Amazon Prime Day

      Detlef schrieb:

      Zitat von Jokel: „Wenn die endlich mal ihre Steuern hier vernünftig zahlen, ebenso ihre Angestellten, aber so.“



      Ersteres gilt für fast jeden Großkonezern in Deutschland
      Zweiteres ist schlicht falsch. Amazon zahlt den besten Stundenlohn innerhalb…


      Erstens:macht das die Sache besser?
      Zweitens:habe einige Freunde die dort arbeiten, die Bedingungen sind schlecht, Bezahlung ebenso. Und die Branche, ja zu welcher Branche gehören Sie, das ist das Problem.
      Und Drittens:ich hoffe für dich, daß du niemals Verkäufer über diese Plattform wirst.

      Jokel schrieb:

      Erstens:macht das die Sache besser?


      Definitiv. Ich finde es verlogen immer auf einen Konzern zu schlagen, der eben besser bezahlt als alle anderen ,aber die anderen ,die gleich schlecht Bedienen, aber nichts über den Mindestlohn zahlen, werden nie an den Branger gestellt. So etwas mag ich nicht. Und ja, ich kenn mich aus und sage: Das geht auch (noch) schlechter....
      Besucht meine Homepageprojekte:
      hoernews.de
      kurtz-check.de
      Detlef hat natürlich Recht, alleine das sagt ja schon alles:

      ​Der Konzern teilte mit, er bezahle in seinen deutschen Logistik-Zentren "am oberen Ende dessen, was für vergleichbare Tätigkeiten üblich" sei. In Deutschland begännen die Amazon-Mitarbeiter mit einem Lohn von umgerechnet mindestens 10,78 Euro brutto pro Stunde. Nach 24 Monaten seien es im Durchschnitt 2397 Euro brutto im Monat.


      Verdi nutzt halt die Prominenz von Amazon für seine Showkämpfe, geschenkt.

      Für DE ist das ein surrealer Preis für diese Karte, @Zak, die kriegst wahrscheinlich auf der ganzen Welt nicht billiger.

      Jetzt aber auf in das große Prime Day Finale :thumbsup:
      Völliger Schrott, offensichtlich von den Tauben für die Ahnungslosen.
      Bei mir ist noch eine GoPro dazu gekommen. Hörspielangebote habe ich leider keine Interessante für mich entdeckt. Macht aber nix. Ich werde bald mal wieder bei Pop.de und AUDIAMO stöbern gehen :)
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      ​Der Konzern teilte mit, er bezahle in seinen deutschen Logistik-Zentren "am oberen Ende dessen, was für vergleichbare Tätigkeiten üblich" sei. In Deutschland begännen die Amazon-Mitarbeiter mit einem Lohn von umgerechnet mindestens 10,78 Euro brutto pro Stunde. Nach 24 Monaten seien es im Durchschnitt 2397 Euro brutto im Monat.


      Das gilt aber nur über Amazon direkt angestellte Mitarbeiter, Leiharbeiter und Subunternehmen ausgenommen - dazu kommt der neue amazoneigene Lieferdienst, der auch outgesourct wird. Dazu geht es nicht nur um die Bezahlung, sondern auch die Arbeitsbedingungen in den Logistikzentren. Von Mittagspausenregelungen bis hin zu Luftqualität in den Hallen.

      Klar, man muss beide Seiten betrachten. Es ist meiner Meinung nach Unsinn, dass verdi Amazon-Mitarbeiter in den Einzelhandelstarifvertrag stecken will. Es ist ein Versandhandel, kein Einzelhandel - ungelernte Kräfte stehen dort in den Hallen. Noch dazu muss man verdi eine gewisse Dummheit bescheinigen, gerade am Prime Day groß zu Streiks aufzurufen und damit für noch mehr PR für Amazon zu sorgen. Denn das, was bei den meisten Leuten hängen bleibt, wenn sie diese Nachricht hören, ist: Prime Day, alles saubillig.

