Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 149.

  • Benutzer-Avatarbild

    Das Hörspiel am „Reißbrett“

    Mr. Smathers - - Hörspieltalk

    Beitrag

    Bei den "experimentellen" und oft sehr anstrengenden Hörspielen vom Radio muss man etwas bösartig hinzufügen, dass die Macher sich diese "L´art pour l´art"-Haltung auch nur deswegen leisten können, weil man GEZ-Gebühren dafür verballern kann. Da ich mit TKKG und den ??? (Hörspiel-)sozialisiert wurde, bevorzuge ich bis heute das Hörspiel "von der Stange".

  • Benutzer-Avatarbild

    Doch, ich. Und für mich gewinnt ganz klar die Europa-Version. Da stimmt einfach alles. Winterzeit ist mir zu langatmig. Charly Graul hat da auf Lanzarote (oder wo waren die damals?) gute Arbeit geleistet. Es ist schade, dass Europa beim "Groschengrusel" so schnell die Nerven verloren hat.

  • Benutzer-Avatarbild

    Das ist es ja eben: eine Gratwanderung. Einfach nur studentischer Wortsalat oder kalkulierter Blödsinn? Und für sowas habt ihr Zeit? Über sowas zerbrechen wir uns den Kopf? Wisst ihr, was ich mir wünsche? Dass John Sinclair mal auftaucht und den ganzen Tierquälern, Menschenschindern und Umweltzerstörern sein Kreuz in die Fratze drückt. Dass Dorian Hunter in den Kinderbordellen, den Tierversuchsanstalten und den Folterlagern auf der Welt mal richtig aufräumt und ein paar Ärsche kickt. Dass Justus…

  • Benutzer-Avatarbild

    Stranger Things

    Mr. Smathers - - Smalltalk

    Beitrag

    "Stranger Things" ist eine wunderbare Serie. Gerade wenn man die "Goonies", die unendliche Geschichte, "E.T." und "Zurück in die Zukunft" mochte, hat man viele schöne Anklänge davon in dieser Serie. Allein wie man die Ästhetik der 80er und das Lebensgefühl eingefangen hat - großartig. Die Geschichte selber ist vielschichtig und durchdacht, ich freue mich auf eine vierte Staffel (leider ohne Jim Hopper..... )

  • Benutzer-Avatarbild

    Grusel geht, das scheint auch 2019 zu gelten. Im Fahrwasser von "John Sinclair" docken sich viele (deutlich schlechtere) Produktionen an. Irgendwie scheinen die Elemente "Hörspiel" und "Grusel" auch sehr fest miteinander verbunden. Alle anderen Genres haben da ein bißchen das Nachsehen, leider. Ich kann mich erinnern, dass ein Hörspielmacher vor Jahren ziemlich deutliche, ablehnende, Worte zum Thema "Groschengrusel" gefunden hat. Was ihn allerdings nicht davon abhielt, dann später selber Grosche…

  • Benutzer-Avatarbild

    „Euer“ Erbe der Kassettenkinder

    Mr. Smathers - - Hörspieltalk

    Beitrag

    Naja, das "Erbe" hat Annette Bastian ja seinerzeit ganz gut angesprochen und in Worte gefasst. Die Kassettenzeit ist einerseits mit vielen tollen Erinnerungen verbunden, ganz klar. Zumal die Kassette ja so ein Bindeglied zwischen dem damals, schon für Kinder verpönten, Fernsehen und dem durch und durch klassischen Medium "Jugendbuch" war. Zum anderen ist es doch schön, dass sich dieses Erbe in der Leidenschaft für Hörspiele wiederfindet. Ohne Hörspiele würde mir einfach was fehlen.

  • Benutzer-Avatarbild

    Das ist alles nicht so schlimm. Das ist deswegen nicht so schlimm, weil ich nichts davon verstanden habe.

  • Benutzer-Avatarbild

    Interessante Twitter-Accounts

    Mr. Smathers - - Smalltalk

    Beitrag

    Zwitscher, Fratzenbuch........ Furchtbar, dieses eitle Mitteilungsbedürfnis mitten aus dem Nichts heraus. Ich bin weder beim einen noch beim anderen angemeldet. Bei Facebook schaue ich mir aber gerne Seiten zu Autos und Uhren an.

  • Benutzer-Avatarbild

    Naja, 2019 dauert ja nicht mehr lang....... Von meiner Homosexualität wusste ich auch noch nichts, aber..... Mal ehrlich: habe ich jetzt wieder was verpasst? "Promotion"? Lustig?

  • Benutzer-Avatarbild

    Das war in den frühen 80er Jahren. Mein leicht debiler Bruder und ich hörten ausgemusterte Platten unseres Vetters, so z.B. "Tom Sawyer". Diese waren allerdings gut zerkratzt und die Nadel hing halt ständig. Die Oma hatte uns aber verboten, an ihren guten Dual-Schallplattenspieler zu gehen, um die Nadel weiter zu heben. Also erweiterte sich der Hörspiel-Spaß um die Dimension, Oma durchs Haus zu scheuchen, wenn die Nadel hing.

