Hörspiele, die eine "Botschaft" transportieren

      Hörspiele, die eine "Botschaft" transportieren

      Beim Hören von Farelia?-Records NoW – die neue Mystery Hörspielserie hatte ich ständig das Gefühl, dass uns Farelia? eine Botschaft mitgeben möchte. Ich fand dies doch ein klein wenig irritierend. Kennt ihr so ein Gefühl? Gibt es noch andere Hörspiele/Serien, die versuchen eine Botschaft an den Hörer weiter zu geben? Wie ist eure Meinung dazu? Gut, schlecht, egal? Welche anderen Serien fallen euch ein, die unterschwellig oder ganz offen Botschaften an den Hörer weitergeben?
      Ich finde die Kiddinx Kinderserien Bibi,Ben,Elea etc. haben sehr oft offene Botschaften und gerade in diesem Bereich finde ich es gut !!
      Beispiele:
      Bibi Blocksberg
      -10 (neue Freundin) und 19 (Das Sportfest) haben beide das Thema Mobbing in der Schule. Außerdem behandelt Folge 10 auch das Thema Gewalt zu Hause und macht Kindern klar, das sie sich wehren sollen.
      -61 (Der Flaschengeist) , Zähne putzen ist wichtig sonst bekommt ihr (Kinder) Zahnschmerzen.

      Benjamin Blümchen
      - 2 (rettet den Zoo) , Thema Schulden und was passiert wenn man sie nicht bezahlt
      - 8 (auf dem Baum) Umwelt/Umweltschutz
      - 14 (als Filmstar) man muss sich nicht verändern um anderen zu gefallen
      - 22 (als Kinderarzt) viele Krankheiten und was sie mit einem machen
      und und und ...
      Gerade bei Benjamin könnte man die Liste endlos fortsetzen
      Barbara: "Ach du wirst nie herausragen, aus der Masse der Menschheit."
      Bernhard: "Nein,will ich auch nicht!Ich will Buletten,und nicht herausragen."

      Bibi Blocksberg 6 - Die Kuh im Schlafzimmer
      Drizzt von Lausch war voller moralisch interessanter Fragen und Botschaften.

      Trage ich eine Maske und verstecke mein Äußeres, weil ich Angst habe, dass man mich nicht so akzeptiert wie ich bin?

      Nähere ich mich meiner großen Liebe, obwohl sie meinem besten Freund versprochen ist?

      Töte ich den belebten Leichnam, obwohl er, als er noch lebte, mein Vater war?

      und und und...

      Gerade das hat mir an dieser Serie so wahnsinnig gut gefallen. Schade, dass sie wohl nicht mehr fortgeführt wird. Insgeheim hoffe ich immer noch, dass Lausch damit weitermacht. Könnte mir vorstellen, dass wenn man nicht immer 1 Jahr auf die nächsten Folgen warten muss auch mehr Leute die Abenteuer des Dunkelelfen kaufen.
      #helau# " Ersteller des 1. Beitrages 2013 " #helau#


      Prima luce

      Es tanzt ein Sonnenstrahl

      zur Melodie der alten Lieder.

      Setzt sich nieder

      in deinem Auge Glanze.

      Du hast die Wahl:

      Tanze!

      (2013 von mir verfasst)
      Und nicht zu vergessen, die Hörspiele die sowieso eine Botschaft sehr direkt haben, wie die Wieso, weshalb warum. Die haben zwar nach außen hin eh eine Botschaft aber auch indirekte wie z.B. was ist Naturschutz etc.
      Aber auch die Alster Detektive haben ja ganz viele Botschaften versteckt.
      Benjamin Blümchen hat wie schon geschrieben, sehr viele Botschaften. Es gibt für Kinder zahlreiche Geschichten in denen den Kindern in einer Geschichte die Angst vor Unwetter etc. genommen wird, ganz unbewusst!
      "Der Anfang des Denkens, ist der Tod der Sinne" - aus dem Programm ≈Weltensegler≈
      Die "Pumuckl"-Hörspiele haben auch oft eine Botschaft.
      Dass man nicht lügt und stiehlt, dass man Tiere gut behandeln muss, wie leicht man jemanden verletzen kann, wo welche Gefahren lauern, dass Märchen eben Märchen sind und nicht real usw.
      Da gibt es ebenfalls x Beispiele.

