Welches Hörspiel/Hörbuch hört ihr gerade ...

      Ich habe noch gehört:

      Im Dunkel der Wälder
      Kudos zu Hörgrusel...
      Sehr feiner Thriller, der leider in ein enttäuschendes Ende mündet.... Da muss man dann rückwirkend etwas ausbalancieren "Gut, Ende doof, dafür war ich vorher doch entertained..."

      Alles in allem 7 von 10.

      Lady Bedfort 100
      Kudos to @daneels Spotify-Liste...
      Ein schnörkelloser Thriller war das, kein Ermitteln von A zu B, auch kurz, ich glaub um die 40min. Kurzweilige Sache! Tja, was Greenskull dazu bewogen hat, die eigentliche 100 wegzulassen, den Cliffhanger derart aufzulösen etc., das wissen nur die Macher. Aber man frage sich, was letzten Endes fehlt? Eine Trauerszene wie damals bei Max, die alles andere als gut war, hätte ich nicht nochmal gebraucht....

      Das einzige, was mir fehlt, man hätte doch eine von der Story unabhängige "Das wars, Leute"-Szene ans Ende schreiben können...Vielleicht, wo sich alle nochmal treffen oder so.... Das man das Gefühl hat, die Serie wurde beeendet und nicht einfach nur eingestellt.

      8 von 10.
      Na was gab es denn da im Kassettenspieler Mp3-Ordner...?

      Ich habe nochmal durchjehört, denn es soll ja bald weitergehn, oder sowas hab ich doch hier irgendwo vernommen?!

      Fraktal 1-5
      Ich war damals ein bißchen enttäuscht, dass das diese Mikrodimensionen letzten Endes auch doch wie der normale Weltraum rüberkommen, inkl. Planeten und Raumschiffe.... Ist natürlich die Frage, was hättn wir selber drausgemacht, hörbar soll es ja am Ende doch noch sein...

      So bleibt es eine locker-fluffig-leichte Abenteuer-Serie, die zwar nicht ganz in der Premium-Klasse spielt, aber doch gut gemacht ist... Die Kaffeeszene in Folge 5 ist aber immer noch unglaublich furchtbar...

      Sherlock Holmes - Die neuen Fälle - 1 - Das sindse wieder, Rode & Groeger!
      Eine Doppelfolge, die auch gut um die Hälfte kürzer hätte sein können, so lange hat sich Holmes damals nicht an der Nase rumführen lassen. Aber die Dialoge bleiben dank der Sprecher und des Skriptes vergnüglich und es war der Auftakt zum langlebigen Maritim-Output. Für mich immer noch das beste Team, ich hoffe, es gibt noch viele Folgen.
      Ich habe gehört:

      Twilight Mysteries - Die neuen Folgen - 1&2

      Mal so nebenbei, kannte die schon. Aber so richtig zünden wollen die nicht. Im Gespensterjäger-Millieu hat man das Rad nicht neu erfunden, kann man so weghören, aber dann fragt man sich schon "da hätt ich auch Jazz nebenbei hören können, da wär ähnlich viel hängengeblieben". Ist vielleicht gar nicht die Schuld der Serie, es halt das Hauptbetätigungsfeld, wo sich so viele kommerzielle Hörspielmacher zu Hause fühlen, Dämonen bekämpfen und so.... Ich würde mir niemals nicht im Leben nie so eine Serie (auch Sinclair zb) als TV-Serie ansehen, wäre mir zu albern....

      Die Reihe ist sehr laut und für ADHS-Hörer ausgelegt, so glaube ich. Die Stimmen sind nicht oberste Liga, bekommt man halt so nachgeschmissen. Skript und Machart wollen witzig und spritzig sein, wirken aber oft hektisch.

      Irgendwie halt so Standard, mittendrin von allem...
      Monster 1983, Staffel 3
      :: Habe mir die ersten drei Episoden angehört. Uff, wie enttäuschend! Da plätschert irgendetwas dahin. Einige uninteressanten, langatmigen Anbagger-Dialoge zum fremdschämen. Das Cody und Taylor wieder in Harmony Bay sind, scheint eher lästig als interessant zu sein. Keinerlei Spannung und nichts knüpft an die aufregende Atmosphäre aus Staffel 2 an. :thumbdown:

      Frank schrieb:


      Ich höre gerade:
      Star Trek - Rise of the Federation Band 2: Turm zu Babel


      Bin durch.
      Die Geschichte aus Band 1 wird nahtlos fortgeführt.
      Hat mir gut gefallen.


      Letzte Nacht auch noch gehört:


      Das Imperium der Ameisen

      Ich kannte die Vorlage zwar nicht; macht aber auch nichts.
      Das Hörspiel steht natürlich für sich allein.

