Clouseau, Stockinger oder Monk. So wie er sich bis jetzt präsentiert, ist er ein austauschbarer Kriminalist. Trotzdem waren die ersten 3 Folgen gar nicht so übel.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Nach nun 3 Folgen muss ich sagen:
      Alles richtig diese Serie zu starten.
      Lestrade und sein Team machen Spass.
      Und die Geschichten waren bisher ohne Schwankung gut.

      Und das ist auch bei Folge 3 so:
      Eine Kugel für den Liebsten

      Zwar lässt der Titel schon ein wenig erahnen, es ist aber dennoch unterhaltsam der Aufklärung zu lauschen.

      Was hat es mit dem Anschlag auf den Premierminister Catrell auf sich?
      Der Mörder schlägt nochmal zu.
      Und dann gibt es die ersten Morde.

      Doch da gibt es verräterische Details.

      Erneut gute Folge, die erneut gefällt.
      Andreas Masuth hat erneut geliefert.

      8 Punkte
      Ich werde mir die Folge heute Abend anhören. Mal hören wann ich einschlafe...
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Hier habe ich schon die neuesten Infos, bezüglich die zwei weitere Lestrade-Fälle, die noch erscheinen werden. Die beiden sind auch von Masuth geschrieben worden.

      Hier das Erscheinungsdatum für das 5. und 6. Fall.

      Fall 5: Rot wie Blut - 12.04.2019 - Hier der Link: allscore.de/search/inspector-lestrade-5-rot-wie-blut

      Fall 6 - Vier Schläge am Mittag - 26.07.2019 - allscore.de/search/inspector-l…6-vier-schlaege-am-mittag
      Danke für die Info! Freue mich auf Geschichten von Andreas Masuth! Noch lieber hätte ich sie aber in Gruselgeschichten. Folge 4 von Lestrade habe ich immer noch nicht komplett gehört...
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Hab mir den fünften Fall "Rot wie Blut" angehört, und muss sagen, dass sie ein echt geiler Fall ist. Ungewöhnliche Mordmethode, das zwar anfangs phantastisch klingt, aber nicht unmöglich ist, Scotland Yard nähert sich langsam, aber sicher in der modernen Zeit an (Röntgenbilder und Telefon) und die Ermittlern bei der Arbeit zu erleben, geschweige denn, zuzuhören, macht richtig viel Spaß. Auffällig ist, dass die Anzahl der Besetzungen bei Lestrade-Fällen enorm höher sind als bei Holmes-Fällen.

      Irgendwann will ich meine Meinungen über die anderen Fälle dazu äußern.

      "Rot wie Blut" kriegt von mir die ganze 5 Punkte.

      Anhören lohnt sich also
      Dieser Lestrade macht wirklich sehr viel Spass!

      Fall 4 - Das Leichengemäuer

      Wie bereits im Vorfeld von anderen geschrieben, ist dieser Fall nun noch besser, wie die vorherigen drei Folgen.
      Nicht nur Lestrade, sondern auch dem Lauschen seines Teams, macht wirklich Spass.
      Hier bekommt er Unterstützung von Dash und Dr. Thomas Lovell.
      Neben den beiden ist natürlich auch wieder sein Chef Hawksley dabei.
      Alles diese Rollen sind sehr stark gespielt und gesprochen.

      Der Fall selber ist schon etwas verstörend, aber auch sehr stark.
      Das Motiv der Taten ist aber altbekannt, doch in dem Zusammenhang absolut abstoßend.
      Da kommen bei allen im Team Gefühle hoch.

      Eine super Folge.
      Nur etwas kurz geraten.
      Da hätte man gut und sehr gerne auch noch 2 CD's raus machen können und die Tätersuche noch ausdehnen können.
      Das Geständnis kommt dann auch einfach viel zu schnell.
      Das hätten noch spannende Verhöre auf dem Revier werden können.

      Daher ein Abzug nötig.
      Es verbleiben aber noch 8,5 Punkte.
      Für mich ein richtig starker Fall.

      Fall 5 - Rot wie Blut

      Ein mysteriöser Mord ohne Tatwaffe.
      Und zu Beginn verfolgt das Team eine andere Idee.
      Per Zufall kommt Lestrade auf die richtige Spur.
      Das gesamte Team kann mich hier wieder begeistern.
      Super Story.
      Negativ nur der plumpe Schluss. Sofort das Geständnis. Zu einfach.

      Trotzdem 8 Punkte.