Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 597.

  • Benutzer-Avatarbild

    Der Thron der Nibelungen [THE AOS]

    Chris - - Hörspielnews

    Beitrag

    Das klingt ja alles sehr spannend, da bin ich nächsten Freitag sehr gerne dabei. Zitat von Martin Seebeck: „Kann ja gut sein, dass dieses Artwork im Stil der Wiener Werkstätte den Geschmack der Hörerinnen und Hörer eher trifft als z.B. ein Schwert im Schnee ...“ Mir gefällt das jedenfalls gut.

  • Benutzer-Avatarbild

    Da werde ich wohl irgendwann mein Jamba Sparabo kündigen müssen... Zitat von Stollentroll: „Da sind natürlich die Audio-Angebote der Öffentlich-Rechtlichen. Fast alles, was ich vorher bei Ausstrahlung im Radio gehört oder mit dem Phonostar mitgeschnitten hätte, bekomme ich derzeit auch zum Download zur Verfügung gestellt. Ein Angebot, das ich sehr oft und gerne nutze. I“ Ja, aber es kommt sehr selten vor, dass ich direkt zum Download greife. Ich streame dann doch erstmal und wenn mir eine Sache …

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Hardenberg: „Nicht umsonst hat er etwa nie einen Oscar erhalten.“ Das ist ganz bestimmt kein Argument, nicht einmal Orson Wells hat einen Regieoscar meines Wissens. Von den ganzen überragenden Europäern, die von den Amis ignoriert wurden, ganz zu schweigen. Dass ihn erst das 50 Stunden Interview mit Truffaut oder die späteren Bücher "in ein neues Licht gerückt" hätten, das muss ich in seinem Namen auch zurückweisen, er war von der schon als Visionär gefeiert vor Vertigo, Psycho, Vögel,…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Hardenberg: „Einem Hitchcock hat man zeitlebens die Anerkennung versagt.“ Wie bitte? Weder die akademische, noch die künstlerische und schon gar nicht die des Pubikums. Selten traf es "lebende Legende" wohl besser.

  • Benutzer-Avatarbild

    One-Hit-Wonder im Hörspielbereich

    Chris - - Hörspieltalk

    Beitrag

    Zitat von Detlef: „Öhm ..nein...der Begriff ist mit Verlaub völlig klar und ist nicht anders zu definieren. Martin hat das eigentlich schon gut erklärt.... Europa hat z. B. "Nur" "Die drei ???". Die anderen Serien sind auch erfolgreich, aber bei weitem nicht so erfolgreich wie die drei aus Rocky Beach.“ Der Begriff ist vielleicht klar für die Musikindustrie definiert. Europa produziert seit Jahrzehnten unzählige Blockbuster, das sind alles "Tophits" der Sonderklasse. Dass ein Megablockbuster da …

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Stollentroll: „Ich freue mich mal, dass außer mir noch zwei andere Talker*innen Otto Düben mit einer Stimme bedacht haben. Schön, dass er nicht komplett vergessen ist.“ Also bitte, Otto Düben ist sicherlich einer der ganz ganz großen, wenn nicht der größte, von komplett vergessen kann kenne Rede sein. Ich hab zwar nicht abgestimmt, aber bin mir sicher, bei dem Ergebnis lacht Olli Döring selbst ein wenig. Aber sicherlich freut er sich auch darüber, so beliebt zu sein, ist ja nichts Schl…

  • Benutzer-Avatarbild

    One-Hit-Wonder im Hörspielbereich

    Chris - - Hörspieltalk

    Beitrag

    Zitat von Markus G.: „Die einzige Serie, die Erfolg hatte, und diese hatte sogar sehr großen Erfolg, war LADY BEDFORT. “ Kommt drauf an, wie man Erfolg definiert. In Sachen verkaufter CDs hast du sicher Recht. Aber wenn ich an die erfolgreichen Fan-Finanzierungen bei Amadeus denke oder an die Abrufzahlen der Hoerspielkammer (106 ! Folgen plus diverse Specials), die Dennis mal gepostet hat, das sind auch Erfolge. Und war Lady Bedfort ein Hit? Oder nicht doch eher nur eine von (sehr) vielen cozy K…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Lenny: „ Du hast nur zitiert und nichts geschrieben...“ Hatte ich schon, das ging nur irgendwie verloren. Kurz gesagt, Bluetooth ist nicht mehr so dass Thema, will die Neuwagen ja eh fast alle ihr Multimedia-System mit dem entsprechenden Apps haben.

  • Benutzer-Avatarbild

    HOLY Hörspiel-App

    Chris - - Holysoft

    Beitrag

    Zitat von Orko aus dem Zauberland: „Ich glaube Kiddinx ist nicht die Zielgruppe, die man mit der Holy App erreicht... die machen mehr Kinderhörspiele und in dem Alter in dem meine Jungs Benjamin Blümchen und Bibi Blocksberg gehört haben, hatten die kein Handy und da wollte ich denen meins auch gar nicht geben.“ WOLLEN tu ich das auch nicht Abend wollen die Kinder einen Benjamin, Pumuckl oder Leo zum Einschlafen, der steht ihnen auch zu, gut, dass ich nicht nur ein Handy hab

  • Benutzer-Avatarbild

    Eifel-Krimi [WINTERZEIT]

    Chris - - WinterZeit

    Beitrag

    Der mittlerweile ja leider verstorbene Herr Berndorf hatte wohl eine Standing, dass er sich bestimmt vorbehalten hat, dass da keine Änderungen an seinen Büchern vorgenommen werden dürfen.

