Sonja Senger - Hörspielserie von Winterzeit

      Sonja Senger - Hörspielserie von Winterzeit

      Alle wollen immer nur Krimi, dann gibt es mit dem "Eifel-Krimi" eine wirklich extrem gute Krimiserie und dann will sie offenbar wieder kein. Äußerst schade.

      Die neue Hörspiel-Reihe mit Krimis nach den Romanen von Carola Clasen wird nicht unter dem BRAND “Eifel-Krimi” erscheinen.

      Ursprünglich war angedacht, die Serie mit gleichem übergeordneten Titel und gleichem Coverdesign (lediglich weiß statt schwarz) wie unsere Reihe nach den Büchern von Jacques Berndorf zu veröffentlichen. Nach den leider doch (bislang) sehr ernüchternden Verkaufszahlen der "Siggi Baumeister Reihe" und dem generellen Tenor aus der Branche, dass die Marke EIFEL mittlerweile so gut wie “tot” sei, haben wir uns entschlossen, die Serie unter einem anderen Titel, nämlich schlicht “Sonja Senger – Kriminalkommissarin” zu veröffentlichen. Das Coverdesign wurde ebenfalls überarbeitet. Schlichter, klassischer. Da wohl - leider - auch viele mit den Zeichnungen der EIFEL-KRIMI Reihe nicht so wirklich warm geworden sind. Die Serie wird im Winter 2017/18 mit zunächst drei Folgen starten. In der Hauptrolle der Trierer Kommissarin Sonja Senger wird Viola Sauer zu hören sein.







      Quelle: facebook.com/WinterZeit.Studios/posts/1392056114205143
      Langeweile ist der Zeitvertreib der Dummen. (Erhard Blanck)

      Ich mag keine aktuellen Krimis. Mir sind die am liebsten die in der Vergangenheit spielen. Bsw. Van Dusen, Sherlock Holmes, Pater Brown, die alten ??? und TKKGs, Funkfüchse etc.
      Sobald die Leute im Internet recherchieren oder das Handy klingelt hab ich persönlich schon keine Lust mehr. Ist aber halt ne persönliche Vorliebe. Die einzige aktuelle/Zukunftskrimi Reihe die ich mag ist Der letzte Detektiv. Die ganzen Gegenwartskrimis die cool sein wollen wie bsw. fast alle aktuellen Radiokrimis kann ich nicht ab :)
      mfg
      warbird

      Life is a journey not a destination.

      warbird schrieb:

      Ich mag keine aktuellen Krimis. Mir sind die am liebsten die in der Vergangenheit spielen. Sobald die Leute im Internet recherchieren oder das Handy klingelt hab ich persönlich schon keine Lust mehr.


      Also die ersten "Eifel-Krimis" spielen so gegen Ende der 80er Anfang der 90er Jahre, da klingelt kein Handy und dort recherchiert auch niemand im Internet. Aber wahrscheinlich ist das auch schon zu aktuell. Bei mir ist es genau anders rum, ich mag mittlerweile solche Sachen lieber als den hundertsten Krimi der um 1890 oder 1900 spielt.
      Langeweile ist der Zeitvertreib der Dummen. (Erhard Blanck)

      ​Also die ersten "Eifel-Krimis" spielen so gegen Ende der 80er Anfang der 90er Jahre, da klingelt kein Handy und dort recherchiert auch niemand im Internet. Aber wahrscheinlich ist das auch schon zu aktuell. Bei mir ist es genau anders rum, ich mag mittlerweile solche Sachen lieber als den hundertsten Krimi der um 1890 oder 1900 spielt.


