DIE DREI ??? (eine Hörspielserie von EUROPA) ...

      "Das silberne Amulett" war schon schwach. Das "Tuch der Toten": Da fehlten mir die Worte. Grausam.
      Doch dazwischen immer wieder sehr gute Folgen mit großem Unterhaltungswert.
      Nun aber wieder eine starke Beule ins Negative.

      Folge 183 und der letzte Song

      Der Beginn und die erste Hälfte ist ja noch ganz gut gelungen. Auch wenn der Gesang von Lenny aka Peter Kirchberger echt unglaublich ist. Schlecht!
      Aber nach dem Verschwinden nimmt das Chaos seinen Lauf.
      Der Story und dem Wirrwarr zu folgen ist mir sehr schwer gefallen.
      Dann wird wieder wild konstruiert. Erst als man einen Vorfall mit Justus kurzzeitigen Verschwinden Cotta darbringt, später in der Zentrale und dann noch zum Schluss.

      Mit der müden und absolut wirren Folge kann ich nichts anfangen.
      Hat mir keinen Spaß gemacht.
      Schade.
      Sehr enttäuschend.

      Ich ringe mich aber noch zu 2 von 10 möglichen Punkten durch!

      DIE DREI ??? (eine Hörspielserie von EUROPA) ...

      Akita Takeo schrieb:



      Der Beginn und die erste Hälfte ist ja noch ganz gut gelungen. Auch wenn der Gesang von Lenny aka Peter Kirchberger echt unglaublich ist. Schlecht!


      Das lag meiner Meinung nach nicht an Peter Kirchberger, denn der ist ein genialer Rock-and-Roller. Das Problem ist der deutsche Text, das funktioniert eben hier nicht und klingt daher nur lächerlich.
      Hätte man Mut gehabt und Lenny Englisch singen lassen wäre es garantiert besser gewesen.
      Der Tag der Abrechnung und Thomas Nero Wolf in der neuen Talker-Lounge-Folge 111
      Nach der schwachen Folge 183 nochmal die Folge 174 "Tuch der Toten" angehört.

      Diesmal konnte ich der Folge gut folgen.
      Die ersten Minuten fand ich auch wieder ganz gut. Danach gefällt mir der Verlauf der Folge nicht mehr.
      Verbrecher die solch einen Aufwand machen, um ein Ding zu drehen, ist einfach verrückt. Der Star der Folge ist der Hund.
      Immerhin konnte ich der Folge nun gut folgen.

      Daher gebe ich nun doch 1 Punkt für die Folge.
      Signale aus dem Jenseits

      Die neueste Folge der drei ??? fand ich mittelmäßig. Das positive an der Geschichte ist, dass es zwei alte Bekannte gibt - aber die Auflösung ist dann ziemlich konfus geraten. Es gibt etliche Logiklöcher. Nach so vielen Jahren hätte ich ein ausgeklügeltes Finale der Trilogie erwartet, und dann kommt so eine dünne und löchrige Story daher. Der neue Erzähler Axel Mielberg gefällt mir
      sehr gut.


      und das silberne Amulett


      Der Fall hat mir ganz gut gefallen. Die Geschichte bietet mal wieder eine neue Rätsel-Art, möglicherweise hat sich der Autor Marco Sonnleitner durch die Sendung "Dings vom Dach" inspierieren lassen. Da gibt es auch eine Raterunde, bei der die verbalen Hinweise durch insgesamt drei Gegenstände, die eine Assoziation mit dem gesuchten Ding haben, ersetzt. So gibt es hier mal kein klassisches Rätsel als Text auf Papier sondern eine Centmünze, ein Amulett und ein Parkticket. Mir hat es gut gefallen, was daraus gemacht wurde. Die Sprecherleistungen sind überwiegend sehr gut, der eine oder andere Gastsprecher war mittelmäßig. Der neue Erzähler Axel Mielberg ist klasse. Eine der besseren Hörspielfolgen nach einer Vorlage von Marco Sonnleitner.

      Das kalte Auge

      Hat schon einer von Euch "das kalte Auge" gehört?