      Mittagshoerer schrieb:

      Das gilt aber nur über Amazon direkt angestellte Mitarbeiter, Leiharbeiter und Subunternehmen ausgenommen - dazu kommt der neue amazoneigene Lieferdienst, der auch outgesourct wird.

      Klar, das ist überall so, nur die direkte Anstellung bringt die Benefits. Und beide Seiten betrachten, da hast Du sicher auch recht.

      Zurück zum Thema, das ist bestimmt für einige SEHR interessant:

      amazon.de/b?node=17414366031

      Geht natürlich nur, wenn man noch kein AMU-Kunde war und noch kein Echo-Gerät besitzt. Aber für die Leute ist das Hammer, alleine sechs Monate AMU sind ja ordentlich was wert.

      GoPro hab ich auch schon einige Zeit auf der Liste, aber aktuell muss ich mich noch um andere Prioritäten kümmern. Nächsten Juli steht das dann aber bestimmt ganz oben :)
      Völliger Schrott, offensichtlich von den Tauben für die Ahnungslosen.
      Für die Konsumenten, die sich darauf gefreut haben, wohl ärgerlich, vielleicht sogar lächerlich, aber für Amazon selbst und ihre Mitarbeiter wahrscheinlich lebensnotwendig. Amazon verzichtet sicher nicht absichtlich auf Gewinn.

      Ich selbst brauche den Tag nicht. Ich stöbere zwar in den Aktionen, aber wenn ich in all den Tagen 5 Dinge gekauft habe, dann waren es viele. Abgesehen davon, wer denkt in der jetzigen Situation ans Shoppen und einkaufen? Habt ihr Lust dazu?
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

      hoerspiel schrieb:

      Ich kann es aber nachvollziehen. Wenn die Auftragslage jetzt schon deutlich höher ist, wie soll man da auch noch eine zusätzliche Aktion stemmen? Dies würde ja auch zu Lasten der Mitarbeiter gegen.

      Markus G. schrieb:

      Für die Konsumenten, die sich darauf gefreut haben, wohl ärgerlich, vielleicht sogar lächerlich, aber für Amazon selbst und ihre Mitarbeiter wahrscheinlich lebensnotwendig.

      Versteh ich nicht, hat eventuell geographische Gründe. Meint ihr, dass im Juli immer noch massenhaft Klopapier oder Nudeln bei Amazon bestellt werden?
      Völliger Schrott, offensichtlich von den Tauben für die Ahnungslosen.
      @Chris Du hast doch selbst hier schon geschrieben:

      So ein Quatsch, niemand hat im Entferntesten eine Ahnung, was im Oktober 2020 abläuft oder auch nicht. Weder die Bundeskanzlerin noch Deine "Quellen".​


      Genau das selbe trifft auf Juli/August zu. Von daher muss man vorerst vom worst case scenario ausgehen.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

      Chris schrieb:

      Versteh ich nicht, hat eventuell geographische Gründe. Meint ihr, dass im Juli immer noch massenhaft Klopapier oder Nudeln bei Amazon bestellt werden?


      Keiner weiß, wie lange dies hier noch so gehen wird.
      Aktuell sieht es jedenfalls so aus...

      „Das suchen die Deutschen aktuell bei Amazon„
      handelsblatt.com/unternehmen/h…-bei-amazon/25703784.html

      Amazon stößt an seine Grenzen – das ändert sich für die Kunden
      welt.de/wirtschaft/article2067…nkt-Auslieferung-ein.html
      Gut, wenn man per so vom worst case ausgehen will, dann ist es natürlich nachvollziehbar.

      Aber ich bleibe auch bei "niemand hat im Entferntesten eine Ahnung, was im Oktober 2020 abläuft oder auch nicht", das betrifft auch den Juli.

      Bin auch immer noch optimistisch, dass wenigstens die Tour stattfinden wird.
      Völliger Schrott, offensichtlich von den Tauben für die Ahnungslosen.