Karl May - Hörspiele (eine Hörspielserie von HOLYSOFT)

      Ich habe nun auch Folge 1 gehört. Bin leider bei eingeschlafen weil ich ziemlich k.o. war.
      Was ich noch mitbekommen habe hat mir aber gut gefallen.

      Allerdings muss ich mich noch an Gerrit Schmidt-Foß als Winnetou gewöhnen. Irgendwie ist seine Stimme schon ziemlich verbraucht und ich musste ständig an Sheldon und an Derek von PW denken. Hier hätte ich mir eine andere unbekanntere Stimme gewünscht.

      Auch wenn ich die App nicht groß nutzen werde, freu ich mich über die Möglichkeit dort Folge 1 kostenlos hören zu können. So kann ich entscheiden, ob ich die Serie dann abonnieren möchte, wenn sie als CD erscheint.
      Ich habe inzwischen bis zum Ölprinz alle Hörspiele gehört. Grundsätzlich gefallen sie mir sehr gut. Tolle Sprecher, tolle Musik und Geräuschkulisse, es wirkt ein bisschen wie Kino. Allerdings hätte ich mir noch einen Erzähler gewünscht. Vor allem beim Ölprinz wirken die Szenen m. E. zu sehr aneinander gereiht, und die Dialoge wirken teils gekünstelt, wenn die Protagonisten den Hörern quasi indirekt erklären, wo sich die jeweilige Szene abspielt. Ich denke, ich werde aber an der Serie dran bleiben.

      BjoernErik schrieb:

      11. Wir starten bald die Vermarktung unserer Karl May Serie in CD und ABO Form. Dieses wird über ein ABO funktionieren und mit monatlichen Lieferungen bis zur letzten 32 Folge. Als Besonderheit gibt es am Ende einen Sammelschuber. Diese spezielle CD Auflage mit Pappschuber bleibt exklusiv. Andere Interessenten können die Karl May Hörspiele regulär über unsere APP beziehen. Bereits nächste Woche werden wir ALLE fertigen Cover präsentieren.


      Das wurde im Juli ja noch auf Facebook bekannt gegeben.
      Ich habe mal nachgefragt, wann das mit dem Abo losgeht und bekam heute die Antwort, dass es nicht geplant ist, die Serie auf CD zu veröffentlichen...

      Neu

      @ Wesley: Vielen Dank für die Nachfrage!

      Ich bin damit wohl erst einmal raus. Bei einer CD-Auflage wäre ich sofort dabei gewesen. Was ich bei der Angelegenheit nun gar nicht mag, ist dieses hin und her. Erst soll die Serie als CD erscheinen, dann wieder nicht. Dann soll sie doch wieder auf CD erscheinen und nun sieht es so aus, als wird das doch nichts. Schade...

      Neu

      Für mich einfach nur typisch Holy. Ankündigungen in welcher Form auch immer, gehen bei mir nur noch im Grundrauschen unter. Wusste schon gar nicht mehr das die Karl May Reihe überhaupt mal als CD Version angekündigt wurde.
      Man muss die Menschen nehmen wie sie sind,
      es gibt ja keine anderen. ;)

      Neu

      Also generell begrüße ich es wirklich dass sich jemand Karl May annimmt. Ich finde es auch super, dass es gerade @Holysoft ist, der sich dem annimmt, denn wie wir ja bei Klassikern, Holy-Horror etc. sehen, kann er wirklich solche großen Projekte stemmen. ABER man sieht halt auch dass solche Vorankündigungen Jahre vor der tatsächlichen VÖ nicht gut sind. Zu dem Zeitpunkt als Holy erstmals an eine Karl May Serie dachte, war der Hörspielmarkt ein anderer und CDs waren durchaus noch in dieser Größenordnung zu verkaufen. Als David hier die Bombe platzen ließ war es 2016. Und heute haben wir 2021. Von daher muss @Holysoft entweder Infos über Hörspiele wirklich deutlich näher am VÖ-Termin machen inklusive der Medien wo sie erscheinen sollen. Oder man muss einfach deutlich rascher solche Serien produzieren. Letzteres wird nicht möglich sein. Daher würde ich bei den Infos den Hebel ansetzen. Wenn man 3 Monate vor der VÖ die Info raus gibt, weiß man um den aktuellen Markt Bescheid und weiß auch, welche Medien einen Sinn machen und welche nicht. 5 Jahre vorher weiß man das eben noch nicht.

