GRUSELKABINETT (eine Hörspielserie von TITANIA MEDIEN) ...

      philipp616 schrieb:

      Der Bergriff Schauerromantik lässt sich einfach allgemein viel weiter fassen als Grusel. Von daher passen viele Dinge besser in die Reihe als einige hier denken.


      Natürlich kann man diese Begriff weiter fassen. Aber eine reine Abenteuergeschichte, eine SciFi-Geschichte oder gar Karl May bekomme ich darunter auch nicht gefasst.
      Und wenn ich mir die Werke von Wells anschaue, die im Rahmen der Reihe erscheinen, dann darf man eine Zugehörigkeit zu dieser Kategorie schon arg bezweifeln.
      Es heißt ja Gruselkabinett und nicht Schauerromantikkabinett #gruebel#

      Und etliche Folgen sind nicht nur nicht gruselig - auch nicht für damalige Verhältnisse -
      sondern auch noch nicht mal schau(d)erlich ..... Egal wie viel man da dehnt .... #nachdenk#

      Das kann natürlich jeder anders empfinden, aber wie gesagt, wenn man jetzt alles mögliche
      in diese Reihe reinpackt, dann sind Rosinenbrötchen ab heute Vollkornbrötchen ...
      #
      Negan : - What's your Name ?
      Daryl : - Easy Street !
      #
      Wenn Das Die Lösung ist , dann will ich das Problem zurück
      #
      " DU! DU! DU! "

      Pig Hoschi aka Cerebral-Bulimie
      Manche Sachen passen halt mehr und manche eher weniger. Das mag stimmen. Ich find's völlig okay, wenn der Bergriff manchmal etwas weiter gefasst wird. Bei Karl May würde es mir tatsächlich schwer fallen, aber bei Wells oder Jules Verne bin ich nicht so streng. Da sind durchaus passende Motive in den Geschichten enthalten. Zum Beispiel eben Phantastik. Letztendlich werden die Geschichten von Titania ausgewählt und die werden vermutlich die Auswahl auch begründen können. Und natürlich ist es einfacher eine bestehende Reihe fortzusetzen als eine neue zu beginnen.

      Es heißt nicht Schauerromantikkabinett, aber das Konzept Schauerromantik wurde von Anfang an so kommuniziert. Seit Jahren gibt es immer wieder Leute, die meinen diese oder jene Geschichte passt nicht in die Reihe. Meistens tut sie das aber mehr als die Kritiker denken. Es geht mehr um Schauer und um Romantik als um Grusel oder gar Horror. Deswegen passen auch Geschichten wie Northanger Abbey. Ob das dem einzelnen gefällt ist natürlich eine ganz andere Frage.

      H. Hatch schrieb:

      Aber hat sich Titania Medien unter Fans gediegener Hörspiele nicht inzwischen genug etabliert, dass man eine neue Reihe starten könnte? Ich denke doch. Bei "Anne auf Green Gables", "Sherlock Holmes" und der Reihe "Titania Special" hat es doch auch funktioniert.
      Wobei man hier mitunter auch selektieren muss.

      Die Titania Special leben zum Teil vom Weihnachtsgeschäft. Der kurzzeitige Versuch, eine zweite Folge im Frühjahrsprogramm zu etablieren, konnte sich indes nicht durchsetzen.
      Anne war ein derartiges Wunschprojekt von Marc Gruppe, dass er sie vermutlich auch bei durchschnittlichen Verkaufszahlen durchgeboxt hätte. Man beachte, dass er entgegen Titanias sonstigen Vorgehen sogar bereit war Lizenzgebühren dafür zu zahlen um sie pünktlich zum 100. Jubiläum zu starten, obwohl der Urheberschutz nur vier Jahre später sowieso ausgelaufen wären.
      Und Sherlock konnte erst nach einer kompletten Umstrukturierung durchstarten, während eine angekündigte zweite Krimi-Reihe ist nie übers Planungsstatium hinaus gekommen ist.

