Der Magier (Eine Serie von Maritim)

      Der Magier (Eine Serie von Maritim)

      Dan Shocker: Der Magier

      Das ist eine Serie von Maritim, von der leider nur fünf Folgen erschienen sind. Folge 1 ist aus dem Jahr 1999.
      Unter der Regie von Konrad Halver.



      Die Serie dreht sich um den Ölhändler Roy de Voss. Sein größtes Interesse gilt der Magie.

      Mir hat die Serie gut gefallen. Und deswegen möchte ich sie hier nochmal vorstellen und an sie erinnern.

      Wer hat sonst diese Serie gehört von euch?

      Folge 1 stelle ich gleich nochmal vor.
      Folge 1 - Magirons Todes-Show
      (Maritim 1999, MC)



      Nach sehr langer Zeit mal wieder angehört.
      Und als erstes gesagt. In einem super Zustand die MC. Kein leiern, keine Nebengeräusche. Besser wie die meisten neuen MC'*s. Die leiern oft schon von Beginn an.

      Das Cover gefällt mir auch gut. Sonst gibt es nicht viel zur Aufmachung zu sagen. Im Innenteil stehen natürlich die Sprecher.
      Da handelt es sich um tolle Stimmen, und Bekannte dazu.
      Konrad Halver, der auch Regie führt, leiht Roy de Voss seine Stimme.
      Reinhilt Schneider der schönen Yani Atawa.
      Manfred Liptow als Magiron und Micaela Kreisler als Galdra sprechen auch großartig.
      Wolf Frass als Erzähler gefällt mir sehr gut.
      Dazu kommen noch Thorsten Lender, Rolf Jülich, Michael Grimm, Helgo Liebig und Günter Lüdke.

      Die Titelmusik ist recht trashig. Aber OK.

      Die Story handelt vom Ölhändler Roy de Voss, dessen Interesse der Magie zählt.
      In der Folge lernt er Yani kennen und natürlich auch später lieben.
      Es geht um einen finsteren Magier. Dieser beherrscht offensichtlich Tricks, die nicht zu glauben sind.
      Und es werden Köpfe rollen.

      Die Geschichte ist spannend und teils echt gruselig. Und es gibt einen echten Showdown.

      Wirklich empfehlenswert.
      8 von 10 Punkten.

      Dan Shocker - Der Magier / Dan Shocker's Gruselkabinett

      Hier einige Infos zur Serie:
      [Quelle: Poltermuehle.de (Grüße an Spunky) & Hoerspiel-Box.de] :)

      Nach dem Kauf des Hörspiellabels Maritim durch Carsten Hermann (Verlagsgruppe Hermann) war "Der Magier" des "Macabros"- und "Larry Brent"-Erfinders Dan Shocker die erste neu produzierte Hörspielserie des Labels, nachdem man sich vergeblich um die Hörspielrechte an "Larry Brent" und "Macabros" für Neuauflagen bemüht hatte. Diese lagen zu diesem Zeitpunkt jedoch immer noch bei EUROPA.
      Die Heftromanserie "Der Magier" aus dem Jahr 1983/84 war von Dan Shocker lediglich konzipiert worden, geschrieben wurden die Hefte von verschiedenen Autoren. Sie war nicht sonderlich erfolgreich und wurde bereits 1984 nach nur 34 Heften eingestellt.
      Für die Vertonung der ersten drei Folgen der Hörspielserie wurden die Hörspiellegenden H.G. Francis (Skript) und Konrad Halver (Regie & Produktion) verpflichtet. Konrad Halver übernahm darin auch die Rolle des Sprechers der Hauptfigur Roy de Voss, dem Magier. Die Kritiken zu den ersten drei Folgen, die ab April 1999 veröffentlicht wurden, waren zum Teil vernichtend: Abgesehen von dem grottigen Titellied wurden sowohl die Stories als auch die Leistungen einzelner Sprecher aufs Heftigste kritisiert.

