Viola Axton (Eine Hörspielserie von Midnight Seagull Media)

      So, die vier Teile habe ich nun auch endlich gehört - lange hat es gedauert.

      Grundlegend gefällt mir das Hörspiel. Viola ist mir von Folge zu Folge "sympathischer" geworden bzw. ich fand, dass es gut gelungen ist, ihren Charakter zu transportieren. Nik gefällt mir richtig gut - er ist halt nicht so der "Sauberpolizist". An Patty musste ich mich gewöhnen. Aber so, wie sie dargestellt ist, sollte sie ja wahrscheinlich sein. Das typische nervige Teenagermädchen, welches nun in der glitzernden Großstadt ist und dann auch noch unter den Vampiren lebt.
      Violas Reise auf der Jagd nach den Artefakten macht Spaß. Auch wenn ich die große Innovation auch nicht erkenne, so ist Viola doch zumindest eine Abwechslung.

      Leider muss ich sagen, dass ich die Sprecherleistungen ehrlich schlecht finde und das fängt bei Viola schon an, die ja nun einmal omnipräsent ist.

      Zahlreiche lustige Ideen, die ich klasse finde. Zum Beispiel zuerst der finnische Dialog in Folge 4 und dann der Kommentar von Viola, dass wir von nun an alles in klarem Hochdeutsch zu hören bekommen - toller Einfall.

      Für mich eine Reihe, die man sich gut anhören kann, wenn man auf derartige Thematiken steht.
      @T-Rex: Danke für dieses ausgewogene Feedback. :)

      Damit, auch mit der Kritik, kann man doch auch als Macher was anfangen- denn ich höre ja selber lange genug quer durchs Beet alle möglichen Hörspiele, um selbst unter objektivsten/strengsten Kriterien über einige der Total-Verrisse nur müde den Kopf schütteln zu können. "Viola Axton" trifft nicht jedermanns' Geschmack - aber dafür war sie auch nie angelegt. Diese Serie bürstet bewußt einige Hörgewohnheiten gegen den Strich- und manchmal ist es gernau das, was man einfach braucht, gerade wenn man eine Überdosis-"Hochglanz" konsumiert hat....geht mir mit Filmen nicht anders... da brauche ich dann zwischendrin was "Ungeschliffenes"... ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Markus Duschek“ ()

      Im Gegensatz zu anderen finde ich übrigens, dass man sich kontinuierlich steigert. Aus meiner Sicht war "Das Haus der Wölfe" die beste Folge der Reihe.

      ​Sehr gut gefällt mir übrigens die Wahl @Markus Duschek dass du dich entschieden hast, den Hörer direkt anzusprechen. Ich für meinen Teil habe mich dadurch sehr in das Geschehen integriert gefühlt. Weiter so - ich freue mich auf Italien.
      Hier mal ein kleines Update von @Markus Duschek, welches ich von seiner FB-Präsenz übernommen habe:

      Soooo, mal ein Update in eigener "Midnight Seagull Media"-Sache:

      Es zeichnet sich ab, dass die angedachte "Herbst-Session" mit den nächsten Aufnahmen wohl eher eine "Herbst-Winter-Session" werden wird, da hier noch einige Weichen gestellt werden müssen, bevor es so richtig mit Casting und Co losgehen kann..... DAFÜR aber wird's dann auch richtig intensiv: Mindestens 3x neue "Viola Axton" Folgen und 2x "Midnight Sin". so nach dem Motto "Wenn schon, denn schon!"... ;)

      Ich b...etreibe das Label ja in kompletter Eigenverantwortung NEBEN meiner Haupttätigkeit, dem Skriptschreiben. Das erlaubt mir zwar die künstlerische Kontrolle über das Endprrodukt, heißt dann aber eben auch, dass die Dinge manchmal langsamer vorangehen als geplant...

      Jetzt seid Ihr im Bilde und eins ist schon mal klar: ES WIRD weitergehen.


      ​Auf Viola freue ich mich wirklich. Midnight Sin, war dann eher nicht wirklich meins - aber selbstredend werde ich auch den neuen Folgen eine Chance geben.
      Die 'Herbst-Winter-Sessions' müssten ja nun eigentlich vorbei sein.

