LADY BEDFORT (eine Hörspielserie des HÖRPLANET) ...

      Keuchhusten schrieb:

      "Dreamland in Flammen"?

      Anscheinend bringt die Matrix (Gibt es die überhaupt noch?) nicht mehr genug Aufmerksamkeit.

      Na denn man tau. Ich hol mir schon mal Popcorn.


      Ich glaube ich kenne die Handlung: Auf dem Hörplanten lebt die Sekte "Dreamland", die sich immer fanatisch um eine Birke sammelt. Von außenstehenden auch "Birker" genannt geschieht eines Tages das Unglaubliche...

      Na... Na... der Rest ist ein Geheimnis... 8o :thumbsup:
      Gönn es ihm doch. Natürlich ist es für seine auserwählten Zielen nervig, aber das Ganze hat das Niveau von "XY stinkt!", wie man es aus dem Kindergarten und der Grundschule kennt. Das sollte man einfach nicht ernst nehmen und sich entweder über das absurd niedrige Niveau amüsieren oder einfach drüber stehen.

      Ich persönlich habe zwar nach dem Rettungskreuzer und der einen Hörspielgurke nichts mehr vom Planeten gehört ... Miss Marpel und Wallace interessieren mich halt nicht ... aber sowohl Planet als auch der Schädel haben mich immer unterhalten. Seien es die Bettelmails, die Krankheits-Home-Story, die "Ihr habt alle kein Herz!"-Forenschließung, die "Lady Bedfort ist ja sooo viel wert?"-Verkaufsgeschichte, aus der dann überraschenderweise doch nichts wurde ... .

      Rohling und Eickhorst sind einfach die unfreiwillige Comedy-Truppe der Szene. Aus der Story könnte man mal eine Hörspielserie machen. :D

      Insofern hoffe ich noch auf viele weitere Bedford-Folgen.
      Zugegeben, die letzten Aktionen haben sich etwas totgelaufen, aber vielleicht kommt ja doch noch eine etwas kreativere Aktion.

      Das mit dem Hörbuch ist doch ein recht vielversprechender Ansatz. Jetzt verarbeiter er es schon in einem kommerziellen Produkt.

      Wobei das auch problematisch sein kann. Damit er die Aufmerksamkeit bekommt, müssten es die entsprechenden Leute auch kaufen. Und ehrlich gesagt ... ich glaube nicht, dass das passieren wird. Da müsste er schon mit sehr großzügigen Hörproben arbeiten, damit seine Aktion überhaupt bekannt wird. Es gab ja dieses Problem schon mit der Matrix. Was hilft es "live" auf Sendung zu gehen, wenn anscheinend die gewünschten Zuschauer nicht einschalten?

      Da könnte man auch ein lustiges Forenspielchen draus machen. "Hilf dem Osnabrücker Duo beim Auffallen! Deine Idee für Greenskull!"

      Beispielsweise: Rohling tanzt im Lady Bedford-Merchandising-Feinripp-Schlüpfer am Osnabrücker Güterbahnhof. Diesmal aber bitte auf YouTube, damit ich es auch sehen kann. Oder sie veranstalten einen Soldiaritätsmarsch "Gegen Hörspielmacher, die wir nicht leiden können und Fans, die unsere Produkte nicht kaufen wollen und sowieso kein Herz haben!". Das sollte allerdings besser im Fasching am Ossensamstag stattfinden, damit die entsprechende Mannstärke erreicht wird.

      Ach Gott, alles ist besser, als das Rohling richtige Arbeit annehmen und in der Osnabrücker Innenstadt als Mobilwurst- oder gar Mobilgurken-Brater malochen muss. :D Der Hörspielmarkt ist klein und die Szene noch kleiner. Rohling und Eickhorst haben über die Jahre so viel dazu beigetragen und sei es nur ihr ständiges Drama. Mir würden sie fehlen. :)
      Die zwei vom Hörplanet machen sich ja gerne über andere lustig. Möglicherweise war dies auch mit dem Namen für ihren Buchverlag ursprünglich mal gedacht. Er heißt Boysen. Wollte man damit einen anderen Verlag, der fast genauso heißt veräppeln? 8o (Boyens Verlag - dort erscheinen auch die Bücher von Marc Freund)

      Inzwischen veröffentlichen sie ohne Verlagsnamen bzw. als Greenskull Entertainment.

