Dennis Erhardts DETEKTEI SONDERBERG & CO (eine Krimi-Hörspielserie von ZAUBERMOND)

      Die Farbe des Covers gefällt mir sehr gut
      und der Fall scheint auch sehr interessant zu sein :) :)
      - quasi eine Schwarze Witwe ... oder so .... :D


      (bin gespant ob man ab Folge 9 den
      Van den Beek
      neu besetzt oder weglässt ... ?? )
      #
      Negan : - What's your Name ?
      Daryl : - Easy Street !
      #
      Wenn Das Die Lösung ist , dann will ich das Problem zurück
      #
      " DU! DU! DU! "

      Pig Hoschi aka Cerebral-Bulimie
      In den letzten Tagen habe ich mir alle 8 Folgen der Serie angehört.

      Die Hörspiele haben großen Charme. Die ruhige Erzählweise hat mir gut gefallen, auch wenn ich bei den Folgen 5-7 doch Momente hatte, wo es gerne etwas schneller hätte gehen können. Das wirkte teilweise auf mich doch etwas schleppend.

      Die Charaktere sind klasse. Sonderberg selbst ist mir unglaublich sympathisch. Dazu Andreas Fröhlich als sein Neffe. Klasse gespielt, viele tolle Momente wo ich herzhaft lachen musste. Besonders stark fand ich ihn bei der Casinoeröffnung. :D

      Auch Minni Cogner ist eine tolle Serienfigur. Teilweise zwar an der Grenze zum nerven, aber doch eben nur fast und daher sehr unterhaltsam. :D

      Am besten hat mir aber Inspektor van den Beeck gefallen. Toll gespielt von Andreas Mannkopff. :) Sehr schade, dass man ihn in der Rolle nicht mehr hören wird. :(

      Die Fälle 1-4 haben mir am besten gefallen. Hier stimmte für mich das Tempo besser als bei den Folgen 5-7. Folge 8 fand ich auch wieder super und hat die schwächeren Folgen für mich wieder verlassen. :)

      Richtig gut fand ich auch die Idee mit Sonderbergs Notizen. Da waren tolle Einfälle dabei. :)

      Insgesamt eine gute Serie, die aber gerne etwas mehr Tempo haben könnte...

      SashOne87 schrieb:

      auch wenn ich bei den Folgen 5-7 doch Momente hatte, wo es gerne etwas schneller hätte gehen können. Das wirkte teilweise auf mich doch etwas schleppend.

      SashOne87 schrieb:

      Insgesamt eine gute Serie, die aber gerne etwas mehr Tempo haben könnte...

      Nicht nur hierbei, auch generell
      hast du es genauso geschildert, wie ich es sehe

      :thumbup:
      #
      Negan : - What's your Name ?
      Daryl : - Easy Street !
      #
      Wenn Das Die Lösung ist , dann will ich das Problem zurück
      #
      " DU! DU! DU! "

      Pig Hoschi aka Cerebral-Bulimie
      Vom Ende des 19. Jahrhunderts in die neue digitale Welt, das ist ein sehr weiter Weg.

      Aber Sonderberg hat ihn jetzt geschafft, die Folgen sind in den Streams abrufbar, wie daneels Playlisten-Thread beweist.

      Es gibt jetzt wirklich keine Entschuldigung mehr, dieses Meisterwerk von Dennis Ehrhardt gehört gehört.
      "Ich habe mittlerweile ca. 30000 Hörspiele gehört, bitte, danke."

      Simmering gegen Kapfenberg Greenskull gegen Audionarchie - das ist Brutalität


      DETEKTEI SONDERBERG & CO 1 ... und der Mord auf Schloß Jägerhof

      ... zum Reinschnuppern bei ZAUBERMOND.de für 0,99 € (Download) ...

      Quelle: zaubermond.de/hoerspiele/sonde…uf-schloss-jaegerhof.html
      ----------------------------------------------------------------------------------------
      http://www.hoerspiel-box.de "... die Hörspiel-Box - Hörspiele gut gehört ..."
      Seit 2008 mit den monatlichen Hörspiel-Charts unter hoerspiel-charts.de
      Hörspiele gibt es übrigens auch hier: hoerspiel-shop.de

      Folgt mir zu YouTube Instagram Twitter Facebook Google+
      ----------------------------------------------------------------------------------------

      SashOne87 schrieb:

      Die Fälle 1-4 haben mir am besten gefallen. Hier stimmte für mich das Tempo besser als bei den Folgen 5-7.
      Folge 8 fand ich auch wieder super und hat die schwächeren Folgen für mich wieder verlassen.