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von S.R.-Fan: „Zitat von Lenny: „Tja wenn man erst mal ein Abo hat, ist es doch sehr komfortabel. Seit wann genau nutzt du Streaming?“ Stimmt, da siegt irgendwann die Bequemlichkeit. Ausgewählte Hörspiele kaufe ich mir aber immer noch auf CD und stelle sie mir…“

  • Benutzer-Avatarbild

    Da höre ich gern mal rein

  • Benutzer-Avatarbild

    HOLY Hörspiel-App

    Chris - - Holysoft

    Beitrag

    Klar, hätte man nur shop.holysoft.de/ dann könnte man sicherlich niedrigere Preise anbieten, weil die Marge viel höher ist. Aber viele werden halt bequem über die App kaufen, da werden dann die Späßchen wie die 30% an Apple fällig. Ich seh da die Problematik nicht so sehr, denn wer sich Holy Hörspiele kaufen will, der muss ja nur einen Monat lang die App nehmen (nicht mal aufs Handy laden) und kann sich dann für handelsübliche 6,99 Euro mit Downloads versorgen. Idealerweise über die Shop-Seite u…

  • Benutzer-Avatarbild

    Spotify und Co. haben riesige Defizite in Sachen Interaktivität. Da sind die asiatischen Anbieter Lichtjahre weiter. Und Tiktok stößt in die Lücke im Westen, weil die asiatischen Anbieter hier nicht aktiv sind, auch aufgrund eines Nichtangriffspakt mit Spotify. Für uns Hörspieler ist das völlig irrelevant. Oder möchte einer von euch mal Rodes Rolle übernehmen und mit Groeger einer Folge aufnehmen?

  • Benutzer-Avatarbild

    Immer noch 3,6 Mrd Euro left to burn Aber 3.Q. wird richtig bitter, durch den Verfall des Euro soll es ein Verlust von 218 Millionen werden.

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von DeLorca: „Als sonderlich gerecht empfinde ich die Entlohnung der Künstler bei den großen Streamingportalen jetzt auch nicht. Zumindest bei Spotify werden da durchaus (Fehl)-Anreize gesetzt, die Masse vor Klasse begünstigen: Angenommen es gäbe nur zwei Kunden bei Spotify, die beiden für 10 EUR ein Abo hätten. Der eine ist Freund der klassischen Musik und hört jeden Abend bewusst zur Entspannung 1 Std. Klassik. Der andere Kunde ist ein Teenager, der nach der Schule bis zum Abend zur Beri…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Zak: „Wenn du es Subventionen nennst, entweder ohne Gehalt dar zustehen, weil sich jeder sonst nimmt was er will, dann hast du da wohl Recht. Und dann muss dieser Mann ja von Neid zerfressen sein“ Ach mit diesen Leuten, die nie außerhalb ihrer Hochschule irgendeiner Tätigkeit nachgegangen sind, ist das so eine Sache. Oftmals glauben die wirklich, die seien die Philiophenkönige im Platonschen Sinne und können natürlich nicht nachvollziehen, dass profane Vorstände das x-fache verdienen. …

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Zak: „Hmmm, ist es dann nicht eher eine Rechtfertigungsstrategie es auf Neid zu schieben?“ In keinster Weise, denn es sind immer die gleichen Mechanismen. Du würdest gerne anderen Leuten Geld wegnehmen und es in Deinem Sinne umverteilen. Wenn Du sagst Du möchtest "das Leistung gerecht entlohnt wird" nimmst Du das Feigenblatt "Gerechtigkeit" bzw. eine sehr abstruse Interpretation davon, um diese Umverteilung nach Deinen Vorstellungen zu gestalten. Das impliziert, dass derjenige, dem Du …

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Lenny: „Ich habe mal drauf geklickt und kann den Artikel ohne Probleme lesen...“ Hmm, dann bist Du wohl (löblicherweise) Abonnent der einzig ernstzunehmenden deutschsprachigen Zeitung. Regionalzeitungen ausgenommen, die kenne ich ja nicht, kann ich nicht beurteiilen.

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Mittagshoerer: „Auch nicht optimal. Würde ab Herbst heißen: wer unter Mindestlohn verdient, bekommt Netto mehr raus, als Arbeiter mit Mindestlohn.“ Ja, das ist in der Tat ein ganz großes Problem. Aber das lässt sich lösen mit einem komplett steuerfreien Sockelbetrag für alle. Zitat von Zak: „Hmmm, verbohrt und verbittert, weil meine Mentalität nun mal auf einem gerechten Werteprinzip beruht? Tja, dann ist das wohl so. Nur werde ich mir diese „Money for nothing and Content for free" Men…