"Atmosphärische" Szenen im Hörspiel

      "Atmosphärische" Szenen im Hörspiel

      Bei so manchem Hörspiel stimmts, gute Sprecher, Soundeffekte und auch die musikalische Untermalung ist vorhanden. Dennoch fehlt oft etwas, und alles klingt irgendwie monoton.
      Bei manchen Produktionen wird man aber in ihren Bann gezogen, wenn die "Physik" der Sprecher, Geräuschkullise und Musik perfekt übereinstimmt und eine wunderbare Atmosphäre erzeugt wird. Dies kommt meiner Meinung nach leider recht selten vor, daß man von solchen Szenen im HSp überwältigt wird.

      In welchem Hörspiel wurdet ihr in den Bann gezogen wo einige wirklich gutgemachte Szenen drin vorkommen, die euch beindruckten?

      Ich sage mal:

      Die erste Folge von Grüße aus Gehenna - Am Anfang war das Schwert

      50 Jahre der Ewigkeit

      Sternentor Teil 3 - Der verlorene Stern

      Manche Gabreil Burns Folgen wie Nebelsee

      20 000 Meilen unter dem Meer (PEG)
      "Eine Billionen Dollar" von Andreas Eschbach.

      Das ganze Hörspiel ist perfekt, die Hintergrundticker Geräusche von der Börse, die Sprecher, da stimmt einfach alles.
      "Wenn du es auf der Straße zu was bringen willst, dann bind dich auf keinen Fall an jemand, häng dich an nichts, was du nicht problemlos in 30 Sekunden wieder vergessen kannst wenn du merkst das dir der Boden zu heiß wird."

      Neil McCauley
      Ist mir gerade die Tage aufgefallen als ich die Drei ??? und das Gespensterschloss gehört habe, die Folge hätte wirklich von Alfred Hitchcock sein können, wo die drei im Schloss sind und das blaue Phantom auftaucht dann die Orgel, da läuft es einem kalten den Rücken runter. #daumenhoch# #daumenhoch#
      Eine wirklich grossartige und gruselige Atmosphäre. Hat man bei den neuen Folgen in der Form gar nicht mehr, oder liegt es etwa daran das man es als Kind gruseliger empfunden hat als heute und die Folge noch immer den nostalgie Bonus hat?

      So long

      grifter
      "Wenn du es auf der Straße zu was bringen willst, dann bind dich auf keinen Fall an jemand, häng dich an nichts, was du nicht problemlos in 30 Sekunden wieder vergessen kannst wenn du merkst das dir der Boden zu heiß wird."

      Neil McCauley
      Wie grifter schon die Szene im Gespensterschloss beschreibt, so empfinde ich auch. Das vermisse ich auch heutzutage in den neuen Folgen. Aber auch den sprechenden Totenkopf enthält gute atmosphärische Szenen, schon allein die dort herrschende Schrottplatz-Stimmung finde ich klasse. Die dort eingespielten Hintergrundgeräusche habe ich in den neueren Folgen nie mehr gehört. Vogelgezwitscher, Autos die vorbei fahren, Hundegebell, Kreissäge etc. Das passt alles irgendwie richtig gut zusammen. Vielleicht empfinde ich das heute auch nur anders #schulterzuck#

      Ganz starke Szenen findet man im Hörspiel "Fröhliche Weihnachten Mr. Scrooge" Ein absolutes Top-Hörspiel! Sollte jeder gehört haben. Das Hörspiel hat mich beim ersten hören richtig in den Bann gerissen und gehört zu meinen absoluten Lieblingshörspielen. Danke Titania! Ich hoffe Peterchens Mondfahrt wird so ähnlich ;)

      Ganz stark auch das Hörspiel "Der Freischütz" aus dem Gruselkabinett, wo er die Patronen im Wald herstellt und auf keinen Fall den Kreis verlassen darf. Ganz großes Ohrkino, so wie "Die Familie des Vampirs" mit einer wahnsinnig beklemmenden und erdrückenden Atmosphäre.

      Toll auch die Folgen 10+11 von Gabriel Burns die sich in den Kuppeln abspielen. Großartig. Wahrscheinlich fallen mir später noch mehr Hörspiele ein.
      Man muss die Menschen nehmen wie sie sind,
      es gibt ja keine anderen. ;)
      Eine großartige Szene in der letzten Zeit war bei John Sinclair Nr.50 "Zombies in Manhattan" In einer ziemlich actionlastigen Folge fand ich zwei Szenen richtig gut.

      Direkt die erste in der Sandra Schwittau mi zittriger Stimme diese Fakten über New York herunterleiert.

      Die zweite Szene in der John Sinclair Joe Barracuda erschießen muss und vorher alles sehr laut ist und nach dem Schuß eine absolute Stille folgt. #respekt#
      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen. ( Heinrich Heine)
      "Gruselkabinett - Die Familie des Vampirs" einfach hammermäßige Gruselatmo, für mich ungeschlagen in der Serie.
      Aber auch einige weitere Folgen wie "Das verfluchte Haus", "Die obere Koje" sind absolut Top, gut sind sie eh fast alle.
      Für mich ein Hammer Hörspiel ist auch die erste Hörverlag Version von "Bram Stockers Dracula".
      Dann einige Neon Gruselfolgen wie "Dracula, König der Vampire", "Grafin Dracula - Tochter des Bösen" u.a..
      Viele der Klassikfolgen von "Die drei ???" wie "Phantomsee", "Karpatenhund", "Der seltsame Wecker" einfach großes Kino.
      "50 Jahre der Ewigkeit" und andere Hörspiele kann ich auch nur zustimmen und sicher fehlen noch einige Hörspiele,
      aber die genanten sind die absoluten Reverenz Produkte für mich persönlich.
      www.TS-Dreamland.de
      facebook.com/pages/DREAMLAND-H…e/121926814490719?fref=ts

      Hörspiele back to the roots
      Tony Ballard - Dreamland Grusel - Der Trotzkopf - Andi Meisfeld u. a..

      Thomas Birker (DLP) schrieb:

      "Gruselkabinett - Die Familie des Vampirs" einfach hammermäßige Gruselatmo, für mich ungeschlagen in der Serie.
      #knie# #jaja#
      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen. ( Heinrich Heine)