Alte Hörspielschätze kurz vorgestellt!

      Und hier der 2. Teil meiner Kommentare: ^^

      Akita Takeo schrieb:

      Häschenwitze (Europa) LP
      Und der Sprecher von Häschen ist sehr gut und passend.


      Das ist niemand anderes als Andreas von der Meden. :D

      Dieses Ding war auch in meiner Schulklasse sehr beliebt und ging von Hand zu Hand. Manchmal haben wir es im Kunstunterricht gehört.
      Klar waren die Witze teilweise sehr platt, aber dafür akustisch sehr gut in Szene gesetzt und fast mit dem gesamten Who is who der damaligen Europa-Sprechergilde.

      Eine ganz eigene Nummer waren auch die "Zwischenmusiken" oder das "Zwischengelache", wo Heikedine Körting einfach Versatzstücke aus anderen Europa-Hörspielen genommen hat. Zum Beispiel hört man mehrmals Hans Clarins Gekicher aus Hui Buh. Und an einer anderen Stelle hört man sogar Hans Hessling mit Sätzen aus 20.000 Meilen unter dem Meer.

      Insgesamt ist das Ding aber weitaus besser als z.B. der 2-Teiler "Witze für Jungen und Mädchen", die ich damals mal bei einem Kumpel hörte und schrecklich fand.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „H. Hatch“ ()

      Und jetzt noch der 3. Teil: ^^

      LskH schrieb:


      "Räuberhauptmann Potzblitz"


      Da kann ich nur beipflichten: Ein Hörspielglanzlicht aus meinen Kindheitstagen. Geschrieben hat es Eberhard Alexander-Burgh, womit schon vieles gesagt ist. Und Wolfgang Kieling als Räuberhauptmann muss man einfach gehört haben.

      5 Jahre später brachte Europa ja mit dem Räuberkarussell nochmal eine ganz ähnliche Geschichte heraus (vom selben Autor). Auch nett. Aber Potzblitz ist und bleibt das Original. :D
      Eine schöne Geschichte aus der alte Zeit.
      Ein wundervolles highlight.

      de.wikipedia.org/wiki/Abenteuer_in_der_Vollmondnacht

      Label : Fontana
      Titel : Abenteuer in der Vollmondnacht (Teil 1)
      Format: LP , MC

      Hier sollte das JPEG-Bild sein hat nicht geklappt.

      Label : Fontana
      Titel : Der geheimnisvolle Graf : Neue Abenteuer mit Mark und Rhonn (Teil 2)
      Format : LP , MC

      Hier sollte das JPEG-Bild sein hat nicht geklappt.

      Lasst euch NICHT von den Leuten ABSCHRECKEN.
      Einfach mal WIEDER Hören oder NEU entdecken … :thumbsup:


      Habt Mut zur Lücken von Serien entdeckt was Neues.
      Und seid fair. :thumbup:
      Käptn Cobwebb (Intercord) LP

      Wie bereits vorne auf der LP steht: Eine unerhörte, abenteuerliche und spannende Seeräubergeschichte.
      Habe diese LP nun zum allerersten Mal gehört. Und es hat sich gelohnt.
      Wirklich schöne Geschichte. Gute Sprecher, tolle Musik.

      David und Toby, zwei Jungen die langsam nicht mehr wissen, was sie als nächstes mit ihrer Freizeit machen sollen, geraten durch Mithilfe ihrer Eltern in ein spannendes Abenteuer. Sie treffen auf gute und böse Piraten. Sprechende Tiere gibt es obenauf.
      Wirklich sehr schön.
      Empfehlenswert für jung und alt. :)
      Bilder
      • DSCF3049.JPG

        817,13 kB, 2.000×1.500, 74 mal angesehen

      Die Fälle der OMA S.

      von Wolfgang Ecke




      Oma S. ist die Witwe eines Kriminalkommissars und entdeckt
      durch Zufall ihre Leidenschaft fürs Detektiv-Spielen . . . .

      Die deutsche 'Miss Marple' und ihr männlicher Mops Pauline
      - macht richtig Spaß zu hören, auch wenn es eher 'Schmunzel'-Fälle sind,
      von denen W. Ecke einige geschrieben hat und vertont wurden.

      Leider gibt es nur 2 Fälle - auf einer LP oder MC.
      Seite 1 : Der Hinterhalt o. Hamlets Rache
      Seite 2 : Die Spur des Unsichtbaren


      Hannelore Schroth als Oma S. / Adele Steglich
      Heinz Schimmelpfennig als Erzähler
      u.v.a.
      # #
      Downloads Ja --- Streaming Nein
      # #
      " DU! DU! DU! "


      H. Hatch schrieb:

      Akita Takeo schrieb:

      Hägar, der Schreckliche (PEG) LP






      @ beli: Es gab ja von Hägar nicht nur die kurzen Strips, sondern richtige Alben mit langen Geschichten (wie bei Asterix usw.). Ich besitze zwei davon. .


      würde mich jetzt mal interessieren, denn lange Geschichten sind mir auch nicht bekannt. Hägar ist ein Zeitungscomic, von Dik Browne,

      Lola schrieb:

      würde mich jetzt mal interessieren, denn lange Geschichten sind mir auch nicht bekannt

      Wenn es dich wirklich interessiert, warum googlest du dann nicht mal ?!