      Trotzdem stimme ich der Grundaussage zu, dass Titania sicherlich genügend Stammkäufer hat, und eine allgemeine Abenteuer-Reihe (ich würde mich eher nicht auf Science Fiction versteifen) ausreichend interessanten Stoff bieten würde, um sich am Markt behaupten zu können.

      Tribble schrieb:

      Anne war ein derartiges Wunschprojekt von Marc Gruppe, dass er sie vermutlich auch bei durchschnittlichen Verkaufszahlen durchgeboxt hätte. Man beachte, dass er entgegen Titanias sonstigen Vorgehen sogar bereit war Lizenzgebühren dafür zu zahlen um sie pünktlich zum 100. Jubiläum zu starten, obwohl der Urheberschutz nur vier Jahre später sowieso ausgelaufen wären.


      Vielleicht wollte er auch einfach nicht Riskieren das in der Zwischenzeit jemand anderes auf den Plan tritt und den Stoff als Hörspiel umzusetzen. ;) Vier Jahre können durchaus auch eine lange Zeit sein.
      Langeweile ist der Zeitvertreib der Dummen. (Erhard Blanck)

      Gruselkabinett 112 - Der Ebenholzrahmen

      Philipp Devigne erbt ein altes Haus. Und mit diesem auch einen alten Ebenholzrahmen dessen Bildnis ein Geheimnis mit sich trägt.
      Natürlich ist Herr Devigne (wunderbar gesprochen von Herbert Schäfer) neugierig.
      Und so kommt er hinter das Geheimnis.
      Eine Folge voller Dramatik und Liebe mit einem solchen Ende.
      Die Produktion an sich ist auf gewohnt hohem Niveu.
      Durchschnitt
      Von mir 6 von 10 möglichen Punkten.
      Gruselkabinett 116 - Der schwarze Stein

      Mr. Thomas reist aus Neugier aus den USA ins ferne Ungarn.
      Dort erlebt er das Grauen.
      Er will unbedingt hinter das Geheimnis des schwarzen Steins kommen.
      Die Geschichte ist wirklich sehr düster und packend.
      Tolle Musik und Effekte fügen sich super ein.
      Dazu die gewohnt tollen Sprecher.
      Ich denke aus der Story und besonders aus der Szene am Stein hätte man noch mehr rausholen können.
      Trotzdem eine gute Folge.
      Empfehlung!
      Von mir 8 von 10 möglichen Punkten.

      philipp616 schrieb:

      Es heißt nicht Schauerromantikkabinett, aber das Konzept Schauerromantik wurde von Anfang an so kommuniziert

      Das ist bekannt - jedenfalls in Foren und meinshalben auch auf FB,
      aber der Gelegenheitskäufer / die Laufkundschaft , weiß derdie das auch ?!

      Ich stelle mir vor so jemand greift im Regal nach einer Folge, weil "Grusel" drauf steht,
      dann hört das zu Hause (oder wenn er es verschenkt, dann eben derjenige)
      und bekommt eine der langweiligen, SciFi oder Abenteuer Folgen zu hören.
      Na, ob der noch mal einen Versuch wagt und weitere Folgen kauft ... ??


      Sicher, generell ist die Reihe sehr erfolgreich unter den HSP-Fans, auch wenn mal nicht so dolle Folgen dabei sind,
      da ist es vlt. auch mal nicht ganz so tragisch, wenn sich dann mal bestimmte Folgen rumsprechen und dann weniger verkauft bzw. gekauft werden.
      Und ich bin mir auch sicher, dass alle Verne - und Wells Fans da ordentlich zugreifen werden und gerade diese Folgen vermutlich wie geschnitten Brot weggehen ....
      Alles schön und gut, ändert aber fm nix daran, dass es nicht passt.

      Der Geschichten als solches halber, wäre es ggf. sogar möglich, dass ich mir
      "Den Unsichtbaren" und "Nemo" auch zulege - mal sehen/hören ...




