DANGER (eine Hörspielserie von Maritim) ...

      Ich habe nun die Folge 3 gehört und muss sagen, dass es bis dato die Schwächste der ersten vier (gut nun fünf) Folgen ist. Bei der vier und fünf hoffe ich wieder auf eine Steigerung. Denn diese Serie hat sehr stark los gelegt...
      "Alles richtig machen ist unmöglich. Gerecht zu sein noch mehr!
      Aber der Wille dazu, der muss in jeder Situation, bei deinem Tun und Handeln erkennbar sein."

      Dr. Markus Merk

      Danger Part 1

      Endlich hab ich es auch mal geschafft diese Perle zu hören. Outer
      Limits/Twilight Zone als Hörspiel? Könnte man jedenaflls meinen.

      Die Story ist auf jeden Fall mal was ganz besonderes:



      In der Zukunft hat man die Möglichkeit auf eine ganz extravagante Art
      zu sterben, und zwar in der Vergangenheit. Egal ob am 11. September,
      (zweiter) Weltkrieg, Titanic oder Hiroshima, Exit-us erfüllt alle
      Todeswünsche, die sich die (Suzid-)Kunden wünschen. Auch Ray Lovelock
      (Tobias Lelle) möchte auf diese Weise sterben, doch bei ihm geht die
      Reise gewaltig schief, und der landet am falschen Ort zur (bzw. in der)
      falschen Zeit.

      Und noch schlimmer, was noch nie vorgekommen ist, geschieht: Ray überlebt!

      Das wiederum schmeckt dem Konzern gar nicht, und die Angestellten
      schicken einen hauseigenen Superkiller (Torsten Münchow) in die
      Vergangenheit, um Ray auszulöschen. Denn der Kunde hat ja schließlich
      dafür bezahlt!



      Tolles Hörspiel, super Story. Leider ist alles etwas zu lang. 120 Minuten sind für mich als Hörer ewtas zu viel des guten.

      Die erste Hälfte (CD 1) ist natürlich klasse, mit den verschiedenen und
      ausgefallen Reisen in die Vergangenheit. Im zwieten Teil flacht mir
      alles etwas ab. Zu kitschig die Lovestory mit Gale (Melanie Manstein)
      und die Verfolgungsjagd des "Trancers". Termiantor läßt grüßen!!!

      Ab der zweiten Hälfte verliert das Ganze etwas an Qualität.



      Auch das Handeln des Trancers und evtl. der Hauptperson Ray, der sich
      nun wirklich nicht richtig sicher ist ober er sich nun für den Tod oder
      das Leben entscheiden soll war für mich nicht so ganz nachvollziehbar. Aber darüber kann man auch streiten.




      Tolle Folge, ausgefallene Story die nach der zweiten Hälfte etwas an Potential verliert und etwas abgedroschen wirkt.

      Viele tolle Sprecher und ein zackiger Soundtrack dürfen auch nicht fehlen.

      Klasse!

      120 Minuten Spielzeit waren mir aber etwas zuuuuu lange.

      Vielleicht hätten es 80 Minuten auch getan.

      Das Ende war mir zu Love-Story mäßig.



      Trotzdem, absolut empfehlenswert!

      Danger von maritim (und wann gehts weiter?)

      Eine ausergewöhnliche Sience Fiction/Mystery Serie dürfte wohl Danger sein.
      Folge 1 Exit-US, kein überleben geplant,Tikals Erwachen (4), Die Zisterne (6) und mit Gas (7) hat man hier wohl eine wirklich ausergewöhnliche, so als auch unheimliche, dramatische wie harte Serie erschaffen. Folge 5 "Entweiht" war wohl die schwächste Folge, die Nr.0 "Zeitzonen" war zwar kein schlechter Einfall, trotzdem wollte das Anfangswerk nicht so richtig in Fahrt kommen. Das gilt aber nicht für die genialen übrigen Folgen!

      Wer mag die Serie, und vor allem was haltet ihr davon? Vor allem mit "Gas" präsentiert maritim eine erschreckend derbe
      und teilweise reale Geschichte um die tragische Zeiten des ersten Weltkrieges.