  • Benutzer-Avatarbild

    Was? Wie? Wo? Warum? Hörspiel-Inklusion....... Ich fasse es nicht.......

  • Benutzer-Avatarbild

    Gute und schlechte Werbung

    Mr. Smathers - - Hörspieltalk

    Beitrag

    Ich habe mich da missverständlich ausgedrückt, sorry: Werbung für ein Hörspiel finde ich, entsprechend gut gestaltet, in einer Zeitschrift, die dem Genre nah ist, gut. Beispiel: Werbung für "Mindnapping" im Play-Taste-Magazin fände ich gut. Das ist meine Meinung als Fan des Genres. Als kühler Rechner würde ich sagen: Mach's nicht, Finger weg. Kostet nur Geld, bringt wenig. Um die Größe (oder eben Nichtgröße) des Hörspiel-Marktes abzuschätzen: Man muss da Zahlen sprechen lassen. Und vielleicht ni…

  • Benutzer-Avatarbild

    „Back to the roots“ - Eure Meinung

    Mr. Smathers - - Hörspieltalk

    Beitrag

    Absolut. Der Hörspielfan ist konservativer und traditioneller als ihm vielleicht selber lieb ist. Warum haben es Hörspiel-Innovationen so schwer und warum wird wiederum gejubelt, wenn eine alte ???-Grüner-Geist-Suppe neu aufgekocht wird? Ist jetzt überspitzt formuliert, ich weiß.......

  • Benutzer-Avatarbild

    Jetzt wird's (küchen)-philosophisch: Ich bin kein glücklicher Mensch, aber wenn ich dann auf meine TKKG-Kassetten und meine ???-Tapes schaue, dann bin ich sehr beruhigt, denn ich könnte glücklich sein.

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich nehme das von deiner Seite auch wirklich nicht persönlich. Deine Idee finde ich wirklich gut, die Umsetzung eher mangelhaft. Und für meinen Teil werde ich auch deinen Produkten völlig vorurteilsfrei begegnen.

  • Benutzer-Avatarbild

    Gute und schlechte Werbung

    Mr. Smathers - - Hörspieltalk

    Beitrag

    Schlechte Werbung ist of "recycelte" Werbung. Was meinst du, wieviele Werbekonzepte eigentlich für ganz andere Firmen und Produkte kreiert worden sind. Ganz putziges (gelungenes) Beispiel: der Hustinetten-Bär wurde Jahrzehnte später für Charming-Klopapier-Spots wiederbelebt. Der arme Trigema-Schimpanse wurde an Herrn Gropp verramscht, weil die Firma, die ihn eigentlich als "Maskottchen" wollte, hat dann einen Rückzieher gemacht. Das Konzept war aber da, also konnte wer anders günstig zugreifen. …

  • Benutzer-Avatarbild

    Also, um das jetzt mal zu ordnen: Wenn man diese "Promotion"-Aktion gut findet und gut überstanden hat, dann ist man- ein ganz toller, entspannter Spaßvogel - mit viel Sinn für Humor - ein intelligenter Zeitgenosse, der souverän den Durchblick hat - und technisch schwer auf Zack ist. Wenn man das jetzt eher doof findet aus den vielfältigsten Gründen, dann ist man- ein spaßbefreiter Sauertopf - verkrampft wie eine geschlossene Auster - ein tölpelhafter Hinterwäldler, zu doof, um aus dem Bus zu wi…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hörreihenfolge

    Mr. Smathers - - Hörspieltalk

    Beitrag

    Naja, wenn es sich häuft hat John Sinclair den ersten Platz in der Reihe. Ansonsten fliegen die Sachen auch ganz schnell raus, wenn es zu wirr (Schwarze Sonne) oder einfach langweilig (Insignium) wird.

  • Benutzer-Avatarbild

    "Sag etwas über die Person über dir"

    Mr. Smathers - - Forenspiele

    Beitrag

    Der Talker über mir versteht Spaß!

  • Benutzer-Avatarbild

    Ach, dieses Herbeisehnen von Glück, glücklichen Momenten......... Manchmal hilft ein Hörspiel aus deutlich glücklicheren Zeiten, ein bißchen davon zurück zu holen. Das war damals Glück: ein neues Hörspiel anhören, ein YPS-Heft zu haben, das A-Team anschauen zu können. Und heute? Du hechelst diesem puren, unverfälschten Glück hinterher, surfst auf der "Retro-Welle" der Schönheit des längst verflogenen Moments hinterher. Triffst dich mit anderen auf den ???-Monstershows und versuchst verzweifelt i…