13 Himmel - Die neue Mystery - Hörspielserie!

      13 Himmel - Die neue Mystery - Hörspielserie!

      13 Himmel (1) Chaos




      Inhalt:
      Viktoria Moreno wollte eigentlich an diesem Freitag bloß in ihrem Stammclub feiern, als der Abend eine überraschende Wendung nimmt.
      Als ihr ein Typ heimlich eine neue Droge verabreicht, wird Viktoria kurz darauf von Bildern eines verheerenden Brandes überflutet und
      bricht schließlich auf der Tanzfläche zusammen. Bei dem Versuch, in den folgenden Tagen dem Geschehen auf den Grund zu gehen,
      gerät sie unaufhaltsam in einen Strudel sich überschlagender Ereignisse.



      Die Sprecher:

      Christian Jungwirth
      Katrin Wunderlich
      Karin Manner
      Theresa Bendel
      Philipp Wimmer
      Philipp Weiche
      Daniel Pietzuch
      Markus Fisher


      Schnitt & Mastering - Hans Kohlenberger
      Titelsong, Musik & Soundeffects - Chris Maenz
      aufgenommen in den Weltraumstudios, München



      Veröffentlichungstermin für die 1. Folge "Chaos" ist der 13. Oktober 2014.
      Preis: 5,99 Euro


      Hier gehts zur Hörprobe:



      Mit eiskalten Grüßen
      Starlord

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Starlord“ ()

      "13 Himmel" ist eine Mystery - Hörspielserie für alle Fans von spannenden Kriminalgeschichten a la Stig Larsson,
      Dan Brown, Steven King, Jane Jensen oder TV- Serien wie "Fringe", "Lost", "Akte-X" oder "Twin Peaks"

      Realisierungszeitraum: Oktober 2014 bis Herbst 2015


      Vorschau zu den Covern 2-5







      Unterstützt 13 Himmel bei Startnext


      Worum geht es in diesem Projekt?


      Formal geht es darum, die Hörspielserie überhaupt richtig startenzu können. Die Pilotfolge "Chaos" ist zwar bereits
      fertig, denn hierfür sind alle Beteiligten auf Risiko in Vorleistung gegangen, aber wir würden gerne die Geschichte
      weiter erzählen. Insgesamt soll die Serie 31 Folgen umfassen und für den Start ist uns mit der Finanzierung von 5
      Folgen schon geholfen.


      Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

      Unser Ziel ist es, die nächsten vier Folgen der Serie "13 Himmel" aufnehmen und für den Download auf verschiedenen
      Handelsplätzen bereitzustellen zu können. Passionierte Hörspielfans von 16 bis 96, die eine Vorliebe für mysteriöse Kriminalfälle,
      Verschwörungstheorien & Polithriller haben, dürfen sich auf eine Geschichte voller Wendungen und dunkler Geheimnisse freuen.

      Bei erfolgreicher Finanzierung folgt im Dezember 2014 die Folge 2 "I.S.T" und im Verlauf des nächsten Jahres die Folgen 3, 4
      & 5.Jede Folge dauert 55 bis 60 Minuten und wird für je 5,99 € im Handel erhältlich sein.


      Hier der Link zu Startnext
      startnext.de/13-himmel
      Mit eiskalten Grüßen
      Starlord

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Starlord“ ()

      Grundsätzlich interessiert mich das Projekt. Die Hörprobe gibt aber leider nicht so viel her, da nur Erzähleranteil geboten wird und das bei einer bereits fertigen Folge. Erschwerend kommt hinzu, dass von einer Serie mit 31(!) Folgen gesprochen wird, die erst einmal produziert und bezahlt werden müssen! Ob man diese Reihe jemals zu Ende hören wird? Achso, Download only. :/
      daneels Gedanken teile auch ich. Schön finde ich natürlich, dass es überhaupt Bestrebungen gibt, eine neue Serie zu etablieren. Und natürlich werde ich auch Unterstützer. Das Risiko des Nichtgefallens gehe ich als Hörspielfreund gerne ein. Auch wenn man als eben dieser mit Wehmut an unvollendete Serien, nicht gehaltene Versprechen mit moderatem finanziellen Verlust (...ich hätte ja immer noch gerne die zwei fehlenden Gruselserie Folgen...) und dergleichen denkt. Trotzdem sollte man nicht jedes neue Projekt unter Generalverdacht stellen :)

      Schön fände ich natürlich wenn es ein 'Dankeschön' in Form einer gepressten CD geben würde - oder nach hörspielpark-Vorbild ein Satz selbstgebrannte (halt irgendwas in 16Bit und 44100khz wav).

      Kann man nur hoffen, dass die Finanzierung klappt und die Serie so gut ankommt, dass auch wirklich 31 Folgen produziert werden.
      Wie kommen denn die 31 Folgen zustande? Glaubt Ihr, dass die Story darauf schon ausgelegt ist und in den Köpfen der Macher schon existiert oder die Zahl im Titel einfach mal umgedreht wurde?

      Auf jeden Fall viel Glück!
      Kann es sein, dass die 31 Folgen ein Zahlendreher sind? Klingt doch sehr "ambitioniert". Die Folgenanzahl kommt nur einmal vor und da der Text mit dem von Startnext überein stimmt, bin ich irgendwie dazu geneigt, zu glauben, dass es ein Zahlendreher ist und statt 31 nämlich 13 Folgen geplant sind.