      Ich bin sehr gesapnnt auf "Eiskalt" (8) und vor allem wann sie erscheint.
      Folge 8 hat mir zu Beginn sehr gut gefallen. Unheimlich und mysteriös schreitet die Handlung vorwärts. Mit Fortdauer nimmt die Geschichte jedoch einen Verlauf, der mir dann nicht mehr so gut gefällt. Hier wäre eine originellere Idee doch schöner gewesen. Trotzdem war es schön, dass DANGER nun doch wieder eine Fortsetzung spendiert bekommen hat. Bei der schleppenden VÖ befürchte ich jedoch, dass eine meiner Lieblingsserien von MARITIM auf lange Sicht gesehen wohl auf der Strecke bleiben wird. Wie leider so viele andere Serien aus diesem Label auch. Das "neue" COverdesign", wenn auch diesmal ein Wendecover vorhanden ist, scheint ein erstes Indiz dafür zu sein, dass diese Serie wohl in der Gunst des Labels (wie auch in der Gunst der Hörer) nicht ganz oben angesiedelt ist. Bei MARITIMs Gruselserie hat es ja auch mit ständigen Coverwechseleien und Namensänderungen begonnen #rolleyes#
      Folge 8 hat mir zu Beginn sehr gut gefallen. Unheimlich und mysteriös schreitet die Handlung vorwärts. Mit Fortdauer nimmt die Geschichte jedoch einen Verlauf, der mir dann nicht mehr so gut gefällt. Hier wäre eine originellere Idee doch schöner gewesen. Trotzdem war es schön, dass DANGER nun doch wieder eine Fortsetzung spendiert bekommen hat. Bei der schleppenden VÖ befürchte ich jedoch, dass eine meiner Lieblingsserien von MARITIM auf lange Sicht gesehen wohl auf der Strecke bleiben wird. Wie leider so viele andere Serien aus diesem Label auch. Das "neue" COverdesign", wenn auch diesmal ein Wendecover vorhanden ist, scheint ein erstes Indiz dafür zu sein, dass diese Serie wohl in der Gunst des Labels (wie auch in der Gunst der Hörer) nicht ganz oben angesiedelt ist. Bei MARITIMs Gruselserie hat es ja auch mit ständigen Coverwechseleien und Namensänderungen begonnen #rolleyes#
      War ne ganz nette Geschichte. Gefallen hat mir, daß Klaus Dieter Klebsch (Inspektor) mal keinen Fiesling mimen durfte.

      Erich Räuker (Graf Vrocol) ist wirklich ein Spitzensprecher, und hier in einer Hauptrolle. Das lob ich mir.

      Die Idee mit dem ständigen Sprung zwischen Vergangenheit und Gegenwart war auch recht gelungen.

      Leider war die Geschichte an sich für mich jetzt nicht die große
      Offenbahrung. Gruselfans kommen trotzdem auf ihre Kosten, vor allem
      die, welchen den Endlosvampirstorys nicht abgeneigt sind.



      Mit dem Niveau der meisten und bisherigen Folgen kann Folge 8 nicht ganz mithalten. Enttäuscht wird man aber trotzdem nicht.

      Mir persönlich wäre eine Geschichte im Sci Fi Bereich doch lieber
      gewesen, als beinahe wieder zurück zu den (Grusel)Wurzeln zu kehren.

      Die Geschichte erinnert leicht an das kalte Herz von Wilhelm Hauf.

      Ein "kaltes" Herz, etwas (Vampir)Blut und die ewige Jugend sind eben für mich nix neues.

      Auch das Ende war nur bedingt gut.

      In Schulnoten würd ich sagen ne 3 +.

      Vampir und Gruselfans dürfen aber zuschlagen, ebenso wie Komplettisten der Danger Serie.
      War ne ganz nette Geschichte. Gefallen hat mir, daß Klaus Dieter Klebsch (Inspektor) mal keinen Fiesling mimen durfte.

      Erich Räuker (Graf Vrocol) ist wirklich ein Spitzensprecher, und hier in einer Hauptrolle. Das lob ich mir.

      Die Idee mit dem ständigen Sprung zwischen Vergangenheit und Gegenwart war auch recht gelungen.