      Ich konsumiere noch nicht solange Hörspiele aber nach dem vielen Sherlock Holmes , Pater Braun u.s.w. bin ich da auch eher bei @Tobbe .
      Ich mag auch mittlerweile lieber aktuellere Krimi Hsp. Ich bin mir nicht sicher warum ab ich glaube weil es mal was anderes ist.
      „Es gibt, wie bereits festgestellt wurde, zwei Typen von Menschen auf der Welt. Da sind jene, die - wenn man ihnen ein exakt halbvolles Glas reicht - sagen: 'Dieses Glas ist halbvoll.' Und dann gibt es jene, die sagen: 'Dieses Glas ist halb leer.' Die Welt gehört jedoch jenen, die das Glas anschauen können und sagen: 'Was ist mit diesem Glas los? Entschuldigen Sie? Entschuldigen Sie? Da soll mein Glas sein? Mein Glas war voll! Und es war größer!'" (Terry Pratchett)

      Rincewind schrieb:

      Ich konsumiere noch nicht solange Hörspiele aber nach dem vielen Sherlock Holmes , Pater Braun u.s.w. bin ich da auch eher bei @Tobbe .
      Ich mag auch mittlerweile lieber aktuellere Krimi Hsp. Ich bin mir nicht sicher warum ab ich glaube weil es mal was anderes ist.


      Dann lege ich dir wirklich die "Eifel-Krimis" an Herz, die fallen schon aus dem üblichen Rahmen und bieten mal etwas anders als die übliche Krimikost.
      Langeweile ist der Zeitvertreib der Dummen. (Erhard Blanck)

      Ich finde die Cover zu "Sonja Senger" auch sehr ansprechend, die zum "Eifel-Krimi" gefallen mir zwar auch aber ich finde es gut das man hier stärker trennt. Aber letztlich kommt es mehr auf Inhalt als auf das Cover an.
      Langeweile ist der Zeitvertreib der Dummen. (Erhard Blanck)

      Tobbe schrieb:
      ​Dann lege ich dir wirklich die "Eifel-Krimis" an Herz, die fallen schon aus dem üblichen Rahmen und bieten mal etwas anders als die übliche Krimikost.


      Ich denke das werde ich auch ;) , danke für den Tip.
      „Es gibt, wie bereits festgestellt wurde, zwei Typen von Menschen auf der Welt. Da sind jene, die - wenn man ihnen ein exakt halbvolles Glas reicht - sagen: 'Dieses Glas ist halbvoll.' Und dann gibt es jene, die sagen: 'Dieses Glas ist halb leer.' Die Welt gehört jedoch jenen, die das Glas anschauen können und sagen: 'Was ist mit diesem Glas los? Entschuldigen Sie? Entschuldigen Sie? Da soll mein Glas sein? Mein Glas war voll! Und es war größer!'" (Terry Pratchett)

      Tobbe_ schrieb:

      Hast du denn einen der "Eifel-Krimis" schon gehört?


      Ich habe damals in einer anderen Welt einige der Hörbücher gehört. Wie lange ist das her, zehn Jahre? Audible gab es aber schon. Fand die schon OK, war aber nie der große Berndorff-Fan wie die Massen seinerzeit. Kann gut sein, "dass die Marke EIFEL mittlerweile so gut wie “tot” sei", ich persönlich bin auch schon wieder ziemlich weg von den Regionalkrimis, außer Radio-Tatort. Sollte es mal im Stream erscheinen, wobei ich glaube, dass Winterzeit mal gesagt hat, dass man dafür nicht die Rechte eingekauft hat, werde ich sicherlich mal reinhören, aber wie gesagt, Jacques Berndorf ist nicht jemand, dem ich jetzt hinterherlaufen würde.

      Carola Clasen sagt mir überhaupt nichts.
      "Ich habe mittlerweile ca. 30000 Hörspiele gehört, bitte, danke."

      Simmering gegen Kapfenberg Greenskull gegen Audionarchie Dreamland gegen Greenskull - das ist Brutalität
      Wenn ich sie jetzt nicht total verwechsele hat sie doch vor ein paar Jahren bei Mimi Rutherfurt deren Freundin Audrey gesprochen. Ok, Sprachfehler ist vielleicht etwas streng oder frech, aber wie auch immer man das nennt, ihr 'S' wird meist zu einem 'Sch', daher auch mein Kommentar 'Vioal Schauer'.
      Hey, ich will auch kein Arsch sein und wünsche der Serie alles Gute, für meinen Geschmack kann's nie genug anständige Krimi-Serien auf dem Markt geben, besonders wenn's mal ausnahmsweise nicht Sherlock Holmes ist. Bei Frau Sauer ist mir das aber aufgefallen und sie ist halt keine Sprecherin die ich mir in einer Hauptrolle wünschen würde.