TKKG (eine Hörspielserie von EUROPA)

      Ich fand die 220 recht unterhaltsam. Inzwischen erkenne ich sogar Tobias Diakow wenn er was sagt.

      Wolfgang Draeger habe ich in der kurzen Szene kaum erkannt. Das Telefonat war ganz nett, aber irgendwie auch überflüssig, wenn man ihn eh nur umbesetzt. Dann lieber ne kurze Verabschiedung während der Credits für die Altfans. Aber immerhin schon schön, dass sie auf seine letzte Folge kurz eingegangen sind. Die Chance haben sie ja nicht immer, da die Sprecher eher sterben als in den Ruhestand zu gehen.
      Folge 220 - Attentat am Gämsengrat

      TKKG und die ganze Klasse (sie werden einfach nicht älter!) sind mit ihren Lehrern Dr. Bienert und Dr. Schindler in den Alpen unterwegs.
      Und natürlich gelangen sie in ein weiteres Abenteuer.
      Und dazu unglaublich viele Zufälle.
      Das ist alles etwas sehr gezwungen.
      Aber einige Lacher gibt es auch.

      Von mir 5 Punkte.
      Schreckeliche Weihnacht ueberall:

      Inhalt;

      Es ist ein bitterkalter Winterabend als Tim, Karl, Gaby und Klößchen zu einem tragischen Unfall dazukommen: Der bekannte Zuckerbäcker Wolf Behrendt ist offenbar gerade in einen eisigen Fluss gestürzt und ertrunken. Einige Tage später hat man ihn jedoch immer noch nicht gefunden – weder tot, noch lebendig. TKKG haben Zweifel an der Unfalltheorie und stellen auf eigene Faust Nachforschungen an – zumal die Polizei ohnehin mit einer anderen Sache beschäftigt ist. Ein mysteriöser Sensenmann verbreitet nämlich seit Tagen Angst und Schrecken in der Millionenstadt und prophezeit wahrhaft schreckliche Weihnachten. Während sich seine unheimlichen Auftritte häufen, verstrickt sich die Bäckerwitwe Martha Behrendt mehr und mehr in Widersprüchen. Als plötzlich Karl spurlos verschwindet, wird klar, dass die jungen Detektive einer großen Sache auf der Spur sind.
      Nach den ersten 12 Tracks,....

      Morgen kommt das Weihnachtsgrauen

      Nach den ersten 4 Tracks, denke ich daß sich die Extra Folge um mehrere Dinge dreht. Mehrere Fälle. Doch dann nimmt alles eine Wendung.
      Ab dem 5. Dezember ist die Folge wirklich, etwas untypisch für die Serie, sehr spannend.und es fallen sehr drastische Worte.
      Dazu einige gelungene Gags.

      Also ich bin begeistert von der ersten Hälfte der Folge.

      Für mich gehört sie bisher zu den Top 10 der Serie.

      So machen Extra Lange Folgen Spaß!
      Die Story ist übrigens aus der Feder von Andre Minninger.
      Das beugt für mich für Qualität.
      Und das Hörspiel bleibt auch bis kurz vor Ende wirklich sehr gut.
      Danach ist die Auflösung doch etwas unerwartet.
      Da hätte ich mir mehr erhofft.
      Da hätte man noch mehr raus machen können.
      Dennoch eine wirklich gute Folge. Und ich bleibe bei meiner Meinung.

      Von mir 10 Punkte!