Edgar Allen Poe nominiert für den Deutschen Hörbuchpreis.

      Edgar Allen Poe nominiert für den Deutschen Hörbuchpreis.

      Hallo Freunde,

      die Serie Edgar Allen Poe von Lübbe wurde nominert fürd en Deutschen Hörbuchpreis.
      Was haltet Ihr von der Serie.
      Ich habe die esten vier Folgen gehört. Ich fand die nicht so toll.

      Grüsse
      Michael

      EDGAR ALLAN POE-Hörspielreihe wurde nominiert!
      10.1.06
      Nach der Auszeichnung mit dem Deutschen Phantastikpreis 2004 besteht Hoffnung, dass die Hörspielreihe um die Gruselgeschichten des Erfolgsautors Edgar Allan Poe erneut einen Preis gewinnt: Die WDR mediagroup und der Westdeutsche Rundfunk Köln (WDR) verleiht auch 2006 den "Deutschen Hörbuchpreis". Die Jury hat die Poe-Serie bereits nominiert und damit in den engeren Kreis einer möglichen Auszeichnung gezogen. Die Gewinner werden im Februar von einer Fachjury ermittelt und im Rahmen der LitCologne und der AudioBooksCologne am 12. März 2006 auf der Preisverleihung geehrt.
      Der Deutsche Hörbuchpreis im Internet

      Quelle: luebbe-audio.de
      "Alles richtig machen ist unmöglich. Gerecht zu sein noch mehr!
      Aber der Wille dazu, der muss in jeder Situation, bei deinem Tun und Handeln erkennbar sein."

      Dr. Markus Merk
      Vielleicht ein Axel Milberg? Schön auf jeden Fall, dass sich auch in dieser Richtung etwas tut. Ich wäre aber auch hier wie bei Burns für ein rasches Ende der Staffel und dann eine neue Season. Aber dass ist wohl alles nur Wunschgedanke! Aber ein sehr schöner :love:
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#

      Tendre poulet schrieb:

      Ich tu mich mit dem Gendern echt schwer, in wie weit ist denn jetzt Ulrich Pleitgen ein queerer Mensch, daß man ihn | sie | es als Sprecherin bezeichnet


      Man sollte keine Absicht unterstellen, wenn Faulheit als Erklärung ausreicht :D

      Da wird jemand die Vorlage kopiert und nur halbherzig die Inhalte ausgetauscht haben. So wurde dann auch der gute Edgar zur Autorin :pinch:

      Auf eine wie auch immer geartete Fortsetzung braucht hier wohl niemand hoffen. Lübbe versucht mit dem Backkatalog noch ein paar Cent reinzuholen. Legitim, aber damit nach über 10 Jahren und mit anderem Hauptsprecher wieder durchzustarten ... I don't think so.
      Eher der unvergessene Ulrich zur Sprecherin ;) Aber Fehler passieren. Denke auch dass es ein „Kopierfehler“ ist.

      Ja, klar Wunschgedanken. Aber wo wären wir wenn wir nicht hie und da ein wenig träumen würden :love:
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#