U.F.O – Betrachtung eines Phänomens

      U.F.O – Betrachtung eines Phänomens



      Inhalt: 1947 tröpfelte Kenneth Arnold durch seine UFO Meldung die fliegende Untertasse ins kollektive Bewusstsein der Menschheit. 60 Jahre später wird das Thema immer noch mit einer kontroversen Härte diskutiert wie kein zweites. Die fast schon religiöse und unerbittliche Auseinandersetzung zwischen UFO-Gläubigen und -Skeptikern bekommt durch spektakuläre Eklats, wie dem zwischen Nina Hagen und Joachim Bublath, immer wieder frischen Auftrieb. Immerhin geben heute zehn Regierungen, darunter die von Frankreich, zu Kontakt zu Außerirdischen gehabt zu haben. Was also steckt hinter den periodisch am Himmel auftauchenden fliegenden Untertassen? Existieren sie wirklich, oder dienen sie heute wie vor Jahrhunderten nur als Erklärung für Phänomene, die wir uns wissenschaftlich nicht erklären können?

      Persönliche Meinung:

      Eines jener Themen, die mich seit meiner frühesten Kindheit beschäftigt wie begeistert hat, ist die Sichtung von so genannten fliegenden Untertassen. Um so erfreuter war ich, dass sich das Label Hörbilder diesem Phänomen mit einem Hörbuch angenommen hat.

      Story: Befriedigend – Eine durchgehende Geschichte gibt es nicht. Viel mehr werden verschiedene Ereignisse heraus gegriffen und dem Hörer näher gebracht. Teils in Form von inszenierten Geschichten, teils im schlichten „Doku-Stil“. Die Auswahl der Ereignisse ist für meinen Geschmack doch zu dürftig. Hier hätte es noch eine Vielzahl an interessanten Stories gegeben, die aufgegriffen werden hätte können. Dafür verzettelt man sich doch oftmals in kleinen Anekdoten, die man auch getrost weg lassen hätte können.

      Sprecher: Gut – Bert Stevens sorgt mit viel „Herz“ und „Einsatz“ dafür, dass die vorgelesenen Geschichten fast wie ein Hörspiel erscheinen. Rene Wagner hingegen sorgt mit nüchtern vorgetragenen Texten dafür, dass auch der sachliche Aspekt nicht zu kurz kommt. Eine für mich durchaus gelungene Mischung wie ich finde.

      Musik/Geräusche: Gut – Ein Hörbuch mit Geräusch und Musikkulisse sorgt für einen lebendigen und lebhaften Charakter.

      Ausstattung: Befriedigend – Das Covermotiv ist schlicht aber passend gewählt. Im Inlay findet man eine chronologische Auflistung von, für die UFO-Forschung, bedeutenden Ereignissen.

      Gesamt: Befriedigend - Meine Freude über diese Produktion wurde durch die Tatsache getrübt, dass das Label Hörbilder bei der Auswahl an Geschichten doch wesentlich „mehr rausholen“ hätte können. Schade, denn im Grunde hat man bei Sprechern und Musik/Geräuschen eine durchaus gelungene Performance abgelegt. Ich hoffe, dass man sich in zukünftigen Produktionen weiter solch mysteriösen Themen annimmt (Bermuda-Dreieck würde sich anbieten), dann aber mehr Inhalt bieten kann.

      Fazit: Das Hörbuch UFO bietet einen Einblick rund um das UFO-Phänomen, der jedoch zu kurz und „klein“ gehalten ist.
    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...