MARK BRANDIS (eine SciFi-Hörspielserie von FOLGENREICH) ...

      Brandis´Arroganz ist eine ganze bestimmte. Das ist schwierig zu beschreiben. Er ist nicht so arrogant wie Van Dusen oder Dupin ooder so, seine Art ist eher latent. Er hat halt seine Prinzipien und die setzt er durch. Für mich alles sehr passabel. :)
      #
      Negan : - What's your Name ?
      Daryl : - Easy Street !
      #
      Wenn Das Die Lösung ist , dann will ich das Problem zurück
      #
      " DU! DU! DU! "

      Pig Hoschi aka Cerebral-Bulimie

      Markus0815 schrieb:

      Kommt in der Folge eigentlich überhaupt ein Fischerboot vor? Hat irgendwie eine komödiantische Note, das Ganze..

      Nein, es gibt kein Fischerboot. Das wurde auf meinen Wunsch hinzugefügt, um einen Größenvergleich zum auftauchenden Schiff zu ermöglichen.

      grifter schrieb:

      die Produktion der Serie ist hervorragend und mit das beste was ich je gehört habe, die Storys gefallen mir auch sehr gut, auch das die Folgen aufeinander aufbauen finde ich klasse - ABER ich finde die Arogante Art von Mark Brandis manchmal sowas von zum kotzen, dieses ganze Dienstgehabe und Vorschriftenrumge.... ist der letzte Paragraphenreiter.


      So ist Mark Brandis auch in den Büchern, bzw. dort ist er das noch mehr. Andere Charaktere nannten ihn dort wegen seiner Unerbittlichkeit sich selbst und anderen gegenüber gerne mal den "verdammten Preußen". Wir haben diesen Zug etwas gemildert, aber zu einem makellosen Vorbild wollten wir ihn nicht machen. Erstens ist er dann mMn charakterlich langweilig, und zweitens gehören zu jeder Lichtgestalt doch auch ein paar Schattenseiten. Deswegen auch sein zeitweiser Alkoholismus, wenn er mit Krisen nicht fertigwird (z.B. "Alarm für die Erde", "Lautlose Bombe"). Und eben sein Diktat, wenn es um Prinzipien geht.

      Spoiler anzeigen
      In einem Websiteinterview 1999 antwortete NvM auf die Frage "Halten Sie heute immer noch an den rigiden, armeeähnlichen Strukturen auf einem Raumschiff fest? Haben endlich weibliche Astronauten eine Chance?" wie folgt: "Warum sollten weibliche Astronauten keine Chance haben? Aber auch die Soldatinnen der Bundeswehr müssen sich der Kommandodisziplin unterwerfen. Ein Schiff – auf See ebenso wie im Raum – bedarf nun einmal klarer und eindeutiger Entscheidungen. Es ist nun einmal kein Debattierclub."


      Also was die Arroganz von Brandis angeht, bin ich immer noch verwundert, aber da setzt wohl die Erinnerung aus oder es hakt generell bei mir- ich empfinde das nicht so. Was ich stark bei ihm wahrnehme ist das kontinuierliche, teils auch immer verbissenere/ verbitterte Anrennen gegen Mauern - seien es die im Kopf des Gegenübers oder der politischen Strukturen.
      @Interplanar

      Das Making-of zu den Sprecherinnen und Sprechern von "Der Pandora-Zwischenfall", das heute online gegangen ist (interplanar.de/blog/2015/07/ma…prachaufnahmen/#more-7982), gefällt mir richtig gut, denn es gibt spannende Einblicke in die Produktion. Prima. :)

      SciFi Watchman schrieb:

      <a href="http://www.hoerspieltalk.de/index.php/User/1507-Interplanar/">@Interplanar</a>: Das Making-of zu den Sprecherinnen und Sprechern von "Der Pandora-Zwischenfall", das heute online gegangen ist, gefällt mir richtig gut, denn es gibt spannende Einblicke in die…

      Freut mich -- und gebe es gern an Eric weiter! Er schreibt nun schon seit vier Jahren diese Making-Of-Artikel für uns (und nicht nur die) und schenkt uns damit ein gutes Stück seiner Freizeit ...

      Fasto schrieb:

      Vielen Dank für das überarbeitete Cover! Das nenne ich Kundenservice!

      Gern geschehen!
      ​Ich werde mir die letzte Folge zu einem passenden Anlass anhören.


