DIE DREI ??? (eine Hörspielserie von EUROPA) ...

      Tobbe_ schrieb:

      Wenn man keine MCs mehr bekommt nutzt der beste Hang zum Retro nichts. <img src="http://www.hoerspieltalk.de/wcf/images/smilies/smile.png" alt=":)" /> Gleiches gilt wenn man Kassetten nur noch schwer auftreiben kann bzw. es sich der Aufwand den man dafür betreiben muss nicht mehr rechnet.


      Ich kann mir nur schwer vorstellen, das MC's so schwer zu bekommen sind. Vielleicht mal die Firma wechseln.
      Bin jetzt auch auf CD umgestiegen.
      Bleibe aber Anhänger der MC.
      Ich bin mit dem 130 Hörspiel der Drei Fragezeichen auf Cd umgestiegen.


      und Hohle mir zwischen durch die alten auch
      auf CD Nach.

      bei den mit Rätsel Folgen bin Erstmals umgestiegen.



      Cassetten waren nicht Schlecht mir ging zuletzt der Bandsalat unter anderen auf die Nerven.

      In 5 Jahren habe ich mir 4 x den Nr. 40 Der Automarder geholt bei zwei verschiedenen Recorder ist

      Sehr schnell immer das Band gerissen.

      Die 5 Hebt bis Heute noch bin Trotzdem auf CD ausgewichen.


      muss der Fluch des Automarders gewesen sein.



      Orko 111

      Wenn du Bandsalat hast liegt das nicht an den MC's.
      Sonst hätte ich das als MC Freund ja auch mal haben müssen.
      Das liegt wohl am Abspielgerät.
      Meine leiern immer nur schnell. Besonders die Neuen. Die alten weniger.
      Daher denke ich das auch die Qualität der Tapes nachgelassen hat.
      Ich bin nun auch auf CD umgestiegen. Kaufe nun auf CD nach. Bis 196 habe ich aber alles auf MC.
      Nach starkem ersten Drittel am Schluss doch enttäuscht worden.

      Folge 195 - Im Reich der Ungeheuer

      Buchna hat schon gute Vorlagen geliefert. Und auch hier fängt es sehr gut an.
      Sabine Hahn spricht und spielt die verrückte Mrs. Flagstaff sehr stark.
      Sie sorgt für einige Lacher. Und Justus ist bei ihr leicht überfordert, was viel an der Schwerhörigkeit der alten Dame liegt. Diese nimmt auch Worte, wie Drecksack in den Mund, wenn sie über ihren Ex spricht. Auch das und ihre ganze Story ist sehr lustig.
      Die anderen beiden Detektive gehen den Fall, in denen auch die Ungeheuer eine Rolle spielen, nach.
      Und dieser kommt schon schnell recht komisch daher.
      Leider wird dieser Fall ab dem zweiten Drittel der Folge immer verrückter.
      Und das ist schon wieder sehr übertrieben.
      Da gab es zuletzt doch einige schwache Folgen.
      Aufgrund des super ersten Drittels ist die Folge 195 aber schon besser zu bewerten.
      Ohne Mrs. Flagstaff hätte es aber deutlich schlechter kommen müssen.

      Für die Folge gibt es 6 Punkte.

      Akita Takeo schrieb:

      Bevor ich mit Hunter weiter mache, höre ich nun erstmal die Neufassung der "Schwarzen Katze".
      Bisher gefällt sie mir nicht so sehr.


      Rezi seit gestern auf hoernews.de
      Mir auch nicht so sonderlich. Ein echter Mehrwert bietet sie mir nicht. Ganz im Gegenteil, die Sprecher, die ja allesamt alt klingen, passen zu dieser klassischen Geschichte gar nicht mehr...
      ...das wirkt mir alles zu aufgezwungen... :wacko:
      Besucht meine Homepageprojekte:
      hoernews.de
      kurtz-check.de

      Detlef schrieb:

      Zitat von Akita Takeo: „Bevor ich mit Hunter weiter mache, höre ich nun erstmal die Neufassung der &quot;Schwarzen Katze&quot;.
      Bisher gefällt sie mir nicht so sehr.“

      Rezi seit gestern auf <a href="http://www.hoernews.de" class="externalURL" rel="nofollow" target="_blank">hoernews.de</a>
      Mir auch nicht so sonderlich. Ein echter Mehrwert bietet sie…


      Naja!
      Zu alt finde ich nicht.
      Ganz im Gegenteil.
      Ich finde das die drei ??? Sprecher Stimmen künstlich verjüngt wurden.
      Das hört man oft.
      Und das finde ich wirklich schlecht. Hört sich dann auch sehr abgelesen an. Und das ist in der Serie nicht so.
      Warum nicht normal einsprechen? Und etwas modinisieren.
      Hat man absolut verpasst.
      Sonst wurde die Folge arg in die Länge gezogen. Das aber nicht immer gut.
      Da hatte ich sehr viel Besseres erwartet.
      Und ich will hier nicht mit dem Original vergleichen.
      Das werde ich im Battle.
      Und auch Positives gibt es.