      Leider war die Geschichte an sich für mich jetzt nicht die große
      Offenbahrung. Gruselfans kommen trotzdem auf ihre Kosten, vor allem
      die, welchen den Endlosvampirstorys nicht abgeneigt sind.



      Mit dem Niveau der meisten und bisherigen Folgen kann Folge 8 nicht ganz mithalten. Enttäuscht wird man aber trotzdem nicht.

      Mir persönlich wäre eine Geschichte im Sci Fi Bereich doch lieber
      gewesen, als beinahe wieder zurück zu den (Grusel)Wurzeln zu kehren.

      Die Geschichte erinnert leicht an das kalte Herz von Wilhelm Hauf.

      Ein "kaltes" Herz, etwas (Vampir)Blut und die ewige Jugend sind eben für mich nix neues.

      Auch das Ende war nur bedingt gut.

      In Schulnoten würd ich sagen ne 3 +.

      Vampir und Gruselfans dürfen aber zuschlagen, ebenso wie Komplettisten der Danger Serie.
      Von Danger hat mir am besten Folge 0 und Folge 1 gefallen. Die Story mit der Uhr war genial gut und die mit der Zeitreise ( sich eine Katastrophe zum sterben aussuchen ) hat in nichts nachgestanden. Gas war dann eigentlich die einzige Folge, die mir auch sehr gut gefallen hat. Bin aber sehr gespannt, wie es weiter geht.
      Streite dich niemals mit einem Idioten - denn erst zieht er Dich auf sein
      Niveau um dich danach mit seiner Erfahrung zu erschlagen !!
      Von Danger hat mir am besten Folge 0 und Folge 1 gefallen. Die Story mit der Uhr war genial gut und die mit der Zeitreise ( sich eine Katastrophe zum sterben aussuchen ) hat in nichts nachgestanden. Gas war dann eigentlich die einzige Folge, die mir auch sehr gut gefallen hat. Bin aber sehr gespannt, wie es weiter geht.
      Streite dich niemals mit einem Idioten - denn erst zieht er Dich auf sein
      Niveau um dich danach mit seiner Erfahrung zu erschlagen !!

      Markus G. schrieb:

      Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa, mehr davon #huepf#


      Also wenn die anderen Folgen auch ähnlich geil sind, dann... #verliebt# #verliebt# .......frage mich, warum ich nicht schon früher auf die Serie gestoßen bin.

      Es war echt absolut klasse und war so fesselnd!
      Hatte es mir zum hören bequem im Sitzsack gemacht, mich mit ner Decke eingekpackt und ne Kanne Kaffee gekocht. Es war ein Kampf während des hörens aufzustehen, Pause zu drücken und schnell n neues Tässchen Kaffee zu holen
      Und als es aus war, überlegte ich doch tatsächlich, ob ich es nicht gleich noch mal von vorne höre... #lach1#
      Eigentlich verrückt aber naja ;D
      Traditionen sind wie Teller


      da um zergebrochen zu werden

      Neu Folge von DANGER Part 9 Sternengezücht

      Ich bin ein großer Fan der Serie DANGER von Andreas Masuth und wie ich rausgefunden habe kommt am 30,04.2010 der neunte Teil herraus "Sternengezücht"

      Inhalt:

      Neufundland 1927: In dem kleinen Küstenort Hillington Point geschehen unheimliche Dinge. Tote, schleimgefüllte Fische werden an die Küste gespült, die Besatzung eines Fischkutters verschwindet auf der Suche nach einem ertrunkenen Kind.
      Als Jaryd Flanagan von seiner Leuchtturminsel aus merkwürdige Sternenkonstellationen beobachtet, schenkt ihm zuerst niemand allzu große Beachtung. Nur der hinzugezogene Leiter eines Observatoriums. Er hat düstere Vorahnungen...

      leider konnte ich noch kein Bild vom Cover im Netz finden.

      Danger Reihe Folgendiskussion

      Als großer Fan der Danger Reihe würde mich euere Meinung zu den einzelnen Folgen interessieren, was hat euch besonders gefallen, was fandet ihr schlecht umgesetzt?

