DIE DREI ??? (eine Hörspielserie von EUROPA) ...

      Die drei ??? 184 - und der Hexengarten

      Das ist nicht meins.
      Eine absolut verrückte Geschichte, mit Blumenwesen, Irrlichtern und einer Verschwundenen.
      Am Ende eine eigenartige Wendung.

      Für mich hört sich die Folge lange nach einer TKKG Folge an. Hier hätte diese Story gut gepasst.

      von mir nur 3 von 10 möglichen Punkten.
      Vor meinem Nachtdienst gehört:

      Das Grab der Inka-Mumie

      Die zweite Special Folge, die ich höre.
      Die Mini Bücher habe ich auch. Wie kann man daraus ein 90 Min. Hörspiel machen?
      Indem man alles wie ein Kaugummi zieht.
      Das gefällt mir nicht so sehr.
      Und die Story ist auch nicht besonders spannend und wird es auch hier nicht.
      Aber sie tut auch nicht weh!
      Werde ich wohl nicht so schnell wieder anhören.
      Von mir wegen der guten Sprecher aber noch 4 Punkte.

      Aber obwohl ich genau aufpasse Frage ich mich, nach der Durchsicht des Booklet:
      Wo waren der Eismann, die Frauen und Kinder usw.?
      Habe ich nicht gehört.

      Bin großer Hoffnung das die dritte Special besser ist.
      Was ist los?
      So viele Enttäuschungen hintereinander gehört!

      Die Mini Bücher gaben ja schon nicht so gute Vorlagen.
      Aber der Tornadojäger war gut gelungen.
      Die beiden längern Folgen sind aber einfach zu lang und die Geschichten recht mau.

      Die drei ??? und das kalte Auge

      Erst eine Katze, dann Vasen. Dann ein alter Bekannter, der noch nie so langweilig und dumm war und klang.
      Ein lächerliches Phantom und nervige Verrückte.
      Mein Gott.
      Ich liebe die Serie. Aber das hätte nicht sein müssen.
      Auch die Sprecher klingen allesamt zwischendurch gelangweilt. Teils dazu sehr abgelesen.
      Nur gut das die normalen Folgen meist sehr viel besser sind.

      Diese Folge ist die schlechteste der drei Special Folgen.

      Von mir nur 1 Gnadenpunkt!

      Die Welt der drei Fragezeichen

      Vielleicht kennen einige bereits schon mein Buch "Die Welt der drei Fragezeichen", das am Montag erschienen ist. Ich habe über ein Jahr mit viel Herzblut daran gearbeitet.

      Das Buch untergliedert sich - grob gesagt - in zwei Teile. Im ersten Teile habe ich die Entstehungs- und Entwicklungsgeschichte der drei ??? nachgezeichnet. Im zweiten Teil widme ich mich den zentralen Schauplätzen und Figuren - allen voran natürlich den drei Detektiven. Da ich nichts allbekanntes aufwärmen wollte, habe ich insgesamt 20 Autoren interviewt. Darunter waren auch solche aus den USA. Die bei Kosmos für die drei ??? zuständige Lektorin hat mich bei der Kontaktaufnahme zu den Autoren sehr unterstützt, sodass alle aktuellen Autoren in meinem Buch zu Wort kommen. Bisher habe ich nur positive Rückmeldungen dafür bekommen. Bislang sind alle Rezensionen auf Amazon auch ausschließlich sehr gut!

      amazon.de/Die-Welt-Drei-Fragez…ds=rodenwald+fragezeichen

      C. R. Rodenwald schrieb:

      Vielleicht kennen einige bereits schon mein Buch "Die Welt der drei Fragezeichen", das am Montag erschienen ist. Ich habe über ein Jahr mit viel Herzblut daran gearbeitet.

      Das Buch untergliedert sich - grob gesagt - in zwei Teile. Im ersten Teile habe…


      Von dem Buch habe ich erst vor ungefähr einer Woche erfahren. Gekauft habe ich es noch nicht. Werde dies jedoch im Lauf der nächsten Tage nachholen. Die fundierten Kritiken auf amazon klingen vielversprechend.
      Heute musste ich auch mal am Samstag arbeiten. Reine Bürotätigkeit. Durch einen Defekt an einer Anlage, verzögerte sich der Auftrag bis 18:00 Uhr. “Leider“ hatte ich dadurch auch Zeit meinem Hobby zu frönen. Unter anderem habe ich, neben ein paar Hörspielen, auch Dein Buch bestellt und bin wirklich gespannt.

      DIE DREI ??? (eine Hörspielserie von EUROPA) ...

      Fasto schrieb:

      Danke für die Erinnerung, kommt auf die Einkaufsliste.
      Und ich bin da nicht mehr so ganz aktuell.... ist das jetzt das Buch vom Team der PLAYTaste oder kommt da noch mal was separates über Europa?
      Das Buch hier hat mit dem von der "Playtaste", der "Europachronik" nichts zutun.
      Die erscheint Ende 218.
      Der Tag der Abrechnung und Thomas Nero Wolf in der neuen Talker-Lounge-Folge 111

      MuckMuck schrieb:

      Finde das Buch ansich auch interessant und überlege, es mir zuzulegen. Sich hier aber nur für Eigenwerbung anzumelden, ist eher schäbig.


      Ich hatte ja schon befürchtet, dass dieser Vorwurf kommen würde. Und es stimmt ja auch! Der Grund, warum ich mich hier angemeldet habe oder - besser gesagt - dieses schöne Forum überhaupt gefunden habe, ist auf "Die Welt der drei Fragezeichen" aufmerksam zu machen. Ich bin eigentlich gar nicht so der Typ für "Eigenwerbung"; ich habe weder Facebook, einen Blog oder eine Homepage. Von Haus aus bin ich Historiker und ein typischer Bücherwurm. Ich wollte immer so ein Buch mit Hintergrundinformationen zu den drei ??? haben. Weil es sowas aber bisher nicht gebündelt gab, konnte ich einen Verlag für das Projekt begeistern. Natürlich bin ich jetzt total glücklich, dass das Buch nach so langer Arbeit endlich draußen ist - UND dass es so gut ankommt!

