Wieviele Hörspiele besitzt Ihr und was sammelt Ihr alles?

      Wie sieht es euch aktuell aus? Witzig, wenn ich diesen Thread lese, merke ich wie stark sich meine Sammlung nach 2000 vergrößert hat. Ich liege jetzt wohl so zwischen 7000 und 8000 Stück. Sobald ich mein neues kleines Hörspielzimmer im Kellerabteil fertig habe, werde ich genau zählen. Aktuell kaufe ich aber viel weniger weil ich nicht mehr weiß wohin. Für eine Lade oder Kiste ist mir das Hörspiel zu schade.

      Sehr schön fand ich die Bilder, die WinterZeit von Holmes Sammlungen gepostet hat:

      m.facebook.com/photo.php?fbid=…92&refid=13&__tn__=%2B%3D
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      @Markus G. schrieb...
      Ich liege jetzt wohl so zwischen 7000 und 8000 Stück.

      Wow! =O
      Das klingt ja nach dem Paradies eines jeden Hörspiel Fans. :thumbsup:

      Bei mir sind es an Kauf-Downloads, CDs, Kassetten und Schallplatten etwa 2000 Hörspiele. Aus Platzgründen bin ich schon recht früh auf Kauf-Downloads umgestiegen, sie machen knapp über 1000 von der obigen Gesamtsumme aus.
      Auf Flohmärkten freue ich mich immer noch über kleinere Funde in Richtung Kassette und Schallplatte, ansonsten dominiert bei mir aktuell der Stream und Kauf-Download. CDs nur noch für „besondere“ Hörspiele.
      Ich hatte so ca. 40 bis 50 HörBÜCHER im Regal, bis ich im Dezember 2018 wieder auf den Geschmack von Hörspielen gekommen bin.
      So haben sich in vier Monaten massenhaft "ehemalige" wieder bei mir angesammelt, und natürlich auch einiges neues.

      Aktuell sind's laut musiksammler.de (siehe Link in meiner Signatur) 503 Hörspiele und Bücher auf CD und MC zusammen. :D
      Habe also erst mal jede Menge zum (wieder)anhören im Regal.


      Ich habe noch gar nicht nachgezählt, wie viele Hörspiele ich insgesamt besitze. Sammel aus Platzgründen nicht so viele Serien mehr. Nur noch einige wenige. Bin mittlerweile auf Downloads oder Streaming umgestiegen. Aber die drei ???, TKKG und Bibi Blocksberg müssen gewohnheitsmäßig noch auf CD her.

      ___________________________________________________________________________________________________

      Ich schwanke seit langem zwischen möglichst gut informiert sein und am liebsten gar nichts mehr wissen wollen.
      10 Jahre sind es jetzt her...







      Meine Hörspiele sind leider immer noch in Kartons. Mein Hörspielraum ist Geschichte. Aber heuer werde ich mir einen neuen einrichten.

      Wie sieht es bei euch aus?
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Ich sammel schon lange nimmer - eigentlich reicht mir der Stream + Audible. Was mich dringend interessiert wird dann auf CD gekauft und der Mediathek hinzugefügt, normalerweise verkaufe ich die CD meist wieder wenn ich das Hörspiel 1x gehört habe. Hab noch einiges an Downloads hier auf der Festplatte. Mir geht es bei Hörspielen nur noch um das Hörerlebnis.

      Klar kenne ich noch das Jagdfieber:
      In dem Horror Thread hatte @Markus G. "Friedhof der Kuscheltiere" erwähnt. Bis dato wusste ich gar nicht, dass es da ein Hörspiel gab - also sofort danach gesucht und bei ebay tatsächlich die 3CD Box für unglaubliche 3,70€ inkl. Versand erstanden. Jetzt freue ich mich auf die Fahrt zur Arbeit morgen, denn da werde ich das hören... aber es geht mir nicht mehr darum, dass dann in ein Regal zu stellen - mir reicht es, wenn ich es gehört habe.

      Wenn ich alles was ich mal an Film, Musik, Hörspiel, Büchern gesehen / gehört / besessen habe immer noch zuhause hätte, dann wäre unser Haus einfach viel zu klein, evtl. müsste ich es in Kisten in den Keller stellen, die Sachen gammeln vor sich hin, wahrscheinlich gäbe es dann Streit mit der Frau, weil das Zeug nur in den Füssen steht.... :whistling: :P 8o
      Mein Name ist Dorian Hunter, und ich bin der Sohn des Teufels. Ich war der Sohn des Teufels, denn ich habe ihn getötet! :evil:
      @Evil Ich schätze mal, dass ich so rund um 1000 Downloads habe. Das sind zum Teil Audible Hörspiele, zum Teil andere Kaufdownloads und zum Teil digitalisierte Hörspiele meiner Sammlung. Ich muss aber zugeben, dass ein Download bei mir relativ wenig Wertschätzung (nach wie vor) hat. Ich habe sie jetzt auch automatisch nicht zu den geschätzten 8000 Hörspielen dazu gezählt. Sollte ich es jemals schaffen alle Hörspiele in Regale in einen Hörspielraum zu bekommen, dann muss ich mal zählen.