      Heute war es dann so weit und ich hatte Zeit, Muße und Lust mir Folge 32 anzuhören. Und was ich zu hören bekam, war ein letztes Mal ganz großes Mark Brandis Ohrkino. Es war wieder alles da, was im Nachhinein betrachtet Mark Brandis zu einer genialen Serie gemacht hat. Eine Geschichte, die fesselte und viele interessante Themen beinhaltete. Eine Geschichte, die zwar weit in der Zukunft spielt, lange vor unserer Zeit von einem wunderbaren Visionär geschrieben wurde und die doch auch heute Bedeutung hat.
      Spoiler anzeigen
      Sei es nun die im Hörspiel angesprochene Gefühlskälte, die unsere Gesellschaft immer mehr einzunehmen scheint oder sei es auch Geschehnisse aus jüngster Vergangenheit, die mir beim hören schlagartig wieder in die Erinnerung gerufen wurden. Damit meine ich jenen Piloten, der auf Grund einer psychischen Störung, ein Flugzeug zum Absturz brachte. In Folge 32 spielt ebenfalls eine psychische Störung eines wichtigen Mitarbeiters, die unbemerkt blieb bzw. der scheinbar keine Beachtung geschenkt wurde, eine wichtige Rolle.
      . Eine Geschichte, die mit vielen tollen Sprecher aufwartete, die einmal mehr oder besser geschrieben ein letztes Mal den typischen Mark Brandis Gedankenmonolog aufbot. Eine Geschichte, die allen Fans der ersten Stunde ein echtes Schmankerl lieferte.
      Spoiler anzeigen
      ​Damit meine ich das Treffen von Mark mit der Stimme von CORA. Ein kleines Detail, das ich aber wirklich gelungen fand. Balthasar hatte dieses Treffen ja bereits vor einigen Jahren beim Mark Brandis Abend im AUDIAMO angedeutet und wirklich eingehalten - #danke# dafür!!!!!


      Eine Geschichte, die ein Ende hatte, dass auf Pathos und Tränendrüsendrücken verzichtete, aber oder gerade deswegen wunderbar zu dieser Serie gepasst hat. Ich war keineswegs unzufrieden mit diesem Ende, dass doch auch einen möglichen Ausblick auf die Zukunft von Mark Brandis und damit für mich (!) auch eine Erklärung lieferte warum mit der Serie nun Schluss ist.

      Das einzige womit ich beim hören meine Schwierigkeiten hatte, war

      Spoiler anzeigen
      ​dass der Sprecher von Raumkadett Mark Brandis den Astraliden M3 gesprochen hat. Anfangs war ich komplett irritiert und empfand es als Fehler. Nachdem Mark Brandis sagte, dass ihn M3 an ihn selbst als Jugendlicher erinnerte, war mir klar, dass diese Sprecherwahl ganz bewusst und absichtlich gemacht wurde und es daher auch Sinn macht. Trotzdem fand ich die Idee auch danach nicht so besonders, weil ich beim hören an den Raumkadetten dachte und nicht an den Astraliden. Für die Ähnlichkeit im Verhalten hätte es mMn nicht unbedingt den selben Sprecher gebraucht.


      Aber dass ist wirklich nur eine Erbsenzählerei. Ich kann mich nur wiederholen. Ich habe diese letzte Folge genossen und möchte mich bei @Interplanar für die vielen, vielen tollen Hörspielstunden, die ich gemeinsam mit Mark, Ruth & Co verbrachte habe, aber auch noch verbringen werde (im Herbst werde ich die Serie in einem Rutsch hören. Darauf freue ich mich riesig!!!) herzlich bedanken! Ebenso möchte ich den Ort und Zeitpunkt nützen um mich dafür zu bedanken, dass Interplanar hier immer Rede und Antwort steht und für mich in vielerlei Hinsicht ein tolles Beispiel für ein "Miteinander von Label und Fans in einem Hörspielforum" ist - #danke# und #juhu# für diese tolle Serie!!!!

      Was sind eure Meinungen und Eindrücke zur letzten Folge von Mark Brandis?

      Markus G. schrieb:

      Was sind eure Meinungen und Eindrücke zur letzten Folge von Mark Brandis?


      Irgendwie ging sie still und ohne Fanfare zuende, ohne Tamtam und Trommelwirbel.

      Das hier fasst meine Meinung gut zusammen:

      Eine der bestproduzierten Hörspielserien aller Zeiten ist zu Ende. In einer wunderbaren letzten Episode entfaltet die Mark-Brandis-Reihe nochmals ihre Stärken und zeigt auf, warum diese eigentlich noch mehr Anerkennung verdient hätte, als sie bisher bekommen hat. Der Pandora-Zwischenfall liefert die Essenz des Sci-Fi-Genres und stellt einen sehr gelungenen Abschluss für die zahlreichen Abenteuer des Mark Brandis und seiner Erzählwelt dar.