      Fange einfach mal an.
      Part 0: Zeitzonen
      Fand ich einen großartigen einstieg in die Serie. Nicht nur die Story war toll, einfallsreich und zog in den Bann, auch die Erzählweise auf unterschiedlichen Zeitebenen war super gewählt. Eines meiner lieblingshörspiele überhaupt, dass ich trotz der knappen 130min kein bisschen zu lange finde. Der Uhrmacher mal in einer ganz anderen Rolle gespielt.
      Fazit: Einfach großartig! Tolle ungewöhnliche Story, spannend erzählt, einfach klasse, besser geht es fast nicht #daumenhoch#

      Part 1: Exit-Us, kein Überleben geplant
      Wieder eine Doppelfolge. Dieses mal spielt es in der Zukunft und ist richtig schön makaber! Um sich suizidal auszuradieren in Katastrophen vergangener Zeit biemen. Toller einfall! Auch die Umsetzung ist sehr sehr gut, einziges was den Spaß etwas trübt sind die teils etwas längeren Monologe bis die Story in fahrt kommt. Aber das wird durch die Story wett gemacht.
      Fazit: Super science fiction mal von der ganz anderen Art. Top!

      Part 2: Das Ding aus der Tiefe
      Auch diese Folge finde ich einfach super! Sehr beklemmend die Vorstellung die Wissenschaftler auf dem Eispanzer, die in Prähistorischen Gewässern forschen. Mehr brauche ich glaube ich gar nicht zu sagen. Ich fand die Folge sehr packend und spannend und erwischte mich mehrmals beim mitfiebern ;D und ein "nein, das kann sie doch nicht ernsthaft gesagt haben" denken #unschuldig# . Aber die Meinungen bei dem HSP gingen ziemlich auseinander. Daher am besten selbst ein Bild machen, bin gespannt, was ihr dazu sagt. Ich fand es sehr spannend, mysteriös und fesselnd.

      Part 3 Begegnungen im Eis
      Das 4te Hörspiel von der Reihe, das mich total vom Hocker gehauen hat. Finde die Dialoge einfach großartig und die Stimmen passen einfach wie die Faust aufs Auge. Die Story fand ich auch sehr fesselnd und mit einigen ungeahnten Wendungen und Ereignissen
      Spoiler anzeigen
      Dies kann aber auch daher kommen, dass ich mit Jeti geschichten nicht sonderlich vertaut bin, und dies mein einziger Ausflug in diese Welt war. Weiß nicht, ob es für die Jetierfahrenen ein alter Hut ist ?(

      Fazit: Gänsehaut pur

      Part 4 Tilkas Erwachen
      Für mich die schwächste Folge der Serie, irgendwie hatte sie nicht meinen Nerv getroffen. Habe es dennoch bestimmt mindestens 5x gehört, genaueres bleibt mir dennoch nicht im Gedächtnis. Es ist echt seltsam aber irgendwie schalte ich in der Folge immer irgendwann ab und weiß am Ende gar nicht mehr um was es überhaupt ging #wirr2# #schulterzuck# .

      Part 5 Entweiht
      Eine ganz nette Folge, nicht so gut wie die ersten, aber besser als die letzte. Aber für zwischendurch immer wieder gerne hörbar.
      Spoiler anzeigen
      Fans der PSI Akten werden beklemmende ähnlichkeiten zur Folge 6 Malwine - Fluch einer Hexe erkennen. Daher ist der aha Effekt gleich null. Leider. Denn wäre die Folge besser gewesen.


      Part 6 Die Zisterne
      Nach einer kleinen Durststrecke nun endlich wieder eine Folge, die einem eine Gänsehaut Zaubert. Diese Folge hat alles, was man braucht, ein düsteres und baufälliges Haus, eine sympathische Familie die in das vermeindliche Traumhaus einzieht und unheimliche Begebenheiten. Musik und Geräusche sorgen für die passende stimmung. Absoluter hörtipp! ;D

      Part 7 Gas
      Auch diese Folge wird aus unterschiedlichen Ebenen erzählt (wie Part0). Auch wenn ich etwas skeptisch war, ein Gruselhörspiel das während des ersten Weltkriegs spielt...naja, aber es ist super! Gerade die Ausführungen wie sich die Soldaten im Schützengraben fühlen, die nassen Socken zu Entzündungen führen, etc. Es sind details wie diese Folge ausmachen. Auch die Geräuschkulisse, man könnte fast meinen, als stünde man selbst im Kugelhagel #eek# .
      Der Grusel kommt zwar langsam, das stört das Hörvergnügen jedoch nicht im geringsten. Klasse Hörspiel! Mit hochkarätigen Sprechern ;)