      Mir hat die Folge nicht gefallen, fand sie ziemlich langweilig. Irgendwie passiert kaum was und das wenige wird dann auch noch auf zwei CDs gestreckt. Der Indianer wirkt überhaupt nicht bedrohlich und der Fall selber ist auch nicht interessant und sehr schnell zu durchschauen.

      Allerdings war es nett, dass Andreas von der Meden als Skinny zu hören war.

      Trotzdem bleibt das die schwächste Folge von den drei Planetariums-Folgen.

      121 - Spur ins Nichts

      Eine wirklich tolle Folge mit ordentlich Spannung. Teile der Auflösung fand ich zwar etwas weit hergeholt, aber an sich eine super Geschichte zum Wiederhören.

      8/10 Punkten
      Dominik

      Was du nicht kennst, das, meinst du, soll nicht gel­ten?
      Du meinst, daß Phan­ta­sie nicht wirk­lich sei?
      Aus ihr allein erwach­sen künft’ge Wel­ten:
      In dem, was wir erschaf­fen, sind wir frei.
      Die drei ??? Folge 182 - Im Haus des Henkers

      Ich bin schon viele Folgen hinterher. Gestern und heute mal wieder eine Folge angehört. Die Vorlage stammt von Marco Sonnleitner. Umgesetzt wurde diese schriftliche vorlage, wie immer von Heikedine Körting und Andre' Minninger.

      Es gibt in diesm Abenteuer eine ganze Reihe von Sprechern. Neben den bekannten Cast, u.a. Dagmar Berghoff, Enie van de Meiklokjes , die beide schon heufiger in der Serie zu hören waren. Aber auch Wolf Frass oder Rüdiger Schulzki. Als Sitekick von Inspektor Cotta, alias Holger Mahlich, agiert Andre Minninger wieder einmal als Godween, und gibt ein bis zwei Wörter wieder zum Besten.
      In früheren Folgen, hätte man die Hälfte der Sprecher überhaupt nicht im Booklet aufgeführt.
      Das Cover finde ich nicht besonders gelungen. Passt zwar zur Story. Aber das Ganze sagt mir nicht wirklich zu.
      Das Wichtigste ist aber nun einmal der Inhalt.
      Ich möchte daher die Folge in drei Blöcke aufteilen.
      Der erste Block beginnt sehr interessant und mit etwas bisher nicht da gewesenen in der Serie. Sind die drei überhaupt schon einmal Stadtbus gefahren?
      Jedenfalls sehr gelungen. Danach begeben sich die drei auf Indiziensuche. Bei den Opfern und der Familie der vermeintlichen Täter. Dabei gibt es auch fast ein wiedersehen mit einem Bekannten. Aber halt nur fast. Mit seiner Mutter und Schwester.
      Auch die Gespräche bei Inspektor Cotta, bei dem sie vorerst auf Granit beißen sind gut gelungen.
      Nur schade, das das Lose ziehen zwischen den dreien nicht dargestellt wurde. Wie Peter sich freut hätte ich sehr gerne angehört.
      Für diesen ersten Teil gebe ich sehr gerne 9 Punkte.
      Der zweite Teil beginnt mit dem ersten Auftritt auf dem Rummel im Ort.
      In der Geisterbahn und im Spiegelkabinett gibt es wirklich interessante und gelungene Gespräche. Mit einer ganzen Menge Humor.
      Und Peter in der Geisterbahn. Was für eine Frage: Gelungen!
      Für diesen zweiten Teil gebe ich erneut 9 Punkte.
      Wirklich sehr gut.
      Im dritten Teil, der langen Endsequenz und der Auflösung zum Schluss wird es etwas unübersichtlich. Dann wirkt es von Justus, wie öfters in der Serie, doch sehr konstruiert.
      Für diesen dritten Teil kann ich nur 3 Punkte geben.

      Fazit: Eine tolle Folge mit größeren Schwächen zum Schluss, aber einem starken ersten und zweiten Drittel.
      Daher gebe ich nach 9+9+3=21 geteilt durch 3 = 7 Punkte für die Folge!

      Wesley schrieb:

      Hat schon einer von Euch "das kalte Auge" gehört?

