Eure Lieblingsmusik

      Tolle Neuigkeiten für alle Horror-Fans da draußen:

      Die wohl unheimlichste und spannendste aller Horror-Romanheft-Serien, die jemals in deutscher Sprache verfasst und abgedruckt wurde - DÄMONENKILLER - kehrt ab dem 11.9.2018 zurück in den Handel!



      Hier die ersten beiden Heft-Cover, Band 1 erscheint am 11. 9. 2018, Band 2 erscheint am 25. September 2018. (Nur an der Nummerierung müssen die bis dahin noch basteln. "Das Henkersschwert" ist bekanntlich Band 2 und nicht Band 1...
      :) )

      Aus diesem Grund, zur fröhlich-gruseligen Feier des Tages, hier drei der atmosphärischsten Musik-Stücke von Phil Moss, aus der alten DÄMONENKILLER-Hörspielserie von EUROPA:






      »Stil ist die Geliebte der Kunst. - Coco Chanel«

      Dorian Hunter : Dämonen-Killer

      So lange man sich auf den Bahnhof oder den Flughafen Handel konzentriert ist es eine Totgeburt. :(
      Die Käuferschicht liegt ganz wo anders was sehr schade für die Serie ist.
      Wo man sich sehr große Mühe gemacht hat mit der Präsentation und Gestaltung. #jaja#

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „SchattenMan“ ()

      SchattenMan schrieb:

      So lange man sich auf den Bahnhof oder den Flughafen Handel konzentriert ist es eine Totgeburt.
      Die Käuferschicht liegt ganz wo anders was sehr schade für die Serie ist.
      Wo man sich sehr große Mühe gemacht hat mit der Präsentation und Gestaltung.


      In der guten alten Zeit - ich habe "Dämonenkiller" in den 1980er-Jahren kennengelernt - gab es Heftromane an jeder Tankstelle, in jedem REWE-Markt, und natürlich in jedem Kiosk, bei jedem Lotto- und Tabakwaren-Händler. Bei letzteren gibt es immer noch (mehr oder weniger) Heftromane, während sie im "normalen" Einzelhandel und aus den Tankstellen fast vollständig verschwunden sind, mit Ausnahme irgendwelcher Arzt-Heftromanserien. -- Ich gehe also stark davon aus, dass die Neuauflage des ollen Dämonenschinders hauptsächlich in Lotto-Kiosken angepriesen wird.

      Ob es gelingen kann und wird, neue Leser für die Serie zu gewinnen, das wird man sehen. Einerseits ist es gut möglich, weil die Storys einfach top sind. (Ich habe, ungelogen, niemals etwas gelesen, was unheimlicher war. Ausgenommen, Tatsachenberichte über manche Dinge. - Da kommt kein Stephen King und kein niemand mit.)

      Andererseits: Die jungen Leute heutzutage kommen kaum noch zum Lesen, weil ihre Interessen nun mal anders gelagert sind. Ähnlich wie im Hörspielsektor, setzt man da wohl eher auf die "Nostalgiker". Ob das wirtschaftlich eine kluge Überlegung ist...? Keine Ahnung. Das wird der Holländer klären, der nun den Job übernommen hat, Lübbe wieder aus den roten Zahlen heraus zu navigieren.
      »Stil ist die Geliebte der Kunst. - Coco Chanel«

      Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von „Ascan von Bargen“ ()

      Ascan von Bargen schrieb:

      Ich gehe also stark davon aus, dass die Neuauflage des ollen Dämonenschinders hauptsächlich in Lotto-Kiosken angepriesen wird.


      Leider werden jeder 3. oder 4. Händler überhaupt nicht mehr beliefert weil die Auflage den entsprechend angepasst ist.

      Ascan von Bargen schrieb:

      Andererseits: Die jungen Leute heutzutage kommen kaum noch zum Lesen, weil ihre Interessen nun mal anders gelagert sind. Ähnlich wie im Hörspielsektor, setzt man da wohl eher auf die "Nostalgiker".


      Das Argument höre ich jedes mal wenn man die Probe aufs Exempel macht sieht es wieder anders aus.
      Wir haben für ein Manga Verlag ca. 500 St. verkauft und das in 6. Stunden.
      Und jetzt hat der MarkKauf 3. drehbaren Verkaufsständer und wird alle 14 Tage aufgefüllt.

      SchattenMan schrieb:

      Das Argument höre ich jedes mal wenn man die Probe aufs Exempel macht sieht es wieder anders aus. Wir haben für ein Manga Verlag ca. 500 St. verkauft und das in 6. Stunden. Und jetzt hat der MarkKauf 3. drehbaren Verkaufsständer und wird alle 14 Tage aufgefüllt.


      Wow! Meinen aufrichtigen Respekt für diesen großen Verkaufserfolg!
      Ich denke im Übrigen schon, dass die Bastei-Leute sich die Mühe nicht ohne Grund machen, und dabei schon eine gewisse Kalkulation im Hinterkopf haben.

