Larry Brent [R&B COMPANY]

      So werde ich das auch machen. Habe bis Folge 26 alle, danach war irgendwie die Luft raus. Jetzt habe ich im Stream Die Angst erwacht im Todesschloss gehört und da mir die Umsetzung gut gefallen hat werde ich mir diese zusammen mit der jetzigen Klassiker Folge auf CD kaufen.
      Niemand kann so hart zuschlagen wie das Leben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Angel 74“ ()



      Und schon da :thumbsup: Was für ein tolles Cover! Das Booklet selbst gibt jetzt leider nicht viel her. Aber zumindest hat Wolfgang Strauß einen kurzen Text an die Hörer gerichtet. Er hat versucht eine Roman getreue Umsetzung zu machen. Aber er musste dabei kürzen. Ich bin sehr gespannt darauf :)
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Ich habe Folge 46 gehört. Sie hat mir wirklich richtig gut gefallen. Wie auch schon beim Todesschloss schafft es die R&B Company eine wunderbare Classic Folge zu produzieren. Gruselige Atmosphäre, gute Sprecherleistung, allen voran Wolfgang Strauss, den ich fast nicht erkannt habe und eine gut ausgewählte unheimliche Atmosphäre, die viel Düsternis ausgestrahlt hat. Das alles wird nur noch durch das geniale Cover getoppt!

      Das schreit nach einem Battle! Ich werde heute Nachmittag noch die EUROPA Folge hören und danach den Battle starten :thumbsup:
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Battle wird auf Morgen verschieben. Wir haben heute noch eine Radausflug gemacht. Mit einer sportlichen Tochter ist es schwer am Nachmittag Hörspiele zu hören :D ;)
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Gestern ist auch bei mir die CD eingetroffen und heute Morgen habe ich mir die Folge 46 Das Grauen von Blackwood Castle“ direkt angehört. Die Produktionen ist wie immer solide und würde ich die EUROPA Version nicht kennen, wäre ich wohl zufrieden, allerdings im direkten Vergleich, fällt nach meiner Meinung die R&B Version deutlich ab. Der Neufassung fehlt der Humor und kommt statt dessen trocknerer inszeniert rüber. Ein wenig düsterer ist sie schon, allerdings war auch schon die von EUROPA recht unheimlich. Ich konnte diesmal jetzt auch gar nicht so viele Änderungen der Geschichte gegenüber der von EUROPA feststellen. Hier hätte es für mich nach meiner Meinung also nicht unbedingt eine Neuvertonung benötigt.

      Fazit: An sich eine sehr gute Produktionen, aber ich bleibe dabei, ich hätte viel lieber eine andere Geschichte gehört, die ich noch nicht kenne. Zumal wenn die neue Version nicht wirklich viel anderes präsentiert, fehlt mir da dann einfach in der neuen Fassung der Mehrwert und verliert bei mir schon deutlich, weil ich oft einfach den Larry Brent typischen Humor von damals vermisse.
      Muss man eigentlich auf andere Romane verzichten weil R&B nun auch die von EUROPA vertonten Romane als Hörspiel in Form der Klassiker veröffentlicht?
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Ob wir auf Kosten der Klassiker auf andere Romane verzichten müssen. Wenn dies der Fall ist dann ist es natürlich auf der einen Seite schade und vielleicht auch ärgerlich. Wobei mir persönlich die Klassiker Folgen am besten gefielen. Wenn jedoch ohnehin (fast) jeder Roman vertont werden wird, also sowohl die bereits von EUROPA vertonten als auch die noch niemals vertonten, dann schmerzen die „Klassiker“ ja gar nicht. Im Gegenteil, so werden wir am Ende alle Dan Shocker Larry Brent Romane im Regal stehen haben. So wie wir auch Dank MARITIM alle Arthur Conan Doyle Romane vertont wissen, obwohl Romane wie Der Hund von Baskerville bereits mehrfach davor vertont wurde. Und ich bin da ehrlich. Gerade diese Geschichte könnte ich auch noch sehr viel häufiger vertont wissen. Für mich gibt es Geschichten, die könnte ich sehr oft von anderen Labels noch vertont haben. Hingegen gibt es Geschichten, die bräuchte ich nicht einmal 1x.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Sollen die von EUROPA vertonten Larry Brent Romane auch veröffentlicht werden? 9
      1.  
        Ja, unbedingt! (6) 67%
      2.  
        Weiß nicht! (1) 11%
      3.  
        Nein, brauche ich nicht! (1) 11%
      4.  
        Ja, wenn sie einen Mehrwert liefern! (1) 11%
      5.  
        Einzelne, aber nicht alle! (0) 0%
      Machen wir mal eine Umfrage :)
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Na ja, Markus wenn ich mir deine zuletzt gepostet Liste für 2023 anschaue, muß ich wohl im nächsten Jahr erst einmal auf einige noch nicht vertonte Romane verzichten. Der Vergleich mit Sherlock Holmes finde ich übrigens schwierig, da dort der Output einfach höher ist. So viele Larry Brent Hörspiele erscheinen pro Jahr leider nicht.
      Ich frage mich auch, gibt es nicht noch mehr ganz alte Larry Brent Fälle die noch gar nicht vertont wurden und viel dringender auf eine Verhörspielung warten? Sind da alle Hefte, bis auf die paar von EUROPA gebrachten, mittlerweile abgedeckt?
      Beim letzen Klassiker war die Story zudem wesentlich ausführlicher als damals bei EUROPA und da bot die Neuvertonung für mich noch einen deutlichen Mehrwert. Bei dem aktuellen Klassiker dagegen habe ich nur minimale Unterschiede festgestellt und zudem waren dann ausgerechnet die humorvollen Szenen nicht mehr drin.
      Ich habe die Umfrage ergänzt.