      Ich fand die gehörte Karl May Folge wirklich gut. Sie hat mir gefallen. Und ich werde sobald ich mir Win Abo hole auf jeden Fall alle bisherigen Folgen via Stream in der App hören. Darauf freue ich mich schon. Sollte sie sensationell gut sein, würde ich den Download kaufen. Ansonsten würde sich wohl auch hier ein Crowdfunding für eine CD-Box anbieten.

      Traurig ist es halt, dass wirklich sehr selten über die Hörspiele an sich von David Holy gesprochen und diskutiert wird, sondern meist nur von Terminen, Medien usw.! Das finde ich sehr schade...
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

      Neu

      Es wird hier beim Thema Holysoft viel über Termine gesprochen, weil Holysoft halt viele Termine benennt und das recht großzügig.
      Ich spreche hier über das Medium, weil halt CDs angekündigt waren, sogar in Sammelboxen. Bei Audible beklage ich mich, dass es keine CDs gibt. Die waren nie angekündigt und da ich weder Streamer noch Downloader bin, habe ich mich für diese Produktionen nie weiter interessiert. Mein Bedauern, dass es nun doch nichts wird mit den CDs, resultiert leider auch aus einer viel zu früh gemachten Ankündigung.
      Für mich lenkt das Label das Gespräch selber und durch seine eigene Kommunikation von den Hörspielen ab.

      Neu

      Diese Fixierung auf das Medium ist doch im Jahre 2021 irgendwie lächerlich. Dass der ursprüngliche Plan, da schöne Displayständer in den Märkten aufzustellen, nicht mehr funktioniert und im Zuge von Covid 19 nun endgültig tot ist, das ist doch selbstredend. Die Zukunft der CD liegt ausschließlich in Sammlerboxen per Crowdfunding. Ob die zustande kommen, das darf bezweifelt werden, denn wie jeder Hörspielmacher nicht zu Unrecht beklagt, "im Schreien nach CDs sind sie ganz groß, wenn es dann ans Zahlen geht, dann ganz klein."

      Karl May läuft, Staffel 1 wurde jeden Monat eine Folge veröffentlicht, Staffel 2 beginnt im April, auch dann wird an jedem 10. des Monats eine Folge erscheinen. Und selbst da wird noch gemeckert :whistling:

      Markus G. schrieb:

      Traurig ist es halt, dass wirklich sehr selten über die Hörspiele an sich von David Holy gesprochen und diskutiert wird, sondern meist nur von Terminen, Medien usw.! Das finde ich sehr schade...

      Ja, ich auch. Auslagern in Sammelthread "Meckern über Holysoft"? :D
      Völliger Schrott, offensichtlich von den Tauben für die Ahnungslosen.

      Neu

      @dirie Ich sehe es ganz ähnlich wie Du. Das Problem ist sicherlich Haus gemacht. Man sollte von Seiten @Holysoft viel mehr Werbung und Kommunikationsmittel in Projekte und Hörspiele machen und einsetzen, die aktuell zu kaufen und zu hören sind und weniger den Hörer mit Luftschlösser was in in einigen Jahren sein wird konfrontieren. Jede Woche eine kurze oder längere News über Neuveröffentlichungen und über bestehende Hörspiele um den Konsument von aktuellen Produktionen zu überzeugen würde mehr Sinn machen. Dann erspart man sich diese Termin/Medien/VÖ Debatten/Anfragen. Und es könnte der geneigte Hörer sofort zugreifen wenn er Interesse hat. Aktuell muss er auf die beworbenen Serien zumeist eines - warten. Das legt sich auf die Stimmung.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

      Neu

      Na ja, ganz so einfach ist dies alles auch nicht @Chris. Ich rede die CD zwar auch oft tot, wundere mich dann aber zeitgleich auch immer wieder, was doch noch alles geht. Als Beispiel möchte ich hier die aktuelle Aktion von IMAGA nennen, die es doch tatsächlich gewagt haben ihre 2. Staffel von Phantastische Geschichten auf CD zu starten und dies sogar noch exklusiv über den eigenen Webshop.