      »Stil ist die Geliebte der Kunst. - Coco Chanel«

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Ascan von Bargen“ ()



      אם ננעלו דלתי נדיבים דלתי מרום לא ננעלו‬

      Im nin'alu daltei n'divim daltei marom lo nin'alu

      Even if the gates of the rich are closed, the gates of heaven will never be closed.




      Galbi - (My Heart)
      You stole my heart
      You stole my soul
      You take my breath away

      What can I do
      What can I say
      When you're so far away
      What can I do
      What can I say
      When you're so far"



      "Shaddai amor no da'ay

      As I look back on yesteryear
      A picture's coming clear
      I see my father work the fields
      My mother holds me near
      I travelled far, but now I'm here
      To sing for you my tears
      The yellow moon shines in my eyes
      And watches while I cry"

      "Tell me: Who am I? - El Shaddai."


      Spoiler anzeigen
      (El Shaddai = Gott, der Allmächtige";

      "Shaddai", gebildet aus den (Anfangs-)Buchstaben des Satzes:
      "Mi she'Amar Dai L'olamo" = "Er, der 'GENUG' zu dieser Welt sagte." --
      Die Schöpfung begann durch Sein "Es werde!", und durch
      Sein "Genug!" wurde sie am Punkt maximaler Verdichtung
      zum Abschluss gebracht: der materiellen Welt / dem materiellen
      Universum.

      Eine weitere Ableitung ergibt sich aus dem Wort "shad" - "Brust":
      In El-Shaddai erblicken wir den weiblichen, gebärenden,
      hervorbringenden und ernährenden Aspekt der Gottheit:
      Die Göttliche Mutter.
      Daher wurde El-Shaddai in alter Zeit stets als männlich-weiblicher Hermaphrodit,
      mit großen Brüsten dargestellt. El-Shaddai ist "der Gott mit den Brüsten",
      von dem geschrieben steht:

      "Von deines Vaters Gott werde dir geholfen, und von dem Allmächtigen (El Shaddai) seist du gesegnet
      mit Segen oben vom Himmel herab, mit Segen von der Flut, die drunten liegt, mit Segen der Brüste
      und des Mutterleibes (Gebärmutter)." (1. Mose - Genesis - 49,25)

      "Als nun Abram neunundneunzig Jahre alt war,
      erschien ihm der JHVH und sprach zu ihm:
      Ich bin EL-SHADDAI, (der allmächtige Gott);
      lebe vor meinem Angesicht und sei ganz (vollkommen) mit mir." (1. Mose 17,1)

      So versteht sich auch der wahre Hintergrund des oft falsch übersetzten:
      "Und Gott schuf den Menschen nach seinem Bild, nach dem Bild Gottes schuf er ihn;
      als Mann-Frau (männlich-weiblich) schuf er sie." (1. Mose 1,27)

      El-Shaddai ist männlich und weiblich zugleich, und vereinigt
      in sich das zeugende (männliche) und gebärende, hervorbringende (weibliche) Prinzip.

      »Stil ist die Geliebte der Kunst. - Coco Chanel«

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von „Ascan von Bargen“ ()

      Dann wird dir das Crossover gefallen. :thumbup:



      "Mit dem Feuer vom Feuerwerk über mir
      Mit einer Waffe für einen Liebhaber und einem Schuss für den Schmerz in der Hand
      Du rennst im Tempel der Liebe in Deckung
      Du rennst nach einem anderen, aber immer noch gleich
      Denn der Wind wird meinen Namen über dieses Land blasen
      Im Tempel der Liebe versteckst du dich zusammen
      Glauben an Schmerz und Angst draußen
      Aber jemand in Ihrer Nähe reitet das Wetter
      Und die Tränen, die er weinte, werden an Wände regnen
      So weit wie die Augen des Liebhabers
      Im Tempel der Liebe: Scheine wie Donner
      Im Tempel der Liebe: Schrei wie Regen
      Im Tempel der Liebe: Höre meine Berufung
      Im Tempel der Liebe: Höre meinen Namen
      Und der Teufel im schwarzen Kleid wacht darüber
      Mein Schutzengel geht weg
      Das Leben ist kurz und die Liebe ist immer am Morgen vorbei
      Schwarzer Wind bringt mich weit weg
      Mit dem Sonnenlicht starb und Nacht über mir
      Mit einer Waffe für einen Liebhaber und einem Schuss für den Schmerz im Inneren
      Du rennst im Tempel der Liebe in Deckung
      Du rennst nach einem anderen, es ist alles gleich
      Denn der Wind wird wehen und deine Wände zur Seite werfen
      Mit dem Feuer vom Feuerwerk oben
      Mit einer Waffe für einen Liebhaber und einem Schuss für den Schmerz
      Du rennst im Tempel der Liebe in Deckung
      Ich leuchte wie Donner, schreie wie Regen
      Und der Tempel wird alt und stark
      Aber der Wind weht stärker kalt und lang
      Und der Tempel der Liebe wird vorher fallen
      Dieser schwarze Wind ruft meinen Namen nicht mehr zu dir
      In den schwarzen Himmel Donner unter Boden und über Wasser fegt
      Geräusche des Weinens werden nicht gespeichert
      Ihr Glaube für Ziegel und Träume für Mörtel
      All deine Gebete müssen als nichts erscheinen
      Sechsundneunzig unter der Welle
      Wenn Stein Staub ist und nur Luft übrig bleibt
      Im Tempel der Liebe: Scheine wie Donner
      Im Tempel der Liebe: Schrei wie Regen
      Im Tempel der Liebe: Höre die Berufung
      Und der Tempel der Liebe fällt herunter
      Im Tempel der Liebe: Scheine wie Donner
      Im Tempel der Liebe: Schrei wie Regen
      Im Tempel der Liebe: Höre meine Berufung
      Im Tempel der Liebe: Höre meinen Namen
      In den schwarzen Himmel Donner unter Boden und über Wasser fegt
      Geräusche des Weinens werden nicht gespeichert
      Ihr Glaube für Ziegel und Träume für Mörtel
      All deine Gebete müssen als nichts erscheinen
      Sechsundneunzig unter der Welle
      Wenn Stein Staub ist und nur Luft übrig bleibt
      Die einzige Oase, der Sie vertrauen können
      Und der Teufel im schwarzen Kleid wacht darüber
      Mein Schutzengel geht weg
      Das Leben ist kurz und die Liebe ist immer am Morgen vorbei
      Schwarzer Wind bringt mich weit weg
      Mit dem Feuer vom Feuerwerk oben
      Mit einer Waffe für einen Liebhaber und einem Schuss für den Schmerz
      Du rennst im Tempel der Liebe in Deckung
      Ich leuchte wie Donner, schreie wie Regen
      Und der Tempel wird alt und stark
      Aber der Wind weht stärker kalt und lang
      Und der Tempel der Liebe wird vorher fallen
      Dieser schwarze Wind ruft meinen Namen nicht mehr zu dir
      Im Tempel der Liebe versteckst du dich zusammen
      Glauben an Schmerz und Angst draußen
      Aber jemand in Ihrer Nähe reitet das Wetter
      Und die Tränen, die er weinte, werden an Wände regnen
      So weit wie die Augen des Liebhabers
      Im Tempel der Liebe: Scheine wie Donner
      Im Tempel der Liebe: Schrei wie Regen
      Im Tempel der Liebe: Höre die Berufung
      Und der Tempel der Liebe fällt herunter"
      "Taught by the powers that preach over me"






      "To the spirit of the night I surrender

      I've got a secret I can't keep
      That burns inside when I'm in my sleep
      I try to hide from your memory
      But you come back & it's haunting me

      What will I find in this fantasy
      If I go with you now will you set me free

      And I surrender to the spirit of the night
      I surrender (I surrender)
      The darkness is my lover
      And nights of pleasure

      So I surrender (I surrender)
      to the spirit of the night

      I take cover from the light of day
      But you keep calling and I obey
      I don't remember where I have been
      But you come back to me in my dreams

      What will I find in this fantasy
      If I go with you now will you set me free

      And I surrender...

      I go crazy when the sun goes down
      And it takes control as I hit the town
      I give my body to the heat of the night
      And let no man judge if it's wrong or right

      Big city lights calling out my name"
      »Stil ist die Geliebte der Kunst. - Coco Chanel«

      daneel schrieb:

      So lieber Ascan, und was ist mit dem dritten Geschlecht?! Ich höre schon die Boykottaufrufe gegen Deine Publikationen!


      ;) Spässekenmacher ...




      »Stil ist die Geliebte der Kunst. - Coco Chanel«

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „Ascan von Bargen“ ()



      And we walk the Earth
      With our heads held high
      For the life we want
      Yeah, we've got to fight
      Yeah, we walk the Earth
      Like champions
      With heart and soul
      Like champions



      My God, my Tourniquet
      Return to me salvation



      Don't turn away
      (Don't give in to the pain)
      Don't try to hide
      (Though they're screaming your name)
      Don't close your eyes
      (God knows what lies behind them)
      Don't turn out the light
      (Never sleep never die...)

      Fallen angels at my feet
      Whispered voices at my ear
      Death before my eyes
      Lying next to me I fear
      She beckons me
      Shall I give in
      Upon my end shall I begin
      Forsaking all I've fallen for
      I rise to meet the end
      (I rise to meet the end)

      Servatis a periculum
      Servatis a maleficum
      »Stil ist die Geliebte der Kunst. - Coco Chanel«

    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...