      Lässt sich dann vielleicht etwas über Veröffentlichungstermine sagen? Ich habe mir zwar vorgenommen, erst komplett zu sammeln und dann 'am Stück' zu hören, deshalb hat es eigentlich gar keine Eile. Es wäre aber dennoch schön, wenn es demnächst weterginge.
      Ohne Oberfläche gibt es keine Tiefe. (Walter Moers)
      Ich scliesse mich mal an - würde auch gern wissen wie es weitergeht.

      Mir ging es mit den ersten Teilen wie T-Rex, die Sprecherleistungen fand ich auch eher mittelmässig, aber die Serie steigert sich auf jeden Fall und die Story lässt über die meisten Kritikpunkte hinwegschauen. Auch mir wurde Viola immer sympathischer, wenn man es bis zur 2-3 Folge schafft und der Serie eine Chance gibt, wird man auch nicht enttäuscht.

      Reihe mich ein

      Also ich muss sagen ich war von der ersten Sekunde an gefesselt, allein der Tarantino Start alla Sin City hatte mich sofort ^^.
      Zur Sprechleistung muss ich sagen war es bei mir fast komplett andersherum als bei dir Orko.
      Die ersten Folgen , die sich hauptsächlich um Viola und ihre Schwester drehen finde ich aufgrund ihrer mal etwas anderen, sarkastischen und somit sehr
      authentisch wirkenden Art einfach mal herausragend "anders" (und unheimlich witzig :) ). In weiteren Folgen entwickelt sich die Story sehr gut, aber ja die dazukommenden Charaktere könnten durchaus
      noch etwas mehr Herzblut in ihre Parts legen. Auch ich hoffe auf baldige Fortsetzung und habe im Regal neben John, Tony und Faith noch nen platz frei :D.
      .
      Danke für euer Interesse- und ja, eine Wasserstandsmeldung gebe ich gerne durch, wobei ich immer am Liebsten was poste, wenn ich etwas mehr zu erzählen habe.

      Einige Parts für Viola 5 und auch schon für 6 und 7 sind im Kasten. Die Produktion geht langsamer als geplant voran, was schlicht und ergreifend daran liegt, das die Skripte der Folgen 6 und 7 noch nicht vollständig vorliegen- ABER dafür werden wir bald einen "klassischen Hörspielsprecher-Stargast" in der Rolle des Gegenspielers in Folge 5 aufnehmen. Ihr dürft gespannt sein um wen es sich handelt, denn das wird erst NACH den Aufnahmen verraten. ;)

      Sobald es griffigere News gibt, werden diese auch veröffentlicht. :)
      Ich muss gestehen, dass mir die Folgen leider so gar nicht gefallen haben. Aber mir imponiert Dein Engagement und dass Du Deinen Plan durchziehst. Auch finde ich es klasse, dass Du trotz der vielen negativen Kritik nicht das Feld räumst sondern weiterhin Rede und Antwort stehst und auch zu Deinem Projekt stehst. Da können sich manch andere Macher eine Scheibe abschneiden!

      Ich werde auf jeden Fall weiterhören und hoffe dass die nächsten Folgen mehr meinen Geschmack treffen.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

      daneel schrieb:

      Udo Schenk oder Klaus-Dieter Klebsch.


      Du wieder. ;) :D Ich wäre ja für Sascha Rotermund. Aber ich lasse mich überraschen. :whistling:

      Mit haben die Folgen eigentlich ziemlich gut gefallen. Nur mit der Sprecherin von Viola Axton werde ich nicht richtig warm, auch wenn ich es wirklich versucht habe. Aber mir gefällt die Geschichte und daher höre ich auch weiter, wenn es neue Folgen gibt.
      ___________________________________________________________________________________________________
      Nachdem acht Monate seit dem letzten Post vergangen sind, möchte ich auch hier gerne mal wieder nach dem Stand der Dinge fragen.

      Laut @Flori1981 und @Markus Duschek soll es ja definitiv weitergehen und es haben Aufnahmen für die nächsten Folgen stattgefunden. Da sollte dann doch irgendwann mal ein Veröffentlichungstermin in Sicht sein?
      Ohne Oberfläche gibt es keine Tiefe. (Walter Moers)

      Neu

      Hier würde mich wirklich interessieren wie denn die Einnahmen aus der Serie gelaufen sind. Ich muss zugeben, dass ich noch nicht alle Folgen gehört habe. Ich musste bei Folge 3 abbrechen. Irgendwie war das so gar nicht mein Fall. Ich würde aber einen Neuversuch wagen, wenn denn neue Folgen kommen würde. Aber nach den teilweise vernichtenden Kritiken und den zu befürchtenden schlechten Einnahmen bin ich skeptisch ob die Serie zu einem Abschluss kommt.

