DIE DREI ??? (eine Hörspielserie von EUROPA) ...

      Vielleicht sollten wir als Kunde mal einen 8-D Report verlangen, bevor man uns wieder weismachen will, dass ...

      Wir legen allergrößten Wert auf eine gute Qualität unserer Hörspiele. Deshalb werden sämtliche Produktionen durch vier verschiedene Mitarbeiter abgehört und geprüft.

      Darüber kann ich nur lachen! #lach1#
      Scheinen nicht sehr qualifizierte Mitarbeiter zu sein.

      HSP-Freak schrieb:

      Vielleicht sollten wir als Kunde mal einen 8-D Report verlangen, bevor man uns wieder weismachen will, dass ...

      Wir legen allergrößten Wert auf eine gute Qualität unserer Hörspiele. Deshalb werden sämtliche Produktionen durch vier verschiedene Mitarbeiter abgehört und geprüft.

      Darüber kann ich nur lachen! #lach1#
      Scheinen nicht sehr qualifizierte Mitarbeiter zu sein.
      Vieleicht hört sich das fertige Produkt ja auch gut an, aber im Presswerk und den Taperecordern passieren Fehler. Die Qualität der MCs haben ja auch extrem nachgelassen. Während die aus den 60ern, 70ern und 80ern heute fast noch top sind, sind die heutigen nach paar mal hören schon erkennbar down. Und wenn statt guter Cd-Rohlinge minderwertige (vom Presswerk aus) genommen werden ... ?
      . #


      Die einen kennen mich #winkewinke# - die anderen können mich#pokuss#

      " Ersteller des 1. Beitrages 2010,11+12 "

      NEXUS schrieb:

      Vieleicht hört sich das fertige Produkt ja auch gut an, aber im Presswerk und den Taperecordern passieren Fehler. Die Qualität der MCs haben ja auch extrem nachgelassen. Während die aus den 60ern, 70ern und 80ern heute fast noch top sind, sind die heutigen nach paar mal hören schon erkennbar down. Und wenn statt guter Cd-Rohlinge minderwertige (vom Presswerk aus) genommen werden ... ?
      wenn das so ist, dann müsste es ja bei einer downloadversion keine fehler geben. hat das schon mal jemand nachgeprüft?


      Hoax

      -- Bevor ich mich ärgere, ist es mir halt egal --

      NEXUS schrieb:

      Vieleicht hört sich das fertige Produkt ja auch gut an, aber im Presswerk und den Taperecordern passieren Fehler. Die Qualität der MCs haben ja auch extrem nachgelassen. Während die aus den 60ern, 70ern und 80ern heute fast noch top sind, sind die heutigen nach paar mal hören schon erkennbar down. Und wenn statt guter Cd-Rohlinge minderwertige (vom Presswerk aus) genommen werden ... ?


      Die Daten auf einer CD liegen digital vor, da können rein technisch kein Rauschen, Leiern oder sonstige Audioeffekte entstehen. Das ist beim CD-Pressen nicht möglich. Minderwertige CDs können zwar vorkommen, allerdings kann ich mir da nur Jitter als Fehler vorstellen und die wären dann nicht in der gesamten Auflage bei allen gleich vorhanden, sondern nur bei einigen und da auch immer wieder an anderen Stellen. Da dürfte das Problem also sicherlich nicht liegen.

      Das mag jetzt etwas frech klingen, aber vielleicht lässt einfach das Hörvermögen von Frau Körting nach. #har#

      DeLorca schrieb:

      NEXUS schrieb:

      Vieleicht hört sich das fertige Produkt ja auch gut an, aber im Presswerk und den Taperecordern passieren Fehler. Die Qualität der MCs haben ja auch extrem nachgelassen. Während die aus den 60ern, 70ern und 80ern heute fast noch top sind, sind die heutigen nach paar mal hören schon erkennbar down. Und wenn statt guter Cd-Rohlinge minderwertige (vom Presswerk aus) genommen werden ... ?


      Die Daten auf einer CD liegen digital vor, da können rein technisch kein Rauschen, Leiern oder sonstige Audioeffekte entstehen. Das ist beim CD-Pressen nicht möglich. Minderwertige CDs können zwar vorkommen, allerdings kann ich mir da nur Jitter als Fehler vorstellen und die wären dann nicht in der gesamten Auflage bei allen gleich vorhanden, sondern nur bei einigen und da auch immer wieder an anderen Stellen. Da dürfte das Problem also sicherlich nicht liegen.