      Nach einer längeren Veröffentlichungspause, während der schon die Einstellung der Serie spekuliert wurde, entschied man sich die Produktion weiterer Folgen in die Hände von Alexander Kath zu geben. Konrad Halver schied damit auch als Sprecher der Hauptfigur aus, die ab Folge 4 mit Rainer Schmitt besetzt wurde. Nachdem im Januar 2002 die Folgen 1-3 (unveränderte Fassung) neu aufgelegt worden waren, erschienen im April und September 2002 die neu produzierten Folgen 4 & 5. Darin wurde die umstrittene Titelmusik nicht mehr verwendet und die Cover waren nun mit dem Zusatz "Dan Shockers Horror Kabinett" versehen.
      Da die Folgen 4 & 5 bei den Käufern und Kritikern wesentlich besser ankamen, entschied man sich diese beiden Folgen ab 2004 im Rahmen der neuen Reihe "Dan Shocker's Gruselkabinett" als Folgen 1 & 2 erneut zu veröffentlichen. Vermutlich war die neue Reihe von Anfang an ohne eine feste Titelfigur konzipiert, denn die beiden Folgen erhielten den Untertitel "Roy de Voss". 2005 wurde die Reihe mit Folge 3 ("Verschollen im Spukhaus") fortgesetzt, die zwar ebenfalls auf einer Folge der Heftromanserie "Der Magier" (Nr. 15) basierte, inhaltlich jedoch so weit abgewandelt wurde, dass sie ohne die Figur des Roy de Voss auskam. Produziert wurde die Folge auch nicht mehr von Alexander Kath, sondern von Dennis Hoffmann (Buch & Dialogregie) und Wolfgang Strauss (Produktion).
      Die Reihe "Dan Shocker's Gruselkabinett" wurde mit Folge 3 eingestellt. Die ersten drei Folgen der Serie "Der Magier" wurden 2008 in der Sammelbox "Dan Shocker's Gruselkabinett: Klassiker-Box" (3 CDs) noch einmal neu aufgelegt.

      Folgenübersicht
      1. Magirons Todes-Show (1999)
      2. Geister der Vergangenheit (1999)
      3. Die Spiegelmonster der Madame Rahda (1999)
      4. Der Leichen-Alchimist (2002)
      5. Todeszauber (ursprünglich geplanter Titel: Todeszauber im Bantu-Dorf) (2002)
      6. Verschollen im Spukhaus (2005)

      In Planung waren außerdem diese Titel:
      - Der Schicksalswürfel von Calicut
      - Poltergeist-Rache
      Alle Rechtschreib- und Grammatikfehler sind Absicht und haben einen pädagogischen Wert. Sie wurden von einem achtköpfigen Expertenteam speziell für diesen Beitrag zusammengestellt.
      Gilt auch einzelne fehlende Worte. In Schule man das Lückentext.
      Das "Verschollen im Spukhaus" im weitesten Sinne zur Reihe gehört ist mir gar nicht bewusst.
      Habe das Hörspiel einmal gehört.
      Und bringe es nicht mit der Serie zusammen. Muss mal nach dem Hörspiel suchen.

      Ich fand die Reihe jedenfalls gelungen.
      Werde mir die Tage die zweite Folge anhören.

      Andere Meinungen zur Serie?

      QBert schrieb:

      Die ersten drei Folgen der Serie "Der Magier" wurden 2008 in der Sammelbox "Dan Shocker's Gruselkabinett: Klassiker-Box" (3 CDs) noch einmal neu aufgelegt.

