Neue Antwort erstellen

Informationen
Nachricht
Bitte geben Sie die untenstehenden Zeichen in das leere Feld ein. Groß- und Kleinschreibung müssen nicht beachtet werden. Sollten Sie das Bild trotz Neuladen nicht identifizieren können, wenden Sie sich an den Administrator.
Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
Maximale Dateigröße: 1 MB
Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip
Internet-Adressen werden automatisch erkannt und umgewandelt.
Smiley-Code wird in Ihrer Nachricht automatisch als Smiley-Grafik dargestellt.
Sie können BBCodes zur Formatierung Ihrer Nachricht nutzen.

Vorherige Beiträge 299

  • Markus G. schrieb:

    weil mir die Zeit fehlt und mein Interesse an SF dann doch nich so groß ist

    Der Teil mit "Zeit fehlt" ist lustig. Markus "Mann der ganze Serien nochmal hört, wenn einen neue Folge erscheint" G. ;)

    Wenn Du wüsstest, was Dir entgeht. Allein was Björn Sjöberg oder Sarah McCall anbelangt 8o
  • Das ist ja interessant, Danke. Trotzdem werde ich wohl den Roman nicht lesen, weil mir die Zeit fehlt und mein Interesse an SF dann doch nich so groß ist. Das ist aber ein sehr guter Tipp!
  • Markus G. schrieb:

    Ich fand die ersten beiden Folgen auch sehr stark. Aber irgendwie habe ich den Faden verloren und aufgehört zu hören.

    Das ging mir genauso und war seltsam enttäuscht, da ich ein sehr großer Science-Fiction-Fan bin. ;(

    Ich konnte den Dialogen nicht folgen, hatte Probleme Namen und Ereignisse zuzuordnen und mir zu merken. Alles viel zu kompakt. Das war ganz seltsam für mich. Das wollte ich nicht auf mir sitzen lassen und habe die Romane gelesen. Bammm! Was für ein Unterschied. Alles ergab Sinn. Alles wird sehr detailliert und super spannend erzählt. Es liegen inhaltliche Welten zwischen den Hörspielen und den Romanen. In den Hörspielen werden sehr viele Hintergrundinformationen weggelassen, die für das Verständnis einfach unerlässlich und Ereignisse teilweise nur in einem kurzen Dialog zusammengefasst, die im Roman einige Kapitel lang sind. Daher hatte ich Probleme den Hörspielen inhaltlich zu folgen.

    Ich kann jedem nur empfehlen, den Roman (Umfang eines "Groschenromans") zu lesen und dann das Hörspiel zu hören. Wenn dann nicht der Aha!-Effekt kommt, sollte wirklich etwas anderes hören. Soviel ich weiß, ist auf jeder Hörspiel-CD neben den mp3-Dateien auch der Roman als epub-Datei beigefügt. Es entstehen also keine Mehrkosten. :thumbsup:
  • Ich fand die ersten beiden Folgen auch sehr stark. Aber irgendwie habe ich den Faden verloren und aufgehört zu hören. Irgendwann werde ich aber am Stück hören. Bei Brandis bin ich sofort dran geblieben.