      Sowas ähnliches schrieb ich bereits weiter oben, aber scheinbar interessiert es keinen :D

      Davon mal auch ab: Wenn ich nicht irre, dann werden die CDs in einem eigenen Presswerk hergestellt und ich denke nicht, dass man da minderwertige Ware nutzt. Und selbst das würde eben nicht erklären, wieso DDF 144 auf CD klingt, wie sie klingt.

      Bei 144 klingt es als würde die CD zu lagsam laufen, bzw als würde sie leiern, sowas kann nur von dem Band kommen. Und irgendwann muss ja irgendwer das Band digitalisiert haben, damit man die CD-Kopien davon ziehen kann. Wenn die Bandmaschine dabei spinnt, dann kann es vorkommen, als würde eine CD klingen, als würde sie leiern. Also ... irgendwo ist da was ziemlich schief (oder zu langsam :D) gelaufen.
      Ich hab mir die MC geholt. Konnte bis auf die Tatsache, dass mir die Geschichte so null gefällt nichts feststellen. Ich höre aber noch mal heute Abend rein:)

      P.s geht es "nur" um das Ende? Da war ich schon längst eingeschlafen. Deshalb ist mir wohl nichts aufgefallen...

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „schanall“ ()

      schanall schrieb:

      Ich hab mir die MC geholt. Konnte bis auf die Tatsache, dass mir die Geschichte so null gefällt nichts feststellen. Ich höre aber noch mal heute Abend rein:)

      P.s geht es "nur" um das Ende? Da war ich schon längst eingeschlafen. Deshalb ist mir wohl nichts aufgefallen...


      Beim Ende fällt es sehr krass auf, vorallem bei der Abschlussmelodie. Sie läuft definitiv langsamer, als am Anfang. Ist mir extrem krass im Autoradio aufgefallen, weil da nach dem Ende der CD einfach wieder Track 1 kommt. Das Stück am Ende klingt wirklich wie von einem dezent leiernden Tape :D

      NEXUS schrieb:

      Naja, bei 138 (glaub ich hatten viele das Problem) hab ich auch nix Negatives vernommmen. Weder MC noch CD. Hab ich also Glück gehabt ?


      Siehe oben: Den Fall "Glück haben" gibt es bei einer CD eigentlich nicht. Jedenfalls nicht in der Form, dass bei einer CD ein eigenartiger Klang beim Erzähler vorherrscht und bei einer anderen nicht. Angeblich gibt es aber ja eine Neuauflage, bei der der Fehler bereinigt ist. Hast du eventuell eine von denen erwischt, sprich die CD nicht unmittelbar nach dem Release erworben? Ansonsten würde ich sagen ... hör noch mal genau hin. Die Takes von Fritsch klingen kratzig ... wie bei einer schlecht komprimierten MP3.
      Ich hab ein Abo und erhalte immer am VÖ-Tag die aktuelle(n) Folge(n). Und da gerade 138 eine Folge ist, die mir sehr gut gefällt und ich sie bestimmt schon an die 7 mal gehört habe, ist mir nix aufgefallen.

      Zur aktuellen Folge 144 kann ich noch nichts sagen, da ich sie mir noch nicht abgeholt habe und auch der Bote noch nicht bei mir war. (hat sich diesmal einfach so ergeben).
      . #


      Die einen kennen mich #winkewinke# - die anderen können mich#pokuss#

      " Ersteller des 1. Beitrages 2010,11+12 "

      Tag 4 nach VÖ der Folge 144 (Samstag und Sonntag mal nicht mitgerechnet, denn am Wochenende kann man nicht unbedingt eine Erklärung erwarten #har# ). Und? Eine Reaktion von Europa auf die erneut technischen Mängel auf der CD? Nein. Warum auch? Ganz nach dem Prinzip: Gras über die Sache wachsen lassen, die Aufregung wird sich schon legen. Tut sie leider auch, denn in den Foren, in denen man sich ein wenig Luft verschaffen kann, verebbt der Ärger bereits. Was kann man als Kunde machen? Nichts. Außer hinnehmen oder nicht mehr kaufen.
      Schade!

      Sony BMG beschreibt sich selbst als eines der weltweit führenden Musikunternehmen.
      Auf der Europa-Homepage steht: "Bei allen Aktivitäten ist es oberstes Ziel, qualitativ hochwertige Produktionen zu günstigen Konditionen anzubieten."

      Ist bei solchen Aussagen und Firmenzielen denn keine Reaktion nötig, wenn so viele Hörer ihren Unmut äußern? Oder sind es gar nicht so viele, und sind es immer die selben "Nörgler", die etwas auszusetzen haben? Sind diese Kunden dann unwichtig, weil sich auch die nächste Folge wieder über 100.000 Mal verkauft? Egal, ob die CD springt, eiert oder gar nichts drauf ist?

