LADY BEDFORT (eine Hörspielserie des HÖRPLANET) ...

      Neu

      Keuchhusten schrieb:

      "Dreamland in Flammen"?

      Anscheinend bringt die Matrix (Gibt es die überhaupt noch?) nicht mehr genug Aufmerksamkeit.

      Na denn man tau. Ich hol mir schon mal Popcorn.


      Ich glaube ich kenne die Handlung: Auf dem Hörplanten lebt die Sekte "Dreamland", die sich immer fanatisch um eine Birke sammelt. Von außenstehenden auch "Birker" genannt geschieht eines Tages das Unglaubliche...

      Na... Na... der Rest ist ein Geheimnis... 8o :thumbsup:

      Neu

      Gönn es ihm doch. Natürlich ist es für seine auserwählten Zielen nervig, aber das Ganze hat das Niveau von "XY stinkt!", wie man es aus dem Kindergarten und der Grundschule kennt. Das sollte man einfach nicht ernst nehmen und sich entweder über das absurd niedrige Niveau amüsieren oder einfach drüber stehen.

      Ich persönlich habe zwar nach dem Rettungskreuzer und der einen Hörspielgurke nichts mehr vom Planeten gehört ... Miss Marpel und Wallace interessieren mich halt nicht ... aber sowohl Planet als auch der Schädel haben mich immer unterhalten. Seien es die Bettelmails, die Krankheits-Home-Story, die "Ihr habt alle kein Herz!"-Forenschließung, die "Lady Bedfort ist ja sooo viel wert?"-Verkaufsgeschichte, aus der dann überraschenderweise doch nichts wurde ... .

      Rohling und Eickhorst sind einfach die unfreiwillige Comedy-Truppe der Szene. Aus der Story könnte man mal eine Hörspielserie machen. :D

      Insofern hoffe ich noch auf viele weitere Bedford-Folgen.

      Neu

      Zugegeben, die letzten Aktionen haben sich etwas totgelaufen, aber vielleicht kommt ja doch noch eine etwas kreativere Aktion.

      Das mit dem Hörbuch ist doch ein recht vielversprechender Ansatz. Jetzt verarbeiter er es schon in einem kommerziellen Produkt.

      Wobei das auch problematisch sein kann. Damit er die Aufmerksamkeit bekommt, müssten es die entsprechenden Leute auch kaufen. Und ehrlich gesagt ... ich glaube nicht, dass das passieren wird. Da müsste er schon mit sehr großzügigen Hörproben arbeiten, damit seine Aktion überhaupt bekannt wird. Es gab ja dieses Problem schon mit der Matrix. Was hilft es "live" auf Sendung zu gehen, wenn anscheinend die gewünschten Zuschauer nicht einschalten?

      Da könnte man auch ein lustiges Forenspielchen draus machen. "Hilf dem Osnabrücker Duo beim Auffallen! Deine Idee für Greenskull!"

      Beispielsweise: Rohling tanzt im Lady Bedford-Merchandising-Feinripp-Schlüpfer am Osnabrücker Güterbahnhof. Diesmal aber bitte auf YouTube, damit ich es auch sehen kann. Oder sie veranstalten einen Soldiaritätsmarsch "Gegen Hörspielmacher, die wir nicht leiden können und Fans, die unsere Produkte nicht kaufen wollen und sowieso kein Herz haben!". Das sollte allerdings besser im Fasching am Ossensamstag stattfinden, damit die entsprechende Mannstärke erreicht wird.

      Ach Gott, alles ist besser, als das Rohling richtige Arbeit annehmen und in der Osnabrücker Innenstadt als Mobilwurst- oder gar Mobilgurken-Brater malochen muss. :D Der Hörspielmarkt ist klein und die Szene noch kleiner. Rohling und Eickhorst haben über die Jahre so viel dazu beigetragen und sei es nur ihr ständiges Drama. Mir würden sie fehlen. :)
    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...