      Lady Bedfort 105 - Der Leichengarten

      „Diesmal gibt es viele Antworten auf offene Fragen, außerdem betreten zwei wichtige Charaktere die Bühne von Marbles Cove. Einer von ihnen ist ein alter Bekannter, der seit acht Jahren nicht mehr da war."


      Wer kann das sein ? :evil: Habt ihr ein verdacht. 8o


      Für belanglos sind die 2. sehr produktiv nicht schlecht oder. #daumenhoch#
      Die Produktivität ist da. Wie es mit Umsatz und Gewinn ausschaut, bleibt das Geheimnis der Labelleitung. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass man mehr Hörer als bei der Hörspiel-Serie hat. Bestenfalls ist durch die geringeren Kosten der Gewinn etwas besser.

      In den Foren ist Greenskull inhaltlich kaum noch von Belang. Dieses Forum ist das Letzte, in dem überhaupt noch über die beiden Helden aus Osnabrück diskutiert wird. Ich gehe davon aus, dass es noch stille Beobachter gibt, die auf das nächste Drama warten, aber was soll`s.

      An Foren, in denen eine nennenswerte Diskussion zu aktuellen Hörspielen verschiedener Labels stattfindet, gibt es ja nur noch zwei. Dieses hier und den Grusel.

      Ob ein Zwei-Mann-Label mit einem Ein-Serien-Programm in 50% einer Zwei-Foren-Szene von Belang ist ... die Diskussion erscheint wie um des Kaisers Bart. Und die neuen sozialen Netzwerke? Man hat 138 Abbonenten auf FB und ganze 131 Likes. Einzig und allein auf YouTube hat man wenigstens noch knapp 2300 Aufrufe für eine Hörprobe von LB 104.

      Um es kurz zu machen. Einzig und allein ihr Produkt ist noch von Belang. Ihre Personen sind belanglos, sofern sie kein Drama machen. Und dann auch nur, wenn dieses Drama einfach zu verfolgen ist. Und selbst dann findet das in eine sehr kleinen Zielgruppe statt, von der ein guter Teil dann doch kein Interesse (mehr) aufbringt. Das Publikum dürfte somit die Mannstärke einer Schulklasse haben. Sie haben also in etwa den Status von Klassenclowns.

      Letztendlich ist es für beide Seiten traurig. Für die sterbende Forenszene, als auch für die beiden. Der einzige Trost der Foristen ... wir machen das nicht beruflich. Für uns ist das ein Hobby neben unserem realen Leben. Ihr Leben ist da weitaus stärker über das Thema "Hörspiele und Hörbücher" definiert. Man könnte fast Mitleid haben und ihnen einfühlsam den Rat geben, sich nach einem neuen Tätigkeitsfeld umzusehen. Denn soweit ich deren Eigenaussage im Kopf habe, reicht es ja nicht mal für eine gescheite Altersabsicherung.

      Aber gut ... ist deren Leben. Die LB-Fans freut's, da sie neues Futter kriegen und die Drama-Fans freuen sich über die zusätzliche Unterhaltung.
      @Keuchhusten

      Wie heißt es in Amerika „New Year New Chances“ was sie auf die Beine gestellt haben lässt sich sehen.
      Wie du weiß braucht alles etwas Zeit um es vor zu produzieren um eine Pufferzone zu haben.
      Dann werden sie uns überraschen mit Sachen was wir nicht auf den Schirm hatten. :evil: #jaja#

      Jedes Format nutzt sich nach der Zeit aus man sollte es als eine kurzfristige Kampagne ansehen und dafür werden sie als Clowns bezeichnet (was sie technisch und Tricks mäßig gelernt haben was für zukünftig Arbeiten mit einfließen werden :evil: ).
      Ich kenne andere Mimosen da können die 2. in die Lehre gehen und das wortwörtlich. =O

      Ich versuche hier über Lady Bedfort zu diskutieren um eure Meinung zu erfahren ob ihr DAS erwartet habt oder kommen gesehen habt. #jaja#
      Nur Seitenhiebe was ich lesen was nichts mit Lady Bedfort zu tun hat schade :( , schade :( .