      Ich fände es schön, wenn man sich bei Europa um die Anliegen der Fans kümmern würde. Oder hüllt man sich deshalb in Schweigen, weil man denkt, die drei ??? sind ein Selbstläufer?
      Achja, hab ich ganz verdrängt. Stimmt schon, auf der MC ist das End-Lied auch sehr langsam.

      P.s ich glaube so langsam: Jemand ist an den Reglern einfach so weg gepennt und ist mit der Nase auf dem Pitch-Regler gelandet. Kein Wunder bei dem Ende....Chhh schnarz...war was? #gaehn#

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „schanall“ ()

      Leiert das Ende oder ist es extreeeem laaangsam, dass es als Störung auffällt, oder vieleicht einfach nur langsamer als Variante. Dann wäre es vieleicht gewollt.

      Bei einer Staffel von ANGEL war THEME (und auch am Ende) auch langsamer, aber als gewollte Variante. Nicht immer weils anders ist, ists eine Störung.
      . #


      Die einen kennen mich #winkewinke# - die anderen können mich#pokuss#

      " Ersteller des 1. Beitrages 2010,11+12 "

      Nein, ich denke nicht. Das Lied ist vor Jahren eingespielt worden und wird auch so für alle Folgen übernommen, man kann eigentlich kein Lied einfach "nur" langsamer machen, ohne das es mies klingt. Man kann natürlich, aber nicht so! Das ist schon "nicht gewollt". Wozu auch? Wenn doch alle vorher so "ha ha ha" lustig sind?

      Oder war das eine Anspielung auf den lahmen Abgang der Folge. So "eier eier naaaa naaaa" mööp? Könnte natürlich sein. "Öh wir haben keinen Bock mehr, hörst du das nicht. Und fällt nichts mehr ein, außer so ein leierndes Ende. (Damit meine ich nicht nur die Musik)

      Oh bin ich grad sehr böse? Naja tut mir leid, bin grad enttäuscht von der Folge...

      NEXUS schrieb:

      Leiert das Ende oder ist es extreeeem laaangsam, dass es als Störung auffällt, oder vieleicht einfach nur langsamer als Variante. Dann wäre es vieleicht gewollt.

      Bei einer Staffel von ANGEL war THEME (und auch am Ende) auch langsamer, aber als gewollte Variante. Nicht immer weils anders ist, ists eine Störung.


      Hast du die Folge mittlerweile gehört? Meine Vermutung: Nein! Denn, hättest du sie gehört, käme dir dieser Gedanke bestimmt nicht ;) Die Übersteuerung bei Folge 125 war bestimmt auch gewollt, damit an manchen Stellen mehr DYNAMIK entsteht (das ist doch immer die Ausrede für Lautstärkenschwankungen, oder? :D) und der knarzige Sound Fritschs bei 138 sollte klarmachen, dass er der Erzähler und nicht ein aktiver, beteiligter Sprecher der Geschichte ist. ;)

      Mal rein aus Interesse: Welchem Zweck sollte es denn dienen das Stück langsamer abzuspielen?

      @ HSP-Freak:
      Du kannst als Kunde schon was machen: Die CD zurück in den Laden bringen und sagen: Die ist nicht in Ordnung. Wenn es genug Leute machen passiert vielleicht auch was im Hause SONY MUSIC.

      lord gösel schrieb:

      Du kannst als Kunde schon was machen: Die CD zurück in den Laden bringen und sagen: Die ist nicht in Ordnung. Wenn es genug Leute machen passiert vielleicht auch was im Hause SONY MUSIC.

      Das ist genau meine Befürchtung, dass das nicht viele machen.
      An den unterschiedlichen Meinungen merkt man doch schon, dass es solche und solche Hörer gibt. Die einen sind total unzufrieden damit, andere überhören es (ob absichtlich oder nicht), und wiederum anderen scheint es völlig egal zu sein.
      Den Abspann kennt ja auch jeder. Da sehe ICH das nicht so tragisch. Bei Filmen guckt sich auch kaum jemand den Abspann an - zumindest im Kino. Wenn das das ganze HSP beträfe oder einige/viele Passagen, dann ok. Aber ich werds hören müssen. Wenn es son "Ei" ist wie es bei 138 draus gemacht wurde, dann isset läscherlich.
      . #


      Die einen kennen mich #winkewinke# - die anderen können mich#pokuss#

      " Ersteller des 1. Beitrages 2010,11+12 "

    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...