Lieblings Hoerspiel Charaktere?

      Ein ebensolch geniales Duo aus der HG Francis Gruselserie sind Mutter Hethy und Tante Martha (verkörpert durch die unvergessliche Katharina Brauren und Gisela Trowe) in "Die tödliche Begegnung mit dem Werwolf". Einfach köstlich die beiden alten Damen (ich sag nur "Eimer")hören zu können. Freue mich schon auf die inoffizielle Fortsetzung durch Dreamland #jaja# #daumenhoch#
      Lady Bedfort : MAX - wirkt etwas unbeholfffen, aber sehr sympathisch



      Pater Brown : FLAMBUOE - passendes Pendant, gibt der Serie eine beondere Note. Ich bevorzuge die Fälle mit ihm.



      Paul Temple : STEVE - das ständige gucksen und deren Heiterkeit macht das Hören noch lebendiger

      : CHARLIE - ich sag nur: "O.K. Charlie" - "O.K. Sir"! --- "Charliie" --- "Jawohl Sir"
      . #


      Die einen kennen mich #winkewinke# - die anderen können mich#pokuss#

      " Ersteller des 1. Beitrages 2010,11+12 "

      Seitdem ich Tony Ballard kenne gehört der definitiv auch dazu und wenn ich noch ganz vergessen habe Kalle Blomquist (der Held meiner Jugend) und Bill Conolly.

      So long

      grifter
      "Wenn du es auf der Straße zu was bringen willst, dann bind dich auf keinen Fall an jemand, häng dich an nichts, was du nicht problemlos in 30 Sekunden wieder vergessen kannst wenn du merkst das dir der Boden zu heiß wird."

      Neil McCauley
      Und alle Horst Frank Charaktere ;) (Mein Lieblingssprecher)


      Horst Frank war ein toller Sprecher und hat jedem Charakter seine eigene Identität gegeben. Egal ob als Tom Fawley, als Jawa-Jim oder als bösartiger Professor in "Irrfahrt der Skelette" #daumenhoch#
      Ich hab da inzwischen ein paar neue dabei

      Vater Callahan (Point Whitmark)
      Luther Niles, Jack Slaughter (naheliegender Grund ;))
      Pampusch (eine Kindheitserinnerung, so schön)
      Der Geisterhändler (aus der "WEllenläufer" - Trilogie)
      Schorsch (Der Regenwurm aus "Monika Häuschen"...er ist so herrlich lustig mürrisch, allerdings sächselt er, aber das ist jetzt mal egal)

      Lieblingscharakter

      Also meine Lieblingshörspielcharakter (was für ein Wort) sind

      Justus Jonas (einfach seine ganze Art, seine Intelligenz und sein Auffassungsvermögen)

      John Sinclair (schon allein wegen F.Glaubrecht, kühl kalkulierend, nervernstark, mutig und sarkastisch)

      Suko (perfekter Partner von john, der immer dann da ist, wenn man ihn braucht!)

      Dr. Watson (lustig, da er immer so von Sherlock bloßgestellt wird und teilweise verwirrt wirkt)

      Gibt sicherlich noch einige mehr, aber diese sind mir eben so eingefallen...
      #roll# "Worte, nur Worte nur Worte..." #roll#
      -Den neuen Dorian Hunter mag ich, weil er ein ziemlich cooler Typ ist, nicht lange fackelt und auch immer ne zynische Bemerkung auf den Lippen bereit hält.

      (Killer) Caine weil er ne echt colle Sau ist und so manchen Unschuldigen über die Klinge springen läßt, den sarkastischten und schwarzesten Humor besitzt den es je in einem HSP gab.

      Jack Longdong weil er ein echt mieser arroganter, tolpatschiger Sack, trotzdem aber Symphtiertäger ist.

      Luther Niles, weil denn eigentlich jeder mag. ;)

      Jaqueline Berger, die Schatzjägerin weil sie ne wirklich sexy Stimme hat und als Heldin mit lesbischen Neigungen voll und ganz überzeugen kann.

      Strom Tom weil der einfach witzig und ein kleiner, liebenswerter Miesepeter ist.

      Und das Burns Team wie Steven und Larry. Vor allem aber Bakerman weil die Stimme von ernst Meincke einfach genial ist und er mich an John Locke aus Lost erinnert.

      Den Rest wie Darsteller aus TKKG, drei ?, John Sinlcair, Bibi usw find ich übelst langweilig weil sie sich nie die Finger schmutzig machen würden, auch nicht wirklich in ihrem Fähigkeiten wachsen und sich irgendwie ändern. Sprich genau noch so sind wie vor 20 -30 Jahren.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Evil“ ()

      LARRY BRENT & Friends ........... liegen wohl derzeit ganz oben - von vielen heiß ersehnt

      und

      MARK BRANDIS & Freunde .......... werden auch immer beliebter
      . #


      Die einen kennen mich #winkewinke# - die anderen können mich#pokuss#

      " Ersteller des 1. Beitrages 2010,11+12 "

      Die drei Fragezeichen
      - Peter Shaw: Er ist mir so sympathisch, weil er auch mal Angst hat und sich dieser Angst auch stellt.
      - Tante Mathilda: Der ewige Versuch von ihr, Justus für Arbeiten auf dem Schrottplatz zu verdonnern, wenn es einen Fall zu klären gibt. Aber am aller besten fand ich sie in der Folge "Villa der Toten", als sie ihr Versprechen einlösen musste. "Verspreche nie etwas, was du nicht halten kannst." ;D

      TKKG
      Klößchen: Er war mir wegen seiner Schokoladen-Sucht schon als Kind sympathisch. Und wenn es ein Fettnäpfchen gab, trat er garantiert als Erster hinein.