      Im Gegensatz zu GK und DM, sind wir uns hier wieder mal 100%ig einig :thumbsup:

      Nach Hören der 8 sind fm
      die TOP 3 : 2 + 4 + 8
      gefolgt von : 1 + 3
      die anderen sind prinzipiell nicht übel, aber zu schleppend





      8 - Die letzte Nacht der Eva P.
      - ( Spoiler - Gefahr )


      Es war ein Hochgenuss nach so langer Zeit wieder die Titelmelodie zu hören :)
      Und von den ersten Klängen und Stimmen war das bekannte S&C-Feeling wieder voll da.
      Sehr angenehm so von einem HSP 'begrüßt' zu werden ....


      Anfangs war ich noch etwas irritiert, warum bei so einem wichtigen Geschehen
      wie einer Gerichtsverhandlung, immer wieder zum Pferderennen gezapped wird.
      Das dies nicht einfach nur ein 'Beiwerk' , sondern eine ganz entscheidende Rolle
      spielt, hätte ich - trotz entsprechendem Cover - so nicht gedacht.
      Auch warum Sonderberg seine Richtung einschlägt und nicht eine, an die ich eher gedacht hätte,
      zeichnet sich fm erst im Verlauf - und alle Fäden finden letztlich ein gemeinsames Ziel.
      So gefällt mir das. Alles macht Sinn, auch wenn es anfangs anders aussieht.
      Ok, dass sich der Autor was dabei gedacht hat, das war mir schon klar,
      nur eben kams mir zu Beginn alles recht sonderlich vor ....

      Eva wird wegen vielfachen Mordes angeklagt und verurteilt (3 Männer und 6-7 Kinder).
      Hier zeigt sich die damalige Zeit, wo es ausreichte, dass jemand auf Grund von Indizien,
      statt Beweisen verurteilt wird --- außer Vermutungen und irgendwelcher absurder Aussagen
      (sie SOLL gesagt haben, gemacht haben, . . . . ), gibt es nichts.
      Aber genau dafür soll der Strick sie richten.
      Der Wärter, ein Sadist, ist vermutlich dann auch einer der Gründe, die Eva leicht psychotisch macht.
      Sehr gut gespielt von Lotta Doll, auf die ich mich sehr gefreut habe, dann aber leider wieder mal
      feststellen mußte, dass sie sich doch, wie etliche Schauspieler/Sprecher, am Mikro ganz anders anhören
      als im Film/TV - und dazu noch in einer sehr kleinen Nebenrolle.
      Da ihre Rolle Titelträgerin ist, hatte ich mir mehr erhofft ....

      Damalige deutsche Polizeigrade des späten 19.JH. waren mir nicht bekannt und war daher verwundert,
      dass ein Inspektor ein höherer Rang ist als ein Kommissar, denn ich kannte bis dahin nur die Reihenfolge
      des anfänglichen-mittigen 20.JH. (Kommissar über Inspektor). Später dann gab es den Rang des Kommissars
      gar nicht mehr, wurde dann aber noch etwas später wieder eingeführt und dafür gab es den Rang
      des Inspektors bis heute nicht mehr. Oberinspektor Stephan Derrick und Inspektor Harry Klein
      gibt's zu der Zeit schon längst nur noch mehr im TV ;) ^^
      Zur Zeit der handelnden Geschichte ist der Inspektor der 2. höchste Rang bei der Polizei - direkt nach dem Direktor.
      Das wäre also geklärt :D

      Die Auflösung des Falls klingt an sich alles einleuchtend und nachvollziehbar - im Prinzip.
      Jedoch komm ich mit einem Detail nicht ganz klar - das finde ich verwirrend bzw. widersprüchlich :
      Spoiler anzeigen

      Sonderberg erklärt, wie alles zusammenhängt und
      dass 'Arsenic-Esser' - die die über längeren Zeitraum Arsen zu sich nehmen,
      irgendwann dann 'immun' dagegen sind - bzw. in für andere tödliche Dosen.
      Dies macht er anhand der Katze beweiskräftig.
      Dann aber frag ich mich, wie Evas Familie, die ja auch über JAHRE hinweg
      (unfreiwillig) zu den sog. 'Arsenic-Essern' geworden ist und somit ja dann auch 'immun' sein müssten,
      dann doch daran gestorben sind ... ??!! ?
      ?(