      Bei mir ist es aktuell so, dass ich vor habe die Klassiker alle auf CD zu kaufen, weil die Geschichten sehr gut sind, sie R&B wirklich gut umsetzt, sie mir einen Mehrwert bieten und sie für mich die perfekte Ergänzung zu den EUROPA Hörspielen darstellen. Also ich stehe drauf. Ich habe mich auch bei Sinclair über die Neuvertonung meiner Lieblingshörspiele von TSB gefreut und ganz ähnlich war es bei MACABROS von WinterZeit.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Folge 45 - Die Treppe ins Jenseits

      Da geht es hin und her.
      So ganz erschließt sich mir der Tathergang aber nicht.
      Macht nicht immer soviel Sinn.
      Die Verbrecher schrecken aber vor nichts zurück.
      Und so geht es auch nicht in erster Linie um das Übersinnliche.

      spannende Geschichte.
      Hat mir dennoch gut gefallen.
      Von mir 8 Punkte.

      INHALTSANGABE:
      Wie eine Bombe hatten die letzten Worte in Jacquelines Kopf eingeschlagen. Jetzt würde das passieren, was sie schon lange befürchtete. Ihre beste Freundin, eine begnadet hervorragende Tänzerin, sollte eingewiesen werden. Jacqueline fehlten die Worte. Der Arzt ließ sie ohne weitere Worte im Flur stehen. Paralysiert ging Jacqueline mit hängenden Armen in das Krankenzimmer, in das Mandy gebracht wurde. Das Grauen wartete auf sie!
      DIE ROLLEN UND SPRECHER:
      Erzähler: Jo Jung
      Morna Ulbrandson: Karen Schulz Vobach
      Chronist: Nils Weyland
      Larry Brent: Jaron Löwenberg
      Tom Sullivan: Jannis Memmersheim
      Mrs. Sullivan: Dagmar Dreke
      Clay Braighton: Kevin Kasper
      Ernie Winewood: Nico Nothnagel
      Mandy Gorling: Anja Taborsky
      Dr. Funner: Thomas Kästner
      Jacqueline Canven: Victoria Sturm
      Pfleger: David Riedel
      Ben-Amir: Simeon Hrissomallis
      Arbeiter: Sven Brieger
      Dr. Ingram: Santiago Ziesmer
      Durchsage: Nadine Flöper

      PRODUKTIONS-TEAM:
      Buch: Jürgen Grasmück
      Regie: Simeon Hrissomallis
      Regiesupervisor: Wolfgang Strauss
      Skriptsupervisor & Redaktion: Simeon Hrissomallis
      Sprachschnitt: Thomas Mrochen
      Soundmixing & Mastering: Wolfgang Strauss
      Musikscore: R&B Company, Michael Donner
      Illustration & Design: Timo Wuerz
      Layout: Wolfgang Strauss
      Sprachaufnahmen: 2day production Berlin, Audioengineering W.S.

      PRODUKTINFORMATION:
      Produktart: Hörspiel
      Format: Compact Disc
      Ausstattung: Einzel-CD
      Spielzeit: 00:00 Minuten
      Erscheinungstermin im Handel: 23. September 2022
      Genre: Horror-Thriller
      © R&B Company 2022


      Quelle: audioroman.de/larry-brent-47-atomgespenster.html

      Was für ein Cover?! Ich freu mich schon :)
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Ich muss sagen, dass ich mich mit den Klassikern doch mehr anfreunde, als ich hier mal ursprünglich geschrieben habe. Die 47 habe ich bereits vor langer Zeit auf CD vorbestellt und freue mich schon sehr auf nächsten Freitag, wenn sie rauskommen soll. Toll, dass es zur Zeit insgesamt so zügig mit Larry Brent weitergeht.