      Lady Bedfort
      Max, der Butler: Er war zwar immer der stille Mitläufer, aber hat doch immer zur Auflösung des Falles in irgendeiner Form beigetragen. Hat das Hörspiel irgendwie immer abgerundet.
      Samuel Miller - Der von der Lady nie so ganz ernst genommene Inspektor.

      Ordensschwester Amèlie
      Marc Valet - Der ewig verliebte (was er ja gar nicht sein durfte) Helfer der Ordensschwester.
      Hulot und Brass: Die Dialoge zwischen den beiden waren immer herrlich.

      Jack Slaughter
      Basil Creeper: So herrlich naiv und niemals selbständige Assistent. #lach1#
      Tony Bishop: Aber ich glaube, da mag ich David Nathans Interpretation der Rolle so gerne. Ein Kalifornier mit leichten Berliner Dialekt.

      Bibi Blocksberg
      Sie selbst: Als Kind wollte ich auch immer meine Probleme mit hexen lösen. ;)
      ___________________________________________________________________________________________________
      Jay Lawrence vom Sender, der heißt wie die Stadt: Schlapplachsprüche gepaart mit Mut und Köpfchen

      Peter Shaw: kommt immer wieder in Bedrängnis, stellt sich aber tapfer seinen Ängsten

      der alte Wegda aus der "Geheimnis um"-Reihe: herrlich inkompetent und immer für ein Fettnäpfchen gut!

      Goldagengården: Polizeichef Nils Edmundson "Wenn Sie mich fragen...": wirkt eher tolpatschig, ist aber ein Netter und messerscharf in seinen Beobachtungen

      Paul Cox: große Klappe, großes Herz

      Philip Odell und Heather MacMara: tolles gewitztes Pärchen mit viel Witz

      Hutchinson Hatch: die trottelige Randgestalt, ursympathisch, klasse interpretiert von Klaus Herm!

      Evi, Hubert und Garlyn aus dem Rick-Future-Team: herrliche Kabbeleien!

      Sam, der vorlaute Computer von Jonas


      ... eigentlich sind es ganz oft die Figuren neben den echten Helden, die mir gefallen: sie kommen wegen ihrer Schwächen einfach viel sympathischer rüber als die Megahelden wie Sherlock Holmes
      ' EINS UND EINS IST ZWEI - VON LONDON BIS SHANGHAI ! '
      ------------


      Hörspiel- und Hörbuch-Rezensionen

      Seit dem letzten Eintrag hier ist vieles passiert und viele neue Charaktere haben die Hörspielbühne betreten (und manchmal leider auch wieder verlassen).

      Welche Lieblinge habt ihr denn so?

      Ich würde neben jenen die ich vor über einem Jahrzehnt hier gepostet habe noch folgende anführen:

      Peter Lundt - ein Blinder Detektiv ist alleine schon ein Kuriosum. Aber wie er mit seiner Behinderung umgeht, ist eine wirklich beeindruckende Sache und sorgt für Heiterkeit, für Überraschungen und für schwarzen Humor.

      Amadeus und Resch aus der Serie Amadeus - Sebastian Weber ein ein charismatisches Duo auf die Beine gestellt, das durch Wortwitz und Kreativität besticht und mich alleine durch ihre Dialoge hervorragend unterhalten kann.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Markus G.“ ()

      Seit meinem Beitrag aus dem Jahr 2012 sind noch ein paar dazugekommen.

      Andi Meisfeld, Alexa Meisner und Armin Meisnick - Die 3 stolpern im Auftrag Ihrer Majestät durch so manches Abenteuer in Meisenstedt. Neue Geschichten mit ganz viel Nostalgiefeeling. #cool#

      Christoph Schwarz - liegt wahrscheinlich am Sprecher, aber ich freue mich jedesmal, wenn ein neues Hörspiel erscheint.

      Das Trio aus den neuen Twilight Mysteries (Dr. Morton Zeyphyre, Dave Edwards und Nina Sallenger) - Das Zusammenspiel der drei ist einfach herrlich.

      Und last but not least: Kommissar Dobranski, den ich erst vor nicht allzu langer Zeit entdeckt habe: DER Hamburger Polizist von der Davidwache. Die lokalkoloritischten Hörspiele überhaupt mit einem leider schon verstorbenen, fantastischen Sprecher. Leider nur 12 Folgen.
      ___________________________________________________________________________________________________
      Ich mochte die Nina aus der „alten“ von Erik Albrodt erdachten Twilight Mysteries Serie. Die Figur im Gespann mit der erfrischend „anders“ klingende Sprecherin war einfach eine wunderbare Abwechslung, rotzfrech, aber trotzdem sehr sympathisch.
    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...