Welches Buch lest Ihr aktuell?

      • Schon ein paar Monate her, da habe ich Mark Brandis [14] Kurier zum Mars gelesen. Hätte ein sehr gutes Hörspiel abgegeben! Chemnitzer, MOBs und FLOBs!
      • Da mir die Veröffentlichung von Raumschiff Promet - Von Stern zu Stern zum einen zu schleppend voran geht und zum anderen als Hörspielumsetzung nicht sonderlich zusagt (viel, viel zu viel Erzähler), habe ich auf die Bücher umgeschwenkt. Ein Roman umfasst zwei Hörspielfolgen. Bisher gelesen: [1] Aufbruch, [2] Sprung ins Ungewisse, [3] Dunkle Energie und [4] Angriff aus dem Nichts (aktuell am lesen).

        Was mir so gar nicht gefällt, ...

        ... ist die eine oder andere Handlung. Bspw. in Teil 1 nehmen sich gleich zu Beginn die Eltern von Arn das Leben und lassen ihr Kind bei einem durchgeknallten Wissenschaftler zurück. In Teil 3 handeln zwei Mitglieder der Mannschaft so offensichtlich dumm, dass es schon weh tut. Die Handlungen der Spionin der Space Rocket Company fällt auch unter: "Ach neee! Nicht wirklich.". In Teil 4 nehmen sich die Moraner weiterhin wie die Lemminge das Leben (warum auch immer) und zerstören mal nebenbei die einzige Kommunikationsmöglichkeit nach außen (natürlich ohne Rücksicht auf Verluste). Wenn man schon einen Reboot schreibt, dann sollte man solchen Mist nicht mit übernehmen. Bei einem Preis von EUR 12,95 je Taschenbuch sollten die folgenden Geschichten weniger dümmlich ausfallen.


      Mark Brandis: Wurdack Verlag
      Raumschiff Promet - Von Stern zu Stern: Blitz Verlag

      daneel schrieb:

      Da mir die Veröffentlichung von Raumschiff Promet - Von Stern zu Stern zum einen zu schleppend voran geht und zum anderen als Hörspielumsetzung nicht sonderlich zusagt (viel, viel zu viel Erzähler), habe ich auf die Bücher umgeschwenkt.

      Für meinen Geschmak könnten die Hörspiele auch in wesentlich kürzeren Zeitabschnitten erscheinen. Vielleicht wäre es besser, man würde bei WinterZeit jeden Roman auf nur 1(!) CD produzieren, dafür dann noch "mehr" auf eine Hörspielumsetzung setzen.
      Mit den Büchern ist aber ein ganz guter Tipp. Habe gerade gesehen, dass es sie als eBooks schon sehr günstig gibt. Hier werde ich vielleicht auch mal ein wenig reinlesen.
      Aktuell lese ich die Bücher „Bad Earth“ von Zaubermond habe mir die letzten 12 Bücher schnell nach gekauft.
      Bei so ein tollen Angebot konnte ich nicht widerstehen.

      zaubermond.de/buecher/bad-earth.html

      Für alle Science fiction Fan ein muß. :thumbup:

      @Lübbe Audio
      Hörbücher oder Hörspiele bietet sich an.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „SchattenMan“ ()

      • Nach Raumschiff Promet [5] Gefangene der Doppelsonne und [6] Das Vermächtnis der Moraner lege ich erst einmal eine Pause ein. Mit einem Preis je Taschenbüchlein von EUR 12,95 ist mir das dargebotene zu seicht. Ein Preis von 7,95 fände ich angemessen. Interessant auf alle Fälle, aber eventuell als eBook (EUR 3,99).
      • Mark Brandis [9] Salomon 76 und [13] Countdown für die Erde sind da schon weitaus gehaltvoller, wobei Salomon 76 zu plumb für ein Mark Brandis Buch ist. Die Thematik ist gut, aber nicht sehr überzeugend rüber gebracht. Countdown für die Erde ist richtig, richtig gut!!! Erzählt es die Geschichte vom (Hörspiel) Raumkadett 12, Der Fall Rublew, weiter, bzw. umgekehrt. Leseempfehlung.
      • Auch bei Heliosphere 2265 bin ich aufs Buch umgeschwenkt (zusätzlich), da mir die Vertonungen zu lange dauern! Am Samstag beim Buchhändler meines Vertrauens die ersten beiden Sammelbände als Hardcover abgeholt. Dunkle Fragmente (Band 1-4) und Entscheidungen (Band 5-7) sind jetzt meine Straßenbahnbegleiter für die nächsten Wochen.
      • Von The Walking Dead habe ich mir die ersten beiden Comics als gebundene Ausgabe bei Cross Cult geordert, aber noch nicht gelesen.


      Raumschiff Promet - Von Stern zu Stern: Blitz Verlag
      Mark Brandis: Wurdack Verlag
      Heliosphere 2265: Greenlight-Press Verlag
      The Walking Dead (Comic): Cross Cult Verlag
      Meine letzten Bücher waren:

      Anna Grue - "Die Kunst zu sterben - Sommerdahls dritter Fall": spannender Krimi der hinter den Kulissen einer Reality Show spielt. Wie die beiden Vorgänger kurzweilige Unterhaltung.

