Klassiker von H. G. Wells

      Klassiker von H. G. Wells

      Gerade habe ich ja in diesem Thread
      Oliver Döring vertont "Der Krieg der Welten"
      die Ankündigung zur Vertonung von der "Krieg der Welten" gepostet.

      ​Da ja auch noch weitere weitere Werke folgen sollen liefert das viel Spielraum für Spekulationen. Dann hat auch noch Thomas Birker den Beitrag kommentiert und kundgetan, dass auch Dreamland 2017 Wells bringen will, da die Werke dann rechtefrei sind.

      Was würdet ihr euch wünschen? Was haltet ihr von diesen Ankündigungen?
      Bei Facebook. Direkt unter der News von Döring. Es gibt da diesen Begirff, der irgendwas mit Trittbrett zu tun hat. Aber wie der genau heißt, fällt mir gerade nicht ein. :D

      Dass sich nun alle auf Wells stürzen, da man bald keine Lizenzgebühren mehr für seine Werke zahlen muss, war ja abzusehen. Die Nachricht, dass Döring Wells machen will, lässt definitiv aufhorchen. Was Dreamland angeht, so wird sich das Label schon einmal darauf einstellen müssen, mit Dörings Wells-Adaptionen verglichen zu werden. Ob man da mithalten kann? Warten wir es ab...
      @Ikarus

      Sagen wir es mal so: Es sind die ersten beiden, die das angekündigt haben. Es wird wohl nicht lange dauern, bis noch weitere nachziehen. Wie gesagt: Wells gibt es demnächst kostenlos. Jeder, der will, darf dann auch. Das wird nach Holmes dann die neue Hörspiel-B**ch.
      Ich brauche nicht 15 Versionen von demselben Stoff. Wenn Imaga die Geschichten herausbring, dann werden alle anderen einen schweren Stand haben. Aber jeder kann es ja versuchen. Es gibt ja auch 50 verschiedene SH Versionen. Aber ich werde wohl nur eine Version kaufen und IMAGA ist da ganz weit vorne. Vielleicht kommen die ja den auch in Titaniss's Gruselkabinett.
      Auch wenn ich Herrn Döring absolut schätze und mich das meiste von ihm begeistert, so bleibt er doch auch "nur" ein Hörspielmacher. Nicht falsch verstehen und erst einmal abwarten, was andere Label aus dem Stoff machen. Ich traue Dreamland da auch einiges zu, bezweifele aber, dass man da ne neue Reihe starten will. Aber wer weiß...

      ​Und das da noch einige mehr kommen werden, wo der Stoff nichts mehr kostet, war zu erwarten. Da wird man wohl für sich selbst ne Auswahl treffen müssen.
      Ich habe nichts gegen mehrere Vertonungen, solange es nicht so ausufert, wie bei Sherlock Holmes. ;)
      Scherz beiseite, früher war es im Hörspiel Sektor doch auch üblich, dass mehrere Label die gleichen Romane vertont haben. Als Beispiel sei nur Edgar Wallace genannt.
      Insgesamt freue ich mich schon riesig auf die H.G. Wells Vertonungen.

      SciFi Watchman schrieb:

      Bei Facebook. Direkt unter der News von Döring. Es gibt da diesen Begirff, der irgendwas mit Trittbrett zu tun hat. Aber wie der genau heißt, fällt mir gerade nicht ein. <img src="http://www.hoerspieltalk.de/wcf/images/smilies/biggrin.png" alt=":D" />


      Wir haben die Planung, übrigens tatsächlich wie T Rex vermutet hat nicht als neue Reihe/Serie, für DreamLand Grusel bereits 2015 gehabt, was da eine Behauptung Trittbrett fahren soll, verstehe ich nicht.
      Erstens sind die Rechte erst 2017 frei, zweitens braucht ein Hörspiel Vorbereitung, drittens kam uns Imaga mit der News nur zuvor und viertens habe ich dies direk bekannt gegeben, um eben später Trittbrett Behauptungen zu verhindern. Ich denke Oli wird eine coole Effektumsetzung machen, im Stil des Films mit Tom Cuise, wir hingegen haben, eine Version im Stil des alten Hörspiels, nur eben in der 2017 Version in Arbeit.
      Auch "Der Unsichtbare" und "Die Zeitmaschine" sind übrigens bei uns geplant. Gestartet wird mit "Dreamland Grusel 32 - Krieg der Welten" und dann mit Abstand von je ca. 5 Folgen die beiden anderen.
      www.TS-Dreamland.de
      facebook.com/pages/DREAMLAND-H…e/121926814490719?fref=ts

      Hörspiele back to the roots
      Tony Ballard - Dreamland Grusel - Der Trotzkopf - Andi Meisfeld u. a..

