Handy und Hörspiel

      Audible find ich hier mittlerweile richtig klasse - du kannst in der App am Handy sagen, welche Hörspiele mit der Watch synchronisiert werden. Diese sind dann offline auf deiner Uhr verfügbar. Wenn du die Watch dann wieder Kontakt zum Handy hat wird der Hörfortschritt synchronisiert und du kannst an all deinen Geräten an der aktuellen Stelle fortsetzen.
      Mein Name ist Dorian Hunter, und ich bin der Sohn des Teufels. Ich war der Sohn des Teufels, denn ich habe ihn getötet! :evil:
      ​Das Smartphone hat die CD erstmalig als Hörbuch-Medium der Wahl abgehängt. Das Handy ist längst täglicher Begleiter und erleichtert es deshalb, Hörbücher regelmäßig zu nutzen –besonders unterwegs.


      Quelle: magazin.audible.de/audible-hoerkompass-2019/

      Bemerkenswert, oder? Vielleicht gibt es in 20 Jahren die Handy-Kinder. Die gibt es ja jetzt schon ;) Auf jeden Fall tut das Handy dem Hörkonsum sehr gut.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Bemerkenswert ist das schon, aber doch nicht wirklich überraschend. Das Smartphone ist schon sowas wie eine eierlegende WollMilchSau. Und ich denke, gerade Audible mit deren App haben auch nochmal einiges zum Konsum von Hörbüchern / Hörspielen auf dem Handy beigetragen.

      Bei mir hat es schon vor Jahren Musikplayer, Kamera, Notizbuch, Kalender, Taschenrechner, etc. abgelöst. Wettervorhersage, schnell etwas "googlen" oder auch mal zwischendurch was zocken - alles kein Problem mit einem aktuellen Gerät. Und nein - ich würde mich jetzt nicht als Smartphone Junkie bezeichnen der ohne sein Gerät nicht kann - im Urlaub liegt das Teil fast ausschließlich im Koffer oder Zimmersafe - trotzdem nutze ich die Möglichkeiten eines Gerätes gerne aus, wenn sie denn zufriedenstellende Leistung / Ergebnisse liefern. :)
      Mein Name ist Dorian Hunter, und ich bin der Sohn des Teufels. Ich war der Sohn des Teufels, denn ich habe ihn getötet! :evil:
      Durch eine Vielzahl an Apps, die man auf dem Handy zum Hörspiel hören installieren kann, spielt das Handy (bald) für viele bereits eine Hauptrolle.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Heute, als ich mir wieder Musik vom Handy angehört habe, ist mir irgendwie mein tragbarer Kassettenrecorder in Sinn gekommen. Es scheint als ob das Handy der Nachfolger des tragbaren Kassettenrecorders und natürlich auch des Walkmans geworden zu sein. Wer hätte das Anfang der 90iger geglaubt....
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

      Markus G. schrieb:

      Es scheint als ob das Handy der Nachfolger des tragbaren Kassettenrecorders und natürlich auch des Walkmans geworden zu sein.


      Zweifellos. Aber es fehlen immer noch viele Funktionen auf die ich seit 20 Jahren warte. Beispielsweise dass der Player automatisch stoppt, wenn das Band erkennt, dass ich eingeschlafen bin.
      Völliger Schrott, offensichtlich von den Tauben für die Ahnungslosen.

      Chris schrieb:

      Aber es fehlen immer noch viele Funktionen auf die ich seit 20 Jahren warte. Beispielsweise dass der Player automatisch stoppt, wenn das Band erkennt, dass ich eingeschlafen bin.

      Dein Kassettenabspieler hat früher automatisch gestoppt, wenn Du eingeschlafen bist? 8o
      Ich aktiviere heute immer am iPhone den Timer, bevor ich schlafen gehe, der stoppt für mich die Wiedergabe. Bevorzugt steht der bei mir auf der Länge einer Kassettenseite. Lediglich das laute Klackgeräusch vermisse ich noch. :D