News von OHRENKNEIFER

      Sehr schön! @Frank
      Freut mich sehr. :)

      +++

      Von mir auch danke an @Flori1981 fürs Nachfragen. Alles menschlich verständlich, was Dirk Hardegen schreibt, nur stimmt halt, was hier geschrieben wurde: Es ändert auch nichts.
      Klar mag der Stream mehr Leute an Labels mit großem Backkatalog binden, aber wenn man fern des Streams gar nichts mehr rausbringt und sich nicht mal äußert, verliert man unter Umständen zusehends die Aufmerksamkeit derer, die grundsätzlich interessiert sind.

      Wer meine Beiträge liest, dürfte ja wissen, dass ich die Ohrenkneifer sehr schätze, aber ich finde, mit leiser Kritik darf angemerkt werden, dass dieses Label auch nicht besonders viel dafür tut, in Zeiten, in denen der Stream für Hörspielschmieden wie ihre zum Problem wird, den Versuch zu unternehmen, die eigene Reichweite zu erhöhen. Man begnügt sich mit kurzen Kommentaren auf Facebook, wenn mal etwas rausgebracht wird und wundert sich ansonsten, dass die Hörspiele nicht aus den Händen gerissen werden. Klar ist das schade. Finde ich auch. Aber viel Engagement habe ich da in den letzten Jahren nicht gesehen, Käufer zu animieren.

      Das ist mir zuvor schon bei Oliver Döring aufgefallen. Irgendwie scheint bei manchen Hörspielmachern der Gedanke vorzuherrschen, dass der Hörspielverkauf ein Selbstläufer zu sein hat - und wenn er das nicht ist, sind alle möglichen Gründe anzuführen, nicht aber der eigene Mangel an PR-Tätigkeit.

      Ich möchte jedenfalls nicht wissen, wie viel vom Erfolg eines Labels wie CONTENDO von dem großen Engagement und Zeitaufwand abhängt, den Christoph Piasecki in die Öffentlichkeitsarbeit steckt. So bleiben die Produktionen ständig präsent, auch über Dialoge mit interessierten Hörerinnen und Hörern.
      Ich denke, es ist nicht in Stein gemeißelt, dass man gar nichts tun kann.

      Ich würde mir jedenfalls für die Ohrenkneifer viel Erfolg und einen größeren Output wünschen, denn ich mag dieses Label sehr.
      Aber für mich ist auch klar: Von allein wird sich da nichts zu ihrem Vorteil verändern. Da sind wohl tatsächlich Ideen und Engagement gefragt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Hardenberg“ ()

      Wenn die Ohrenkneifer durch fehlende Öffentlichkeitsarbeit unter Umständen zusehends die Aufmerksamkeit derer, die grundsätzlich interessiert sind verlieren, macht das vermutlich nichts, da der CD-Markt sich nie wieder verbessern wird.

      Ein grundsätzliches Problem - auch abseits der Hörspielbranche: nicht jeder Künstler ist Geschäftsmann.
      Aber vielleicht könnte man einen inneren "Kompromiss" finden. Döring hat ja auch einen Weg für sich gefunden, in zwei Welten zugleich zu leben. Und es scheint ja zu funktionieren...

      Ich sagte ja: Ideen sind gefragt.

      Könnten die Ohrenkneifer nicht einen ähnlichen Weg wie Döring gehen? Vielleicht mit CONTENDO als Partner?
      Könnte doch spannend sein.
      Detlef hat dem Hörspieltalk nach zweimaligem Fragen auf Instagram folgende Nachricht geschickt:

      Danke Markus! Wir arbeiten alle so gemütlich an neuem Material. Neueste Veröffentlichungen kann ich noch nicht verkünden aber wir sind am werkeln. Alle echten Neuigkeiten hauen wir raus, sobald es spruchreif ist. Tausend Dank für deine Nachfrage und verzeih die spärliche Rückmeldung.​


      Klingt nicht nach baldigen neuen Hörspiel-VÖs…
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Jetzt weiß ich auch warum die Ohrenkneifer keine Zeit für neue Produktionen haben. #lichtauf# Der gute Dirk Hardegen spricht ja die Hauptrolle in der neuen Hörspielserie von @Holysoft Solomon Kane. Da hatte er wohl allerhand zu tun und einzusprechen ;D
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      @Tolkien
      Ach, dann wird es noch weitere Cliffhanger Tales geben?
      Das war so ja auch noch nicht bekannt, oder?
      Danke für die Info.

      +++

      Freut mich, dass D. Hardegen so gut im Geschäft zu sein scheint. Dennoch würde ich mich über eine neues Ohrenkneifer-Hörspiel sehr freuen.
      Ich verstehe auch, ehrlich gesagt, nicht, auf welche besseren Zeiten man bei der VÖ des Westerns wartet...
      Die Abende werden länger, die Temperaturen sinken, es geht auf Weihnachten zu... Das sollte doch beste Hörspiel-Zeit sein, oder? :)
      Man wartet wohl auf bessere Zeiten für CDs. Aber ich glaube, die beste Zeit für CDs ist jetzt. In ein oder zwei Jahren wird die CD immer noch da sein. Aber sie wird nicht besser verkauft werden.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Eben. Wenn man auf einen echten Aufschwung hofft, wird man wohl leider lange warten müssen.

      Aber man könnte zumindest mal etwas tun, um die eigene Reichweite zu erhöhen. Dann sieht es insgesamt zwar nicht rosiger für die CD als solche aus, aber man vergrößert eventuell sein eigenes Stück am Kuchen.

      Abzutauchen und abzuwarten scheint mir dagegen keine wirklich zielführende Strategie zu sein.

      Aber vielleicht hat man auch einfach ein Stück weit resigniert.
      Oder muss erst genügend Geld erwirtschaften, um das Ganze zu starten...
      Vor allem wo die Ohrenkneifer schon ihre gefühlsmäßige Konstante Käuferschar haben, die bei jedem Release blind kaufen.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#