      "Der Unsichtbare" habe ich als Roman gelesen/gehört. Die Geschichte ist gar nicht mal so gut. Auf "Die Zeitmaschine" freue ich mich riesig! Die kaufe ich in jeder Version! Aber bitte eng an die Buchvorlage halten. Die Szene im Wald (vom oder zum Museum) ist der Gruselhammer schlechthin!!!
      Ich gieße dann mal Wasser in den Wein, weitere Versionen von "Krieg der Welten" interessieren mich so gar nicht.

      "Trittbrettfahrer" gibt es aber natürlich keine, war doch klar, dass sich alle zeitgleich auf Wells stürzen, wenn gemeinfrei. Titania wird da mit Sicherheit auch nicht tatenlos zuschauen.

      Da ich aber mittlerweile eh in alle Folgen von Dreamland Grusel zumindest reinhöre, werde ich das natürlich auch bei diesen tun, vielleicht gibt es ja eine positive Überraschung :)
      Ich hab ja damals 2002 in der Wiener U3 zwischen Volkstheater und Neubaugasse mit dem Motorala A920 von Drei und Leni Riefenstahl das erste Selfie der Geschichte geknipst” - Aus meiner Biografie, erschienen im Jahr 2039, geschrieben im Jahr zuvor am Pool einer Finca auf den Balearen
      Weitere Version? Ich kenn die englische von 1938. Aber eine deutsche Version fällt mir jetzt nicht ein.
      Arguing that you don’t care about the right to privacy because you have nothing to hide is no different than saying you don’t care about free speech because you have nothing to say.

      kamica schrieb:

      Weitere Version? Ich kenn die englische von 1938. Aber eine deutsche Version fällt mir jetzt nicht ein.


      Der WDR hat den "Krieg der Welten" schon einmal vertont. Das ist aber schon beinahe 40 Jahre her.


      Autor(en):Herbert George Wells
      Auch unter dem Titel:The War of the Worlds (Hörspiel (engl. Originaltitel))
      Produktion:WDR 1977 62 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur


      hoerdat.in-berlin.de/select.php

      Thomas Birker (DLP) schrieb:

      Wir haben die Planung, nicht als neue Reihe/Serie, für DreamLand Grusel bereits 2015 gehabt. Was da eine Behauptung Trittbrett fahren soll, verstehe ich nicht.
      Erstens sind die Rechte erst 2017 frei, zweitens braucht ein Hörspiel Vorbereitung, drittens kam uns Imaga mit der News nur zuvor und viertens habe ich dies direk bekannt gegeben, um eben später Trittbrett Behauptungen zu verhindern.
      #daumenhoch#


      Es ist immer zum "Nachteil" des Zweiten, Dritten, Vierten, ....,
      wenn mehrere Leute unabhängig von einander eine gleiche/ähnliche Idee haben,
      und einer haut die Nachricht als Erster raus ......
      - irgendeiner ist dann eben der Erste mit den News -
      Sollen jetzt alle anderen mit der gleichen Idee einpacken und das Projekt einstampfen,
      nur weil sie ihr "Geheimnis" noch nicht schnell genug bekannt gegeben haben
      und vlt./ggf. schon Zeit, Arbeit und Geld investiert haben ?!
      (Wo bei das an und wann tatsächlich passiert - das Projekte deswegen eingestampft oder verschoben werden)

      Genaugenommen ist jeder "Mensch" ein 'Trittbrettfahrer'.
      Weil es immer schon mal einen gegeben hat, der was zu erst gemacht
      und andere dann nachgemacht haben .... ;) :]


      Wenn Thomas schon als 'der Zweite' "angemacht" wird,
      wie mag es da gar erst einem Dritten oder Vierten gehen ?! .... :whistling:

      Man redet bei HG Wells JETZT schon von HOLMES 2.0
      und der Witz : u.a. gerade auch von einem , der selber die xte "Gruselreihe" bringt
      und nicht möchte, dass seine Sachen - und dort wo er seine Finger drin hat -
      bewertet werden bevor sie erschienen sind, es bei anderen aber gerne macht .... :thumbsup:
      Wie meinen er immer so schön : "es amüsiert / ist amüsierend ...." #lol#



      kamica schrieb:

      Weitere Version? Ich kenn die englische von 1938. Aber eine deutsche Version fällt mir jetzt nicht ein.


