Angepinnt GEBT HÖRSPIELEN EIN GESICHT! – die neue Aktion der Hörspiel-Gemeinschaft e.V.

      DerHoerspielBaer schrieb:

      Reine Geldverschwendung die hier wieder betrieben wird


      Kurz und bündig: Nein!

      Sorry, wenn ich das so kurz beantworte. Denn eine Geldverschwendung KANN es gar nicht geben – weil die Städte KOSTENLOS mitmachen. Womit sich auch die Städte-Auswahl geklärt hat. Heinz-Peter hat Recht: Diese Städte sind wirklich hörspielaffin!

      Eine Verschwendung könnte (wohlgemerkt: könnte) es also höchstens von Zeit und Mühe geben. Das liegt in der Natur der Sache, wenn man ehrenamtliche Arbeit leistet. Aber diese einmalige Chance, in Bussen und Bahnen kostenlos für Hörspiele zu werben, müssen wir einfach ergreifen. Denn erst, wenn man was versucht hat, weiß man, ob es was gebracht hat. :)
      Interessante Aktion, die vor knapp 2 Jahren gestartet wurde?

      Wie war die Reaktion? Gab es eine Reaktion? Hat sie Wirkung zeigen können? Habt ihr damals davon Notiz genommen? Gab es danach weitere solche Aktionen?

      Wie seht ihr es 2 Jahre danach?
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Hi... wir hatten die Aktion vor zwei Jahren mal angetestet - Feedback war, dass einiger der Menschen, die ihr Gesicht gezeigt haben, tatsächlich darauf angesprochen wurden (von Freunden und Bekannten). Aber das ist häufig so: Menschen, die einen schon kennen, sprechen einen dann an. Insgesamt kann man den Effekt nicht messen, aber geschadet hat es ja auch keinem. Es hat nichts gekostet außer der Zeit, die zwei Vereinsmitglieder investiert haben, und es war schön, dass einige Städte offen waren. Gegenwärtig ist das nicht noch einmal geplant. LG!
      Ich habe davon damals nur in den Foren Notiz genommen. Als Wiener war ich auch zu weit weg von den diversen Städten. Ich sehe es auch so, jede Aktion, die versucht das Hörspiel populärer zu machen, ist eine gute Aktion. Von daher war es auf jeden Fall begrüßenswert und verdient nachträglich noch immer ein #danke# für das persönliche Engagement aller Beteiligten. Aber eines ist ganz klar, eine solche Aktion ist immer nur kurzfristig ein positiver Impuls. Langfristig kann man damit nichts erreichen, weil hier wohl regelmäßig so eine Aktion von Nöten ist um sich in den Köpfen der Menschen einzubrennen und um auch Menschen zu erreichen, die nix mit Hörspielen zu tun haben.

      Ich fände es toll wenn wieder Aktionen in diese Richtung gemacht
      werden würden. #jaja#
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#