      Wäre logischer und würde mit dem Namen konform gehen. Bitte um Aufklärung :thumbsup:

      Immer ganz schwer für mich, vom Normal-Interviewton auf die Qualitäten des Sprechers zu schließen, also mal abgesehen von so Legenden wie Rode, bei denen man gleich hört, der kann was...

      Deswegen muss hier unbedingt eine Spielprobe her, meiner Meinung nach.

      Aber 31 Folgen?

      Klingt für mich überambitioniert. Kurz und knackig, das wäre mein Begehr. Tatsächlich klängen 13 Folgen wesentlich besser. Welche Riesenstory braucht 31 Folgen? Machen wir Kings Dunklen Turm?!
      Ich sehe es auch so:

      (1) General hoert sich die Beschreibung sehr interessant an.
      (2) Es muss eine Hoerprobe her, die uns die Sprecher und die Stimmung des Hoerspiels zeigt.
      (3) General haben Serien mit Rahmenhandlung das grosse Risiko, dass sie nicht zuende erzaehlt werden und vor der Aufklaerung eingestellt werden. Siehe z.B. Meru, Die schwarze Sonne etc. Deshalb sind 31 Folgen wohl eher abschreckend. Ich wuerde das auch erstmal im kleineren Rahmen aufziehen. 13 Folgen hoeren sich da viel besser an. Ich waere auch mit weniger als 10 zufrieden. Da muss nichts kuenstlich in die Laenge gezogen werden, sondern lieber kurz und knackig anstatt die Serie mit Fuellfolgen in die Laenge zu ziehen (wie es bei einigen Gabriel Burns Folgen in den 20ern war). Lieber 7 knackige Folgen und die Startnext Aktion auf alle Folgen auslegen (sie wie es Der Fluch erfolgreich gemacht hat). Dann hat man einen abgesteckten Rahmen und weiss, dass die Geschichte zuende erzaehlt wird falls die Startnext Aktion erfolgreich ist. Das nur auf 5 Folgen auszulegen, schreckt ab, da man Geld investieren wuerde fuer gerade mal 16% einer Serie mit ungewissem Ausgang.
      Die Hoerprobe hoert sich sehr gut an. Jedoch anhand von nur dieser kurzen Probe hoert sich das eher nach inszinierter Lesung an. Die Effekte sind sehr gut und der Erzaehler hoert sich gut an. Ich hoffe nur, dass da auch Erzaehlpassagen enthalten sind und dass dies ein Hoerspiel wird und nicht nur eine inszinierte Lesung.
      Im Prinzip ist bereits alles gesagt und man muss kein Hellseher sein um zu erraten, dass diese Aktion ebenfalls den Bach runter geht. Was mich immer wieder verwundert ist, das immer wieder die gleichen Fehler gemacht werden. Lernt denn niemand (Label) aus den vergangenen Misserfolgen? Mir scheint, man macht sich überhaupt keine tiefergehenden Gedanken, sondern einfach nur mal die Spendenbereitschaft testen will.

      Der 1. Teil ist fertig (oder so gut wie?). Dennoch soll erst fleißig finanziert werden, bevor dieser erscheint. Das kommt mir irgendwie bekannt vor und dabei klingelt es bei mir wieder in den Ohren und ich komme klar zum Ergebnis: Das Label weiß selbst, dass die Umsatzzahlen mäßig ausfallen werden und wohlmöglich die Nachfrage nach dem erscheinen der 1. Folge in den Keller geht. Durch Start-Next, bei gelingen, wäre das natürlich zu verschmerzen und 15.000 EUR sind ja auch nicht ohne! Immer die gleiche Leier...und klar werden genug Freunde gefunden, das geht schneller als Brotschmieren...nur bei den Supporter endet es dann wie immer!

      Wenn ich schon die geplante Folgenanzahl höre wird mir echt... Hier fehlt es eindeutig an Realismus, aber auch dass kennt man ja schon. Das Genre ist zudem sehr gut besetzt durch beispielsweise Offenbarung 23, MindNapping und Mord in Serie. Da wird es zudem besonders schwierig, die Füße in die Tür zubekommen.

      Und zum Schluss: Wenn man etwas bewerben will, sollten grundlegende Kenntnisse im Bereich Marketing vorhanden sein. Hier soll ein Hörspiel bzw. dessen Finanzierung an den Mann gebracht werden, doch das Thema wurde klar verfehlt. Ein nicht förderliches Video für das man die Zeit besser in eine aussagekräftige Hörprobe hätte stecken sollen. Was interessieren mich die Gesichter eines Schauspielers in einem Hörspiel? Auch wenn man die Stimmen wahrnehmen konnte, sagt das nichts über die Sprecherleistungen in der Produktion aus. Sorry, aber so wird das garantiert nichts!
      Wenn sie die erste Folge als Hörprobe zur Verfügung stellen und das ordentlich reinholzt, dann geht da sicherlich was. Natürlich keine 15k, aber die Hälfte ist wohl drin.

      Aber unter 50.000 Hörern auf Youtube braucht man da wohl nicht anfangen.
      "Ich habe mittlerweile ca. 30000 Hörspiele gehört, bitte, danke."

      Simmering gegen Kapfenberg Greenskull gegen Audionarchie Dreamland gegen Greenskull - das ist Brutalität