STREAMING … Fluch oder Segen? Umfrage Seite 19/20

      Ich schätze sehr viele Hörspiele und die Arbeit, die dahintersteckt. Aber deshalb bin ich trotzdem nicht bereit, mich nach dem Kauf noch mindestens eine halbe Stunde hinzusetzen und Tracks zusammenzufassen und Tags zu setzen. Das gehört einfach zum fertigen Produkt Download dazu und wer ihn anders verkauft hat für mich ein nicht fertiges Produkt angeboten.

      hoerspiel schrieb:

      Ich finde, bei der ganzen Diskussion wird die jüngere Generation komplett außen vor gelassen. Eine Generation die mit dem Stream aufwächst und für die dieses Medium ein ganz normales Medium ist, wie für uns damals die Platte, die Kassette und CD. Stream hat nämlich nicht immer automatisch was mit Geiz ist geil zu schaffen und die „Unterstellung“, das Hörspiel kann einem nichts bedeuten, wenn es nicht auch im Stream erscheint, passt bei dieser Betrachtung nämlich überhaupt nicht. Für viele ist der Stream halt mittlerweile das einzige Medium um Hörspiele zu konsumieren. Einfach mal in diesen Bahnen betrachten. Im übrigen kann der Stream bei Hörspielen funktionieren, wie Audible, Maritim und auch Holysoft deutlich zeigen. Am Ende werden die halt die Label im Stream erfolgreich sein, die flexibel und kreativ sind.

      Sehr wahr!

      Auch wenn ich sehr auf mein Lieblingsmedium, die Schallplatte, eingefahren bin: Streaming auf nem tollen Endgerät kann ich mir auch super vorstellen. Ich liebe ja z. B. mein Internetradio, welches aussieht wie eine alte Radiotruhe in modernisierter Form, auf dem ich auch gern mal einen van Dusen vom DLF oder sowas streame. Und junge Leute lieben halt ihr Smartphone, und nutzen wahrscheinlich jede einzelne App mit einer ähnlichen Begeisterung wie ich meinen Plattenspieler und mein Radio.

      Audible und Holy-App sprechen mich darüberhinaus übrigens auch sehr an mit ihren ganz auf Hörspiel- bzw. Hörbuchhörer zugeschnittenen Oberflächen und Inhalten, das hätte mich als junger Mensch wahrscheinlich sogar begeistert wie nichts anderes!
      Plattenspieler ausmotten: Es gibt wieder neue Hörspiele auf Vinyl! Juhu, die Hörspielwelt wird wieder eine Scheibe! 8o
      @Zak :Wertschätzung ist aber keine Einbahnstraße, die nur von den Hörspielfans vorbehalten sein muss. Auch die Labels sollten diese zeigen. Wenn ich CDs bekomme, die nur ein Einlageblatt haben, unbeschriebene 40 Tracks oder Downloads, die zerstückelt eine 1:1 Kopie des Streamings sind, dann sehe ich hier auch wenig Wertschätzung der Labels dem Sammler gegenüber. Dann darf man sich nicht wundern wenn auch der Sammler streamt.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#