DIE DREI !!! (eine Hörspielserie von EUROPA) ...

      51 - Krimi-Dinner

      Folge 51 hat mich jetzt nicht so ganz überzeugt.

      ​Den Beginn mit dem Krimi-Dinner finde ich zu langatmig. Da das Dinner ja nicht zum eigentlichen Fall gehört, hätte man hier ein wenig straffen können. Der Fall selbst ist dann auch nicht so richtig spannend und sehr schnell zu durchschauen.

      ​Die Sprecher/innen sind wie immer gut, aber die Story leider zu belanglos. Somit bleibt diese Folge leider unter dem Durchschnitt...

      Geheimnis im Schnee

      Ich hatte hier noch die beiden letzten Adventskalender liegen und habe nun "Geheimnis im Schnee" gehört.

      Diese Folge hat mir sehr gut gefallen. Nicht ganz so weihnachtlich, aber dafür schöne Winterstimmung. Der Hauptfall hätte ja auch zu jeder anderen Jahreszeit spielen können, aber das finde ich jetzt nicht störend. Das ist hier wieder alles so schön normal und bodenständig und macht einfach Spaß zu hören. Für mich bis jetzt der beste Adventskalender.

      #schnee#

      Weihnachtsmann gesucht

      Inzwischen hab ich den Adventskalender vom letzten Jahr gehört und er hat mir auch sehr gut gefallen. Die Suche nach dem Weihnachtsmann-Darsteller ist spannend und nimmt eine interessante Wendung mit Mika. Auch die tatsächliche Auflösung überzeugt.

      ​Die Suche nach dem Keksdieb auf dem Adventsmarkt lockert die Geschichte immer wieder auf. Im Gegensatz zum 2015er Adventskalender gibt es hier wieder eine ordentliche Dosis Familien- und Weihnachtsstimmung.

      ​Einziger Kritikpunkt für mich ist diese Flirtwette. Finde das ganze etwas nervig und übertrieben. Wie gesagt, die Mädels sind 13... :huh:

      ​Aber sonst eine tolle Folge.

      Wesley schrieb:

      Wie gesagt, die Mädels sind 13...


      Jo, bei dem Thema habe ich auch schon manchmal mit den Augen gerunzelt, aber ich glaube dass das doch schlussendlich alles auf die Zielgruppe zugeschustert ist. Ist bei mir schon ein paar Jahre her dass ich ein 13-jähriges Mädchen war :P , aber es läuft doch daraus hinauf dass man sich in dem Alter erwachsener fühlt als man eigentlich ist, und auch so behandelt werden möchte. Ist das nicht irgendwie nur das Wunschdenken der Mädchen bedient? Ich fand's auch schon etwas seltsam dass in früheren Folgen z.B. 13-jährige 'ganz normal' mit persönlichem Plan in einem Fitnessstudio trainieren sollen, oder an einem Modelcasting teilnehmen und "die Hotpants sind doch nicht zu kurz", oder Backgroundsängerinnen bei einer Boyband waren...
      Für mich ist das nicht viel anders als vor 35 Jahren als sich Tim/Tarzan "als Erwachsener verkleidete" oder Justus Jonas mal wieder sehr gehoben sprach um von Erwachsenen ernst genommen zu werden.
      Ich finde dass die !!! bei diesen Themen, obwohl sie manchmal danebenliegen, oft gute Werte vermitteln. Alkoholmissbrauch im Internat oder Gefahr im Online-Chat (auch wenn die wahrscheinlich einer anderen Art ist), wurde m.E. z.B. gut angesprochen und behandelt.
      Ein kleines Logikproblem ist mir ein wenig aufgefallen. Im Adventskalender ist Finn im Waldkindergarten und von seinem Sprechen her bestimmt 3 oder 4 Jahre alt. Er ist ja auch im Laufe der Reihe erst geboren - ich weiß nicht mehr genau wann. In der Folge 52 nun spricht Marie davon, dass ihr Bruder 1 Jahr alt ist. Selbst dann, wenn sie dies einfach nur so gesagt hat, um ins Gespräch zu kommen, ist irgendwie nur Finn älter geworden und unsere Detektivinnen irgendwie so gar nicht. Ist das noch jemandem aufgefallen?
      Ich sehe das weniger als Logikfehler ("Fehler" bedeutet ja dass es unbewusst passiert ist), sonder als Möglichkeit, die Familien- und Hintergrundgeschichten interessant und in Bewegung zu halten. So lange das nicht extrem übertrieben wird und der kleine irgendwann älter als die ältere Schwester ist, geht das, auch wenn's natürlich auffällt. Müsste man mal die Bücherleser fragen, wie sich das in Zukunft entwickelt (sind ja schon fast bei 70).
      Das ist mir auch aufgefallen. Es kann aber damit zusammenhängen, dass die Adventskalender ja immer im selben Jahr wie die Bücher erscheinen während die normalen Hörspielfolgen gut 15 Folgen hinterher hinken. Und das "Problem", dass die Mädels nicht altern obwohl sie nun schon das x-te Weihnachten feiern müssen wir wohl einfach ignorieren. Bibi Blocksberg wird ja auch nicht älter und bei Sinclair altert Johnny Conolly ja auch als einziger so richtig. Ist wohl ein Hörspiel-Phänomen ;)

      ​Inzwischen habe ich auch "Das Weihnachtsrätsel" gehört aber ich fand den Fall ziemlich durchschaubar. Obwohl einige falsche Fährten gelegt wurden wusste man doch die ganze Zeit wie der Hase läuft. Da war ja sogar das Rätsel um Maries Verehrer spannender. Für mich leider der schwächste der fünf Adventskalender...

      ​Und wer hat eigentlich die Schokoweihnachtsmänner bezahlt, die die drei so großzügig verschenken??? Die müssen ja Geld haben... :D

      53 - Hochzeitsfieber

      Der Titel weckt jetzt nicht unbedingt die Hoffnung auf eine spannende Folge, aber trotzdem hat mir sie Folge sehr gut gefallen.

      ​Das liegt vor allem daran, dass man hier viele Szenen aus dem Privatleben der drei hört. Und das ist eine der Stärken der Serie. Sei es das Gespräch zwischen Marie und ihrem Vater oder auch das Kuchentesten. Und da der "Fall" auch mit der Hochzeit zu tun hast, wird das ganze hier sehr schön kombiniert. So macht das hören Spaß. Und im Gegensatz zu einigen anderen Folgen, bei denen man schnell weiß wer was macht, ist das ganze hier ein bisschen undurchschaubarer.

      ​So haben wir hier eine Folge, die viel besser ist, als ich bei dem Titel erwartet hätte ;)

      Neu

      Finde die Folge ebenfalls sehr gelungen. Ok, vom Prinzip her gibt es nur zwei Tatverdächtige und ältere Hörer werden wohl sehr schnell wissen, wer denn hier ein falsches Spiel treibt. Aber dem Hörvergnügen tut dies keinen Abbruch, denn ein Motiv ist bis zur eigentlichen Aufklärung nicht erkennbar.

      Mehr zu dieser Folge gibt es in meinem nächsten Auftritt als Kassettenkind bei der Talker Lounge.
    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...