DREAMLAND GRUSEL (eine Hörspielserie der DREAMLAND PRODUCTIONS) ...

      Dieter Landuris würde ich sehr gerne öfter hören. "Alles außer Mord" habe ich geliebt. Gib doch dem mal eine Hauptrolle, Thomas!
      "Ich habe mittlerweile ca. 30000 Hörspiele gehört, bitte, danke."

      Simmering gegen Kapfenberg Greenskull gegen Audionarchie Dreamland gegen Greenskull - das ist Brutalität
      Chris, da Dieter sehr sympatisch ist kann ich mir gut vorstellen, dass er auch ein weiteres mal bei uns dabei sein wird.
      Auf jeden Fall ist er neben "Dreamland Gursel 30" auch in "Tony Ballard 27" und wie Tom schrieb, in "Andi Meisfeld 10" zu hören.
      www.TS-Dreamland.de
      facebook.com/pages/DREAMLAND-H…e/121926814490719?fref=ts

      Hörspiele back to the roots
      Tony Ballard - Dreamland Grusel - Der Trotzkopf - Andi Meisfeld u. a..

      Danke für die Tipps. Ich kenne weder ANDI MEISFELD noch Tony Ballard, aber werde da sehr gerne mal reinhören.
      "Ich habe mittlerweile ca. 30000 Hörspiele gehört, bitte, danke."

      Simmering gegen Kapfenberg Greenskull gegen Audionarchie Dreamland gegen Greenskull - das ist Brutalität
      Ich habe die Folge "Die Rache der Natur" heute gehört und bin hin und her gerissen.

      + Das Setting in Finnland / im Wald kam ganz gut rüber
      + Der Grundgedanke der Geschichte war gut und bot interessante Ansätze
      + Sound der angreifenden Bäume / Tiere

      - Ulrike Stürzbecher spricht die Tochter von Kerstin Draeger #gruebel# (why?)
      - so einige Schnitte tönten nicht gut. Sie wirkten von der Betonung und Aneinanderreihung nicht sehr gut.
      - Die Geschichte selbst mit samt ihren Charakteren entwickelte sich leider furchtbar. Die Charaktere waren alle unsympathisch und handelten nicht nachvollziehbar
      - Ebenso das Maija die Schuld für den Tod bekam (selbst durch ihre Mutter), obwohl sie doch gar nichts gemacht hat und die Tat furchtbar fand?

      Im Ganzen fand ich das Hörspiel weder gut, noch schlecht. Ich selbst dachte, dass es in eine etwas andere Richtung gehen würde, aber dass kann man dem Hörspiel ja nicht als Minus auslegen. Dennoch waren einige Betonungen sehr gestelzt und umso weiter das Hörspiel lief, desto mehr hoffte ich, dass es bald vorbei ist. Die Geschichte hat sich im Drehbuch leider verloren und zeigt, dass man da wesentlich mehr hätte draus machen können. Einmal gehört und wieder vergessen. Ich hasse es nicht, aber trauere dem verschenkten Potenzial etwas nach und werde es wohl nicht ein zweites Mal hören, weil es mich nicht in seinen Bann gezogen hat.

      4,5/10 Punkten

      Chris2710 schrieb:

      Im Ganzen fand ich das Hörspiel weder gut, noch schlecht.


      Hmm, andere hingegen meinen "da mussten wir gestern nach 2/3 abbrechen, so schlecht ist das Ding geschrieben/produziert". Ich werde mir wohl diese Woche mein eigenen Bild machen müssen 8)
      "Ich habe mittlerweile ca. 30000 Hörspiele gehört, bitte, danke."

      Simmering gegen Kapfenberg Greenskull gegen Audionarchie Dreamland gegen Greenskull - das ist Brutalität
      Die Folge ist bei weitem nicht so schlecht, wie sie "andere" dargestellt haben. Schon der Kommentar bzgl. der Titelmusik, dass diese vollkommen unpassend ist, ist mehr als schwachsinnig. Schon einmal was davon gehört, dass man hier vielleicht die Stimmung Finnlands einfangen wollte? Aber bei diesen Dödeln stößt man auf taube Ohren.
      Unbestritten gehört diese Folge nicht zu den Highlights der DLG-Reihe - da stimme ich zu. Auch ich habe mich gefragt, warum scheinbar jeder des Dorfes ein verachtungswürdiger Tierquäler ist. Aber die Geschichte an sich geht dann in Ordnung und es handelt sich um eine Folge, die sich im Durchschnitt der Reihe bewegt. Eine genauere Besprechung wird es dann innerhalb der Talker Lounge geben.

      T-Rex schrieb:

      Die Folge ist bei weitem nicht so schlecht, wie sie "andere" dargestellt haben. Unbestritten gehört diese Folge nicht zu den Highlights der DLG-Reihe - da stimme ich zu. Auch ich habe mich gefragt, warum scheinbar jeder des Dorfes ein verachtungswürdiger Tierquäler ist. Aber die Geschichte an sich geht dann in Ordnung und es handelt sich um eine Folge, die sich im Durchschnitt der Reihe bewegt. Eine genauere Besprechung wird es dann innerhalb der Talker Lounge geben.


      Dem würde ich so zustimmen. Wenngleich eben einige Punkte, die "andere" ausführliche dokumentiert haben, natürlich schon nicht von der Hand zu weisen sind.

      Für eine "genauere Besprechung" sehe ich aber hier zu wenig Material, mit den paar Zeilen oben hast Du schon alles gesagt. Ich denke die neue Folge gibt mehr her, die muss ich aber erst hören.
      "Ich habe mittlerweile ca. 30000 Hörspiele gehört, bitte, danke."