      Also Leute lasst euch nicht Abschrecken. #daumenhoch#

      Noch mehr Fakten die man erfährt was DAS Lady Bedfort Kosmos so spannend macht.

      amazon.de/gp/product/171797239X?ie=UTF8

      „Das komplette Skript von Lady Bedfort 34 („Die roten Falken“),inklusive aller Takes, die später noch der Schere zum Opfer fielen.
      Und das waren nicht wenige in der Phase ...“

      Jetzt will ich auch das komplette Hörbuch haben als Ergänzung. #schetter#
      Mir geht es nicht um das Handwerkliche bei der Kammer und ihren anderen Aktionen. Es geht mir um den Inhalt. Und der hat nun mal Kindergarten- bzw. Klassenclown-Niveau.

      Und was meine Seitenhiebe angeht - ich sehe mich da auf einem eher harmlosen Level, gemessen an deren Kampagnen.

      Dass du gerne inhaltlich über LB diskutieren willst, ist ok. Aber ... wie groß war die inhaltliche Diskussion in letzter Zeit? Das ist ja das Problem, was viele Unbeteiligten moniert haben. Die tatsächlichen Produkte traten innerhalb der Forendiskussion durch die Dramen in den Hintergrund. Jetzt ist innerhalb der Forendiskussion praktisch gar nichts mehr übrig, außer, dass Typen wie ich sich über die beiden amüsieren.

      Würden sie sich auf ihre tatsächliche Arbeit, die ja über die Foren hinausgeht, konzentrieren, wäre das belanglos, aber nach der letzten Titelankündigung, scheint man ja immer noch die Aufmerksamkeit in den Foren zu suchen.

      Aber du scheinst ja mehr über deren Arbeit zu wissen. Womit dürfen wir denn rechnen? Ein neues Produkt oder eine neue Kampagne?
      Den letzten Punkt von dir.
      Ist ein logischer Schritt und Herangehensweise.
      NEIN ich habe nichts mit Greenskull Entertainment zu tun um Gerüchte vorzubeugen.

      Keuchhusten schrieb:

      Es geht mir um den Inhalt. Und der hat nun mal Kindergarten- bzw. Klassenclown-Niveau.


      Wenn ich mir alle Inhalte zu Herzen nehmen würde dann habe ich ein großes Problem.
      Trump lässt grüßen.

      Keuchhusten schrieb:

      Seitenhiebe


      Mit dir kann man noch darüber reden und man wird nicht gleich verurteilt.
      Ich weißt ja wie du es Meinst was für mich okay ist.

      Keuchhusten schrieb:

      Dass du gerne inhaltlich über LB diskutieren willst, ist ok.


      Danke dafür. :thumbup:

      Keuchhusten schrieb:

      Aber ...


      Das ist ja das Problem weil es die Leute Abschreckt und keiner will in der Schusslinie geraten wenn man was sagt.
      Wenn du wüsstest wie viele Talker Lady Bedfort hören.

      Keuchhusten schrieb:

      Würden sie sich auf ihre tatsächliche Arbeit, die ja über die Foren hinausgeht, konzentrieren, wäre das belanglos, aber nach der letzten Titelankündigung, scheint man ja immer noch die Aufmerksamkeit in den Foren zu suchen.


      Da kann man sehen wie negative einige Wörter belegt sind und falsche Schlüsse zieht. #nachdenk#
      Wenn es „Talk in Flammen“ oder „Grusel in Flammen“ gewesen wäre hättest du auch die Gedanken gehabt. #gruebel#
    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...