      Heine Bakkleid - "...und morgen werde ich dich vermissen": hat mir nicht so ganz gefallen, ziemlich schwerfälliger Krimi, der einfach nicht so recht in Fahrt kommt und dazu ein Ermittler, der so viele Probleme hat, dass es schon wieder uninteressant ist. Muss man echt nicht lesen.

      John Katzenbach - "Die Grausamen": hat mir eine Kollegin geliehen, hab ich gestern angefangen, sehr spannender Krimi, der gleich von der ersten Seite an fesselt. Bin gespannt, wie es weiter geht.
      Kallentoft & Luttemann - Die Fährte des Wolfes: Schwedenkrimi, ganz nett, aber kein Hit. Muss ich kein weiteres Buch lesen, falls noch was kommt. Der Ermittler war wieder mal voller Probleme, der Fall selber war teilweise blutig und eklig und dann auch wieder ein bisschen wirr. Dazu dann dieser kaputte Ermittler. Kann man lesen, muss aber nicht.

      Lone Theils - Die Mädchen von der Englandfähre: das war dann wieder ein guter Krimi, der in Dänemark und England spielt. Lies sich sehr flott lesen und ich konnte gar nicht aufhören.

      Augustin Martinez - Monteperdido - Das Dorf der verschwundenen Mädchen - das war auch ein richtig spannende Krimi aus Spanien. Viele Personen, die alle irgendwie verdächtig sind. Man muss ein bisschen aufpassen damit man nicht durcheinander kommt, wer wer ist. Aber echt sehr spannend und fesselnd.

      Star Trek Deep Spane Nine - Sakramente des Feuers - nun mal wieder ein Star Trek Buch, ist immer ne nette Abwechslung zu den Krimis. Liest sich auch ganz flott. Bin aber erst am Anfang.
      • Heliosphere 2265 Sammelband 2 (Band 5-7) ist und 3 (Band 8-10) beinahe durch. Das Zyklusende (Fraktal) bildet Sammelband 4 (Band 11-12). Sammelband 5 (Band 13-15) ist der erste aus dem Helix-Zyklus. Bis jetzt sehr gut. Was mich etwas stört ist, dass, im Gegesatzt zu den "Guten", die "Bösen" keinen (ausführlichen) Background aufweißen.

      Heliosphere 2265: Greenlight-Press Verlag
      Linda Castillo - Böse Seelen: der neue Amisch-Krimi. Hat mir gut gefallen, alles wie immer, man weiß was man hier bekommt und wird auch nicht enttäuscht... allerdings auch nicht überrascht.

      ​Kristina Ohlsson - Papierjunge: wow, was für ein spannendes Buch. Ich konnte es gar nicht aus der Hand legen. Von Beginn an fesselnd. Der bisher beste Teil der Reihe.

      ​David Langercrantz - Verfolgung: hat mir auch gut gefallen. Besser als Teil 4 der Reihe um Lisbeth Salander. Hat Spaß gemacht zu lesen

      ​Joakim Zander - Der Schwimmer: nach einem etwas zähem Drittel nimmt das Buch dann doch noch an Fahrt auf und weiß zu gefallen.

      ​John Grisham - Die Jury: stand fast 20 Jahre ungelesen im Schrank und war nun endlich mal fällig. Hat mir auch sehr gut gefallen, der erste Roman von Grisham und somit einer der besseren. Lies sich zügig lesen. Habe es vorhin beendet.

      SynorrMatti schrieb:

      Habe jetzt die "Krieg der Zwerge" Reihe fertig. Kein berühmter Autor , aber die Bücher haben mich gefesselt. Hat auf jeden Fall spass gemacht zu lesen. Als nächstes kommt wohl die Wächter Reihe.


      Also Markus Heitz ist einer der berühmtesten Fantasy-Autoren Deutschlands und seine Zwerge wurden auch schon in viele Sprachen übersetzt. Falls Du allerdings meinst, Du findest seinen Stil nicht "so berühmt", dann habe ich nichts gesagt :)
      Dominik

      Was du nicht kennst, das, meinst du, soll nicht gel­ten?
      Du meinst, daß Phan­ta­sie nicht wirk­lich sei?
      Aus ihr allein erwach­sen künft’ge Wel­ten:
      In dem, was wir erschaf­fen, sind wir frei.

      daneel schrieb:

      Das zählt nicht und würde dem intellektuellen Anspruch dieses Threads nicht genügen.


      Warum nicht? ;)
      Gerade Arbeitsteilung ist in unserer heutigen Zeit wichtig.
      Wenn man einen professionellen Vorleser hat , kan man sich in der Zwischenzeit
      besser um wichtigere Dinge, wie etwa um den ausführlichen Background des Bösen
      kümmern. :D
      Gerade bei Interplanar geht dafür eine Menge Zeit drauf--
      Da käme ein Vorleser gerade recht.

      ..
      Da ich schon vor ein paar Tagen verkündet hatte, dass ich "Die Schatten von Edinburgh" gelesen habe, möchte ich nun heute damit mitteilen, dass ich nun mit dem Buch fertig bin. Es ist wirklich äußerst spannend, humorvoll, aber auch schon eklig. Für Zartbesaitete würde ich nicht empfehlen. Nun lese ich erstmal gar nicht für ein paar Tage, und wenn ich soweit bin, lese ich als nächstes "Dornröschen" von Ross MacDonald. Vom Handlung her soll es sich gut anhören
    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...