      Meine Meinung hab ich nun mehrfach kundgetan und auch begründet,
      mehr geht nicht und mehr will ich nicht - jeder hat eine andere Meinung dazu,
      die soll er auch haben , aber wir drehen uns hier im Kreis ....
      ... Insofern wünsche ich allen Käufern viel Spaß mit allen passenden und nicht passenden Folgen
      und dem Label dauerhaft stetig prima Abverkäufe und weiterhin viel Erfolg mit allem was sie machen.
      Das ist ja die Hauptsache ... :)



      Ich habe fertig - HOWGH :D
      #
      Negan : - What's your Name ?
      Daryl : - Easy Street !
      #
      Wenn Das Die Lösung ist , dann will ich das Problem zurück
      #
      " DU! DU! DU! "

      Pig Hoschi aka Cerebral-Bulimie
      Gruselkabinett 117 - Ewige Jugend

      Ein neugieriger und verliebter junger Graf und eine grausame Gräfin, die ein schauerliches Geheimnis hat.
      Das sind die Zutaten für diese Folge.
      Scheint nicht wirklich neu zu sein, aber gut.
      Spannend und zeitweise wirklich grausam detailliert in Szene gesetzt.
      Dazu ein tolle Arianne Borbach als blutrünstige Gräfin!
      Hat mir wieder gut gefallen.
      7 von 10 Punkten gebe ich dafür.
      Es geht auf einem sehr hohen Niveu weiter.

      Beim betrachten des Covers habe ich eine nicht so gute Folge erwartet, doch es kam anders.

      Gruselkabinett 110 - Der Drachenspiegel

      Was eher harmlos beginnt, entwickelt sich zu einer der besten und spannendsten Folgen der gesamten Reihe.
      Die Geschichte um ein verborgenes Reich und deren Brutalität. Gewürzt mit einer Liebesgeschichte.
      Am Ende gibt es noch einen Cliffhanger.
      Nur schade des es da wohl nicht weitergehen wird.
      Dazu tolle Sprecher, super Musik und brilliante Effekte.
      Wunderbar zum eintauchen.
      Von mir 10 von 10 Punkten.
      Die genauere Abrechnung mit dem Hörspiele gibt es im Hörspielbattle!

      Gruselkabinett 96/97: Madame Mandilips Puppen

      Zwei Ärzte werden in einen mörderischen Fall hineingezogen.
      Erinnert zeitweise an Sherlock Holmes gepaart mit John Sinclair. Besonders Dietmar Wunder agiert sehr, wie der Geisterjäger.
      Der erste Teil plätschert zu Beginn etwas dahin, der zweite Teil ist aber überaus gruselig und brutal spannend.
      Doris Gallert als Madame Mandilip ist großartig.
      Nur das Ende der Story konnte mich nicht so sehr überzeugen.
      Alles in allem aber eine sehr gute Gruselkabinett Folge.

      9 von 10 Punkten!
      Gruselkabinett 109: Heimweh

      Der dritte Fall, aus der Feder von Marc Gruppe, für Alwyne und Colin Hargreaves.
      Erneut geht ein ruheloser Geist um. In dem Hotel del Coronado in Kalifornien.
      Nach einem wirklich tollen Schockmoment in der Badewanne, da standen mir kurzzeitig die Haare zu Berge, dümpelt der Fall so vor sich hin.
      Insgesamt fand ich alle drei Fälle mit den Hargreaves etwas ermüdent und wenig spannend.
      Trotzdem ist die Produktion in Sachen Sprechern, Musik und Effekten wieder große Klasse.

      Von mir gibt es für diese durchschnittliche Story 5 von 10 Punkten.
      Hier erneut ein Highlight der Serie:

      Gruselkabinett 111 - Die Grube und das Pendel

      Eigentlich kenne ich diese Geschichten, um die sich dieses Hörspiel dreht, nur aus der Lübbe Serie "Edgar Allan Poe".
      Hier wurden wohl auch zwei Geschichten zusammen gebracht.
      Und das außerordentlich gut.
      Es ist wirklich sehr spannend und gruselig zugleich, wo Montresor im Kerker Höllenqualen erleidet und um sein Leben kämpft.
      Wie er sich dann an seinem Peiniger nach vielen Jahren rächt, ist ebenso düster und ungeheuer spannend.
      Und die Sprecherlegenden Eckart Dux und Jürgen Thormann kitzeln wirklich das allerbeste aus ihren Figuren heraus.
      Ich denke, das man diese Story nicht noch besser umsetzten kann.
      Wirklich ein Gruselkabinett!
      Von mir 10 von 10 Punkten.
      Das VÖ Datum der Folgen verschiebt sich jeweils um einen Monat