      Ich bin im Grunde ein Fan vieler Geschichten von Markus Duschek, nur hier wollte es bei mir einfach nicht so recht klappen...

      Wie sieht es bei euch aus?
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

      Neu

      Markus G. schrieb:

      Aber nach den teilweise vernichtenden Kritiken und den zu befürchtenden schlechten Einnahmen bin ich skeptisch ob die Serie zu einem Abschluss kommt.


      Wer sagt dann, dass die Einnahmen schlecht sind?
      Muss das immer gleich so sein nur weil die Kritiken überwiegend negativ sind?
      Markus hat immer, wenn ich mich richtig erinnerne, gesagt, dass er die Serie auf jeden Fall abschließen wird.
      "Jack Slaughter", "Fünf nach Acht", K. Dieter Klebsch u.v.m. in der neuen Talker-Lounge-Folge 135 .

      Neu

      Wer sagt dann, dass die Einnahmen schlecht sind?


      Ich auf jeden Fall nicht, denn ich schrieb ja

      Hier würde mich wirklich interessieren wie denn die Einnahmen aus der Serie gelaufen sind.


      und danach


      Aber nach den teilweise vernichtenden Kritiken und den zu befürchtenden schlechten Einnahmen bin ich skeptisch ob die Serie zu einem Abschluss kommt.


      Die letzten Infos waren im Februar 2019, seit her ist Funkstille. Wenn zwischen den VÖs (2015, Folgen 3 & 4 sind so ziemlich vor 3(!!!) Jahren rausgekommen, so lange Pausen und Funkstille herrscht, zu dem die Kritiken nicht nur der Rezensenten sondern auch der "Otto-Normalhörer" zum Großteil negativ waren, dann ist ein skeptisches Nachfragen sicher für jedermann verständlich. Eine erfolgreiche Serie präsentiert sich wohl anders! Außerdem ist es doch positiv wenn Leute noch immer wissen wollen wie und wann es weitergeht. Nichts wäre schlimmer für Markus Duschek, wenn kein Hahn mehr nach seinen Hörspielen krähen würde. "Funkstille", wie Du hier

      Anzeichen, dass eine Serie/Reihe abgesetzt wird

      schriebst, ist immer ein erstes Anzeichen, wenn etwas nicht so gut läuft. Und meiner Meinung nach sowohl Funkstille der Macher als auch Funkstille der Hörer, denn letzteres würde zeigen, dass die Serie im Grunde niemanden interessiert. So weit würde ich für mich nicht gehen. Interesse ist immer noch da, aber meine Begeisterung über die bisherigen 3 gehörten Folgen sind eher sehr, sehr bescheiden.

      Muss das immer gleich so sein nur weil die Kritiken überwiegend negativ sind?

      Ganz allgemein gesprochen, gab es Serien, die wurden in den Himmel gelobt und sind untergegangen (Amadeus, Amelie, Freud) oder Serien, die werden von Kritik überhäuft und laufen immer noch. Im Speziellen kann dies nur @Markus Duschek sagen, ob die Serie finanziell negativ, ausgeglichen oder ein Erfolg ist. Die Anzeichen laufen eher auf ersteres oder zweiteres hinaus. Aber wissen kann dies nur der Macher selbst. Alles andere ist Spekulation, die aber im Rahmen immer noch erlaubt und aus meiner Sicht eines einfachen Forenusers sogar erwünscht ist.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

      Neu

      murmelbahn schrieb:

      Markus Duschek hat auf der diesjährigen Hörmich zu mir gesagt das die neuen Folgen zur Hörmich 2020 erscheinen sollen.



      Mich persönlich würde das freuen.
      Die Umsetzung und die Sprecher waren und sind für mich gewöhnungsbedürftig, gerade die Sprecherin der Viola hat mir nicht so sehr zugesagt. Aber die Geschichte fand ich sehr spannend und ich wüßte gerne wie das ganze weiter- und vor allem ausgeht. Hardboiled Krimi mit Urban Fantasy Einschlag, auf der Ebene hat mir das ganze wirklich gut gefallen. Und ab Folge 3 wirkte das ganze auch schon wesentlich runder und professioneller.