      Die ersten drei Folgen sind nie als Download erschienen, oder?
      Leider sind damals, sowohl die Kassetten, als auch die CD-Box an mir vorbeigegangen. Aktuell scheint man leider nirgends mehr an diese Box zu kommen.
      Der Magier wurde damals in der Anfangszeit von @Carsten_HM bei MARITIM veröffentlicht, gleichzeitig mit der Schwarzen Serie Folge 1. Es war für mich als Kassettenliebhaber der Startschuss der damals verhassten CD eine Chance zu geben. Und dieses Medium hat mir auch Dank dieser Veröffentlichungen in den Bann gezogen. Endlich wieder was von Dan Shocker zu hören. Es war zwar kein Larry Brent und auch der Introgesang ist gewöhnungsbedürftig, aber trotzdem war und ist es eine nette Serie mit tollen Sprechern aus der Kassettenkinderzeit. Wenn ich mich nicht täusche kann man sie aber im Stream als Dan Shockers Gruselkabinett hören. Für den Download sind sie wohl zu früh erschienen. Aber so wie ich Pobot kenne sollte es nur eine Frage der Zeit sein bis alle Folgen auch als Download veröffentlicht werden
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

      Markus G. schrieb:

      Wenn ich mich nicht täusche kann man sie aber im Stream als Dan Shockers Gruselkabinett hören.

      Wenn ich es richtig verstanden habe, wurde erst die 4. Folge etwas später als Folge 1 unter dem Namen „Dan Shocker's Gruselkabinett“ neu aufgelegt und ab da unter dem neuen Namen weitergeführt. Somit fehlen die ersten drei Folgen im Stream, bzw. als Download.
      Ich habe aber gerade noch günstig die ersten beiden Folgen auf CD im Internet entdeckt und mir direkt bestellt. Ich bin schon richtig gespannt.
      Die oben erwähnte „Dan Shocker's Gruselkabinett Klassiker-Box“ gibt es doch im Stream, aufgeteilt in drei Teile. Somit sind dann Folge 1-3 von der Magier doch im Stream vertreten. Als Cover wurde bei allen drei Folgen das von der Box genommen. Na gut, hätte ich mal vorher genauer schauen sollen. Macht aber nix, denn die Cover von den einzelnen Magier CDd sind auf alle Fälle wesentlich schöner.
      Folge 1:
      music.apple.com/de/album/magirons-todesshow/1508634516
      Folge 2:
      music.apple.com/de/album/geist…-vergangenheit/1508634949
      Folge 3:
      music.apple.com/de/album/die-s…r-madame-radha/1044332565
      Kann ich bestätigen. Ich habe neulich die erste Magier-Folge (Magirons Todes-Show) aus „Dan Shockers Gruselkabinett“ auf Spotify gehört, weil ich wissen wollte, ob die überarbeitet sind.

      Auf die Schnelle ist mir natürlich aufgefallen, dass das Intro ausgetauscht wurde. Auch später wurde etwas gekürzt. Die Auftritte des Boris-Becker-Doubles wurden entfernt.

      Andy79 schrieb:

      Auf die Schnelle ist mir natürlich aufgefallen, dass das Intro ausgetauscht wurde.

      Und Ich hatte mich schon gewundert, warum die Titelmusik hier so „zerrissen“ wird. Als ich eben auf der Rückfahrt in die 1. Folge per Stream reingehört hatte, klang die nämlich ok. Bin mal gespannt, wenn ich die CD bekomme, was da für ein Intro drauf ist.
      Wie war den die alte Musik, bzw. was war denn so schlimm?
      Das Hörspiel selber hat mir gut gefallen.

      Andy79 schrieb:

      Auf die Schnelle ist mir natürlich aufgefallen, dass das Intro ausgetauscht wurde. Auch später wurde etwas gekürzt. Die Auftritte des Boris-Becker-Doubles wurden entfernt.

      Beides fand ich beim Hören damals furchtbar peinlich und kann es daher nur begrüßen, dass es für die Neuauflage ausgetauscht wurde.

      Genauso wie bei Maritims "Rache der Mumie" der entsetzliche Telefondialog zwischen Beate Hasenau und Gerlach Fiedler am Anfang. Brrrrr... #wech#
      Das hat allenfalls historischen oder unfreiwillig komischen Hörwert.

