DREAMLAND GRUSEL (eine Hörspielserie der DREAMLAND PRODUCTIONS) ...

      Ich habe gestern Folge 18 "Die Macht des Mondes" gehört und bin über das Hörspiel entsetzt.

      Zum einen ist das Hörspiel mit 71 Minuten viel zu lange geraten, das gibt die Story einfach nicht her. Bevor man eine mehr als dürtige Vorlage auf 71 Minuten auswältz sollte man sicher lieber auf 40-45 Minuten beschränken die dafür dann aber wirklich überzeugen können. Dann habe ich von Folge zu Folge immer mehr das Gefühl das die Dialoge auch immer schlechter werden. Wer hier die Dialoge verfasst sollte wirklich mal dringend einen Kurs zum Thema Dialogführung besuchen oder es jemanden machen lassen der von sowas auch etwas versteht.
      Und es gibt auch Massenweise überflüssige Dialoge z.B als Mr. Rodriguez bei Amelie vor der Tür steht und ihr das Chili bringt, Amlie geht in die Wohnung und erklärt dem Hund/Werwolf (Kayden Burkeke) das ihre Nachbarin sehr gut Kocht und sie ihr manchmal etwas zu Essen vorbei bringen. Der Hörer hat diese Information aber schon bekommen und deswegen müsste sie ihn nicht nochmal präsentiert werden. Ein paar Sekunden später dann den nächsten Klopper, Amelie liegt mit dem Hund/Werwolf auf dem Sofa und meint zu ihm wenn er bei ihr bleibt brauchen sie noch einen Namen für ihn, sie können ihn ja nicht immer Hund nennen. Ich könnte noch weitere Beispiele aufführen denn es geht ewig so weiter.

      Aber das allerschlimmste sind in dieser Folge die schlechten Sprecher und ich meine ausdrücklick nicht Rode, Wunder, Kessler oder Schmitz. Allen voran Evelyn R. Boyd als Sprecherin von Holly Evans, sowas schlechtes gehört auf keinen Fall in eine kommerzielles Hörspiel für das man Geld haben möchte. Es ist eine Frechheit seinen Hörern gegenüber jemanden einen Rolle sprechen zu lassen die es einfach nicht kann. Als Macher des Hörspiels muss ich sowas auch bemerken und gegegenfalls die Rolle neubesetzen. Dann lässt auch Joschi Hajek sehr zu Wünschen übring, ich weiss er spricht so ziemlich in jedem Dreamland Hörspiel mit aber das heißt nicht das er es auch kann. Ich habe eher das Gefühl das er in letzter Zeit stark nachgelassen hat was das Sprechertechnische angeht. Solche Sprecher würde ich für ein Laienhörspiel durchgehen lassen aber bei einem Label das sich auf die Fahne geschrieben hat kommerzielle Hörspiele zu machen geht das absolut nicht.

      Wenn ich mir für ein Hörspiel nicht genug professionelle Sprecher leisten kann dann muss ich meine Konsequenzen daraus ziehen. Gegebenenfalls kann ich in meinen Hörspiele keine 10 oder noch mehr Charaktere haben sondern besser nur 5 oder 6 aber die dann mit wirklich guten Sprechern besetzten. Damit am Ende nicht so eine Grütze dabei rauskommt. So schlecht wie in den letzten Folgen die Leistung manchen Sprechers war so ist das ale Beleidigung an die Neon Serie da man sich hier ja als legitime Fortseztung sieht. So mies waren die Sprecher bei Europa nie.

      Wenn es es nicht hinbekommt ordentliche Hörspiele zu machen dann sollte man es besser lassen. Wenn ich mir da alles so anhöre dann graust es mit wirklich vor dem Trotzkopf, der ja im Grunde auch nur als Kopie von Anne auf Green Gables dient. Hier wird versucht etwas zu kopieren womit andere Erfolgreich gemacht haben.
      Langeweile ist der Zeitvertreib der Dummen. (Erhard Blanck)

      Die Qualität der Dialogbücher ist, soweit ich das beurteilen kann, nicht wirklich nach oben gegangen. Diese Längen, Dopplungen, schlechtes Deutsch und einfach albernes im nicht-guten Sinne, das hat man bisher nicht abstellen können. Warum kann da nicht mal ein Dritter drüber schauen, jemand ohne Fanbrille, dafür mit vielleicht mit einer sprachlichen Profession? Damit sage ich nicht, dass das alles der letzte Käse ist, aber es fehlt einfach eine Prüfinstanz, selbst die bekanntesten Autoren haben einen Lektor.