      Mir hat die Folge nicht gefallen, fand sie ziemlich langweilig. Irgendwie passiert kaum was und das wenige wird dann auch noch auf zwei CDs gestreckt. Der Indianer wirkt überhaupt nicht bedrohlich und der Fall selber ist auch nicht interessant und sehr schnell zu durchschauen.

      Allerdings war es nett, dass Andreas von der Meden als Skinny zu hören war.

      Trotzdem bleibt das die schwächste Folge von den drei Planetariums-Folgen.



      Da ich alles von den drei ??? vorbestelle, direkt am Erscheinungstag gehört, aber war auch für mich nichts besonderes, zeitweise sogar langweilig. Wird nicht oft in meinem Kassettenspieler landen. Muss aber sagen, dass keine der Planetariumsfolgen mich wirklich abholen konnte.

      Akita Takeo schrieb:

      Dann wirkt es von Justus, wie öfters in der Serie, doch sehr konstruiert.


      Ich finde das geht in dieser Folge eigentlich noch, da hatten wir doch schon deutlich Schlimmeres bei den Auflösungen. Aber sonst stimme ich deiner Bewertung voll zu. Für mich eine sehr gute Folge.

      MuckMuck schrieb:

      Muss aber sagen, dass keine der Planetariumsfolgen mich wirklich abholen konnte.


      Die erste fand ich super und die zweite auch auch noch ganz gut. Nur diese halt nicht :sleeping:
      Ich finde das geht in dieser Folge eigentlich noch, da hatten wir doch schon deutlich Schlimmeres bei den Auflösungen. Aber sonst stimme ich deiner…[/quote]

      Das stimmt. Das gab es schon viel schlimmer. Finde es aber nie gut. Erst geht die Handlung voran. Dann das Finale, mit plötzlichen Auflösungen und Zusammenhängen. Und das viel konstruiertes.
      Aber es gibt ja zum Glück auch viele tolle Folgen.

      078 - Das leere Grab

      An sich eine ganz gute Folge, die durch einen jerwirrten Vustus getragen wird. Die Sprecher sind allesamt gut, die Tatsache, dass Peter und Bob fast gar nicht vorkommen, leider etwas doof. Ansonsten, eine 3-, keine schlechte Folge, aber auch keine der besten.

      6/10 Punkten
      Dominik

      Was du nicht kennst, das, meinst du, soll nicht gel­ten?
      Du meinst, daß Phan­ta­sie nicht wirk­lich sei?
      Aus ihr allein erwach­sen künft’ge Wel­ten:
      In dem, was wir erschaf­fen, sind wir frei.
      Ich habe die neuste Planetariums Folge im Mannheim gehört und hab zwei Eindrücke mitgenommen, zum einen ist die Folge mit über 100 Minuten deutlich zu lang. Kein Scherz, da sind etliche Leute eingeschlafen. Zum anderen, seitdem ich die Folge dort gehört habe, habe ich noch mehr den Eindruck gewonnen das man die drei ??? Soundtechnisch wirklich langsam mal in die Gegenwart bringen sollte. Wenn dann ständig Melodien auftauchen die man z.B von Hui Buh oder anderen Europa-Serien kennt dann wird es nicht nostalgisch sondern langsam eher etwas lächerlich. Als sie seinerzeit die neue Titelmelodie von Stil haben machen lassen da hätten sie auch die komplette Atmosphäre überarbeiten sollen.
      Langeweile ist der Zeitvertreib der Dummen. (Erhard Blanck)

      Haha echt?- Heute sind viele Leute überfordert und schon leicht schummriges Licht sorgt dafür das viele wegpennen.
      Muss nichts mit der Qualität der drei ??? zu tun haben, wobei ich 100 min. auch zu lang finde. Vor einiger traf ich einen Bekannten und wir wollten via Beamer einen Film anschauen - mußte aber den Beamer noch noch ein wenig regulieren (Einstellungen usw.) als ich nach 5min. fertig war - schnarchte der Bekannte auf der Couch - war völlig weg :D . Das scheint momentan ein Massenphänomen zu sein.
    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...