Karl May [HOLYSOFT]

      Wie kommst Du auf Spotify? Nein, in den Holyapp.
      Ich hab ja damals 2002 in der Wiener U3 zwischen Volkstheater und Neubaugasse mit dem Motorala A920 von Drei und Leni Riefenstahl das erste Selfie der Geschichte geknipst” - Aus meiner Biografie, erschienen im Jahr 2039, geschrieben im Jahr zuvor am Pool einer Finca auf den Balearen
      Die Frage von @Mausal war auf „außerhalb der App“ bezogen. Du schriebst sie sind im Stream erhältlich. Also war ich mir nicht sicher. Das bedeutet, dass sie nur die Andeoid Beta-Tester der App kaufen und hören können, der Rest der Hörspielgemeinde nicht.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

      Markus G. schrieb:

      Das bedeutet, dass sie nur die Andeoid Beta-Tester der App kaufen und hören können, der Rest der Hörspielgemeinde nicht.

      Ah, ich glaub da liegt ein kleines Missverständnis vor. Die Zeiten, in denen mal nur auf Einladung von Holysoft den Link zur App bekommen hat, sind lange vorbei. Jeder kann sich die App runterladen, Käufe tätigen, etc., Beta hin oder her.
      Ich hab ja damals 2002 in der Wiener U3 zwischen Volkstheater und Neubaugasse mit dem Motorala A920 von Drei und Leni Riefenstahl das erste Selfie der Geschichte geknipst” - Aus meiner Biografie, erschienen im Jahr 2039, geschrieben im Jahr zuvor am Pool einer Finca auf den Balearen
      Schon klar! Aber es ist ja letztendlich immer noch eine im Versuchsstadium befindliche App. Es ist die Frage ob jeder gerne ein App haben möchte, die noch nicht zu 100% funktioniert. Daher ist die Zahl derjenigen die sie runterladen und darüber kaufen wollen sicherlich kleiner als es sein könnte.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Naja, für Downloads wäre die App ja ein ganz normaler Shop. Der auch voll funktioniert, das ist ja keine große Sache.

      Wäre halt, denn wenn sich die gekauften Downloads wirklich immer noch nicht als mp3 runterladen lassen, dann "sicherlich kleiner", viel kleiner ...
      Ich hab ja damals 2002 in der Wiener U3 zwischen Volkstheater und Neubaugasse mit dem Motorala A920 von Drei und Leni Riefenstahl das erste Selfie der Geschichte geknipst” - Aus meiner Biografie, erschienen im Jahr 2039, geschrieben im Jahr zuvor am Pool einer Finca auf den Balearen
      Verstehe, wer will. Man hat (nach eigener Aussage) seit Jahren dran gearbeitet, wirft im November ne eher halbgare (unfertige) App auf den Markt und schafft es auch nach 5 Monaten nicht, final abzuliefern oder iOS zu machen? Währenddessen drängen weitere Anbieter auf den Markt (vermutlich mit finalen Apps?). Hoffentlich ist das kein schlechtes Zeichen für die App. Von nem Käufershitstorm mal abgesehen, wenn das Ding floppt. Denn wie ihr ja schon sagt, ne große Zahl Käufer greift man sich so nicht ab.

      Heinz Marquardt schrieb:

      ...ob nach und nach vieles/alles aus den großen und bekannten Streamingportalen von Holysoft verschwindet, um die Holyapp zu pushen...?

      Bis jetzt scheint noch nichts verschwunden und ich hoffe dies bleibt auch so.
      Erst einmal sollte die iOS App erscheinen und die Fehler aus der Android Version behoben werden.
      Besser, man hätte weiterhin komplett auf die normalen Streaming Portale gesetzt, bis die Apps spruchreif sind.
      #imho#

      Prince Adam schrieb:

      Kommen in dieser Serie eigentlich "nur" die 31 angekündigten Hörspiele oder noch mehr?
      Ich meine, dass es früher von seiten Holysoft mal hieß "über 30 allein in der ersten Staffel". Wurde das wieder verworfen?


      Du blickst da aber sehr weit in die Zukunft. Auch bei Fortsetzung der derzeitigen und zumindest bis Oktober angekündigten Veröffentlichungspolitik von einer Folge pro Monat bleibt, bis sich die Frage nach Folgen jenseits der 30 stellt, fließt noch viel Wasser den Main runter.

      Aber bei einer Folge im Monat kann sich ja keiner beschweren, gibt ja auch Holy Klassiker, Grusel, etc.
      Ich hab ja damals 2002 in der Wiener U3 zwischen Volkstheater und Neubaugasse mit dem Motorala A920 von Drei und Leni Riefenstahl das erste Selfie der Geschichte geknipst” - Aus meiner Biografie, erschienen im Jahr 2039, geschrieben im Jahr zuvor am Pool einer Finca auf den Balearen

      hoerspiel schrieb:

      Von dem „etc.“ würde ich in der Vorschau gerne etwas mehr sehen. <img src="https://www.hoerspieltalk.de/wcf/images/smilies/grin.png" alt="^^" />