      Ich wollte nicht irgendjemanden aus der Presseabteilung inkognito den Hinweis auf mein Buch hier posten lassen - oder es gar selbst undercover tun. Deshalb habe ich das ganz offen und ehrlich hier gepostet. "Schäbig" ist schon ein hartes Wort - aber es liest sich mit Sicherheit härter als es gemeint war! Also nichts für ungut!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „C. R. Rodenwald“ ()

      Ich finde das völlig berechtigt, sich wegen eines Projektes hier anzumelden, @MuckMuck. Im Vorfeld kann man ja gar nicht sagen, ob sich @C. R. Rodenwald nicht als Plaudertasche und Hörspielnerd erweist :D . Mit so einem Empfang würde ich das persönlich nicht werden wollen. Ich hätte das Buch sonst wohl nie zur Kenntnis genommen. Wieviele haben sich hier lediglich angemeldet, weil sie ein Hörspiel aus Ihrer Kindheit suchen und sich danach nie wieder geäußert?!

      Von mir jedenfalls ein 'Herzliches Willkommen' im Talk, wo man gerne offen spricht; außer es handelt sich um ... :saint:
      Ich finde den Vorwurf von @MuckMuck auch übertrieben. Für mich dient so ein Forum nicht nur zum Meinungsaustausch, sondern srellt für mich auch eine zentrale Anlaustelle dar, um neue Information zu meinem Hobby zu holen. Von daher bin ich @C. R. Rodenwald dafür dakbar, dass er hier auf sein Buch aufmerksam gemacht hat. Bin schon mal richtig gespannt darauf.
      Vielen Dank für die vielen netten Worte. Das freut mich sehr und gibt mir weiter Rückenwind. An anderer Stelle wurde mir noch die Frage gestellt, ob es sich um ein autorisiertes Die drei ???-Sachbuch handelt oder nicht.

      "Die Welt der drei Fragezeichen" ist kein Kosmos-Lizenzprodukt. Das Buch ist also nicht vom Kosmos-Verlag, der im Besitz der Markenrechte für die drei ??? ist, autorisiert. Das wäre natürlich ein Ritterschlag gewesen. Kosmos kannte mein Projekt aber bereits frühzeitig im Entstehungsprozess und hat es sehr, sehr wohlwollend begleitet. Ich bin Kosmos dafür sehr dankbar. Auch für Kosmos sind die drei ??? eine Herzensangelegenheit und keine reine Gelddruckmaschine. Auf Vermittlung der für die drei ??? zuständige Lektorin bei Kosmos konnte ich in Kontakt zu ALLEN aktuellen Autoren treten. Ich habe für mein Buch insgesamt 20 Interviews geführt. Diese Interviews selbst sind natürlich alle autorisiert. Das ist ein großer Unterschied zu den vielen unautorisierten Biografien auf dem Buchmarkt.

      Ich konnte - bis auf Bill McCay - mit allen noch lebenden US-Autoren sprechen: Rose Estes, Peter Lerangis, Megan & H. William Stine sowie G. H. Stone. Ich bin der erste, der Rose Estes im Kontext mit T3I/Die drei ??? befragen konnte. Nirgendwo gab es bisher ein Interview mit ihr. Auf der Fanpage 3fragezeichen.de fand ich sogar diesen Aufruf zu ihr, der mich sehr angespornt hat:

      Trotz größter Mühe bei der Recherche, ist es uns bisher leider nicht gelungen, etwas über die Autorin Rose Estes (insofern es sich um eine Autorin handelt und kein Pseudonym eines männlichen Autors ist) in Erfahrung zu bringen. Aber wir bleiben dran...;0) Das Einzige was wir mit Sicherheit wissen ist, dass von ihr (ihm) die drei Fragezeichen Geschichte aus dem Jahr 1985 - Das Volk der Winde - stammt.Solltet ihr Information über Rose Estes haben, oder wissen, wo wir evtl. etwas erfahren könnten meldet euch einfach unter kontakt@3fragezeichen.net. Bei einer Veröffentlichung werden wir gerne euren Namen als Autor des Beitrags nennen. Wir freuen uns über jede Recherche-Hilfe!

      Ich konnte auch Stefanie Burkart ausfindig machen. Sie ist für das Skript von Master of Chess, des ersten Liveauftrittes aus dem Jahr 2002 verantwortlich. Auch sie wurde noch nie dazu interviewt. Aus der Reihe der "Ehemaligen" konnte ich noch Brigitte Johanna Henkel-Waidhofer, Astrid Vollenbruch, Tim Wenderoth und Markus Winter (die beiden letzten: DIE DR3i) interviewen. Um auch die aktuellen Autoren noch einmal aufzuzählen: Hendrik Buchna, Christoph Dittert, Kari Erlhof, André Marx, André Minninger, Ben Nevis sowie Marco Sonnleitner. Ben Nevis konnte ich via Kosmos interviewen.

      Mittlerweile gibt es auch Graphic Novels: Hier konnte ich mit den Schreibern John Beckmann und Ivar Leon Menger sowie dem Illustrator Christopher Tauber sprechen.Bei all diesen Interviews kam viel Neues ans Tageslicht.

      Wenn ich das so lese, bin ich sehr glücklich, dass mir das alles gelungen ist - und ich vielen Fans damit eine Freude machen kann und konnte!
    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...