      "Conni" ist auch ganz toll auf diesem Gebiet. Gerade die Folge, wo sie schon älter ist. Da sind oft Botschaften drin z.B. um das Thema Freundschaft, Zusammenhalt, auch mal was Vorurteile angeht...

      Ich habe nichts dagegen, wenn solche Botschaften eingebaut sind.
      Aber bitte so, wie bei den alten "Benjamin"-Folgen, nämlich dass man sie eigentlich gar nicht bemerkt, aber trotzdem verinnerlicht.
      Ich kann es auf den Tod nicht ab, wenn mir ein Hörspiel-Moralapostel solche Botschaften brachial um die Ohren haut.

      Pelznase schrieb:


      Ich kann es auf den Tod nicht ab, wenn mir ein Hörspiel-Moralapostel solche Botschaften brachial um die Ohren haut.

      So wie Vater Blocksberg in Bibi 101.
      Barbara: "Ach du wirst nie herausragen, aus der Masse der Menschheit."
      Bernhard: "Nein,will ich auch nicht!Ich will Buletten,und nicht herausragen."

      Bibi Blocksberg 6 - Die Kuh im Schlafzimmer
      Da ich zurzeit alle TKKG Folgen mal wieder höre fallen mir doch sehr viele Botschaften auf: Gegen Tierschänder, gegen Drogen, für Zivilcourage usw. . Da gibt es ständig was! Außerdem fällt mir da gleich Planet Eden ein (gegen die ausbeutung der Erde für mehr Profit!). Sicher gibt es noch viele mehr!
      Aber bitte so, wie bei den alten "Benjamin"-Folgen, nämlich dass man sie eigentlich gar nicht bemerkt, aber trotzdem verinnerlicht.
      Ich kann es auf den Tod nicht ab, wenn mir ein Hörspiel-Moralapostel solche Botschaften brachial um die Ohren haut.


      Ich sehe das so wie Pelznase #jaja#
      Gerade in Kinder- u. JugendHSP findet das sehr oft statt. - Das "Belehrende"

      Bei den genannten, ...... und .... bei Waldo in jeder Folger, auch bei den (heutigen) Fünf Freunden (zumindest seit der 3. Staffel), so auch vieles bei TKKG, Tom & Locke, Funk Füchse, Schloss-Trio, etc. ...

      Bei Erwachsenen-HSP gibts das garantiert, das weiß ich auch, aber mir fällt spontan nix ein ...

      - außer so spezielle Folgen wie bspw. bei Faith oder DL_Grusel was Kindesmissbrauch, Gewalt gegen schwächere, etc., angeht .....

      NYPDead zeigt einem, im HSP, dass es nix gibt was es nicht gibt oder Dark Trace, dass auch Ordnungshütter nur Menschen sind (Cor Liewens), ...
      . #


      Die einen kennen mich #winkewinke# - die anderen können mich#pokuss#

      " Ersteller des 1. Beitrages 2010,11+12 "

      Vielleicht sollte man einen Unterschied zwischen Botschaft und belehrend ziehen.

      Ein Hörspiel was eine Botschaft hat finde ich keineswegs schlimm. Wenn aber irgend etwas belehrend herüber kommt, schwillt mir der Kamm.

      -- Bevor ich mich ärgere, ist es mir halt egal --

      Hoax du hast recht ....... ich meinte mit belehrend "lehrreich" , .... aber wie du schon treffend erwähnst, gibt es da einen großen Unterschied, wie man es (versucht zu) vermittelt.

      So aufgesetzt und zwanghaft und um die Ohren gehauen ist schon ein K(r)ampf.
      . #


      Die einen kennen mich #winkewinke# - die anderen können mich#pokuss#

      " Ersteller des 1. Beitrages 2010,11+12 "

      Alternativ zum gestrigen Thema hoerspieltalk.de/index.php/Board/7-Hörspieltalk/ verweise ich auch auf diesem thread, der dieses Thema ganz allgemein streift. Meine Frage lautet nun an euch, ob ihr solche Botschaften in Hörspielen haben wollt? Sind diese Botschaften „politisch“ für euch?
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#