      Da gibt es die angesprochene vom WDR mit Jürgen Thormann und Christian Brückner, die von Frank Laufenberg vom SWR und eine moderne von Radio Bremen. Und auch eine kommerzielle aus den 1970er-Jahren mit Curd Jürgens.
      Ich hab ja damals 2002 in der Wiener U3 zwischen Volkstheater und Neubaugasse mit dem Motorala A920 von Drei und Leni Riefenstahl das erste Selfie der Geschichte geknipst” - Aus meiner Biografie, erschienen im Jahr 2039, geschrieben im Jahr zuvor am Pool einer Finca auf den Balearen
      Generell zu allen Vertonungen: hoffentlich kommt wenigstens der eine oder andere der Macher auf die Idee, mal einen ebenso originellen (aber eben anderen) SCHLUSS zu der Geschichte zu entwickeln.
      Spoiler anzeigen
      ​Mit der Bakteriennummer ist es schwer, noch irgendwen zu überraschen.


      Zu der Frage der Trittbrettfahrer: mit der Frage, ob sie möglicherweise als solche wahrgenommen werden, müssen sich wohl ALLE auseinandersetzen, die das Geld für den Rechteerwerb sparen wollen und sich somit bei einem so bekannten Franchise in eine Gruppe Vertonungswilliger stellen. Ob nun wer im Januar oder Juli 2017 veröffentlicht, das macht den Kohl nicht fett.
      They call me the Fader. Which is what I'm about to do.

      Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, d.h. man darf sie kostenlos nutzen.
      Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. man darf sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.
      Nichts gegen frei gewordene Rechte und Eigenkreationen wie z.B. DIE LETZTEN HELDEN, FOSTER, FAITH VAN HELSING, TEAM UNDERCOVER, GOLDAGENGARDEN, uvm. die ja alle hervorragend sind.

      Aber (unabhängig der Diskussion wie man so etwas heutzutage bezahlen soll) fehlt es mir im Hörspielbereich mittlerweile an Marken. Wie gesagt, unabhängig vom finanziellen Aspekt, sehne ich mich zurück in die Vergangenheit. Wenn ich da nur bei EUROPA mal schaue welche Serientitel im Programm waren, dann sprachen wir von:

      A NIGHTMARE ON ELM STREET, KNIGHT RIDER, AIRWOLF, THE A-TEAM, MASTERS OF THE UNIVERSE, ASTERIX, BARBIE, BRAVESTARR, FLASH GORDON, Filmation´s GHOSTBUSTERS, PLAYMOBIL, ZURÜCK IN DIE ZUKUNFT, LEGO PIRATEN,...

      Wenn ich mein CD-Regal anschaue, dann gibt es recht wenige Überbleibsel an Marken und Lizenzhörspielen: ASTERIX (Karussell), PLAYMOBIL (Lübbe/floff), LARRY BRENT (R&B Company), TONY BALLARD, BATMAN (Highscore), STAR WARS und noch ein paar andere.

      Jetzt kann man zwar sagen: Es gibt doch genug Lizenzhörspiele. Tausende von edel! Egal ob Barbie, Lego Ninjago, Transformers, Monster High, Turtles, die ganzen Animationsfilm-Hörspiele, usw. usf. Aber O-Ton-Produkte habe ich bewusst nicht erwähnt. Die gelten für mich nicht. Dazu gehört auch JAMES BOND von EUROPA, den ich oben bewusst nicht aufgeführt habe, obwohl das für mich die ultimative Lizenzserie war.

      Schön, dass jetzt H.G. Wells Klassiker kommen. Aber trotzdem vermisse ich die Hörspiellabel auf dem Markt, die mit Marken neue Maßstäbe setzen und es auch vom Lizenzgeber her dürfen. Über ein paar nette MASTERS OF THE UNIVERSE Hörspiele würde ich mich genauso freuen wie über eine GAME OF THRONES Serie, oder JURASSIC WORLD, oder INDIANA JONES, oder JAMES BOND, oder auf Basis von Spielzeugen eine echte Hörspielproduktion der TURTLES.

      Naja, genug off topic und Träumereien. Machen wir mit H.G. Wells weiter.