      Wo man sich allerdings klar entschieden hat, ist der Einsatz der beiden Macher als Sprecher. Immer wieder. Aus Kostengründen, ok. Aber ich frage mich, kann man bei 20-40 Takes nicht mal schauen, ob es nicht doch eine Alternative gibt. Bei einem anderen Hörspielmacher mit in dessen Session reinrauschen "kannst du das noch mit einlesen?"; vielleicht mal das örtliche Theater abklappern "Hätten Sie Lust?"; wenn man Folge 17 aufnimmt, dafür sorgen, dass das Buch zu Folge 18 fertig ist und man einfach von dort einen Sprecher mitnimmt....Das muss einem dann die 200,- (?) mehr wert sein.

      Lieber Herr Hajek, lieber Herr Birker, ihr seid keine professionellen Sprecher, nicht mal im Hörspielprojekt könnte ich das durchwinken, es geht einfach nicht! Selbst Training oder so brächte nichts, da eure Stimmen einfach nicht gut klingen von der Klangfarbe her. Meine übrigens auch nicht...Also nicht so, dass man einfach mal neben Herrn Wunder spielen könnte. Nein, das funktioniert nicht.

      Trotzkop sehe ich noch leicht anders (bitte sprecht da nicht mit!!! 8) ), da hier ja Dialoge von anderer Qualität vorliegen, die man übernehmen könnte. Auch auf die Struktur könnte das positive Auswirkungen haben.

      Tobbe_ schrieb:

      Ich dachte schon ich wäre wieder der Einzigste der das so sieht.


      Nein, es hat nur keiner Lust mehr sich darüber aufzuregen. Auch die 17. Folge war eine Katastrophe, da war es aber das "herumwursteln" am Skript. Warum hört man_n nicht einfach auf Kritik?! Aber die Antwort ist wohl: Weil man es selber gar nicht hört... ;(
      Besucht meine Homepageprojekte:
      hoernews.de
      kurtz-check.de
      Das Ding ist ja auch das es nicht MAL ein Hörspiel ist das so mies ist, die häufen sich bei Dreamland in letzter Zeit einfach. Jeder der kommerzielle Hörspiele machen möchte und das auch wirklich behersscht der soll bitte welche machen, aber hier im Fall von Dreamland ist es offensichtlich so das man keine Hörspiele machen kann, zumindets keine die wirklich von vorne bis hinten gut sind. Es hakt an den Vorlagen, es hakt noch mehr an den Dialogbüchern und was manche Sprecherauswahl angeht kann man wirklich nur mit dem Kopf schütteln.

      Die ersten Folgen kann man noch durchgehen lassen aber was da seit einigen Folgen präsentiert wird ist, dafür das man die Hörspiele kommerziell vertreibt, eine hartes Stück. Selbst wenn man jetzt noch bedenkt das man hier Augenscheinlich Hörspiele im Retro-Gewand produziert, so Retro wie manches hier ist so Retro waren nicht mal die Mehrzahl der 80er Jahre Hörspiele. Man macht ihr Hörspiele die wirklich auf Laieniveau sind und sowas sollte man nicht als kostenpflichtiges Hörspiel vertreiben. Was mich immer wieder wundert ist das hier überhaupt noch namenhafte Leute mitmachen und das überhaupt einsprechen, klar die machen das Beruflich aber so schlecht, das sie das nötig haben, kann es denen doch nicht gehen.

      Hat man dem bei Dreamland nicht sowas wie eine Qualitätkontrolle oder ist man so Betriebsblind das man sowas nicht hört?
      Langeweile ist der Zeitvertreib der Dummen. (Erhard Blanck)

      Ihr habt mich neugierig gemacht, ich leg "Die Macht des Mondes" jetzt mal auf :D

      OK, die ersten Minuten mit Rode als Erzähler sind schon mal absolut OK, aber inhaltlich werde ich kämpfen müssen...
      "Ich habe mittlerweile ca. 30000 Hörspiele gehört, bitte, danke."

      Simmering gegen Kapfenberg Greenskull gegen Audionarchie Dreamland gegen Greenskull - das ist Brutalität

      Chris schrieb:

      OK, die ersten Minuten mit Rode als Erzähler sind schon mal absolut OK, aber inhaltlich werde ich kämpfen müssen...


      Das Bewundere ich an professionellen Sprechern immer wieder, das sie auf dem größten Mist noch das bestmögliche rausholen.

      Ich hab im Cover nun gelesen dass das Dialogbuch von Evelyn R. Boyd stammt, die Dame hat ja auch die Holly im Hörspiel gesprochen, da wundert es mich auch nicht mehr das Teile des Dialogbuches so schlecht sind. Anscheinend kann die gute Frau weder ein Hörspiel einsprechen noch ein vernüftiges Dialogbuch zustande bringen.
      Langeweile ist der Zeitvertreib der Dummen. (Erhard Blanck)

      So schlimm fand ich die Folge jetzt gar nicht. Nach den Beschreibungen hier hatte ich einen absoluten Totalausfall erwartet, aber das ist es auch nicht - gewohnt Dreamland halt, inklusive der Mischung Profi-/Laiensprecher.