      Ob es mit der Serie weitergegangen wäre, wenn sie es "geschafft" gehabt hätte und sich richtig gut verkauft hätte?
      They call me the Fader. Which is what I'm about to do.

      Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, d.h. man darf sie kostenlos nutzen.
      Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. man darf sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.
      Das wurde doch schon kommuniziert. Man hat Folgen ausgelassen aus kreativen Gründen und eine Weiterführung mit eigenen Geschichten wollte die Witwe des Autors nicht.

      Geldfragen wissen wir alle nicht, aber ein Totalflop kanns ja wohl kaum gewesen sein, mal von der Einführung des Raumkadetten ganz abgesehen.

      Fader schrieb:

      Ob es mit der Serie weitergegangen wäre, wenn sie es "geschafft" gehabt hätte und sich richtig gut verkauft hätte?


      Hmm, als ich das gelesen habe, konnte ich nur mit meinem Kopf schuetteln. ?( Es wurde doch ganz klar kommuniziert, dass die Serie auf den vorhandenen Buechern basiert und einige von ihnen sich nicht als Hoerspiel eignen. Also wurde die gesamte Serie als Hoerspiel umgesetzt. Dein Kommentar hoert sich fast so an, als waere die Serie wegen schlechter Verkaeufe eingestellt worden, was sich nicht mit den Informationen deckt, die ich hier und woanders gelesen habe. Im Gegenteil, die Serie geht weiter, mit dem Raumkadetten. Also, koenntest du Deine Frage mal spezifizieren, und mal genauer ausdruecken, was du gerne sagen moechtest?

      Fader schrieb:

      Ob es mit der Serie weitergegangen wäre, wenn sie es "geschafft" gehabt hätte und sich richtig gut verkauft hätte?


      Aus den Gründen, die Markus0815 und Cherusker schon genannt haben, wäre die Serie so oder so mit dieser Folge zu Ende gegangen. Und ob sie sich schlecht oder gut verkauft hat, wissen nur Folgenreich und Interplanar. Man kann/darf natürlich dazu Spekulationen anstellen. Doch das zu tun, ergibt für mich wenig Sinn, da man nie zu einem Ergebnis kommen wird.


      Kurze Nachfrage @Interplanar: Ich will wirklich nicht drängeln und weiß, dass Folgenreich da auch noch ein Wörtchen mitzureden hat, doch was ist eigentlich aus den "erfreulichen Neuigkeiten" geworden, die vor fast einem Monat für "in wenigen Tagen" angekündigt wurden? Ist schon absehbar, wann diese bekannt gemacht werden? Ich bin nämlich schon sehr gespannt... :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „SciFi Watchman“ ()

      Cherusker schrieb:

      Dein Kommentar hoert sich fast so an, als waere die Serie wegen schlechter Verkaeufe eingestellt worden, was sich nicht mit den Informationen deckt, die ich hier und woanders gelesen habe. Im Gegenteil, die Serie geht weiter, mit dem Raumkadetten. Also, koenntest du Deine Frage mal spezifizieren, und mal genauer ausdruecken, was du gerne sagen moechtest?

      Will ja keinem zu nahe treten, aber es haben sich noch ganz andere Leute das mit dem Aufhören überlegt, als jemand mit den dicken Scheinen ankam.

      Beispiele aus dem Musikgeschäft:
      Spoiler anzeigen
      Tina Turner: erste Abschiedstournee 1990 / letzte Abschiedstournee 2008
      Simply Red: erste Abschiedstornee: 2009 / gegenwärtige Abschlusstournee: 2015

      Also ... WÄRE das eine richtige Erfolgsserie gewesen, und WÄRE das Label mit einem neuen Konzept an die Witwe herangetreten ... wäre es dann beim nein geblieben?

      Jaja, müßig, ich weiß. Ich wollte auch kein großes Fass aufmachen.
      They call me the Fader. Which is what I'm about to do.

      Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, d.h. man darf sie kostenlos nutzen.
      Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. man darf sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.

      Fader schrieb:

      Also ... WÄRE das eine richtige Erfolgsserie gewesen, und WÄRE das Label mit einem neuen Konzept an die Witwe herangetreten ... wäre es dann beim nein geblieben?


      Man IST doch mit einem neuen Konzept (und wenn es nur die Idee des Weitermachens war) herangetreten... und dass man da mit dem großen Reibach, der im Hörspielmarkt möglich ist, nicht punkten konnte, versteh ich auch überhaupt nicht..... =O
      Folge 32 - und das Ende lässt einiges offen ...
      Wie entscheiden sich Mark und Ruth ?
      Wohin geht die Reise ?
      Wird es gelingen die As. zu vermenschlichen ?
      ....