      Ein vielseitiger, abwechslungsreicher und temporeicher - schlicht facettenreicher - Fall,
      ohne Längen, der auch ausreichend Humor vorweisen kann, der allerdings stellenweise grenzwertig ist

      - und Andreas Mannkopff das letzte Mal als Inspektor Van den Beek zu hören ist
      und wieder einmal ein grandioser Andreas Fröhlich als trotteliger Gregor, der ebenfalls grenzwertig ist,

      so auch ganz besonders im Bonus-Track, wo er die absolute Hauptrolle inne hat und zeigen kann, was er alles nicht kann
      - also Gregor, Fröhlich kann sehr gut zeigen was er alles kann .... ;D .
      So gut der Fall auch war/ist, das Highlight der Folge war/ist fm der Bonus
      - ich hab mich nicht mehr eingekriegt vor Lachen - das war schon so crazy, dass es wieder gut war .... !!!
      "Los, nun trink schon !!! - Los, nun spuck es wieder aus !!! ..... " #lach1# #lach2#

      Katja Brügger hingegen, fand ich in ihrer Rolle und die Rolle selber ebenfalls grenzwertig
      und stellenweise sogar drüber ....
      Was ich aber grandios - am Skript finde - ist, dass sie eine schwere Straftat nach der anderen begeht,
      dann aber mehrfach nach der Polizei ruft ... #wirr1# :D


      . . .



      Ganz reicht es leider nicht für die Bestbewertung, aber zusammen mit dem Bonus
      gibt's 4,5 von 5 Motten - Note 1(-)
      #
      Negan : - What's your Name ?
      Daryl : - Easy Street !
      #
      Wenn Das Die Lösung ist , dann will ich das Problem zurück
      #
      " DU! DU! DU! "

      Pig Hoschi aka Cerebral-Bulimie

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „LskH“ ()

      Allerdings ist das ja nur eine Stelle - das geht ja den ganzen Track so.
      Und immer wenn man denkt, schlimmer geht's nicht mehr,
      was kommt als näxtes, Gregor ? - da zeigt er uns, was er noch so drauf hat .... #lach1#


      Ich weiß nicht, ob ich ne Spin-Off Folge(/Serie) "nur" mit Gregor
      abfeiern oder zusammenbrechen würde ..... #roll#
      #
      Negan : - What's your Name ?
      Daryl : - Easy Street !
      #
      Wenn Das Die Lösung ist , dann will ich das Problem zurück
      #
      " DU! DU! DU! "

      Pig Hoschi aka Cerebral-Bulimie
      Aber ich war mal so frei und hab mal bei Zaubermond geschaut, da gibt es einen Eintrag vom 01.02.2017:

      Faustischer Traum

      Habt ihr gestern auch fassungslos in die Luft gestarrt, weil schon wieder ein Zwölftel von 2017 vorbei ist? Wenn die Zeit weiter so schnell, schnell, immer schneller geht, kann einem ja nur Angst und Bange werden. Und immer muss alles sofort passieren oder noch soforter und neu sein und noch neuer, und was gestern war, interessiert heute sowieso niemanden mehr ... Da möchte ich es hier einmal etwas anders handhaben und es heute etwas ruhiger angehen lassen. Traumhaft ruhig sozusagen. Keine Neuigkeiten. Es gibt nämlich derzeit keine zu Sonderberg. Ist so. – Geben wir uns also unseren Träumen hin und genießen die freie Zeit, die wir sonst mit dem Lesen eines Blogbeitrags verschwendet hätten, der keinen wirklichen Inhalt zu bieten hat. :)

      Gregor träumt übrigens auch öfter. Aber Vorsicht, die Information ist nicht neu, sondern stammt aus Folge 7. Wer trotzdem noch mal reinhören will, kann das hier tun. Und anders als Gregor in diesem Notizen-Abschnitt ganz entspannt bleiben ...

      Viele Grüße, Dennis Ehrhardt


      Quelle: zaubermond.de/aktuelles/cat/so…o/post/faustischer-traum/
      Langeweile ist der Zeitvertreib der Dummen. (Erhard Blanck)

    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...