      Sehr kurzweilig und unterhaltsam. Der Schluss interessant.
      Mal sehen, wie lange der Mensch noch die "Krone der Schöpfung" bleibt. :D
      Hat mir auch sehr gut gefallen.

      Gruß, Frank
      Wo Leidenschaft ist, da ist auch Hoffnung.
      Aktuell höre ich ...

      Mathilde Asensi - Wächter des Kreuzes

      "Sieben Städte, sieben Todsünden, sieben mörderische Prüfungen.

      Auf der ganzen Welt sind die Reliquien des Heiligen Kreuzes verschwunden. Im Auftrag des Vatikan soll ein dreiköpfiges Expertenteam diesen gewaltigen Reliquienraub aufklären: die Paläografin Ottavia Salina, der Archäologe Farag Boswell und der Schweizergardist Kaspar Glauser-Röist. Bald stoßen sie auf eine streng geheime Bruderschaft - die Wächter des Kreuzes. Um zu ihnen vorzudringen, muss das Trio einen uralten Initiationsritus meistern. Sieben lebensgefährliche Prüfungen, die alle mit Dantes "Göttlicher Komödie" zusammenhängen..."

      amazon.de/W%C3%A4chter-des-Kre…es+kreuzes+ungek%C3%BCrzt

      ... bin Grade ca. bei der Hälfte.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „SchattenMan“ ()

      ContamiNationZ [5] Exitus
      :: Eine spannende und packende Geschichte war es nicht wirklich. Dafür war einfach der einschläfernd gesprochene Sprecheranteil zu groß. Fe hatte auch was von Schlaftablette, egal in welcher Situation. Die Art der Dialoge waren nicht unbedingt den Situationen entsprechend. Zu rational oder zu emotional. Die Dialoge hatte in den letzten beiden Teilen etwas von Dorfschlägereiniveau. Einige Entscheidungen von den einzelnen Gruppen kann ich nicht nachvollziehen, außer, dass ansonsten die Geschichte nicht funktioniert hätte. Ein weiteres Mal werde ich den Fünfteiler wohl nicht mehr hören.

      Welches Hörspiel/Hörbuch hört ihr gerade ...

      daneel schrieb:

      Mich würde es interessieren, warum Du Deine Posts 1:1 im Grusel und hier im Talk veröffentlichst. Wird das mit der Zeit nicht zu anstrengend? Bist Du in einer Findungsphase?
      Darf man nicht in mehreren Foren gleichzeitig posten?
      Olé Olé Malle ist doch nur einmal im Jahr (Mehrteiliger Sketch), Merete Brettschneider u.v.m. in der neuen Talker-Lounge-Folge 121

      daneel schrieb:

      Mich würde es interessieren, warum Du Deine Posts 1:1 im Grusel und hier im Talk veröffentlichst. Wird das mit der Zeit nicht zu anstrengend? Bist Du in einer Findungsphase?

      Die Smilies sind unterschiedlich.
      Es war mir nicht bewusst, dass ich mich deswegen rechtfertigen muss.

      Gruß, Frank
      Wo Leidenschaft ist, da ist auch Hoffnung.
      Monster 1983 (Staffel 3)
      :: Ich habe mir gestern, nach einigen Wochen(?) Unterbrechung, Teil 5 angehört und weiß nun, warum ich diese lange Pause eingelegt habe. War ich von der ersten Staffel dahingehend enttäuscht, dass, typisch ILM, so viele Fragen, die sich während des Verlaufes dieses sehr guten Hörspiels stellten, nicht beantwortet wurden. Enttäuscht, weil nicht abzusehen war, dass es eine Staffel 2 geben würde. Diese konnte dann alle Fragen beantworten und dort hätte man einen Schlußpunkt setzen sollen. Ich für mich kann mit diesem Ende sehr gut Leben. Die dritte Staffel enttäuscht dahingehend, dass die Einwohner der Stadt Harmony Bay um die Vorgänge wissen, aber sich gegenüber Cody und Taylor nicht entsprechend verhalten. Die sind halt wieder da und Cody wird wie der letzte Penner behandelt. Er wiederum agiert wie jemand, der nichts von dem Nachtmahr zu wissen scheint, bzw. nicht wahrhaben will. Die Dialoge und Handlungen der Mitwirkenden sind, im Vergleich zu Staffel 1 und 2, mehr als einfachst gestrickt. Es macht einfach keinen Spaß diesen zuzuhören. Wenn mich bitte jemand über das Ende des Hörspiels brutalstmöglich spoilern könnte, wäre ich sehr dankbar, weil den Rest der Staffel ertrage ich nicht. 11 Stunden Gehuste und platte, vorhersehbare Dialoge sind einfach nur extrem nervig. :thumbdown:
    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...