      Man wird es wohl nie erfahren ....
      Ich wüsste jetzt auch nicht wie "schlecht" das Konzept gewesen sein sollte,
      das es der Erbin nicht gefallen hat weiter zu machen,
      aber es ist wie es ist und immerhin wurde es offiziell beendet.
      Das kann man nicht von jeder Serie sagen. :)



      Die Szene mit CORA fand ich sehr gelungen,
      und auch die Szenen mit M3 (und M6 (+M11))
      (wobei mir die Stimme von M11 für den Raumkadetten besser gefallen würde
      zumindest was ich hier hören konnte - denn der RK folgt jetzt erst und am Stück)
      - hatte auch was rührseliges :
      "Findet sie mich jetzt sympathisch ? "
      "Er war nicht effizient genug"
      (oder so ähnlich) ... :(


      Auch wenn das alles Zukunftsmusik ist,
      glaube ich schon, dass man was Clone, Cyborgs, etc. angeht
      und auch mit der Technik und sonstigen Forschungen
      im Geheimen schon viel weiter ist als wir es wissen .....
      Deshalb finde ich es nicht unbedingt reine Fantasie was man hier zu hören bekommt.
      Ich denke auch sowas wie Terminator ist gar nicht mal so weit hergeholt ...
      Alles nur eine Frage der Zeit.


      Nun bin ich gespannt ob mich der Raumkadett
      ebenfalls so begeistern wird ....
      #
      Negan : - What's your Name ?
      Daryl : - Easy Street !
      #
      Wenn Das Die Lösung ist , dann will ich das Problem zurück
      #
      " DU! DU! DU! "

      Pig Hoschi aka Cerebral-Bulimie
      Endlich hat Mark Brandis den Weg zurück in meinen Player gefunden.

      Folge 9/10 Raumsonde Epsilon

      Wow! Wieder ein fantastisches Hörspiel um Commander Mark Brandis. Die Story fängt dort an, wo die vorherige Folge endet.
      Es gibt viele Überraschungen und Wendungen mit denen ich nicht gerechnet habe. Zu den tollen Sprechern, gesellt sich toll passende Musik und sehr starke Effekte.
      Hier passt einfach alles!
      Eine wirklich sehr starke Serie. Nie langweilig und immer wieder für neue Überraschungen gut.
      Bin gespannt wie es mit Brandis und seinem Team weitergeht.
      Von mir gibt es 9 von 10 möglichen Punkten für die Doppelfolge. :thumbsup:
      Moin! ;--)

      LskH meinte:

      Nun bin ich gespannt ob mich der Raumkadett
      ebenfalls so begeistern wird ....


      Ja, ich glaube, das es Dich begeistern wird.
      Schon der Titel "Laurin" der zukünftigen Folge
      zeigt dies.

      Und die Kids werden jetzt ganz schnell "erwachsen",
      das ist bei kriegerischen Auseinandersetzungen
      leider unabwendbar. :(

      Tja, jeder Taler hat zwei Seiten.. :-o

      hanna schrieb:

      Ja, ich glaube, das es Dich begeistern wird.
      Jepp. Hat es tatsächlich. :)
      Heute die erste Folge gehört und auch den Sprecher finde jetzt besser als als M3. :)
      #
      Negan : - What's your Name ?
      Daryl : - Easy Street !
      #
      Wenn Das Die Lösung ist , dann will ich das Problem zurück
      #
      " DU! DU! DU! "

      Pig Hoschi aka Cerebral-Bulimie

      LskH schrieb:


      Man wird es wohl nie erfahren ....
      Ich wüsste jetzt auch nicht wie "schlecht" das Konzept gewesen sein sollte, dass es der Erbin nicht gefallen hat weiter zu machen, aber es ist wie es ist, und immerhin wurde es offiziell beendet. Das kann man nicht von jeder Serie sagen. :)

      Fairerweise war es in den Gesprächen nie eine Frage, ob das Konzept für eine Fortführung der Serie "MARK BRANDIS" nun "gut" oder "nicht gut" war. Sie sagte schlicht, dass in dem Moment, in dem Interplanar Geschichten über den Horizont des von ihrem Mann veröffentlichten hinaus schreiben würde, sie sich als Treuhänderin des Erbes nicht mehr sicher sein könnte.

      Der "Raumkadett" war was anderes, da die einleitende Kurzgeschichte "Aufbruch zu den Sternen", auf der das gleichnamige Hörspiel basiert, ja zu "Bordbuch Delta VII" einen Rahmen spannt. Damit konnte sie leben. Und deswegen gibt es jetzt das Prequel.
    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...