      Klar geht der Trend eindeutig in Richtung digital only, aber bei Holy kommt da noch halt dazu, dass deren Stream / Download nur über die eigene App / Webshop abläuft. Wobei über den Webshop sogar nur Download geht, kein streamen, glaube ich. Mir persönlich ist der Download der meisten Holy Hörspiele deutlich zu teuer, wenn ich hier mal mit anderen Label und Portalen vergleichen darf. Beim Streaming Abo über die App finde ich es persönlich ärgerlich, dass man kein In-App-Kauf ermöglicht hat. Ich will halt nicht immer meine Daten, inklusive Bankdaten übermitteln. Ich glaube, da geht es sicher nicht nur mir so. Für mich alles zusätzliche Hürden.

      Hinzu kommt sicherlich auch noch eine gewisse allgemeine Trägheit sehr vieler Hörer. Klar gestreamt wird mehr als je zuvor. Aber ich behaupte jetzt mal, dass die meisten mit den Hörspielen aus den „normalen“ Streaming Portalen kaum mit Hören nachkommen und jeder weitere zusätzliche Anbieter es sehr schwer haben wird in der Hörspielszene Fuß zu fassen. Einzig Audible hat sich hier was in der Hörspielszene aufbauen können, weil sie für viele Hörer must have Produktionen haben, die es nur dort zu hören gibt.

      Wenn ich was eigenes auf die Beine stellen will, muß ich wenigstens VIEL mehr Werbung machen. Vor allem mal regelmäßig über die neu erschienene Hörspiele berichten. Besser und wirksamer als jede Jahrhundertvorschau, die sich kaum einer merken kann. Sogar Audible stellt regelmäßig neue Produktionen in den sozialen Medien vor und die haben bereits einen extrem hohen Bekanntheitsgrad.

      Insgesamt bin ich von der Idee der Holy App weiterhin mehr als begeistert. Aber, die oben genannten Argumente haben mich bisher noch zurückgehalten, hier so richtig loszulegen. Hast du dir @Chris mittlerweile ein Abo in der Holy App zugelegt?

      Neu

      Ja, sehen wir eh alles im Prinzip gleich, @hoerspiel

      hoerspiel schrieb:

      Na ja, ganz so einfach ist dies alles auch nicht @Chris. Ich rede die CD zwar auch oft tot, wundere mich dann aber zeitgleich auch immer wieder, was doch noch alles geht. Als Beispiel möchte ich hier die aktuelle Aktion von IMAGA nennen, die es doch tatsächlich gewagt haben ihre 2. Staffel von Phantastische Geschichten auf CD zu starten und dies sogar noch exklusiv über den eigenen Webshop.

      Das ist aber einfach nachzuvollziehen und keinesfalls auf andere Label übertragbar. Alexander Stelkens ist 1/3-Teilhaber von IMAGA und macht den Shop im Rahmen seines Labels WortArt. Die ballern noch tonnenweise CDs raus, Comedy und Hörbuch haben ja andere Auflagen. Da kann man natürlich auch ohne großen Aufwand die Döring-CD-Fanboys weiter mitbedienen. Die Kosten und Erlöse bleiben ja in der Firmenfamilie.

      Ansonsten auch meine Meinung, vor allem über das reden, was im ersten bzw. zweiten Quartal erscheint, das ist ja eh genug.
      Völliger Schrott, offensichtlich von den Tauben für die Ahnungslosen.