      Irgendwer muss das bei Maritim dann doch erkannt und die größten Klöpse für die Neuauflagen rausgeschmissen haben.
      Also die Titelmusik war eine wundervolle Hommage an die alte MARITIM-Zeit. Damals gehörte ein Lied einfach zum guten Ton dazu. Aber es stimmt schon, für die späten 90iger war es sehr mutig. Trotzdem gehört das Intro einfach zu dieser Serie dazu. Ohne ist für mich ein no go. Da greife ich zur CD :thumbup:

      Und besagtes Rededuell ist ebenfalls sehr gewöhnungsbedürftig. Aber dass waren die Dialoge zwischen Eireen und Tom auch. Und so wollte man hier wahrscheinlich Ähnliches schaffen. Auch hier greife ich zur Original CD und zur Fassung mit dem Dialog. Alleine schon weil man hier Gerlach Fiedler und Beate Hasenau sprechen hört. Großartige Stimmen. Da kann ich über den Inhalt hinweg hören. Für mich ist Die Mumie eines meiner Lieblingsgruselhörspiele überhaupt. Da darf nix fehlen ;)

      Aber beides ist gewöhnungsbedürftig und es war ein kluger Schachzug 2 Versionen davon anzubieten. Etwas für Puristen wie mich in diesem Fall und etwas für all jene, die damit nicht klar kommen :thumbup:
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

      Markus G. schrieb:

      Für mich ist Die Mumie eines meiner Lieblingsgruselhörspiele überhaupt. Da darf nix fehlen

      Ich weiß noch ganz genau, als ich das Hörspiel zum ersten Mal in meinen Händen hielt und da erst mal das Cover in mich aufsaugte. ^^ Es versprach mir ein geheimnisvolles Mumien-Hörspiel. Der Dialog hätte zwar auch für mich ruhig ein wenig kürzer ausfallen dürfen, aber insgesamt war ich vom Hörspiel begeistert und auch für mich ist dies immer noch eins der absolut besten Hörspiele aus der Carsten Hermann Maritim Ära. Um so enttäuschter war ich später über die restlichen Folgen der schwarzen Serie. Das Dracula Cover war schrecklich und bis auf „Der Magnetiseur“ und „Dr. Jekyll & Mr. Hyde“ hat mich von den Geschichten nichts wirklich beeindruckt. Am meisten hat mich damals der Gemischtwarencharakter in Bezug auf Cover und Inhalt gestört. Als Sammler mag ich sowas überhaupt nicht.
      Es stimmt, ich war auch irritiert als es plötzlich mit Dracula eine Geschichte gab, die ich bereits hatte und die neu aufgelegt wurde. Die Folge mit Loch Ness gefiel mir ganz gut, aber ich hätte mir lieber gewünscht man hätte dort weitergemacht wo man bei der Mumie aufgehört hat. Am Ende wird ja angedeutet, dass es eine Fortsetzung gibt. Diese war wohl auch geplant, mit den beiden Hauptsprechern, daraus wurde dann leider nichts mehr. Sehr, sehr schade!
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Ich denke doch dass es die Erstausgabe ist. Schöne schon fast wieder nostalgische Teile, weil diese Hörspiele zu den ersten Hörspielen auf CD überhaupt gehören.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Die ersten beiden Teile von „Der Magier“ auf CD sind bei mir am Samstag eingetroffen. Vor allem auf das Titellied war ich mal richtig gespannt. Was soll ich schreiben? Ich find es einfach klasse! Stimmt, eine wahre Hommage an die gute alte Maritim Zeit. Kolumbus & Sohn und Edgar Wallace lassen grüßen. ^^
      Ich werde hier, die Serie finde ich insgesamt auch gut, den Stream links liegen lassen und mir die restlichen Folgen auf CD holen.