      Danger Part 8 Eiskalt
      Diese Folge schwächelt wieder etwas. Die Story empfand ich als beinahe etwas dröge, ganz nett, aber das war es dann auch schon wieder. Unpassend fand ich auch den Sprechercast, da in meinem Kopf immer wieder Russel Crow (NypDead) und Professor Doom (Jack Slaugter) miteinander befreundet wären und nun einen Fall lösen würden. #wirr2# Auch wenn die Sprecher natürlich super sind, ist dies ein Fall von "zu häufiger besetzung, oder ungünstig miteinander kombiniert".

      Danger Part 9 Sternengezücht
      Diese Folge gehört zu jenen, die sich beim zweiten mal irgendwie komplett anhörten ?(, und beim dritten mal haben sich dann erneut neue Details offenbart (was zwar wahrscheinlich einzig an meiner Aufmerksamkeitsspanne gelegen hat, aber dennoch erwähnenswert). Von der Folge weiß ich nicht so recht, ob ich sie nun mag, oder doch zu den schwächeren zähle. Es erinnert stark an H.P.Lovecraft, mit dessen Geschichten ich auch meist nicht ganz grün werde. Es zeigt jedoch die Bandbreite von Danger. Vielleicht ergibt sich ja nach häufigerem hören noch eine Meinung.

      Meine Top 5
      1. Part0 Zeitzonen
      2. Part6 Die Zisterne
      3. Part7 Gas
      4. Part1 Exit-Us
      5. Teilen sich Part2+Part3 Das Ding aus der Tiefe und Begegnung im Eis

      Welche ist euere Lieblingsfolge? Welche könnt ihr gar nicht ab?
      Traditionen sind wie Teller


      da um zergebrochen zu werden
      Als großer Fan der Danger Reihe würde mich euere Meinung zu den einzelnen Folgen interessieren, was hat euch besonders gefallen, was fandet ihr schlecht umgesetzt?

      Part 0: Zeitzonen


      Hat mir sehr gut gefallen. Eine schöne Idee klasse umgesetzt. Das machte direkt Lust auf mehr von der Serie.

      Part 1: Exit-Us, kein Überleben geplant

      Meine unangefochtene Nr. 1 der Reihe! Eine super tolle Idee!

      Part 2: Das Ding aus der Tiefe


      Hat mir ebenfalls gefallen, auch wenn es mich teilweise schon sehr an bestimmte andere Hörbücher bzw an einen bestimmten Autoren erinnert hat. Aber ich mag solche Themen einfach, von daher eine wirklich gute Folge.

      Part 3 Begegnungen im Eis


      Leider gar nicht mein Fall. Ich hab's mit Yetis nicht.

      Part 4 Tilkas Erwachen

      Ging so in Richtung Däniken, von daher müsste es genau mein Ding sein. War es dann aber doch nicht, weil mich die Mayas selber nicht interessieren.

      Part 5 Entweiht

      Kenne ich nicht.


      Part 6 Die Zisterne

      Da war leider nicht rauszulesen, ob die Geschichte im Heute spielt, oder anno irgendwas. War mir zu unsicher.

      Part 7 Gas

      Wann war der erste Weltkrieg? Genau! Zu lange her für meine Vorlieben.

      Danger Part 8 Eiskalt

      Die war ganz nett, hat mir gefallen.

      Danger Part 9 Sternengezücht

      Ich habe es nicht mit Lovecraft, ich kann es nicht mehr hören oder lesen. Mag er wunders was für ein Könner sein, ich habe ihn satt. Die Geschichte war aber nicht verkehrt.
      Ich hab nur zwei Folgen gehört nämlich Part 2 und 3. Handwerklich sicher nicht schlecht gemacht aber die Geschichten war so einfälltig abgekupfert (John Carpenters "The Thing" und Philip Kerrs "Esau") das ich keine Lust mehr auf die anderen hatte. Also hier fehlte imo vollkommen die Innovation.
    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...