      Neu

      hoerspiel schrieb:

      Insgesamt bin ich von der Idee der Holy App weiterhin mehr als begeistert. Aber, die oben genannten Argumente haben mich bisher noch zurückgehalten, hier so richtig loszulegen. Hast du dir @Chris mittlerweile ein Abo in der Holy App zugelegt?


      Noch nicht, leider, aber heut werd ich Deezer kündigen/pausieren, damit endlich was weitergeht :)
      Völliger Schrott, offensichtlich von den Tauben für die Ahnungslosen.

      Neu

      Chris schrieb:

      Diese Fixierung auf das Medium ist doch im Jahre 2021 irgendwie lächerlich. Dass der ursprüngliche Plan, da schöne Displayständer in den Märkten aufzustellen, nicht mehr funktioniert und im Zuge von Covid 19 nun endgültig tot ist, das ist doch…


      Nun ja, ich kenne Leute, die finden es generell lächerlich, wenn ich als Erwachsener noch Hörspiele höre, zumal wenn die auch noch auf Jugendromanen beruhen. Was als "irgendwie lächerlich" empfunden wird, ist wohl oftmals ziemlich relativ.

      Ich mag halt das Haptische der physischen Medien. Ich mag es, eine CD aus dem Regal zu nehmen, einzulegen und auf einer halbwegs passablen Anlage und per Kopfhörer zu hören.

      Über meine Kaufmoral brauchen sich Phonoindustrie und Label auch nicht zu beklagen. Was mich wirklich interessiert (und das ist eigentlich schon viel zu viel), kaufe ich nahe am Erscheinungstermin, häufig auch über den labeleigenen Shop. Nicht selten bestelle ich auch schon vor. Andere Sachen folgen später bei Gelegenheit.

      Lohnt es nicht mehr, CDs zu pressen, dann ist das halt so. Ich komme dann eben nicht mehr als Käufer in Frage. Vielleicht wird sich meine Einstellung in Zukunft noch ändern, aber im Moment ist mein Interesse an Downloads sehr gering.

      Meine Sammlung an physischen Tonträgern ist ziemlich groß. Da gibt es jede Menge an Dingen, die ich noch gar nicht gehört habe und vor allem an Dingen, die ich schon viel zu lange nicht mehr gehört habe.

      Diese Serie von Holysoft hatte ich für mich schon abgehakt, weil sie nur noch als Download oder im Stream erscheinen sollte. Mein Interesse war dann vor einigen Monaten wieder neu geweckt worden, weil sie nun doch noch auf CD erscheinen sollte. Das hat sich jetzt erledigt. Wenn ich darüber nun enttäuscht bin und das hier auch schreibe, ist das wohl auch kein bloßes Gemecker.

      Vielleicht ist es aber auch der erneute Lockdown
      der Holysoft einfach und unerwartet einen dicken Strich durch die Rechnung gemacht hat. Ich wünsche jedenfalls allen Hörspielmachern (auch im eigenen Interesse), dass sie die für sich richtige Marketingstrategie finden und diese Zeit gut überstehen!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „dirie“ ()

      Neu

      Sehr schön geschrieben, wenn ich auch nicht so einen „Medienkurs“ verfolge. Ich habe früher ähnlich gedacht, wollte zuerst nur MCs und hab keine CF angerührt, dann wollte ich keinen Download bis mir Audible über den Weg gelaufen ist, habe Streaming verteufeln, bis ich es ausprobiert habe und konnte mit Vinyl nix anfangen und hab mir jetzt das Horrorschloss vom Spessart gekauft. Irgendwie war dann das Hörvergnügen doch wichtiger. Und jetzt höre ich auf alles und habe aufgehört nich selbst einzuschränken. Aber ich kann mich immer noch hinein versetzen wenn jemand mit Download und Streaming nix anfangen kann. Auch wenn ich es selbst heute extrem schade finde. Ich hoffe dass sich die Zeiten wieder bessern und man in Zukunft vermehrt auf CD Boxen als Zweitverwertung setzt. Könnte doch eine schöne einträgliche dritte Schiene werden um Geld zu verdienen.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#