      Die Punkte für die Folge auch später.
      Mir erschließt es sich einfach nicht warum ausgerechnet die schwarze Katze eine Art Remake erhalten hat. Für mich einer der langweiligsten Folgen der guten Klassiker. Und so wie ich hier die Meinungen lese, sehen das einige andere auch so. Für mich wurde hier mal wieder eine Chance verschenkt etwas wesentlich interessanteres zu bringen. Spontan fällt mir hier der schreiende Wecker ein, der in seiner damaligen Fassung doch einige Lücken hat und die Rätsel nicht alle endgültig gelöst wurden. Aber Europa hat da seinen eigenen Kopf, eine Umfrage dazu hätte ich mal geil gefunden.
      Man muss die Menschen nehmen wie sie sind,
      es gibt ja keine anderen. ;)
      Mir erschließt es sich einfach nicht warum ausgerechnet die schwarze Katze eine Art Remake erhalten hat. Für mich einer der langweiligsten Folgen der guten Klassiker. Und so wie ich hier die Meinungen lese, sehen das einige andere auch so. Für mich wurde hier mal wieder eine Chance verschenkt etwas wesentlich interessanteres zu bringen. Spontan fällt mir hier der schreiende Wecker ein, der in seiner damaligen Fassung doch einige Lücken hat und die Rätsel nicht alle endgültig gelöst wurden. Aber Europa hat da seinen eigenen Kopf, eine Umfrage dazu hätte ich mal geil gefunden.


      Das stimmt so nicht ganz. Der seltsame Wecker gibt es bereits in einer Art Remake und zwar als Livehörspiel. Vielleicht wollte man deshalb keine dritte Version der Geschichte auflegen #nachdenk#

      Es hat wahrscheinlich jeder einen anderen Klassiker, den er besonders gern hat und den er gerne als Remake gehört hätte. Andererseits ist es gerade bei den Lieblingen extrem schwierig mit einem Remake zu punkten. Ich selbst mag Phantomsee, Mumie, Karpatenhund oder Gespensterschloss am liebsten. In meiner Sympathieskala liegen für mich Der seltsame Wecker oder schwarze Katze gleich auf.
      Einerseits ist es schade, dass es für meine Lieblinge keine Remakes gibt, andererseits ist es gut, weil kein Remake könnte an die Klasse des Originals heran reichen. Vielleicht wenn man alles vom Kinderkrimi in einen Erwachsenenthriller aufpäppeln würde?!

      Wie schon mehrfach geschrieben, hätte ich mir diese Plantariumsgeschichten auf DVD und mit einem Mehrkanalton für die Heimkinoanlage gewünscht. Auf CD und ohne Sound interessieren Sie mich eigentlich alleine aus diesem Grund gar nicht.
      Okay, das Livehörspiel kenne ich nicht und naja Live-Hörspiele sind jetzt auch nicht gerade meine Favoriten.
      Aber ich gebe Dir recht das natürlich jeder ein anderes Lieblingshörspiel aus der Klassikerzeit hat aber trotzdem bin ich der Meinung hier -hätte man hier Fans abstimmen lassen-, wäre niemals die schwarze Katze gewählt worden.
      Und der seltsame Wecker war jetzt auch nur auf die Schnelle ein Beispiel für meinen persönlichen Wunsch ^^ Leichter wäre mir eingefallen welche Hörspiele ich nicht als Remake hätte haben wollen, da gehört die schwarze Katze auf jeden Fall dazu.
      Man muss die Menschen nehmen wie sie sind,
      es gibt ja keine anderen. ;)
      Abstimmung hätte mir ebenfalls besser gefallen ebenso wie ein anderes Hörspiel als die schwarze Katze #jaja# Aber vielleicht hat man sich für die Katze entschieden, weil diese im Planetarium soundtechnisch die beste Figur machen kann?! Aber dann denke ich mir wieder wäre das Gespensterschloss wohl die bessere Wahl gewesen, denn in einem Schloss kann man schöne Effekte machen #gruebel#
    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...