News von OHRENKNEIFER

      Ja, @Dirk Hardegen hat sich hier auch schon länger nicht mehr blicken lassen. Ich denke Corona hat da einiges durcheinander gewirbelt und Prioritäten verschoben. Ich glaube die Jungs müssen jetzt mal in ihrem Brotberuf Gas geben und sind hier ziemlich eingedeckt mit Arbeit. Aber mir fehlen ihre feinen Produktionen ebenso ;(
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Habe mit Dirk Hardegen kurz bei DreamLand and friends gequatscht.
      Er erzählte mir, dass man wegen miserablen CD-Verkäufe, auch wegen Corona, zur Zeit eine Pause einlegt. Fertige Hörspiele, die es gibt, wären ihm für Streaming zu schade und es würde sich auch nicht finanziell rechnen.
      Pumuckl, Jan Tenner, Dominik Ahrens, Markus Topf u.v.m. in unserer neuen Talker-Lounge-Folge 159.


      Fertige Hörspiele, die es gibt, wären ihm für Streaming zu schade und es würde sich auch nicht finanziell rechnen.

      Warum wird dann nicht wenigstens der Download in Betracht gezogen? In der Schublade lassen wäre für mich keine Option. Ich glaube auch nicht, dass sich „nach“ Corona der CD Markt westlich „verbessern“ wird.
      Ich denke mal es wird nicht alles fix fertig sein. Ich denke es fehlt auch an der Zeit. Zeit diese fix fertig zu machen. Oder fehlende Zeit ein Crowdfunding anzuleiern. Möglichkeiten gäbe es ja neben dem Streaming genug. Für ein so kleines Label wie Ohrenkneifer macht Streaming aus finanzieller Sicht sicherlich keine Sicht. Ich würde die Fanbasis aber als so stark einschätzen, dass sich eine CD-Ausgabe durchaus rechnen könnte, wenn man den Preis etwas höher ansetzt.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

      hoerspiel schrieb:

      Zitat: „Fertige Hörspiele, die es gibt, wären ihm für Streaming zu schade und es würde sich auch nicht finanziell rechnen.“
      Warum wird dann nicht wenigstens der Download in Betracht gezogen? In der Schublade lassen wäre für mich keine Option.…


      So gerne ich deren Hörspiele höre und es auch sofort als download kaufen würde, kann ich aber verstehen das ein jetziger release als download einen zukünftigen "vollen" release auf allen platformen untergraben würde. Die Werbetrommel und "hype" für ein bereits erschienenes Hörspiel würde bestimmt nicht so viel Erfolg haben.

      Hoffe doch sehr das die Ohrenkneifer eine Lösung finden und wir bald wieder in den Genuss in deren Produktionen kommen!