Euer beliebtester Hörspiel-Podcast

      Ich nehme mir auch mal vor, noch etwas tiefer in die Materie einzudringen, außer der Hörspiel-Jury nur vereinzelt 1-2 Angebote kurz angetestet.

      Mir geht es eigentlich nicht um Infos, sondern wie beim Hörspiel auch um Entertainment, ich höre mir gerne an, wenn andere fachsimpeln oder gar die Macher selbst über ihr Produkt oder die Szene allgemein reden. Ich sitze da nicht mit dem Bleistift daneben "Was erscheint denn diesen Monat". Wichtig ist wie beim HSP auch, dass mir die Stimmen nicht auf den Geist gehen. Das kann schon vorkommen, da es sich ja nicht um prof. Sprecher handelt. Insgesamt scheint eben das gesprochene Wort nochmal einen anderen Stellenwert zu haben als so ein Forum, ich lass mich eben auch gerne nebenbei berieseln.
      Auch hier nach fast einem Jahrzehnt die Wiederholung der Frage:

      Was ist euer liebster Hörspielpodcast?

      Was sollte ein Hörspielpodcast bieten?
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

      Neu

      Regelmäßig höre ich im Hörspielbereich nur die Talker-Lounge - manchmal überspringe ich das ein oder andere Thema, meistens höre ich Ihn komplett.

      Hin und wieder wenn ich was leichtes zum Joggen brauche.

      Zuckerstück & Peitsche - Benjamin Blümchen.

      Die Tosende Hollywood Schaukel - TKKG - schweifen manchmal zu sehr ab und reden zu viel über Themen drumherum und das Anna in den USA ist, darum dauert eine Folge manchmal über zwei Stunden. Was für meinen Geschmack zu lange ist.

      Die drei ??? Podcast - wie der Name schon sagt ??? - der offizielle Podcast der Serie.

      Hufgeplapper vom Martinshof - Bibi und Tina - bei Folgen die ich mag höre ich gerne mal rein.

      Regelmäßig nur die Lounge die anderen bei bedarf, eher selten.

      So long

      grifter
      "Wenn du es auf der Straße zu was bringen willst, dann bind dich auf keinen Fall an jemand, häng dich an nichts, was du nicht problemlos in 30 Sekunden wieder vergessen kannst wenn du merkst das dir der Boden zu heiß wird."

      Neil McCauley

      Neu

      Ich habe neu entdeckt:

      Bibi Blocksberg und die Generation Kassettenkinder.
      Bisher habe ich nur die erste Folge gehört, aber die macht schon mal Lust auf mehr.

      grifter schrieb:

      Die Tosende Hollywood Schaukel - TKKG - schweifen manchmal zu sehr ab und reden zu viel über Themen drumherum und das Anna in den USA ist, darum dauert eine Folge manchmal über zwei Stunden. Was für meinen Geschmack zu lange ist.

      Da hab ich auch eine Folge angefangen (Die Falle am Fuchsbach), muss ich mal weiterhören. Aber auch da wurde direkt darüber geredet, dass sie in den USA lebt. Ich würde dir ja Rescherschen und Arschiv (drei ??? Podcast) empfehlen, aber die sind auch immer um bzw. über 2 Stunden lang. Aber teilweise schon sehr lustig.

      grifter schrieb:

      Hufgeplapper vom Martinshof - Bibi und Tina - bei Folgen die ich mag höre ich gerne mal rein.

      Kenn ich nicht, werde ich mal rein hören. Danke für den Tipp.

      Neu

      Unverzichtbar ist für mich der OhrCast, der so gut wie alle Neuerscheinungen be- und anspricht. Die erschlagen einen allerdings fast, jede Folge wird in diverse Teile aufgeteilt, deshalb höre ich den häufig eher selektiv, weil es sonst zu viel wird.

      Recht neuer Podcast: Edgar Wallace seine Nachbarn. Das sind noch recht junge (Mitte zwanzig) Podcaster, die sich die Rialto-Filmserie vornehmen und dabei dann auch immer, deshalb erwähne ich das hier, wenn vorhanden die entsprechenden Adaptionen von Maritim und Europa dazu besprechen.