      Es gibt zahlreiche Alben und Taschenbücher ....
      zB :
      ecc.ehapa-shop.de/weitere-comi…JzCjdWLjc8CFQ4z0wodaK0IVg
      ebay.de/sch/Hagar-Comics/60025/bn_16578057/i.html
      ebay.de/sch/i.html?_nkw=h%C3%A…poi=&crdt=0&ul_noapp=true
      comicguide.de/index.php/compon…ies&display=short&id=6238
      # #
      Downloads Ja --- Streaming Nein
      # #
      " DU! DU! DU! "


      Lola schrieb:

      würde mich jetzt mal interessieren, denn lange Geschichten sind mir auch nicht bekannt. Hägar ist ein Zeitungscomic, von Dik Browne,


      Ich hatte (bzw. habe immer noch, die liegen irgendwo im Keller) folgende 2 Hägar-Alben mit jeweils einer durchgängigen Geschichte komplett in Farbe und im DIN-A-4-Format:
      - Das Abitur der Wikinger
      - Das Ungeheuer von Loch Ness
      Bilder findest du unten angehängt.

      @ LskH: Zu OMA S.
      Hatte ich vor Urzeiten mal auf MC in einer Bücherei gefunden. Zwei ganz gemütliche Gaunergeschichten. Oma S. ist ein klein wenig das weibliche Pendant zu Balduin Pfiff - jedenfalls sind ihre Methoden, die Gauner zur Strecke zu bringen, ganz ähnlich.
      Trotzdem - so gut und witzig wie der dicke verfressene Meisterdetektiv ist die betagte Hobby-Ermittlerin leider nicht.
      An dem Hörspiel vor allem interessant fand ich die Sprecherrolle von Reent Reins als kleiner Gauner, den ich bis dahin nur als Synchronstimme von Don Johnson in Miami Vice kannte.
      Bilder
      • Abitur.jpg

        225,83 kB, 768×1.024, 46 mal angesehen
      • Loch Ness.JPG

        186,44 kB, 474×636, 60 mal angesehen

      LskH schrieb:

      Oma S. ist die Witwe eines Kriminalkommissars und entdeckt
      durch Zufall ihre Leidenschaft fürs Detektiv-Spielen . . . .

      Die deutsche 'Miss Marple' und ihr männlicher Mops Pauline
      - macht richtig Spaß zu hören, auch wenn es eher 'Schmunzel'-Fälle sind,
      von denen W. Ecke einige geschrieben hat und vertont wurden.

      Leider gibt es nur 2 Fälle - auf einer LP oder MC.
      Seite 1 : Der Hinterhalt o. Hamlets Rache
      Seite 2 : Die Spur des Unsichtbaren


      Hannelore Schroth als Oma S. / Adele Steglich
      Heinz Schimmelpfennig als Erzähler
      u.v.a.


      Noch nie etwas von gehört. Liest sich aber sehr interessant! :thumbsup:
      Der Zauberer Zackzarack

      Als Kind hatte ich dieses Hörspiel bereits auf MC. Nun habe ich es endlich wieder. Als LP auf dem Osnabrücker Stadtflohmarkt erstanden.
      Und obwohl ich das Hörspiel zuletzt als kleines Kind gehört habe, kann ich mich doch beim jetzigen hören des lustigen Abenteuers an dieses als Kind erinnern.

      Ein Hörspiel von Eberhard Alexander-Burgh.
      Wolfgang Kieling als Zauberer. Als letzter Zackzarack der Welt. Zusammen mit seinen 3 Katzen Tick, Tock und Tack wohnt er in einem Turm der Stadt.
      Außerdem spielen und sprechen noch u.a. F.J. Steffens, Marianne Kehlau, Andreas von der Meden und Reiner Brönneke.

      Ein herrlich schönes Abenteuer, in dem sich vieles um das Ei dreht.
      Absolut empfehlenswert!


      Knax - Spuk und Trug (Sparkasse) MC
      Die Gespenster von Burg Fetzenstein
      Eine bärige Geschichte

      Ich glaube ich habe diese Hörspiel als Kind am Weltspartag erhalten. Also um die 30 Jahre alt.
      Die Comics habe ich mir als Kind auch immer geholt.
      Die anderen drei Folgen habe ich leider nicht.
      Habe das Hörspiel mal wieder heraus geholt, da ich beim Sichten meiner Sammlung drauf aufmerksam wurde.
      Hier spricht auch der unvergessene Wolfgang "Bud Spencer" Hess.
      Eine seiner seltenen Arbeiten in Hörspielen.
      Auch die anderen Sprecher liefern tolle Arbeit ab. Hier hört man einige unvergessene schöne Stimmen.
      Leider fehlt es an Sprecherinfos in der MC.
      Nur Gedeon Burkhard (ach wie jung), Brita Wahl, Wolfgang Hess und Fred Maire sind aufgeführt.
      Wer weiß wer die anderen Sprecher sind?

      Jedenfalls ein schönes Kinderhörspiel, bzw. zwei.
      Auf der ersten Seite dreht es sich um vermeindliche Geister. Wolfgang Hess ist großartig als Brunhold. Auf Seite B geht es um vermeindliche Bären die Hunger auf Beeren haben, aber nicht selber dafür arbeiten wollen.

      Fazit: Gut gemachte Unterhaltung für Kinder und für alle die die alten Sprecher so mögen wie ich.



      Ich werde mir im nächsten Jahr auf den Flohmärkten der Umgebung mal die anderen beiden Folgen zulegen. :)