      Eine Sammlung hat für mich nur einen Wert, wenn man sie ansehen kann. Sie ist dann wie ein Bild, eine Vase, ein Aquarium oder ein Kunstobjekt. CDs zu kaufen nur um sie in Kisten zu verstauen, tut mir weh. Dann lass ich es lieber und höre im Stream. Ich könnte mir vorstellen, dass ich wieder mehr kaufe wenn ich wieder einen Raum habe wo ich alle Hörspiele ausstellen kann. Mal sehen. Sollte es nix werden mit dem Raum, dann gehe ich wohl davon aus, dass ich (fast) alles verkaufe...
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

      Markus G. schrieb:

      Eine Sammlung hat für mich nur einen Wert, wenn man sie ansehen kann. Sie ist dann wie ein Bild, eine Vase, ein Aquarium oder ein Kunstobjekt. CDs zu kaufen nur um sie in Kisten zu verstauen, tut mir weh. Dann lass ich es lieber und höre im Stream. Ich könnte mir vorstellen, dass ich wieder mehr kaufe wenn ich wieder einen Raum habe wo ich alle Hörspiele ausstellen kann. Mal sehen. Sollte es nix werden mit dem Raum, dann gehe ich wohl davon aus, dass ich (fast) alles verkaufe...


      Wusste jetzt nicht ob ich "gefällt mir" klicken soll, denn ganz so glücklich liest sich das nicht.
      Das waren aber damals auch so meine Gedanken - und ich war sehr stolz, gerade auf meine Musik Sammlung. Aber durch Trennung / Umzug etc. war plötzlich der Platz weniger, durch Arbeit und Kinder wurde die Zeit weniger. Und wie du auch sagst, der Stream, bzw. Audible sind recht angenehm und damit habe ich schon mehr als genug zum hören immer dabei...
      Mein Name ist Dorian Hunter, und ich bin der Sohn des Teufels. Ich war der Sohn des Teufels, denn ich habe ihn getötet! :evil:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Orko aus dem Zauberland“ ()

      Ehrlich gesagt bin ich mit dem Ist-Zustand nicht zufrieden. So sehr ich die Errungenschaften der 10er Jahre mit Audible und Streaming schätzen und lieben gelernt habe, so sehr fehlt mir aktuell mein kleines aber feines Hörspielreich wo meine Sammlung präsentierbar steht. Aber es liegt an mir dies ändern. Das steht ganz oben auf meinen Vorsatz für 2020. Die Kaufwut und der Sammelzwang sind längst vorbei, aber der Wunsch Besonderes weiterhin zu sammeln immer noch stark vertreten.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Habe in den vier Monaten seit ich nun streame bei mir tatsächlich eine wohl ganz normale Veränderung festgestellt.
      Ich kaufe weniger sofort als früher wo immer z.B. jede neue Drei-Fragezeichen-, Gruselkabinett- oder Hanni-und-Nanni-Folge zur VÖ her müsste.
      Ist ja irgendwie klar warum.
      Bin aber auch, vor allem wegen meiner immer noch unbefriedigenden Platzverhältnissen, aktuell nicht traurig darüber.
      Es gibt alle drei Monate weiterhin ein Gebrauchtpaket von @Tobbe_ aber bei vielem reicht mir auch mittlerweile erstmal das Hören im Stream.
      Wer hätte gedacht, dass ich sowas mal schreiben würde.
      Gibt es hier Hörspieltalker/innen, die mit Daten und Infos über ihre Sammlung aufwarten wollen/können?
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Ich besitze rund 2000 Hörspiele.
      Davon 1800 MCs, 180 LPs und rund 20 CDs.

      Es waren mal wesentlich mehr, aber ich habe mich irgendwann entschlossen, meine Regale nur noch mit Titeln zu füllen welche wirklich "hörenswert" sind. Das hatte zur Folge, dass sämtliche TKKGs, Alfs usw. ausziehen mussten.
      Mein Sammelschwerpunkt liegt auf MCs und LPs. Bei MCs greife ich für ein gesuchtes Stück auch gerne tiefer in die Tasche. Bei LPs beschränke ich mich auf Flohmarktfunde, und bin i.d.R. nicht bereit mehr als 10 Euro pro Stück zu zahlen.
      Bei MCs können das auch gerne 100 Euro und mehr werden, sofern die MC selten genug ist.

      Die CD-Sammlung habe ich bis auf o.g. 20 Stück komplett aufgegeben. Die 20 Exemplare die noch verblieben sind, sind absolute "Must-Haves" wie bspw. das Geheimnis des Bermuda-Dreiecks.

      An aktuellen Titeln sammle ich nur noch die Drei ??? auf MC und die aktuelle Gruselserie auf LP.
      Der Rest wird im Stream konsumiert.
      Ich glaube, bei der letzten ungefähren Zählung waren es um die 3000. Ich sammle nur CD's, Downloads habe ich nur ganz wenige, zumeist von Audible, die ich aber nicht mitzähle.

      Meine Sammlung besteht hauptsächlich aus Horrorserien wie John Sinclair oder Dorian Hunter und das gute alte Gruselkabinett. Viele Science Fiction-Hörspiele wie Mark Brandis und Perry Rhodan und auch einiges aus dem Fantasy-Bereich. Dazu kommen Krimis wie Mord in Serie, MindNapping und natürlich alle Insel-und Küstenkrimis. Kinder- und Jugendhörspiele habe ich kaum, aber einige vom Oetinger Verlag gefallen wir sehr (Gregor-Hörspiele, Epic/Saga).