Videospiele

      "Fortnite" sagt mir nichts.

      Aber "E-Sport" als Sport zu bezeichnen finde ich eher seltsam... wobei das in meinen Augen auch für Schach (weil oben erwähnt) gilt.
      Bei Dart ist wenigstens ein wenig körperliche Bewegung und vor allem Training im Spiel,
      wenn man Schach als Sport bezeichnet, könnte man auch die neue Sportart "Mathematik" oder generell "Nachdenken" einführen. :D
      Dieser Beitrag ist ein Anti-Terror-Anschlag des Asozialen Netzwerks!

      Meine Hörspiel und Hörbuchsammlung
      In Mathematik hieß es doch Denksportaufgabe - zumindest bei mir in der Schule. Von daher wäre Mathematik und Nachdenken schon Sport, wenn denn die Herausforderung da ist, dass man sich anstrengen muss um die Aufgabe zu lösen.

      E-Sport heißt es wohl überwiegend daher, weil es oft um simulierte Sportspiele geht. Und ja, es ist irgendwo schon ein Sport, wie im Fußball müssen bei verschiedenen E-Sport-Spielen Taktiken gelernt werden und immer wieder trainiert und wiederholt werden. Professionelle E-Sport-Teams verdienen sich damit Ihren Lebensunterhalt und müssen auch gewinnen um Sponsoren an Land zu ziehen, die den ganzen Kram drumherum auch bezahlen. Die technische Ausstattung für diverse Spiele ist richtig teuer, wenn man gut, schnell und effizient zocken muss. Das hat schon was von Hochleistungssport, nur das körperliche ist weniger sportlich bei diesen Spielen. Die Psyche und der Drill ist aber genauso hoch wie beim echten Sport oder bei manch einem Bürojob. Nur die Tage sind länger und man kann mit seinem Hobby - sofern man gut genug ist - seinen Lebensunterhalt bestreiten. Wir hier in Europa sind da noch weit weg, aber in asiatischen Ländern sind E-Sportler weitaus angesehener und akzeptiert.

      http://www.blackdays.de - http://timeshift.blackdays.de - TimeShift kostenloses Hörspiel - Finale ist online, Folge 8 "And All My Dreams, Torn Asunder" * TS 7.1 TechDemo *
      Was lest ihr eigentlich für Zeitschriften im PC/Videospielbereich?

      ich hab 1988 angefangen mir die ASM ( aktueller Software Markt) und Power Play ( aus Happy Computer) zu kaufen und zu lesen.
      1990 gings dann mit Amiga Joker weiter, dann Video Games, Mega Fun, Next Level, Fun Generation, Maniac( jetzt M! Games),
      - letztere gibt es von 1993 bis heute noch. Im Jahr 2000 wurden Video Games, Mega Fun , Next Level und Powerplay eingestellt ( was war in dem Jahr los????)

      Retro Gamer gibt es noch ( seit 2012) , (gelle Markus), und Return ( seit 10 Jahre).
      Auch erstaunlich, das für C-c64, Amiga, Super Nintendo,DReamcast, etc etc noch Spiele erscheinen.... Hab wirklich gestaunt. Da gibts ne große Liste von.

      Die ASM und Amiga Joker hab ich dann wieder nachgekauft, als ich die Ausgaben vor Jahren weggeschmiesen hab. Und heute sind manche Hefte ein Vermögen wert.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Evil“ ()

      Ich hab früher gerne und viel gespielt, seit die Kinder da sind is dafür aber fast gar keine Zeit mehr.
      Aber gerne immer noch ab und an mal was auf iPhone oder iPad, gibt sehr viele tolle Re-Releases auf iOS, die ich immer mal wieder zocke (Baldurs Gate, Icewind Dale, Final Fantasy, Secret of Mana,...)

      "E-Sport" versteh ich ehrlich gesagt nicht so ganz... auch diese Let's Play Videos nicht - wieso sollte ich jemandem beim zocken zuschauen???
      Dieser ganze E-Sport, Turnier, Weltmeisterschafts Kram is in meinen Augen doch nur gigantische Werbung für die Studios, um noch mehr Umsatz zu generieren... ich hoffe mal, dass ich meine Kids davon abhalten kann, allzu viel Zeit vor Bildschirmen zu verbringen. Sicher können Sie auch gerne mal was zocken - aber das sollte doch was besonderes bleiben und nicht alltäglich...
      Was den E-Sport betrifft, ist es sicherlich ein diskussionswürdiges Thema. Wenn man bedenkt dass Spitzenspieler im Schach während einer Partie mehrere Kilos abnehmen, wenn man beobachtet was während eines Dartturniers im Körper der Athleten passiert, was alles freigesetzt wird, dann kann man durchaus von physiologische. Vorgängen sprechen, die mit anderen klassischen Sportarten zu vergleichen sind. Ganz ähnlich verhält es sich beim E-Sport. Klar sind dass alles Werbeplattformen, trotzdem sind Fähigkeiten dafür notwendig, die man auch in üblichen Sportarten benötigt. Ganz zu schweigen von dem Trainingsaufwand. Mein Herz sagt, Nein, dass ist keine Sportart, mein Verstand sagt aber doch Ja, hier wird eine sportähnliche Anstrengung und Leistung vollbracht.

      Was die Zeitschriften betrifft, so muss ich sagen, ich kenne alle alten Zeitschriften, die @Evil aufgezählt hat. Ich bekomme da leuchtende Augen. Ich habe alle gesammelt, aber auch alle entsorgt. Schade, denn es wäre sicherlich schön wieder einmal reinzublättern.
      Wie Akita Takeo richtig über den Hörspieltalk von morgen schrieb:

      Solange es Leute wie uns drei gibt und wir hier schreiben, bleibt es hoffentlich bestehen. Noch lange! #top#
      Danke Schattenmann für den Link. Ich hab neulich alte Fotos von mir angeschaut von 1990. Und auf einem Bild hatte ich die Ausgabe von Amiga Joker 1/1990 in der Hand! Das hatte ich total vergessen.
      Hab sie natürlich alle weggegeben. Die ist heute ein Vermögen wert!!!!! Nnaaaaaaaaaiiiiiiiiinnnn!!!! :wacko: :pinch:

      Ich muß ganz dringend ne Zeitmaschine bauen, um meinem jüngeren Alter Ego zu sagen, dass ich alle ASMs, Power Plays, Amiga Joker nicht wegschmeißen darf!!!!!!! :cursing:

      ( Nein Markus, du schreibst jetzt kein neues Thema darüber, falls ich dich wieder auf solche Ideen bringe. :P )
    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...