      Wer nicht :)
      Ich hab ja damals 2002 in der Wiener U3 zwischen Volkstheater und Neubaugasse mit dem Motorala A920 von Drei und Leni Riefenstahl das erste Selfie der Geschichte geknipst” - Aus meiner Biografie, erschienen im Jahr 2039, geschrieben im Jahr zuvor am Pool einer Finca auf den Balearen
      In der neuen iOS App musste ich mir dann auch direkt mal die 1. Karl May Folge „Die Rache der Apachen“ anhören, wenn die schon gratis angeboten wird.
      Hat mir insgesamt sehr gut gefallen. Hier hat man nicht nur viele bekannte Sprecher vor’s Mikro geholt, auch Sound und Umsetzen haben mich wirklich überzeugt. Wenn ich mir ein Abo für die App zulegen sollte, dann steht die Karl May Serie ganz oben auf meiner Hörliste.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „hoerspiel“ ()

      Dann werde ich mir diese Folge wohl auch anhören. Bei Wolfgang Pampel war es um mich geschehen...
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      So am Ergometer war heute die Startfolge von Karl May dran. Obwohl ich die Geschichte schon wie im Schlaf kenne, so hat sie mir wirklich in der Holy-Fassung gut gefallen. Die knapp 90 Minuten vergingen zügig, ich fühlte mich am Ergometer wie am Pferd reitend und die Geschichte flog vorbei. Die Rolle des Old Shatterhands war doch anders angelegt als in den Filmen und den bisherigen Hörspielen. Er kam deutlich schüchterner, zumindest zu Beginn (fast ein wenig zu viel), angreifbarer und auch manchmal auch emotionaler rüber. Keine Spur eines unantastbaren Lex Barker. Das machte es für mich aber durchaus interessanter. Die Sprecherwahl für Shatterhand war insofern gelungen und hat gepasst, wobei ich diese Stimme in erster Linie mit einem der beiden „Cops“ in der Serie TV-Castle und einigen Auftritten beim Hörplaneten verbinde. Eine mutige Wahl, weil sie wie geschrieben der Person Shatterhand doch einen ganz eigenen Charakter gibt, aber es hat gepasst. Schön war es Christian Rode und Helmut Krauss noch einmal hören zu dürfen. Die Geschichte wurde doch an der einen oder anderen Stelle leicht verändert, aber das schadet nicht. Im Gegenteil. Die Musik war gut, das Hauptthema gefiel mir sehr gut, da kam sofort Westernfeeling auf und ich hatte die freie Prärie vor Augen. Die Gitarrenklängen und das Klavier passten für meinen Geschmack nicht so sehr in ein Karl May und Westernhörspiel. Hier hätte ich mir lieber Melodien mit einer Mundharmonika gewünscht. Aber das ist Geschmacksache!

      Sehr schön fand ich die Inhaltsangabe und den Text des Autors, der auf der App zusätzlich zum anrufen war. Das ist wirklich ein sehr schönes Goodie. Wenn jetzt hier noch die Sprecherangaben und weitere Produktionsinfos zum anrufen wären, dann fände ich die App so wirklich toll und für Kassettenkinder wie mich ein schöner Ersatz für das Blättern im Booklet bei CD-Ausgaben. Vielleicht wird da ja noch was in diese Richtung gemacht.

      Mein erster Ausflug in die Holy-Westernwelt und mein zweiter auf der Holy-App hat auf jeden Fall großen Spaß gemacht. :thumbsup:
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Heutzutage läuft ja alles in Staffeln :)

      Und so endet heute auch diese Staffel von Holys Karl May. Sieben Monate lang wurde immer am 20. ein Folge geliefert, es wurden "Schauplätze und Personen eingeführt, die in unserer Adaption der "Old Surehand" - Geschichte noch sehr wichtig werden".

      Und mit Old Surehand I und II geht es dann am 1.4. und 1.5.2021 weiter.
      Ich hab ja damals 2002 in der Wiener U3 zwischen Volkstheater und Neubaugasse mit dem Motorala A920 von Drei und Leni Riefenstahl das erste Selfie der Geschichte geknipst” - Aus meiner Biografie, erschienen im Jahr 2039, geschrieben im Jahr zuvor am Pool einer Finca auf den Balearen
      Erstmal OT: Könnt Ihr zu dieser iOS-App mal sagen: Seid Ihr da interne Beta-Tester mit exklusivem Zugang oder bin ich nur zu doof, die im Apple Appstore zu finden? Ist bei dem Namen natürlich auch nicht so ganz einfach, weil dann erstmal zwanzig Einträge zur King James - Bible kommen. :) Die sollte ja im August kommen, selbst mit Zeitreisefähigkeiten wird das ja langsam knapp.


      Nun aber zum Thema: Ich habe inzwischen die ersten vier Hörspiele gekauft und bin ziemlich zufrieden. Die Hörspiele machen mir als Karl May-Fan viel Spaß. Schöne Atmosphäre, gute Sprecher, die Storys bekommen ausreichend Zeit (die Hörspiele sind bis zu 80 Minuten lang) und eine der ganz wenigen Hörspiel-Vertonungen, die endlich auch mal dem typischen Wortwitz des Maysters viel Raum einräumt: Die Doppelfolge zum Silbersee lohnt alleine schon um Jan Langer als sächselnde Tante Droll zu hören. Ganz wunderbar.
      Einziger Meckerpunkt: Mir ist schon klar, dass man aus Budget-Gründen vermutlich keine epischen Schlachten inszenieren kann, aber das Indianer-Geheul bei Action-Szenen klingt allzu sehr nachdem, was es ist: Eine Mono-Soundtapete im Hintergrund aus der Konserve.