| OFFENE | Serien

      Wie haltet ihr es eigentlich mit offenen Serien? Kauft ihr eine Serie, obwohl ihr wisst, dass sie nicht abgeschlossen wurde? Wenn ihr eine unvollendete Serie zuhause im Regal stehen habt, hört dort noch einmal rein oder hört sie am Stück?
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Wenn ich einmal in einer bisher unvollendeten Serien drin hänge und kein Abschluss absehbar ist, fange ich an mir die Frage zu stellen: „dran bleiben oder abstoßen?“ Letzteres habe ich früher bei Serien auf CD öfter gemacht. Ich mag einfach keine unvollständigen Serien im Regal.
      Mittlerweile bin ich bei Endlosserien extrem misstrauisch geworden. Bevor ich sie mir auf CD zulege, wird erst mal abgewartet und der Stream zurate gezogen.
      In einer offen gebliebenen Serie höre ich eher nicht wieder rein. Wenn sie dann nach sehr langer Zeit doch wieder fortgesetzt wird, höre ich mir vorher meist die alten Folgen erst noch mal an, wenn die Zeit da ist.
      Insgesamt empfinde ich persönlich jede offene Serie als Ärgernis, sogar im Stream. Allerdings ärgere ich mich beim Stream wenigstens nicht über das rausgeschmissene Geld. Mit offen meine ich übrigens, wenn sie komplett offen bleibt und nicht wenigstens mal ein Teil der Handlung abgeschlossen wurde. Daher ist es mir sympathischer, wenn große Serien in Zyklen eingeteilt werden.
      Wenn die offene Serie sich praktisch nur um einen einzigen Handlungsstrang dreht und dieser letztendlich dann nicht beendet wird, dann habe ich nur wenig Interesse zu hören, egal ob gekauft oder im Stream. Wenn die Serie jedoch aus Einzelfolgen mit einem übergeordneten verbindenden Handlungsteil besteht, dann kann ich durchaus hören, wieder hören bzw. auch kaufen. Bei Burns gibt es so großartige Folgen, die man auch so hören kann, dass ich den Kauf niemals bereut habe und ich mit Sicherheit noch einige Male reinhören werde.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

      Markus G. schrieb:

      Wenn die offene Serie sich praktisch nur um einen einzigen Handlungsstrang dreht und dieser letztendlich dann nicht beendet wird, dann habe ich nur wenig Interesse zu hören, egal ob gekauft oder im Stream. Wenn die Serie jedoch aus Einzelfolgen mit einem übergeordneten verbindenden Handlungsteil besteht, dann kann ich durchaus hören, wieder hören bzw. auch kaufen.


      Genau so geht es mir auch. Im Grunde weiß man ja nicht, ob eine Serie, die gerade aktuell ist, auch wirklich abgeschlossen wird. Als Beispiel führe ich mal "Ordensschwester Amelie" an. Die habe ich damals sehr gerne gehört und auf jede neue Folge gewartet. Dort war es dann natürlich umso enttäuschender, dass es nicht weiterging. Es waren zwar im Vordergrund abgeschlossene Folgen, aber es gab auch eine Hintergrundhandlung der Hauptpersonen, die offen geblieben ist. Mittlerweile bin ich da mit neuen Serien und einem Handlungsstrang beim Kaufen etwas vorsichtiger und warte erstmal ab, wie es sich entwickelt. Nicht abgeschlossene Serien höre ich in der Regel ungern noch einmal.

      Bei den drei ?? zum Beispiel stört es micht nicht. Da ist jede Folge in sich abgeschlossen. Da könnte rein theoretisch auch bei Folge 200 Schluss sein und das wäre es dann.
      ___________________________________________________________________________________________________