      Simmering gegen Kapfenberg Greenskull gegen Audionarchie Dreamland gegen Greenskull - das ist Brutalität
      Ich habe mal in einer Marathon-Sitzung den aktuellen Dreamland-Output in Augenschein genommen..

      30: Zeit der Angst. Bis auf einige Geräusche und die nervige Assistentin von Bodo Wolf (uff) gibt es da eigentlich nichts auszusetzen. Kurzweilige Action-Geschichte.

      32: Hotel der Toten. Das ist schon eine sehr klassisch angehauchte Folge im Europa-Stil und für Freunde des Settings "Urlauber landen in einem unheimlichen Hotel" schon ganz passend.

      33: Der Fluch von Morosko Ha, wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich denken, ich hätte die neue Gruselkabinett vor mir. Das Setting "alter Mann erzählt ne Gruselstory" ist absolut vertraut....Sprecher dufte (Christian Stark; Dux klingt teilweise so, als wäre er betrunken, so wie er manche Wörter verschleift) und auch nicht unbedingt das, was die ganze Zeit angeteasert wird (sonst hätt ich gesagt "nix neues unter der Sonne").

      Das sind allesamt gelungene Produkte.

      DREAMLAND GRUSEL (eine Hörspielserie der DREAMLAND PRODUCTIONS) ...

      Jean St. Claire schrieb:

      (Dux klingt teilweise so, als wäre er betrunken, so wie er manche Wörter verschleift).


      Naja der Mann ist bald 91 Jahre alt.
      Da sehen ich ihm sowas nach und freue mich, dass er überhaupt noch Hörspiele machen kann.
      "Alexa" und Dorette Hugo in der Talker-Lounge 116
      Ich habe auch gerade "Der Fluch von Morosko" gehört. Erneut ein sehr schönes Werk aus dem Hause Dreamland. In meine Favoritenliste schafft es Folge 33 dennoch nicht, da mir die Geschehnisse auf dem Schloss einfach viel zu kurz sind. Der Weg dorthin ist keinesfalls uninteressant. Das Setting in der schneebedeckten Landschaft ebenfalls toll. Eine gute Folge.

      DREAMLAND GRUSEL (eine Hörspielserie der DREAMLAND PRODUCTIONS) ...

      Hust, schön ist was anderes :(, war mal wieder ohne Ende laaaaangweilig. Das einzige was an der Serie gruselig ist, ist wenn man mit der CD an der Kasse von einem Bekannten gesehen wird.

      Sorry, aber das ist meine ehrliche unverblümte Meinung!
      Die nächsten "DreamLand Grussel"-Folgen für Euch im Überblick:

      DreamLand Grusel 34 - Schattenkinder (1/2) (nach Manfred Weinland)
      DreamLand Grusel 35 - Im Sog der Finsternis (2/2) (nach Manfred Weinland)
      DreamLand Grusel 36 - Galgendorf (von Paul Burghardt und Tom Steinbrecher)
      DreamLand Grusel 37 - Der letzte Tropfen (von Michaela Harich)
      DreamLand Grusel 38 - Die dämonische Statue (von Raimund Junker)
      DreamLand Grusel 39 - Geisternebel (von Evelyn R. Boyd)
      DreamLand Grusel 40 - Im Haus der MUTTER (von Raimund Junker)
      www.TS-Dreamland.de
      facebook.com/pages/DREAMLAND-H…e/121926814490719?fref=ts

      Hörspiele back to the roots
      Tony Ballard - Dreamland Grusel - Der Trotzkopf - Andi Meisfeld u. a..

      Manfred Weinland kennt man unter verschiedenen Pseudonymen wie Adrion Doyle von Vampira, Bad Eaerth, Prof. Zamorra her.
      Michaela Harich hat unteranderem die Zombieserie "Projekt 21" geschrieben.
      Raimund Junker hat bereits die Folgen 13 (nach Cedric Balmore), 27 und 32 für uns geschrieben.
      www.TS-Dreamland.de
      facebook.com/pages/DREAMLAND-H…e/121926814490719?fref=ts

      Hörspiele back to the roots
      Tony Ballard - Dreamland Grusel - Der Trotzkopf - Andi Meisfeld u. a..

      Meinen Respekt Thomas!!! Habe heute "Schattenkinder" gehört. Irgendwie ist mir entgangen, dass es der erste Teil eines Zweiteilers ist. Aber dies tut dem Vergnügen keinen Abbruch. Eine tolle und vor allem spannende Episode der Reihe. Ich denke aber, dass dich hier wieder die Geister scheiden werden, da der Erzähleranteil, ähnlich wie bei Jack the Ripper sehr hoch ist. Mir persönlich gefällt diese Form sehr. Bin auf Meinungen gespannnt. Eine ausführliche Besprechung wird es natürlich noch geben.
      Danke für das Lob, wir versuchen ja für jeden Geschmack etwas zu bieten.
      Hier ist der Erzähleranteil in der Tat wieder etwas mehr als sonst üblich, wenn man aber bedenkt, dass der wunderbare Christian Rode
      mit diesem Zweiteiler leider bereits seinen Abschied bei uns hat, hat dies noch mal eine ganz besondere Bedeutung.
      Mir wird er sehr fehlen, auch wenn wir einen guten Nachfolge gefunden haben.
      Christian Rode war seit Anbeginn dabei und ein wahres Markenzeichen unseres Hauses.
      Mit ihm ging ein Freund, Mentor und Schauspieler/Sprecher der nicht zu ersetzten ist.
      www.TS-Dreamland.de
      facebook.com/pages/DREAMLAND-H…e/121926814490719?fref=ts

      Hörspiele back to the roots
      Tony Ballard - Dreamland Grusel - Der Trotzkopf - Andi Meisfeld u. a..

    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...