      Gruselkabinett : Folge 120 Der Unsichtbare 1/2 (24.04.2017)



      West-Sussex 1897: Während ein heftiger Schneesturm tobt, bezieht ein mysteriöser Mann mit bandagiertem Gesicht Zimmer im Gasthof des Örtchens Iping. Schnell wird der Fremde zum Gesprächsthema an dem kleinen Ort, vor allem, als seine Koffer ankommen und er mit chemischen Experimenten beginnt, die ihn den Wirtsleuten und Dorfbewohnern schnell nur noch unheimlicher erscheinen lassen...


      Gruselkabinett : Folge 121 Der Unsichtbare 2/2 (24.04.2017)



      West-Sussex 1897: Während ein heftiger Schneesturm tobt, bezieht ein mysteriöser Mann mit bandagiertem Gesicht Zimmer im Gasthof des Örtchens Iping. Schnell wird der Fremde zum Gesprächsthema an dem kleinen Ort, vor allem, als seine Koffer ankommen und er mit chemischen Experimenten beginnt, die ihn den Wirtsleuten und Dorfbewohnern schnell nur noch unheimlicher erscheinen lassen...


      Gruselkabinett : Folge 122 Die Insel des Dr. Moreau (26.05.2017)



      Im Jahr 1896 wird der Schiffbrüchige Engländer Edward Prendick von einem Schiff aufgenommen, das einen gewissen Montgomery mit seinem grotesken Diener M’ling und eine Ladung verschiedener Tiere auf die geheimnisvolle Insel von Dr. Moreau bringen soll. Moreau ist für Edward Prendick beileibe kein Unbekannter, immerhin hat auch er einen wissenschaftlichen Hintergrund...


      Gruselkabinett : Folge 123 Die Zeitmaschiene (26.05.2017)



      Im viktorianischen England: Die feine Dinner-Gesellschaft staunt nicht schlecht, als der junge Wissenschaftler seinen Gästen eröffnet, dass seiner Meinung nach, die Zeit lediglich die vierte Dimension darstellt und er selbst zudem das Modell einer Maschine konstruiert habe, mit dem es zukünftig möglich sein wird, sich vor und zurück durch die Zeit zu bewegen!


      Gruselkabinett : Folge 124 Krieg der Welten 1/2 (28.06.2017)



      1897 im viktorianischen England: Die vom renommierten Observatorium in Ottershaw beobachteten gewaltigen Explosionen auf dem Mars und der kurze Zeit später erfolgte Absturz eines massiven Meteoriten in Horsell Common waren nur die Vorboten einer großangelegten Invasion der Marsianer, der sich die Welt plötzlich unvorbereitet gegenüber sah...


      Gruselkabinett : Folge 125 Krieg der Welten 2/2 (28.06.2017)



      1897 im viktorianischen England: Die vom renommierten Observatorium in Ottershaw beobachteten gewaltigen Explosionen auf dem Mars und der kurze Zeit später erfolgte Absturz eines massiven Meteoriten in Horsell Common waren nur die Vorboten einer großangelegten Invasion der Marsianer, der sich die Welt plötzlich unvorbereitet gegenüber sah...
      Langeweile ist der Zeitvertreib der Dummen. (Erhard Blanck)

      Ich hab erst gestern gedacht, dass es fucking too long her ist, dass was neues von Titania erschienen ist.... Entzug, Craving, Depressionen..! Auf die Wells'schen Sachen bin ich sehr gespannt, insbesondere auf den Unsichtbaren. Es gibt ja auch da dieses tolle inszenierte Hörbuch mit Bodo Primus.

      Die Verschiebung ist doof!

      Ihr seid alle doof!

      Ne, Moment, jetzt hab ich wohl überreagiert.
      -100g Schnittkäse zum mitnehmen, bitte.-
    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...