      Kann auch nicht sagen, dass das Skript besonders schlecht war - da fand ich z. B. "Burg Frankenstein" viel schlimmer.

      Einzig zu lang fand ich die Folge auch, da hätte man an einigen Stellen wirklich straffen können/müssen.
      Mit gefällt die Gruselreihe recht gut - ich hoffe pops hat unrecht und es wird keine Loge dafür geben müssen :D

      OK, die 18 habe ich noch nicht gehört aber die 17 fand ich gut. Kein Meisterwerk aber mir hats gefallen :)

      Die 18 werde ich mir mit Sicherheit noch zu gemühte führen - ich hoffe auf noch viele weitere Teile :)
      mfg
      warbird

      Life is a journey not a destination.
      Der Dreamland Grusel ist wie eine Pralinenschachtel, man weiß nie was man kriegt.

      Ne Quatsch, ich kann über die Qualität der Serie wenig sagen, da das Hörerlebnis viel mit meiner eigenen Stimmung zu tun hat.
      Es gab Zeiten da konnte kann ich die Vampiroma total abfeiern :D , dann gibt es wieder Zeiten wo ich mich frage, was ich in den 70-80 Min nicht alles hätte tun können und ich mich frage wie ich das gut finden konnte.

      Und im Moment ist das zweite der Fall. Der Hai Folge konnte ich wenig abgewinnen, die jetzige war zu lang und die schreiende Frau hat einfach genervt.
      Aber ob das Nicht gefallen nun an den DIalogen oder den Sprechern oder der nicht passenden Stimmung läge könnte ich nicht ausmachen.
      Tja, die Meinung kann sich aber auch wieder ändern. Mal sehen wie es in einem Jahr aussieht. #wirr2#

      Dreamlandgrusel ist halt Dreamlandgrusel (Mal Trashig, mal konfus, bizarr aber das macht es auch liebenswert und das macht die Serie doch auch irgendwie aus). Muss man halt in der Stimmung für sein und sich drauf einlassen können, oder sich eben nicht an Dialogen aufhängen. (Was mir persönlich nicht schwer fällt, Grammatik, Aussprache und Co ist nicht so mein Metier ist - wie man lesen kann)

      Nichts für ungut Thomas





      P.S. Hmmmm ich muss die Vampiroma mal wieder auflegen.... #fledermaus#
      Traditionen sind wie Teller


      da um zergebrochen zu werden

      Martin schrieb:

      Zitat von Haisuli: „So kann Werbung auch aussehen. Wie viele haben sich die Folge jetzt angehört um zu sehen, ob die Sprecher oder das Skript wirklich so schlecht wie beschrieben sind? :D“

      also alle hörspiele jetzt in allen foren schlecht machen? <img src="http://www.hoerspieltalk.de/wcf/images/smilies/biggrin.png" alt=":D" />


      Lieber nicht...aber da war es eine auffällige Häufung :D
      Traditionen sind wie Teller


      da um zergebrochen zu werden

      Haisuli schrieb:

      Es gab Zeiten da konnte kann ich die Vampiroma total abfeiern


      Was ist denn das für eine Folge, dann leg ich die auch noch auf, ist eh schon alles egal :D

      "Die Macht des Mondes" war aber überhaupt nicht meines, in der zweiten Hälfte hab ich gar nicht mehr richtig zugehört.
      "Ich habe mittlerweile ca. 30000 Hörspiele gehört, bitte, danke."

      Simmering gegen Kapfenberg Greenskull gegen Audionarchie Dreamland gegen Greenskull - das ist Brutalität

      Chris schrieb:

      Was ist denn das für eine Folge, dann leg ich die auch noch auf, ist eh schon alles egal

      DREAMLAND GRUSEL 7 Die Vampir-Oma und ihre Kleinen
      ----------------------------------------------------------------------------------------
      http://www.hoerspiel-box.de "... die Hörspiel-Box - Hörspiele gut gehört ..."
      Seit 2008 mit den monatlichen Hörspiel-Charts unter hoerspiel-charts.de
      Hörspiele gibt es übrigens auch hier: hoerspiel-shop.de

      Folgt mir zu YouTube Instagram Twitter Facebook Google+
      ----------------------------------------------------------------------------------------

      HP. Göldner schrieb:

      Zitat von Chris: „Was ist denn das für eine Folge, dann leg ich die auch noch auf, ist eh schon alles egal“
      DREAMLAND GRUSEL 7 Die Vampir-Oma und ihre Kleinen


      Danke, das Cover sieht ja schon mal cool aus. Keine Sorge, ich werd da nicht zu ernst rangehen :D
      "Ich habe mittlerweile ca. 30000 Hörspiele gehört, bitte, danke."

      Simmering gegen Kapfenberg Greenskull gegen Audionarchie Dreamland gegen Greenskull - das ist Brutalität
    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...